Pfeil rechts

hallo, bin auf diese seite gestossen und hab mich kurzfristig entschlossen mich anzumelden..
hm..da ich sowas zum ersten mal mach tu ich mir noch ein bischen schwer..die gedanken so in schrift zu fassen wie sie gefühlt werden.
die umwelt bezeichnet mich als attrakt. mann. leb auch in einer guten partnerschaft..die eigentl.alles enthält was man als mann für wichtig empfindet.
hab oft aber das gefühl einsam zu sein..arbeite auch daran, hab soziale kontakte aber das gefühl der einsamkeit bricht mich mit der zeit..
was tun?

07.03.2011 15:22 • 21.03.2011 #1


13 Antworten ↓


Hallo Strong,
So wie Du schreibst, lebst Du in einer guten Partnerschaft, da solltest Du ja auch die Möglichkeiten haben mit Deiner Partnerin darüber zu sprechen?
Vielleicht hast Du nur gerade eine Krise?
Sprich einfach darüber, manchesmal kann das darüber sprechen auch schon helfen.

09.03.2011 18:49 • #2



Gefühlt fehlende freunde

x 3


hallo doma,
danke für deinen beitrag..hm die partnerschaft ist ok und wir redne über alles ohne einschränkungen.
nur kann sie mir nicht helfen das gefühl der einsamkeit zu überwinden.
hab freunde, steh mitten im leben, bin körperlich und geistig fit und leistungsfähig, trainier regelmäßig aber kann gegen das einsamkeitsgefühl nichts machen.
hab es schon seit meiner kindheit, mal mehrmal weniger..
viele grüße
strong

09.03.2011 19:48 • #3


Hallo.
Ich glaube, Dein Problem ist gar nicht so ungewöhnlich.
In meiner letzten Beziehung hatte ich genau dasselbe Gefühl, was schlußendlich auch zur Trennung geführt hat. Ich habe immer gedacht, daß er deswegen nicht der richtige sein kann und ihn das auch immer spüren lassen.
Aber wie gesagt, ich glaube nicht mehr, daß das gefühl so ungewöhnlich ist und vielleicht sollte man zunächst bei sich selbst nach einer Erklärung suchen.
Andererseits kann es natürlich auch wirklich so sein, daß der andere die eigene Seele nicht versteht ...

09.03.2011 23:00 • #4


hallo sandfly,
hm denk den partner den ich hab ist ein seelenpartner.....
sie versteht mich und kann mir trotzdem nicht helfen..
gerade hab ich einem freund abgesagt mit ihm wegzugehn,
trau mich abends nicht mehr in discos etc..weiss nicht was das ist..
muß dazu sagen das ich, laut aussage meiner mitmenschen, nach außen kraft und stärke etc ausstrahl,
belastet ich sehr ....und kostet kraft..
gruß strong

11.03.2011 21:17 • #5


Hallo .
Aber gerade dann ist doch eigentlich alles klar. Laß Dir helfen. Such Dir 2 oder 3 verschiedene Therapeuten aus und bleibe bei dem, der Dir am besten paßt.
Ich denke Du hast ja schon festgestellt, daß etwas ganz und gar nicht stimmt, da sollte man wirklich jemanden fragen, der sich damit auskennt.
Die stellen so lange irgendwelche Fragen, bis Du Dir Deine vielleicht selbst beantworten kannst.
Ich habe für dieses Problem nie nach Hilfe gesucht, weil ich es immer irgendwie wieder in den Griff bekommen habe, aber ich schätze, daß war nicht ganz so schlau ...

Viele Grüße,
sandfly

12.03.2011 01:06 • #6


hallo sandfly,
ach weisst du..ha bin meinem leben schon einiges mit den jungs zu tun gehabt.
hab dann die homöopathische schiene probiert und dann spirituelle linie.
irgendwie ist man dann mit der zeit ausgebrannt was hilfe anbelangt....darf ich fragen was dein problem genau war und wie du dich damit arrangiert hast?
viele grüße

12.03.2011 18:02 • #7


Hallo,
naja, dieses Einsamkeitsgefühl war das eigentliche Problem. Ich bin eigentlich ziemlich selbstbewußt, beruflich alles bestens, Freunde hab ich, denke, bin auch ganz beliebt, Familie alles gut, damals noch in fester, intakter Partnerschaft. Und trotzdem fühlte ich mich unverstanden von allen, einsam unter Menschen. Irgendwann wurde dann auch mal eine fette Depression daraus. Mehrere Tage nicht aus dem Bett rausgekommen, blos nicht auf die Straße gehen, vielleicht mal versucht, darüber zu reden, aber auch nicht ernsthaft.
Wieso das wieder besser wurde, weiß ich auch nicht. Mußte ja zur Arbeit und mich auch um den Hund kümmern.
Und auch heute noch kommt das in weniger schlimmen Ausprägungen wieder hoch. Wenn man Single ist, neigt man wohl dazu, alles auf einen fehlenden Partner zu schieben, aber ich glaube, daß es wohl eher ein persönliches Problem ist. Und so, versuche ich, mich zu verhalten wie dir die Psychologen das so raten, wenn so etwas anfängt. Tu was für Dich selbst, geh aus, sprich mit Leuten, gib was von Dir preis, mach Sport usw. Bisher klappt es, aber eigentlich würde ich doch gern mal professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Nu is auch noch der Hund gestorben ....
Na mal sehen. Und bei Dir ?
LG,
sandfly

14.03.2011 23:56 • #8


hallo sandfly,
hm das mit deinem hund kann ich mitfühlen...unangenehm wenn man jemanden verliert der einem ans herz gewachsen ist..
haben selber vor 3 jahren einen 13 jährigen cattledog einschläfern müssen..
hab jetzt seit nem halben jahr wieder einen jungen belg. schäfer h.
was war es für einer?

darf ich fragen wie alt du bist?

ja die psychologen..sie können einem eigntl nur helfen den weg zu finden, gehen muß man ihn allein..
denk das größte problem für unsere angste und unstimmigkeiten sind die affenn im kopf..
das sind die gedanken und die machen it usn was sie wollen.
dies zu zähmen das ist die lebensaufgabe..
sich nicht von den eigenen gedanken kaputt denken lassen.
hm sehen wie die welt tatsächlihc ist und nicht wie wir sie empfinden und unsere eigenen wahrheiten zusammenspinnen..

viele grüße
strong

viele grüße

17.03.2011 22:39 • #9


Hallo Strong,
Du schreibst von einer glücklichen Beziehung, von Freunden und Deiner positiven Ausstrahlung allgemein auf Menschen. Alles soweit im grünen Bereich, dennoch fühlst Du eine Einsamkeit.
Hast Du mal darüber nach gedacht ob Du an einer Depression erkrankt sein könntest? Eine Depression kommt schleichend, oft wird sie erst Jahre später diagnostiziert. Viele Menschen haben Depressionen ohne das selber zu merken, bzw. wahr zu nehmen "etwas stimmt nicht".
Was könnte Dich denn von diesem Gefühl der Einsamkeit befreien? Andere Freunde, ein ganz neues Hobby, ein ganz anderer Beruf oder was auch immer? Fehlen Dir vielleicht einfach "nur" ernsthaftere, tiefsinnigere Gespräche?

18.03.2011 09:47 • #10


guten abend söckchen,

hm freunde (bekannte) hab ich eigentlich von jedweder colour..
denk tiefsinnige gespräche, das kommt bischen zu kurz,,eigentl nur mit meiner partnerin.
beruf, da bin ich auch nicht gebunden hab schon ziemlich viel gemacht..acuh mit erfolg.
weiss nicht was es ist, aber das gefühl kann einen auffressen..
bin seit ein paar jahren geschieden und meine kinder 10 und 16 leben bei ihrer mutter..
es funktioniert ganz gut..meine partnerin und die mutter meiner kinder reden sogar fst freundschaftlo miteinander..nur meine kinder, ..wär schön wenn sie bei mir leben könnten..denk das ist auch ein schmerz...
viele grüße
strong

18.03.2011 21:57 • #11


Guten Abend, Strong!

Mir kam die Frage spontan in den Sinn:

Was ist an Deiner gefühlten Einsamkeit schlimm für Dich?
Was fehlt Dir, was müßte von außen oder innen dazu kommen?

LG, Mondin

18.03.2011 22:23 • #12


Hallo Strong,
ich bin fast Mitte 30. Der Vergleich mit den Äffchen ist ganz passend. aber, daß was söckchen über die akute Depression gesagt hat, ist auch nicht ganz von der Hand zu weisen ...
Ein neues Hobby kann ja nicht immer die Lösung sein, aber viel Sport hilft schon viel )
Und wie bei mir in den letzten Tagen geschehen: ein Kurzurlaub kann Wunder bewirken. 5 Tage Komplettprogramm fühlen sich an wie 3 Wochen Erholung. Nicht, daß danach alles besser ist, aber es fühlt sich an, als hätte ich mir so richtig was gegönnt

VG, sandfly

21.03.2011 16:20 • #13


guten abend mondin,
hab das gefühl als ob ich das leben versäum..wie eine blüte die strahlt und von niemandem gesehn wird..und verwelkt...
aber weiss wie es ist im mittelpunkt zu stehn..das ist auch net wirklich schön..
warauchg als türsteher auch ein paar mal im einsatz..und kenn die szene disco, nachtclub etc.weiss wie das weibliche klientel einen versucht zu verführen..kenn das alles..
ist jetzt aber schon über 5 jahre her..und seitdem hab ich eine feste partnerin..die ich liebe..un die mir viel spiritualität beigebravht hat..
und ich komm nicht mehr alleine weg und irgendwie zieht mich das alte leben manchmal an.aber ich weiss es ist nicht gut für mich..
wünsch mir enfach manchmal neue freunde aber die sind nicht so einfach zu zaubern..keine bekannte sondern ein paar gute bodenständige freunde..mit dene man mehr reden kann als nur was machen die geschäfte oder autos oder frauen..
so..genug geschrieben..
lg.strong

21.03.2011 22:04 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler