Pfeil rechts

ein sonniges Hallo,
ich muss mal was loswerden:

vor ca. 4 Wochen haben mein Freund und ich uns getrennt.
Es war wohl besser so und es gibt Tage wie Heute da möchte ich einfach nur weg.
Dann wieder möchte ich das Telefon nehmen und meinen Freund anrufen und ihm sagen: Du ich Liebe dich noch immer und lass uns doch nochmal versuchen.Aber ich kann und will es nicht mehr.Er hat mich zusehr verletzt.Oder umgekehrt:ich habe mich lange genug von ihm verletzen lassen.Das passt wohl besser.
Auf der anderen Seite denke ich: wenn dieser Mann mich liebt,dann könnte er doch genauso Handeln und mich anrufen.
Aber es passiert nichts!
Hier sind 2 verstockte Idioten die narzistisch ihren eigenen Weg gehen.
Es ist Frühling und ich bin sehr traurig.
Ich habe mich seitdem zurückgezogen und kann garnicht mehr unter Menschen.Es fällt mir auf jeden Fall sehr schwer mein Tagespensum zu schaffen.Ich möchte wieder Leben und weiß leider nicht wie.
Gruß
frühling

02.04.2007 17:00 • 23.01.2008 #1


6 Antworten ↓


hallo frühling,

mir geht es genauso - cih kann den Anblick Händchen haltender Paare kaum ertragen - mich zerreißt es dabei innerlich. Bin zur Zeit in Therapie, habe auch ein wenig Trost gefunden auf der Seite
Ich bin immer froh, wenn wieder ein Tag vorbei ist,werde mich mal nach einer Selbsthilfegruppe umsehen
eine Leidensgenossin

03.04.2007 08:55 • #2



Ich bin traurig

x 3


Ich habe den hier vorgeschlagenen Test zum Thema Einsamkeit gemacht. überraschenderweise ist aber dabei herausgekommen, daß ich angeblich gar nicht einsam bin. Beim Vergleich mit anderen werte ich mich nicht ab oder beurteile mich nicht schlechter, ich habe ein sehr ausgeprägtes Selbstbewußtsein. Aber dennoch bin ich sehr einsam. Das eine muß mit dem anderen nichts zu tun haben... Wie sind Eure Erfahrungen? Wer ist hier auch einsam, obwohl selbstbewußt und sich selbst sehr mögend?

15.01.2008 14:31 • #3


hey frau,
der frühling hat liebeskummer, trennungsschmerz. Das tut weh. ich glaub der frühling will jetzt gar nicht selbstbewußte Einsame suchen. Und auch nicht Testergebnisse diskutieren.

(kannst mich gerne korrigieren, Frühling, wenn ich mich irre...)

findste des nicht besser in einem eigenen Thema zu besprechen?
Schau mal da unten links ist so ein Knopp, da steht neues Thema drauf. da drückste drauf und dann schwupps geht ein neues thema auf. ist gar nicht schwer. und wir lesen es sogar. bestimmt!

hey frühling - bist ja noch´n bißchen früh dran im Januar - aber das liegt wohl am Namen...
erst mal tust du mir einfach leid. es tut weh, eine Liebe zu verlieren. Ist auch echt nicht unnormal, dass die gefühle sich nicht einfach verflüchtigen, weil man vielleicht einfach mal zur Abwechslung vernünftig entscheidet.
Das was so schön war, soll vorbei sein? Obwohl ich mir soviel Mühe gegeben habe? Obwohl ich soviel ausgehalten habe? Obwohl ich mein Herz geöffnet habe, vertraut habe, mich verschenkt? Wir halten das schönste auf der Welt in Händen und verspielen es für Nichtigkeiten?
ach Mensch. Gruschel.

Lieben heißt Vertrauen schenken. Manchmal trifft man auf Menschen, die damit nicht gut umgehen. Du bekommst dafür nichts zurück. Es ist manchmal schwer das einzusehen. Wenn ich dies noch aushalte und dies und dies...dann muss er doch einsehen, dass ich ihn liebe und dass er mich nicht verletzen darf... gehts in der Richtung?
Schau, dann sag ich dir: diese wenns zeigen an, dass es nicht um Liebe geht - denn die stellt keine konditionen, lässt sich nicht kaufen, nicht erzwingen. sie ist. oder sie ist nicht.

Mach dir keinen Kopf: alleinsein ist so kurz nach der Trennung normal. Und das Tagespensum kaum noch schaffen auch. Nimm dir Zeit. Schreibe auf, was dich bewegt. Schreib ihm Briefe von mir aus - aber wehe wenn du sie abschickst!

Ich weiß nicht - bist du noch unsicher, ob die Trennung gerechtfertigt war, oder nicht? Manches klingt danach, manches nicht.

grüße
flo

16.01.2008 00:10 • #4


Liebe Leute!

Möchte nur mal kurz anmerken, dass Frühling war, als frühling den Text geschrieben hat. Immerhin April 2007!! Und erst jetzt kommen Antworten, zudem noch eine, die überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat.

Ich werde jetzt nicht auf frühlings Traurigkeit eingehen, weil ich mal ganz stark hoffe, dass sie inzwischen den Schmerz überwunden hat nach fast 1 Jahr!

Aber floflos Ansicht, dass Liebe ist oder nicht ist, kann ich so einfach nicht sehen.
Wäre es einen eigenen Thread wert, flo?

Liebe Grüße von der Lilly, die sich immer versucht zu sagen: Der Weg ist da, wo die Angst ist!

16.01.2008 13:44 • #5


hast recht lilly - hatte ich übersehen. Das mit Liebe ist... schreib doch mal was du denkst. Ich wüsste im Moment nicht, was du dabei warum nicht stehen lassen willst?

Frau (die ich mich beharrlich weigere Kindfrau zu nennen), hatte das durch ihren Beitrag hochgeholt und ich hab das Datum nicht beachtet.
Ich meine trotzdem, Frau, dass es besser ist, wenn du eigene Themen aus dem machst, was dich beschäftigt!

flo

17.01.2008 09:28 • #6


Habe versucht nachzudenken, flo. Glaube, ich weiß, wie Du es gemeinst hast und sehe es wohl ähnlich. Vielleicht ist es mir aber auch im Moment einfach zu anstrengend darüber zu schreiben, weil ich die letzte Liebe so negativ in Erinnerung habe.

Viele Grüße von Lilly

23.01.2008 18:02 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler