Pfeil rechts
4

Bracae
Hallo,

Ich bin vor einem halben Jahr umgezogen.( erste Wohnung) Davor habe ich lange Fußball gespielt in einem Verein, den ich wechseln musste weil ich weiter weg wohne. Ich habe mich in einem neuen Verein angemeldet , vor 2 Monaten. Ich mache eine Ausbildung und arbeite im Schichtdienst. Letzten Monat wurde mein Dienstplan komplett und ich bin nicht wirklich zum Training gekommen. Ich hatte meistens Spätschicht. Wenn ich dann mal Zeit hatte und zum training hätte gehen können, bin ich zu meinem Freund gefahren. Ich habe teilweise auch einfach vergessen, wenn ich mal Frühschicht hatte das training ist. Ich habe z.b. auch vergessen, dass heute Sonntag ist und habe nicht wirklich etwas zu essen im Haus . Ich habe das Gefühl ich bin zu blöd um für mich selber zu sorgen. Naja zurück zum Fußball. Heute ist das letzte Spiel und der Trainer meinte es ist eine Pflichtveranstaltung. Ich habe Zeit und will hingehen. Das Problem ist nur , das ist bestimmt ein paar blöde Kommentare bekommen werde. Also eigentlich würde ich lieber alleine in meiner Wohnung bleiben . Es ist so, ich komme nicht beim Training, aber zum Spiel, wo ich sowieso nicht eingesetzt werde, weil ich nicht beim Training war. Vor dem Spiel heute soll ein Mannschaftsfoto gemacht werden. Ich habe das Gefühl, ich gehöre da nicht drauf. Ich fühle mich echt blöd weil ich nicht beim training war. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe das Gefühl , meine Mannschaft im Stich zu lassen. Ich kenne nicht mal alle Meine Mitspieler mit Namen. Komme ich so blöd vor. Als wenn es nur ein Alibi ist , von wegen guck mal, ich spiele Fußball ich mache Sport mir geht es gut. Eigentlich ist nichts gut. Ich weiß nicht wie ich mein Leben allgemein auf die Reihe bekommen kann. Ich fühle mich generell unzulänglich. Ich weiß nicht mehr weiter.

03.06.2018 08:44 • 10.09.2021 #1


6 Antworten ↓


Gerd1965
Zitat von Bracae:
Hallo, Ich bin vor einem halben Jahr umgezogen.( erste Wohnung) Davor habe ich lange Fußball gespielt in einem Verein, den ich wechseln musste weil ich weiter weg wohne. Ich habe mich in einem neuen Verein angemeldet , vor 2 Monaten. Ich mache eine Ausbildung und arbeite im Schichtdienst. Letzten Monat wurde mein Dienstplan komplett und ich bin nicht wirklich zum Training gekommen. Ich hatte meistens Spätschicht. Wenn ich dann mal Zeit hatte und zum training hätte gehen können, bin ich zu meinem Freund gefahren. Ich habe teilweise auch einfach vergessen, wenn ich mal Frühschicht hatte das ...

Schlimm, wenn ich lese, dass du in jedem 3. Satz erwähnst, dass du für dies und das zu blöd bist.
Hallo, wach auf, du bist umgezogen, du hast einen Job in der Einarbeitung, du hast einen Freund, also du hast 1000 Dinge um die Ohren, die du zu meistern hast. Da ist dein Verein etwas in den Hintergrund gerutscht, und? Das ist doch vollkommen klar, so eine gravierende Veränderung wird einem Jeden zusetzen. Denke daran, du hast sehr viel geleistet und es wird sich alles einspielen, nur etwas Geduld.
Mein Vorschlag an dich, erscheine beim Spiel etwas früher, und wenn die meisten Spielerinnen da sind, ergreife kurz das Wort, dass es dir leid tut, dass du wenig anwesend warst und schildere knapp deine Hektik, die du hattest, sie werden es verstehen. Erwähne auch, dass du, wenn du alles im Griff hast, wieder gerne beim Training erscheinen wirst.
So wird es funktionieren, du wirst nicht die Verstoßene sein, im Gegenteil, sie werden sehen, dass man mit dir offfen sprechen kann und eine gute Teamkameradin sein wirst. Kopf hoch, das wird schon

03.06.2018 09:04 • x 3 #2



Das Gefühl, nicht dazu zugehören

x 3


Bracae
Danke Gerd52 für deine ermutigende Antwort (:
Du hast recht, in letzter zeit hatte ich wirklich viel um die Ohren... vielleicht sollte ich mir selber einfach auch noch mehr Zeit geben.
Ich wahr beim Spiel, und auch wenn ich nicht eingesetzt wurde habe ich es nicht bereut. Es tat gut, mal wider unter Menschen zu sein. Vor dem Spiel kamen ein paar Fragen, aber auf dem Platz wahr dann alles vergessen, da ging es nur um Fußball. Wir haben sogar gewonnen ^^
Danke für deine Antwort und LG

03.06.2018 20:29 • x 1 #3


Bracae
Hallo,
ich melde mich wieder. Also, das Spiel, war mein letztes Spiel. Danach habe ich mich leider nicht mehr gemeldet, weil ich in einer Phase war, wo ich mich komplett isoliert habe, und nur meine Therapeutin hatte, die mir geholfen hat. Ich bin wegen einer Angststörung immer noch bei ihr in Behandlung, ein Ende ist mittlerweile aber glücklicher weise in Sicht.

Ich muss jetzt erst ein mal meine Abschlussprüfungen bestehen, dann die Therapie beenden, und dann naja bin ich am Überlegen, ob ich mich noch ein mal bei der Mannschaft melden soll. Vereinsgebühren zahle ich ja immer noch..

Bevor ich damals aus der WhattsApp gruppe geworfen wurde, hat sich irgendwie auch keiner bei mir gemeldet, ich wurde einfach raus geworfen. Selbst, wenn ich den Verein wechseln würde, müsste ich ja die Klamotten, die ich noch habe und alles da hin bringen. Ich habe da irgendwie Angst vor, und würde es am liebsten nicht machen.

Aber ich wünsche mir irgendwie nichts sehnlicher, als endlich wider Teil eines Teams zu sein, Fußball spielen zu können und einfach auf dem Platz zu stehen. Ich weiß, durch Corona ist das eh im Moment schwierig.. Aber naja ich mache mir jetzt schon ständig einen Kopf, was das beste ist, was ich der Mannschaft sage, wenn ich nach etwas mehr als einem Jahr mal wieder da auftauche... Oder, sollte ich es vielleicht doch lieber ganz lassen? Die sind bestimmt sauer auf mich, weil ich mich nicht gemeldet habe.

Ich weiß nicht, wie ich das am besten machen soll. Ich habe Angst vor der Reaktion der anderen.

16.11.2020 10:33 • #4


Hallo Bracae

Meine Frage:Gibt es keine Möglichkeiten nach einem anderen Job mit Normalarbeit ,damit meine ich z.B:bei einem 8 Stunden/Tag(Montag bis Freitag,ein Job ohne Schichtwechsel) von z. B. 7-16 Uhr Arbeitszeit mit 1 Stunde Pause,damit du:

1. einen geregelten Tagesablauf hast(weil das finde ich ist besser für die Psyche)
2.an Training und Spiel wieder teilnehmen kannst

Das würde ich mir überlegen:

1.Jobsuche(in der Freizeit bei deinem jetzigen Job)
Und wenn du deinen neuen Job gefunden hast:würde ich sagen :du warst auf Jobsuche,weil dir der Schichtdienst zu viel wurde :einfach ehrlich so wie es war(und von deiner Therapie nichts sagen).Das ist meine Meinung.

So würde ichs machen.

10.12.2020 15:17 • #5


Aber erster Ausbildung fertig machen

10.12.2020 15:28 • #6


Bracae
Hallo, ich melde mich mal wieder. Ich, bin nach wie vor in Therapie und das Thema Fußball ist irgendwie immer noch da. Ich habe mich immer noch nicht getraut mich zu melden. Ich bin aber am Überlegen, den Verein zu wechseln. Ich habe von meiner Therapeutin auch den Auftrag bekommen, mich um Probetrainings zu kümmern.

Das Problem ist, also mit dem alten Verein habe ich 3 zur Auswahl. Es haben alle ihre Vor und Nachteile und ich glaube, dass für mich fest steht, dass ich nicht zu dem Verein zurück gehe, sondern mir einen neuen suche.
Ich habe nur noch das Problem, dass ich auf dem Land wohne und dann halt mit dem Auto da hin fahren muss. Also, tagsüber ist das kein Problem ,aber nachts/ wenn es dunkel ist. Ich hatte 2017 einen Unfall in der Nacht, seit dem meide ich es nachts zu fahren. Ich fahre mittlerweile keine 40-50 km/h mehr, sondern 70-80km/h ,aber bin nach wie vor mega verkrampft und gestresst beim fahren. Die Trainings sind halt immer abends und ich weiß nicht, ob ich das schaffe. Ich weiß- deshalb soll ich das ja aus probieren, aber es gibt bei allen Vereinen nicht mal die Option mit den Öffis zu fahren. Bei dem einen Verein würde es die Möglichkeit geben, dass ich bei meiner Freundin schlaffe, aber die arbeitet auch im Schichtdienst.. Ich habe einfach wieder Angst aus der Mannschaft zu fliegen wegen meinen Ängsten. Ich habe auch schon überlegt das, wenn fest stehen sollte, dass ich in der Mannschaft bleiben will und ich mich gut fühle dem Trainer sage, dass ich eine Angststörung habe und es vielleicht nicht immer zum Training schaffe. Ich habe jetzt schon wieder Angst, dass das alles nicht klappen wird und denke mir, dass es besser währe es nicht zu machen. Aber irgendwie weiß ich, dass ich es versuchen sollte. Es ist komisch.

PS Job - oder STellenwechsel kommt nicht in Frage, das ist auch nicht möglich:

10.09.2021 11:43 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler