LonelinessKillz.

2
1
Hallo,so jetzt bin Ich auch hier gelandet~

Ich weiß kaum wie Ich anfangen soll,jedoch habe Ich Mich hier angemeldet,um Mir diesen Schmerz von der Seele schreiben zu können.
Kennt Ihr das Gefühl,wenn Ihr niemals jemanden hattet?
-Ihr befürchtet auf ewig allein sein zu müssen...
-Euer Herz zerbricht in Splittern,wenn Ihr glücklich Verliebte seht?
-Ihr euch wirklich nichts anderes wünscht als jemanden mit dem Ihr reden könnt?
Nur ein einziges mal jemanden der euch freundschaftlich oder beziehungsmäßig Liebe schenkt,wenn euer Herz schon in Dunkelheit gefangen ist?

Jaha~ Ich weiß,das klingt jetzt sehr poetisch,aber Ich schreibe nur was in Mir vorgeht.

Hier nun das was ich los werden muss... /3

Es fing an als Ich eingeschult wurde...Jeden verdammten Tag,das selbe...Ich hatte Angst...Angst,hinzugehen...weil Ich genau wusste das es sich nie ändern würde... Jeden Tag wurde Ich fertig gemacht,belächelt,geschlagen, & herum geschubst

...Warum?!~ Warum können diese Erfindung,die sich 'Menschen' nennen,nicht denken?
...Nein,das einzige Problem scheint der purste Egoismus zu sein,manche Menschen scheinen mit dieser Grausamkeit geboren zu sein
Sie können sich nur so über Wasser halten,in dem sie anderen das Leben aussaugen,und sich von dem Leid anderer ernähren.

Ich verstand es nie...& Ich werde es niemal. Aber vielleicht ist es auch besser so?

Ich kam in die 7 Klasse und da fing es an.
War Ich in einer falschen Welt gefangen? - Die Antwort lag einfach auf der Hand.

Ich war nicht menschlich,bin es immernoch nicht. Was dann?
Ich musste in eine Psychiatrie,doch niemand...nicht eine Menschenseele lies sich blicken. Und in diesem Moment zerbrach alles,Ich wollte sterben.
Ich kann nicht beschreiben wie schrecklich das war. Ich hatte nur eine einzige Freundin,alle anderen warteten nur ab das die Zeit Mich auf Dauer vernichtet...zerstört. - Welch Glück~ Schliesslich hatten sie ja erreicht was sie verlangten.

Ich schwöre,Ich verachte diese Menschen...Ich sage nicht,das es nur Leute dieser Art gibt,Ich bin froh das es hier gleichgesinnte gibt. Das nur mal erwähnt. x3

Ich wurde entlassen - Ohne Diagnose,letzendlich war Ich darauf verdammt auf ewig einsam zu sein. Ich glaube nicht an ein 'Happy End'
Es wird Mir vergönnt sein.
Sie nannten Mich eine 'Psychopatin' eine Irre 'Sie weiß nicht was sie tut,haltet euch von Ihr fern' ...Achja? Ist man verrückt wenn man krank ist?! Da fragt man sich wer hier wirklich verrückt ist...

Es scheint da eine Lehre zu geben,die gelernt werden sollte,doch nicht jeder wird es erfahren,nur die Leidenden.

Ich weiss nicht ob es eine Antwort darauf gibt,warum Gerade wir in Träumen,Tränen und diesem Schmerz der sich langsam an uns heranschleicht,um uns dann zu verschlingen ertrinken? - Während andere nur so vor Liebesreichtum und dieser Schönheit strahlen.
Doch Ich will nicht so sein...

Man kann diese dreckigen Seelen verachten.
Jeden Tag sitze Ich hier,es gibt niemanden,
keinen einzigen,mit dem Ich reden könnte,stattdessen ertränke Ich meinen Kummer mit Musik die Mich am Leben hält.

Es ist das einzige das noch einen Sinn ergibt.
Ja...es ist schon mal allein zu sein,wenn man es WILL,warum sind so viele
dazu gezwungen?

Anfags dachte Ich,Ich wäre frei...frei.
Doch das war eine große Täuschung,seither mein einziger Freund eine Flasche 'nichts' ist.

Bin ich so anders?! Ich könnte andere Menschen nie verstehen,ich bin erst 14,kaum zu glauben oder? Ich fühle Mich gefangen in einem Körper eines 'Teenies' ... innerlich fühle Ich Mich erwachsen...

Was soll das?! Ich will nichts anderes,als jemanden zu finden,der Mich so liebt wie Ich bin,den Ich lieben kann.

Ist das zu viel verlangt? Warum beten Menschen,wenn sie genau wissen
das ihre Gebete nicht erhört werden?
Soll das eine Flucht vor dem Schmerz sein,der Hoffnungen herbeiruft,somit man sich selbst belügt?

Ich verstehe es nicht...Alles was Ich will und zum Leben brauche ist nur Liebe doch das bleibt wohl weiterhin nur eine Illusion.

Danke fürs Lesen,ich hoffe auf eure Antworten. ^_^

Lg LonelinessKillzMySoul

09.03.2009 21:47 • 10.03.2009 #1


5 Antworten ↓


Radoras


99
8
Ich kenn das...vor allem den 2ten Punkt kenn ich...zwar hab ich gelernt, mich emotional ein bisschen "abzustumpfen", wenn ich von meinen negativen Gefühlen zu übermannt werden drohe, aber es tut weh...und manchmal frag ich mich, ob es wirklich zu viel verlangt ist, einen einzigen- noch nichtmal einen guten -Freund zu haben, wenn andere so viele haben....


-Ihr befürchtet auf ewig allein sein zu müssen...
-Euer Herz zerbricht in Splittern,wenn Ihr glücklich Verliebte seht?
-Ihr euch wirklich nichts anderes wünscht als jemanden mit dem Ihr reden könnt?
Nur ein einziges mal jemanden der euch freundschaftlich oder beziehungsmäßig Liebe schenkt,wenn euer Herz schon in Dunkelheit gefangen ist?

09.03.2009 23:46 • #2


Drizzt8000


11
2
Bei mir ists zwar nich so extrem, aber ich sehne mich auch nach jemanden den ich einfach so lieben kann, muss nicht mal ne Beziehung sein, ne gute Freundin wär auch schon was oder ne Schwester, mit der ich mal kuscheln könnte.

Es ist nich zu viel verlangt so jemanden zu wollen, denke ich. Ich selbst wünschte, ich könnte einfach so jemanden, dems auch so mies geht, im echten Leben treffen, aber sich im internet zu verabreden ist glaub ich doch etwas zu schwer, es müsste einen Treffort für solche Leute wie uns geben...

09.03.2009 23:55 • #3


ixmugl


Zitat von LonelinessKillzMySoul:
Ich hatte nur eine einzige Freundin [...]
seither mein einziger Freund eine Flasche 'nichts' ist. [...]
ich bin erst 14

Nochn Wunsch?

10.03.2009 12:03 • #4


Helpness


Flaschenfreunde + Flaschenpost = Brieffreunde

Mit 14 kann man sich durchaus schon einsam fühlen, aber man muss in diesem Alter bestimmt noch nicht die grosse Liebe gefunden haben.

10.03.2009 12:43 • #5


LonelinessKillz.


2
1
Lol . Vill. hab Ich etwas übertrieben? o0 Aber man muss ja auch nicht unbedingt antworten? ôo

10.03.2009 12:54 • #6



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag