Pfeil rechts

C
Hallo,


Ich bin 18 Jahre alt und seit einem Jahr aus der Schule raus und in einer Ausbildung.

Ich wohne in einer Kleinstadt in Ostfriesland.


Ich habe schon einiges vollbracht worauf ich sehr stolz bin.
Das aller größte war als ich 40 Kilo durch hartnäckige Sporttreiberei und Ernährungsumstellung verloren habe.
Zudem habe ich mein Aussehen und Stiel zum positiven verändert.


Seitdem meine letzten Sommerferien um sind fühle ich mich fast permanent einsam.
Ich habe nurnoch 2 Freunde die sich sehr sellten melden, da sie nicht merken wie schlecht es mir geht.

Desweiteren habe ich seit über ein- und halb Jahren eine Freundin bei der ich nie wirklich immer auf einer Gefühlswelle war.

Seitdem der letzte Sommer um war war ich nur ein einziges mal weg, und auch nur weil ich eingeladen wurde.
Ich musste sagen das es mir verdammt viel spaß gemacht, aber auch nur weil ein enger alter Freund dabei war.

Ich muss sagen das ich lieber immer was mit engen Freunden unternommen habe als irgendwo neu zu sein.

Ich rede mit ihnen so gerne über meine Gefühle.
Ich fand es immer so befreiend mich ihnen auszuschütten.

Bei meiner Freundin kann ich dies nicht, weil ich denke das sie nicht mit mir auf einer Wellenlänge ist.
Sie hat nie wirklich etwas großes erlebt.
Sie ist eher ein graues Mäuschen wenn es um Dinge außerhalb ihres Dorfes geht.

Deshalb unternehme ich auch keine Partygänge oder ähnlcihes mit ihr.
Ich schäme mich sogar etwas für sie, da sie eher für mich peinlich erscheint.


Seitdem ich nichtmehr mit meinen Freunden auf eine Schule gehe besteht sellten kontakt und werde von anderen Leuten verdrängt.

Ich selber finde hier keine neuen Freunde, dese Stadt ist sozusagen für mich tot.

In der Ausbildung habe ich ausschließlich mit Kolegen um 50 herum zu tuhen.

Seit Monaten sitze ich die Samstage alleine Zuhause und lese die Kommentare in Communitys wie Morphex, Schuelervz oder Meinvz von Partygängern und wieviel Spaß sie doch hatten.

Innerlich kommt dabei bei mir ein hoher Druck zusammen der in kleineren Nervenausbrüchen endet.


Mir fehlen einfach die Freunde um etwas zu unternehmen und um mein Herz auszuschütten.


Von Natur aus bin ich eigentlich eine sehr ehrgeiziger Typ der wenn er sich etwas vornimmt jedes Hinderniss berwindet egal wie hoch es ist.

Manchmal wünschte ich eine Mentorfigur der ich alles anvertrauen könnte und auch einen guten Rat erhalten würde.
Der mich mal an die Hand nimmt und ins kallte Wasser wirft und wartet bis ich auf eigenen Füßen stehe.



Der Text ist jetzt ziemlich unstrukturiert aber ich hoffe ihr könnt da einen Sinn und vielleicht auch eine Antwort/Hilfe draus ziehen.

14.07.2010 00:47 • 14.07.2010 #1


3 Antworten ↓


E
also das mit den sculfreunden ist normal. ich habe nur noch mit einer freundin aus der schule kontakt und das auch eher selten weil se weiter weg wohnt.

du musst dich mal trauen raus zu gehen und neue leute zu treffen, denn die alten werden nicht wieder kommen.

ich weiß dass das net einfach istr, bin auch kein typ der los läuft und leute anquatscht, aber manchmal muss das eben sein. und evtl ergibt sich ja schnell was

lG

14.07.2010 07:12 • #2


A


Einsam in jungen Jahren

x 3


O
Zitat:
Ich habe schon einiges vollbracht worauf ich sehr stolz bin.
Das aller größte war als ich 40 Kilo durch hartnäckige Sporttreiberei und Ernährungsumstellung verloren habe.
Zudem habe ich mein Aussehen und Stiel zum positiven verändert.


sehr gut!!

(aber das mit dem Schreib-Stengel üben wir nochmal)

Zitat:
Bei meiner Freundin kann ich dies nicht, weil ich denke das sie nicht mit mir auf einer Wellenlänge ist.


DENKST Du das oder IST es so? Warum denkst Du das?

Zitat:
Sie hat nie wirklich etwas großes erlebt.
Sie ist eher ein graues Mäuschen wenn es um Dinge außerhalb ihres Dorfes geht.
Deshalb unternehme ich auch keine Partygänge oder ähnlcihes mit ihr.
Ich schäme mich sogar etwas für sie, da sie eher für mich peinlich erscheint.


Es liegt auch an Dir wenn sie nicht das darstellt was Du gerne hättest. Dein Job ist es, Führung zu übernehmen, die Impulse zu geben und eine Transformation der grauen Maus zu versuchen. Macht Tagesausflüge in Städte, zum Einstieg vielleicht Bremen und Hannover, dann Hamburg. Sucht euch interessante Veranstaltungen aus Kunst, Kultur, Musik, die ungewohnt sind und neue Sichtweisen öffnen, setzt euch in Cafes, beobachtet Leute, geht in Kaufhäuser und sucht euch nette junge Verkaüferinnen und laßt euch stilberaten

Zitat:
Seitdem ich nichtmehr mit meinen Freunden auf eine Schule gehe besteht sellten kontakt und werde von anderen Leuten verdrängt.


friends are coming, friends are going...das ist der Lauf der Welt

Zitat:
Ich selber finde hier keine neuen Freunde, dese Stadt ist sozusagen für mich tot.
In der Ausbildung habe ich ausschließlich mit Kolegen um 50 herum zu tuhen.


Du bist also der einzige 18jährige Azubi in dieser Stadt?

Zitat:
Seit Monaten sitze ich die Samstage alleine Zuhause und lese die Kommentare in Communitys wie Morphex, Schuelervz oder Meinvz von Partygängern und wieviel Spaß sie doch hatten.
Innerlich kommt dabei bei mir ein hoher Druck zusammen der in kleineren Nervenausbrüchen endet.


dann tu Dir diese Maso-Nummer nicht an, nutze die Zeit produktiv, lies stattdessen z.B. Robert Bly Eisenhans (gibts bei ebay für 1 €), David Deida Der Weg des wahren Mannes.

Und wenn Du auf Party aus bist, dann geh eben in den nächsten Club.

Zitat:
Von Natur aus bin ich eigentlich eine sehr ehrgeiziger Typ der wenn er sich etwas vornimmt jedes Hinderniss berwindet egal wie hoch es ist.


dann verschwende keine Zeit

14.07.2010 11:12 • #3


S
Zitat von Corbec:
Bei meiner Freundin kann ich dies nicht, weil ich denke das sie nicht mit mir auf einer Wellenlänge ist.

Warum ist sie dann Deine Freundin? Wird doch wohl nicht nur wegen des einen sein...

14.07.2010 11:43 • #4





Dr. Reinhard Pichler