Pfeil rechts
33

Sanchezinha
Guten Abend meine Lieben,

ich habe ein wahnsinniges Problem mit dem Einsam sein. Ich weiss das es wohl die Einsamkeit ist, da ich nicht wirklich oft alleine bin und viele auch enge soziale Kontakte habe.

Kurz zu meiner Person: Ich bin 28 Jahre jung und eigentlich sehr lebensfroh, hab einen tollen, stressfreien Job, (Heilerziehungspflegerin) den ich sehr gern ausübe, da ich zwischenmenschlichen Kontakt sehr wichtig finde und das auch brauche. Ich bin relativ beliebt im Geschäft und habe auch viele Freunde/ Bekannte. Viele Menschen kommen zu mir und erzählen mir ihre Sorgen, ich höre gerne zu und gebe anderen Ratschläge oder höre einfach nur zu. Ich bin der Meinung eine gute Menschenkenntnis zu haben und bin in der Lage Probleme objektiv zu betrachten und niemand zu verurteilen, egal warum. Ich besitze eine sehr hohe emotionale Intelligenz. Ich muss gestehen das ich ein wahnsinnig ungeduldiger Mensch bin... Was alles nicht einfacher macht. Ich rege mich wahnsinnig schnell auf (z.B. beim Auto faren) und stresse mich somit selber wahnsinnig. Ich bin zudem ein sehr emotionaler Mensch und kann bei Dingen die mich selbst betreffen nicht immer rational denken, hier nehme ich verscheidene Aussagen, optimierungsvorschläge oft persönlich und bin nicht in der Lage dies rational zu werten ioder auch einfach mal stehen zu lassen.

Nun zu meinem Problem: Ich bin Single, möchte aber eigentlich auch nicht unbedingt eine feste Beziehung. Ich habe das Gefühl einsam zu sein, mir fehlt jemand an den ich mich anlehnen kann, meine ich zumindest. Ich habe viele Freunde die immer für mich da sind, kann oder will aber mit ihnen nicht darüber reden. In letzter Zeit kommt es vor das ich im Bett liege und einfach weine, warum weiss ich selbst nicht, ich denke es kommt aus der Einsamkeit heraus. Ich denke das es mir einfach fehlt verliebt zu sein und das glücklich.
Des Öfteren plagen mich in letzter Zeit negative Gedanken, vorallem vor dem Schlafen, diese bringenm mich um den Schlaf. Wenn ich dann aufwache ist dieses traurige, einsame Gefühl sofort wieder da. Ich kann es kaum beschreiben, es sitzt wirklcih tief... Ich habe mir schon überlegt zum Psychiater zu gehen, mich schreckt die Wartezeit ab und ich habe Bedenken dass ich dann da sitze und nicht weiss wie ich ihm das Ganze erklären soll...

Ich denke das ich dass allein sein lernen muss, oder einfacher gesagt die Zeit mit mir allein zu geniessen... Ich weissnicht was ich noch machen soll damit dieses dumpfe Gefühl verschwindet und ich endlich wieder glücklich bin.

Danke.

07.06.2017 20:38 • 17.07.2017 #1


23 Antworten ↓


BellaM85
Hey!
Ich hab mir deinen Text durchgelesen und verstehe dein Problem
Du hast viele Kontakte möchtest eigentlich keinen festen Freund wünschst dir jedoch auch zweisamkeit dann gibt es nur 3 Möglichkeiten
1. Bleib Single und versuche wie du auch schon beschrieben hast dir dein Single leben erstmal schön zu gestalten
2. Such dir einen für Freundschaft +. Da kannst du auch mal mit kuscheln etc aber bist trotzdem Single und behälst weiterhin all deine Freiheiten und 3. Such dir einfach einen Partner
Wenn du zu einem Psychiater gehst wird er sich wahrscheinlich mit Medikamenten unterstützen aber viel kann er ja auch nicht an deiner Situation ändern. Vielleicht wäre da ein Therapeut besser für geeignet der redet wenigstens mit dir über diese Dinge im ausführlichen Sinne
Aber du bist doch eine kluge Frau überleg einfach mal selbst was dir wichtig ist und dann wirst du schon die richtige Entscheidung für dich treffen!
Du bist noch jung du machst das schon genieße dein Leben

Viel Glück und LG

07.06.2017 23:16 • #2



Einsamkeit trotz vieler sozialer Kontakte

x 3


7devils
Liebe Sanchezinha,
Ich kenne dein Gefühl sehr gut. Ich habe mich in deinen Worten wiederfinden können und habe eine ähnliche Situation. Ich habe allerdings einen wunderbaren Freund, der mich liebt und den ich liebe. Trotzdem habe ich das Gefühl der Einsamkeit oft, spreche selten offen. Darum möchte ich dir unbedingt raten:
Bitte setz nicht alles auf einen Partner. Wenn du unglpcklich bist, dann ist das doch ein Gefühl in dir, das mit dir zu tun hat. Ich glaube, dass du dieses Gefühl bewältigen kannst, single oder nicht. Vielleicht liege ich total falsch, weil ich das zu subbektiv sehe und da ähnlich wie du selten objektiv bleibe, aber ich glaube einfach nicht, dass ein Partner die Lösung ist. Er/Sie kann dich bestimmt unterstützen, aber DEIN Problem solltest DU auch lösen.
Wenn du magst, können wir da gern mal direkt per Nachricht drüber reden.
Erstmal wünsche ich Dir alles Gute, Schlaf und positive Gedanken.

Liebe und Grüße,
7d

08.06.2017 19:04 • #3


Zitat von Sanchezinha:
Ich habe viele Freunde die immer für mich da sind, kann oder will aber nicht mit ihnen darüber reden.

Warum?

08.06.2017 21:55 • #4


Rockinger
Hm, also eine hohe emotionale Intelligenz möchte ich dir nicht abkaufen, wenn ich mir Deinen Post so anschaue... Ich möchte dich auch ungern nach nur einem Post einordnen, aber mir kommst du wie ein Abziehbild der hippen, urbanen, alles unter Kontrolle habenden Powerfrau vor, die so sehr versucht zu sein wie alle anderen, das sie nicht weiß wer sie selber ist. Ich denke dir fehlt nicht das glücklich verliebt sein, sondern das glücklich sein an sich. Oder?

08.06.2017 22:18 • x 1 #5


Mittnacht
Liebe Sanchezinha,

ich kann mich in deinen Worten recht gut wiederfinden, da sie meine eigene Situation beschreiben könnten. Ich bin ebenfalls offen und lustig und empathisch und halte mich für einen recht angenehmen Typus Mensch. Ich habe viele Freunde, eine tolle - wenn auch teils stressige - Arbeitsstelle mit den besten Kollegen der Welt, arbeite mit Menschen und bin daher immer eingebunden in ein gutes Sozialgefüge, in dem ich mich wohl fühle. Dennoch fühle ich mich irgendwie einsam. An manchen Tagen zieht mich dieses Gefühl so runter, dass ich an kaum etwas anderes denken kann. Daher befasse ich mich natürlich auch relativ viel damit und mir ist etwas aufgefallen.

Im Grunde bin ich nicht wirklich einsam. Nicht im klassischen Sinne, denn ich habe viele Menschen um mich herum, mit denen ich reden kann und die immer für mich da sind. Wenn ich das Bedürfnis nach körperlicher Nähe habe, kann ich mir auch ziemlich problemlos einen Mann ins Bett holen. Ich kann alles haben, was ich will, doch eines habe ich nicht: Liebe. Natürlich lieben mich meine Freunde und ich liebe sie, genau wie meine Familie, die allerdings wirklich sehr weit von mir entfernt lebt. Aber es gibt keinen Mann, der sein Leben mit mir teilen möchte. Und ich denke, daher rührt mein Gefühl von Einsamkeit. Es ist geboren aus der Angst, dieses Gefühl nicht mehr erleben zu dürfen. Geboren aus der Furcht, alle Menschen, die mich umgeben, glücklich an mir vorbei in die Zukunft laufen zu sehen - Hand in Hand mit ihren Partnern. Ich befürchte, ich könnte zurückbleiben und irgendwann angeknabbert von meinen Katzen in meiner Wohnung gefunden werden.

Das klingt alles sehr melodramatisch, aber wie soll ich es anders beschreiben? Vielleicht ist es bei dir ähnlich? Du möchtest dich nicht fest binden, aber die Sehnsucht nach Liebe und Nähe hast du dennoch. Das ist ein unbefriedigtes Bedürfnis und dazu noch ein sehr starkes, was mit Sicherheit das starke Gefühl der Einsamkeit auslösen kann. Bisher habe ich noch nicht herausgefunden, was ich großartig dagegen tun kann, aber ich versuche mich liebevoll um mich zu kümmern. Wenn mich schon niemand sonst liebt, dann liebe ich mich eben selbst.

Liebe Grüße,
Mitti

09.06.2017 09:51 • x 1 #6


BellaM85
Also es ist immer wieder kurios wenn Leute hier ihre Probleme oä Posten, man antwortet und dann kommt nichts mehr zurück obwohl die besagten Personen teils sogar noch online sind! Dann kann das "Problem" ja auch nicht groß genug sein!
Ich werde demnächst gar keinem "neuen Mitglied" mehr auf Fragen antworten da halte ich mich lieber an die die schon länger hier vertreten sind da bekommt man wenigstens antworten!
Verarschen kann ich michnämlich auch gut allein!

LG

09.06.2017 13:12 • x 3 #7


Zitat von BellaM85:
Also es ist immer wieder kurios wenn Leute hier ihre Probleme oä Posten, man antwortet und dann kommt nichts mehr zurück obwohl die besagten Personen teils sogar noch online sind! Dann kann das "Problem" ja auch nicht groß genug sein!
Ich werde demnächst gar keinem "neuen Mitglied" mehr auf Fragen antworten da halte ich mich lieber an die die schon länger hier vertreten sind da bekommt man wenigstens antworten!
Verarschen kann ich michnämlich auch gut allein!

LG

Das ärgert mich auch immer wieder und ich bin schon vor Längerem dazu übergegangen, ganz neue Mitglieder zu ignorieren, weil man nicht weiß, ob es überhaupt wertgeschätzt wird, dass man antwortet und Ratschläge erteilt. Zu oft ist es mir passiert, dass ich mir Mühe gegeben habe mit einer Antwort und die dann wahrscheinlich nicht mal gelesen wurde. Manchmal melden sich Leute an, rotzen einen Beitrag hin, und melden sich kurz darauf wieder ab, ohne auf die Antworten eingegangen zu sein. Unmöglich, sowas.

09.06.2017 13:22 • x 5 #8


BellaM85
Ja da hast du völlig recht juwi!
Das sehe ich auch so
Aber gut aus Fehlern lernt man ich wede es mir merken und demnächst dementsprechend handeln

09.06.2017 13:26 • #9


Rockinger
[/quote]weil man nicht weiß, ob es überhaupt wertgeschätzt wird, dass man antwortet und Ratschläge erteilt[/quote]

Erteilt ihr Ratschläge um anderen zu helfen oder um euch selbst ein gutes Gefühl zu verschaffen? Die gute Tat trägt ihren Lohn in sich würde ich sagen.

PS: Obwohl ich euch verstehen kann, Samariter ist nicht für jeden was.

09.06.2017 13:40 • x 3 #10


Es wird schon Gründe geben, warum Sanchezinha nicht antwortet. Wie diese aussehen, dass kann nur sie beantworten. Allerdings empfinde ich es als schädlich, wenn dies als Vorwand genutzt wird Neulinge im Forum generell auszugrenzen bzw. komplett zu ignorieren, da dies dem Sinn dieses Forums vollkommen widersprechen würde.

09.06.2017 18:48 • x 5 #11


BellaM85
Ja ich kann dich natürlich verstehen immerhin war ich auch mal Neuling
Jedoch ist es immer wieder so das gerade Neulinge was Posten und zack- man bekommt keine Antworten mehr zurück!

Wenn du das 3, 4 mal mitmachst kommst du dir auch verarscht vor!
Dann brauchen wir uns alle auch nicht die Mühe machen und antworten! Und dafür gibt es ja ua eigentlich dieses Forum!
Ich denke wenn du was länger dabei bist wirst du das auch bemerken

09.06.2017 19:49 • x 2 #12


Jeder kennt diese Situation, egal ob hier im Forum oder draußen im realen Leben. Aber es ist wichtig, dass Neulinge ernst genommen werden. Auch wenn hier alles recht anonym zugeht, es kostet immernoch Überwindung sich hier zu registrieren und sein Leben gegenüber Fremden zu öffnen. Es ist wichtig das Neulinge fair behandelt werden und mit einer gewissen Unvoreingenommenheit ihre Texte betrachtet werden. Man sollte daher jeden Fall für sich beurteilen, nicht verallgemeinern und schon gar nicht die Leute sogar mutwillig im Regen stehen lassen.
Ich empfinde letztendlich die Kritik an Sanchezinha, egal für wie gerechtfertigt man sie empfindet, als nicht zweckführend bzw. gar abschreckend für Leute die Hilfe hier suchen und erstmal stöbern. Es ist halt in manchen Punkten nicht der richtige Platz für Belehrungen bzw. öffentliches anprangern.

09.06.2017 20:23 • x 4 #13


Solaria
Zitat von BellaM85:
Also es ist immer wieder kurios wenn Leute hier ihre Probleme oä Posten, man antwortet und dann kommt nichts mehr zurück obwohl die besagten Personen teils sogar noch online sind! Dann kann das "Problem" ja auch nicht groß genug sein!
Ich werde demnächst gar keinem "neuen Mitglied" mehr auf Fragen antworten da halte ich mich lieber an die die schon länger hier vertreten sind da bekommt man wenigstens antworten!
Verarschen kann ich michnämlich auch gut allein!

LG


Zitat von juwi:
Das ärgert mich auch immer wieder und ich bin schon vor Längerem dazu übergegangen, ganz neue Mitglieder zu ignorieren, weil man nicht weiß, ob es überhaupt wertgeschätzt wird, dass man antwortet und Ratschläge erteilt. Zu oft ist es mir passiert, dass ich mir Mühe gegeben habe mit einer Antwort und die dann wahrscheinlich nicht mal gelesen wurde. Manchmal melden sich Leute an, rotzen einen Beitrag hin, und melden sich kurz darauf wieder ab, ohne auf die Antworten eingegangen zu sein. Unmöglich, sowas.



Sry dafür habe ich kein verständnis.
Jetzt wird mir klar,warum damals niemand mehr auf mein Thema reagiert hat,offenbar haben es neulinge hier nicht leicht.

09.06.2017 20:23 • x 2 #14


mhh ja leider viel wares dran. Mir ist aufgefallen wie wenig viele bereit sind etwas auszuprobieren, immer in der Hoffnung ihre Erkrankung würde wie eine Erkältung weggehen oder ihnen genommen werden.

Keine Geduld, keine Lust, nicht die richtige Körperfigur. Und bei sport und gesunder ernährung verhindert die Schilddrüsenunterfunktion etwas Elan.

Ich habe auch wehwechen und vermag meine Angst zu lindern, aber ich muss jeden Tag etwas tun.

09.06.2017 20:56 • x 1 #15


Wäre alles einfach, wäre es kein Problem.

09.06.2017 21:03 • #16


Hier wird mit einzelnen über viele Threads und Beiträge hinweg geschrieben, während sie nur ihre Symptome wiedergeben....wieder und wieder und wieder. Das sind oft Tage und Wochen wo nicht mal eine Entspannungsübung ausprobiert wurde. Von Sport und besserer Ernährung fange ich gar nicht erst an.

Es ist ein Unterschied zwischen schwer....und etwas nicht mal anzugehen.

09.06.2017 21:12 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Sanchezinha
weil ich denke das sie denken, mensch schonwieder... ich wirke sehr taff und möchte glaub einfach nicht zugeben das ich so weich bin

21.06.2017 22:20 • x 1 #18


Sanchezinha
hey, sorry... ich hatte nen kleinen unfall und war wirklich nicht im stande groß an meinen laptop zu sitzen... ich bin jetzt wohl ne weile krank geschrieben und aher wieder mehr am PC^^

zudem bin ich wie ihr ja seht neu und versteh so manches feature nicht sofort... ich werde mir aber müde geben zu antworten und ich bin wirklich über jeden ratschlag dankbar...

21.06.2017 22:31 • x 1 #19


Sanchezinha
danke...!


Sry dafür habe ich kein verständnis.
Jetzt wird mir klar,warum damals niemand mehr auf mein Thema reagiert hat,offenbar haben es neulinge hier nicht leicht.[/quote]

21.06.2017 22:33 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler