Pfeil rechts
12

Mylenix
Hallo.
Was empfindet ihr wenn ihr Dinge außerhalb der eigenen Wohnung alleine unternehmt?
Ich habe kaum Kontakte mit denen man gut was unternehmen kann.
Wenn ich irgendwo alleine im Cafe sitze wird mir schnell Langweilig, aber ich muss mal wieder unter Menschen, eigentlich.
Ich versuche mich oft zu motivieren aber das hält nie lange, durch Medikamente merke ich auch nichts mehr, nicht mal ob ich mich einsam fühle. Ich liege sehr viel im Bett und denke ständig nach.
Vielleicht wäre ein Kampfsport Verein was für mich, da ich in letzter Zeit gerne Videos zum Thema anschaue, aber ich hab dann wieder Angst, ich habe nie gelernt alleine auf Menschen zuzugehen. Wenn ich in unangenehme Situationen komme wegen meiner Unerfahrenheit bleiben diese ewig lange in meinen Kopf.
Ich weiß nicht wozu ich morgens aufstehe, habe keine Arbeit, habe Niemanden um mich, nichts was mich bewegt aufzustehen. Abends ist es schön dunkel und ich würde gerne mal wieder durch die Stadt laufen, mit ihren gelben Lichtern, aber alles ist so wertlos geworden. Gibt es nicht irgendeine Dro. die dafür sorgt, dass ich wieder ein Lebenswillen spüre?

10.11.2021 02:22 • 25.11.2021 x 2 #1


34 Antworten ↓


SaraLinton
Gegenfrage: nimmst du vielleicht ein Medikament zuviel?
Oben schreibst du, dass du durch Medikamente nix mehr spürst und unten fragst du nach weiterer Chemie um wieder zu fühlen?
Vielleicht müsstest du den gesamten Weg hinterfragen. Kann ich auf Medikamente verzichten und diese durch Therapie ersetzen?
Ich kenn deine Geschichte nicht und möchte da nichts verurteilen, aber du wirkst gerade unglücklich. (Mir geht es gerade ähnlich ohne Medikamente) letztlich si d wir halt selber verantwortlich was wir aus unserem Leben machen.
Ich sitze gern mal ins Cafe und beobachte das Geschehen. Schlimmer ist es für mich das Alleinsein daheim auszuhalten

10.11.2021 06:52 • x 1 #2



Dinge alleine tun

x 3


-IchBins-
Vielleicht wäre das was für dich?

https://www.shaolintemple.eu

Ich hatte einen Bericht gesehen, fand das sehr interessant. Dort wird viel angeboten, wenn man nicht fit genug ist, kann man z. B. bei einem Retreat Wochenende teilnehmen (3 Tage z. B.) und gute Ratschläge für die Zukunft erhalten. Wenn's dich interessiert, schau mal unter der Rubrik Retreat unter dem Link.

10.11.2021 08:08 • #3


moo
Hi @Mylenix,

ja, etwas Körperliches wie z. B. Aikido, Karate etc. wäre schon einen Versuch wert. Die Interaktion mit Übungspartnern wird sozusagen vorgegeben und ich könnte mir vorstellen, dass dort heutzutage recht interessante Leute aktiv sind.

Ich habe in jungen Jahren 2 Jahre Aikido gemacht, weil mich die japanische Zen-Kultur und natürlich der damit verquickte Samurai-Kram (Kendo, Bogenschießen, Chado) immens angesprochen hat. War eine sehr lehrreiche, motivierende Lebensphase. Im Aikido wird etwas mehr Augenmerkt auf das Zen-Prinzip der Harmonie zwischen Aktion und Reaktion, auf die Friedfertigkeit als Weg, gelegt. Ich fand das sehr inspirierend und fand da meine ersten Zugänge zur Buddhalehre. Wenn Du es "knackiger" willst, gibt es zahlreiche härtere Varianten wie eben Karate, Tae-Kwon-Do, Thai-Boxen etc. Auch Kung-Fu (s. o.) ist hochinteressant, da es vom Taoismus beeinflusst ist und somit weitaus mehr als eine Verteidigungskunst darstellt.

10.11.2021 09:54 • x 1 #4


Mylenix
Zitat von SaraLinton:
Gegenfrage: nimmst du vielleicht ein Medikament zuviel? Oben schreibst du, dass du durch Medikamente nix mehr spürst und unten fragst du nach weiterer Chemie um wieder zu fühlen? Vielleicht müsstest du den gesamten Weg hinterfragen. Kann ich auf Medikamente verzichten und diese durch Therapie ersetzen? Ich kenn ...

Hallo.
tatsächlich ist das ein Gedanke den ich manchmal habe.
Zwischendurch habe ich Medikamente auch einfach mal weggelassen, aber die Entzugsphase ist sehr schwer für mich und die schlaflosen Nächte dazu noch mal mehr, aber an sich könnte es stimmen.
Ich bin übrigens schon sehr lange in Therapie und habe vor auch wieder Therapie zu machen, im Moment strebe ich eine medizinische Reha an.
Tatsächlich war ich gestern unglücklich und melancholisch, manchmal sind da solche Tage die mich beschäftigen.

Zitat von -IchBins-:
Vielleicht wäre das was für dich? Ich hatte einen Bericht gesehen, fand das sehr Dort wird viel angeboten, wenn man nicht fit genug ist, kann man b...


Danke für den Link, ich finde sowas auch immer sehr interessant , die asiatischen leute sind sowieso total cool. Ich werfe gleich mal einen Blick rein.

@moo
Aikido war etwas was mir auch als erstes in den Sinn kam, ich hatte Aikido mal kurzweilig ausprobiert in früheren Jahren, mit meinen damaligen besten Freund, er ging dann aber auch einfach igrendwann nicht mehr hin und ich dann auch nicht. x(

10.11.2021 17:39 • x 2 #5


Mariebelle
Ist ein Kampfsport nicht sehr ueberfordernd fuer den Anfang>?

Warum sich nicht erstmal ein Spazier/Wandergruppe anschliessen u vorher online kennenlernen.?
Da muss man auch nicht soviel reden,wenn einem das nicht so liegt.
Aber man kommt raus,hat den Schutz der Gruppe und Bewegung.

Weiter ausbauen bei mehr Sicherheit ist ja immer moeglich.

In den USA gibt es mittlerweile professionelle Spaziergaenger*innen,die man buchen kann,wenn man allein nicht raus kann o will.

10.11.2021 19:52 • #6


Also ich habe wing chun in einer Kampfschule gemacht und wenn du regelmäßig an den Kursen teilnimmt, wirst du auf jeden Fall neue Leute kennen lernen. Wing chun ist gut geeignet für Einsteiger. Durch den Sport kommt dein Körper wieder in Form und du wirst dich allgemein wohler fühlen

10.11.2021 19:58 • x 2 #7


Mariebelle
Zitat von CCAA:
Also ich habe wing chun in einer Kampfschule gemacht und wenn du regelmäßig an den Kursen teilnimmt, wirst du auf jeden Fall neue Leute kennen lernen. Wing chun ist gut geeignet für Einsteiger. Durch den Sport kommt dein Körper wieder in Form und du wirst dich allgemein wohler fühlen

Warum kommt mir jetzt Bruce Lee in den Sinn...

10.11.2021 20:06 • #8


kleinpübbels
Bruce Lee hat Kung fu gemacht, das ist was anderes ^^

Aber kampfsport ist super, man kommt ja am Anfang auch erst in eine Anfängergruppe. So war das hier zumindest . Oder man trainiert zusammen, die newbies und die alten Hasen. Das ist in der Regel kein Problem.
Und man lernt viele Leute in Vereinen kennen . Wenn es mit dem einen nicht passt ,dann gibt es da andere. Man findet schon jemanden da ^^
Zudem ist kampfsport gut, um sein Chi fliessen zu lassen und mit sich selbst ins Gleichgewicht zu kommen.
Mein Trainer sagte übrigens immer ,dass Taekwondo eine Art von Ballett ist.
Die Choreographie der Tuls hat ja auch was vom Tanzen^^

10.11.2021 20:12 • x 1 #9


@Mariebelle Bruce Lee hat wing chun praktiziert. Es ist eine Form des Kung Fu

10.11.2021 20:15 • x 1 #10


Mariebelle
Zitat von kleinpübbels:
Bruce Lee hat Kung fu gemacht, das ist was anderes ^^ Aber kampfsport ist super, man kommt ja am Anfang auch erst in eine Anfängergruppe. So war das hier zumindest . Oder man trainiert zusammen, die newbies und die alten Hasen. Das ist in der Regel kein Problem. Und man lernt viele Leute in Vereinen kennen . Wenn es ...

Tai chi...mit x Figuren ist auch gut...das machen millionen Chinesen taeglich.... und auch Menschen um Westen...

10.11.2021 20:16 • #11


Mariebelle
Zitat von CCAA:
@Mariebelle Bruce Lee hat wing chun praktiziert. Es ist eine Form des Kung Fu

Ich weiss.

10.11.2021 20:16 • #12


kleinpübbels
@CCAA och ,das wusste ich gar nicht.

Eigentlich ist jeder Sport gut, aber ich bevorzuge Kampfsport. Man ist im Verein und man bekommt dadurch ein Gefühl für Körper und Geist ( wir haben da Meditation gelernt) und es ist wahnsinnig gut fürs Selbstbewusstsein.
Allerdings muss man sich auch erstmal da hin trauen....

10.11.2021 20:18 • #13




Kannst du schon zuhause üben mit Sifu Deniz

10.11.2021 20:23 • #14


Mariebelle
Und wer dann noch die nunchucks beherrscht ist in der Koenigsklasse.
Aber an Bruce Lee kommt niemand ran .
Und auch sein Sohn ist sehr tragisch verstorben.

Also zurueck zu den Anfaengen.Das ist ja erstmal Gymnastik u Lockerung.Das ist gut

10.11.2021 20:34 • #15


Mylenix
Zitat von kleinpübbels:
Allerdings muss man sich auch erstmal da hin trauen....

Ja, das ist ja immer das große Übel, selbst wenn ich mich irgendwo hintraue wird es für das nächste mal dann nicht leichter, vielleichte erst wenn ich sowas alltäglich machen muss.

Im Gegensatz zum Mannschaftssport denke ich dass da auch nicht so der Leistungsdruck beim Kampfsport hinter ist.

10.11.2021 20:39 • #16


Mariebelle
Ich denke,wenn es eine reine Maennergruppe ist,dann kann Druck von dir abfallen.
Da steht der Sport im Vordergrund und nicht das beaeugt werden vom anderen Geschlecht.
Du machst ja ggfs erst mal ein paar Trainerstunden aus vor einer Anmeldung mit Gebuehr. Das wird oft geboten.

10.11.2021 20:43 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mylenix
Zitat von Mariebelle:
Ich denke,wenn es eine reine Maennergruppe ist,dann kann Druck von dir abfallen. Da steht der Sport im Vordergrund und nicht das beaeugt werden vom anderen Geschlecht. Du machst ja ggfs erst mal ein paar Trainerstunden aus vor einer Anmeldung mit Gebuehr. Das wird oft geboten.

Mit Leistungsdruck meinte ich eher was Anderes, als ich es vor einem jahr mal in einem Badminton Verein versucht habe, war da jemand der mir permanent erklären musste wie ich zu spielen habe und dass meine Ausdauer kacke ist und ich mich auch außerhalb der Vereinszeiten täglich viel bewegen sollte, dass mich das irgendwie unter Druck setzte, dabei wollte ich einfaach nur entspannt mit Leuten zocken.

10.11.2021 20:53 • #18


Mariebelle
Ja,Vereinsport ist anders und kann furchtbar sein.
Deshalb gehe nicht in einen Verein sondern auf den freien Markt.

10.11.2021 20:55 • #19


Alex93
Zitat von kleinpübbels:
Bruce Lee hat Kung fu gemacht, das ist was anderes ^^ Aber kampfsport ist super, man kommt ja am Anfang auch erst in eine Anfängergruppe. So war das ...

Da hab ich heute noch mit meinem Therapeuten drüber gesprochen. Jetzt wo wieder mehr Zeit da ist, und wenn ich Lust hab, hat er mal die Idee Vereinssport in den Raum geworfen.

habe früher gerne Judo gemacht, und heute Nachmittag den örtlichen Ju-Jutsu-Verein angeschrieben, ob es dort auch Erwachsenentraining gibt.
Find den Vorschlag mit Kampfsport eigentlich ganz gut. Man macht Sport und tut gleichzeitig noch was fürs Selbstbewusstsein.

10.11.2021 21:09 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler