Pfeil rechts

Hallo ich bin neu hier im Forum und wollte mal einen wunden Punkt von mir ansprechen. Außerdem bin ich 15 Jahre alt.
Ich fahre bald alleine zu meiner Tante, die ich vielleicht alle zwei Jahre sehe und habe Angst, dass ich keinen Gesprächsstoff finden werde, da in meinem Leben einerseits nicht viel spannendes passiert und ich andererseits nicht der gesprächigste Mensch bin. In der Schule fällt es mir auch ziemlich schwer ein Gesprächsthema zu finden oder mich in eine Konversation einzubringen ,außer wenn ich mich gut in dem Gesprächsthema auskenne. In der Gruppe gehe ich meist unter.
Mein Selbstbewusstsein ist zwar nicht so klein, aber ich habe dennoch Angst vor Zurückweisung, da ich einmal in der Grundschule so eine Erfahrung gemacht habe und ich viele Jahre lang keinen Kontakt zu meinem Vater hatte. Zwar ruft er ein / zwei Mal im Jahr an, aber trotzdem fehlt mir diese Erfahrung und Wärme, einen liebevollen Vater zu haben .
Ich würde auch gerne mehr Freunde finden, da ich nur eine sehr gute Freundin habe und mich sehr einsam zur Zeit fühle. Mein Problem ist jedoch, dass in meiner Klasse niemand so richtig auf meiner Wellenlänge ist( außer der bereits erwähnten guten Freundin). Außerdem gehe ich in keinen Verein und finde auch keinen der mich interessiert, da ich in einem eher kleinen Ort lebe. In meiner Klasse gibt es außerdem so eine Clique bestehend aus drei Mädchen, die zwar nicht sehr beliebt sind, es aber trotzdem immer schaffen die ganze Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ich bin eigentlich ganz gut mit ihnen befreundet, weil sie jedoch so gut untereinander befreundet sind, ist es sehr schwer irgendwie mit ihnen eine Unterhaltung zu führen.
Würde mich sehr über Tipps freuen, wie ich besser eine Unterhaltung führen kann bzw. Smalltalk halte. Schon mal vielen Dank für alle Antworten die hoffentlich kommen werden!

08.08.2016 10:24 • 16.08.2016 #1


4 Antworten ↓


Icefalki
Hallo Maria, wir Menschen sind sehr unterschiedlich. Der eine kann super kommunizieren, der andere eben nicht. Im Prinzip wollen wir immer das, was wir bei anderen bewundern.

Manchmal reicht es aber aus, das zu erkennen, was wir wirklich haben. Du hast eine sehr gute Freundin. Das ist sehr viel.

Und was den Gesprächsstoff mit deiner Tante anbelangt, na, hier wär doch was. Sprich die mal einfach auf dein Problem an. Tante, kennst du das, dass man Angst vor Zurückweisung hat, sich Dinge wünscht, die anderen einfach so zufliegen?

Wenn es eine liebe Tante ist, wirst du genügend Gesprächsstoff haben. In deinem Alter freut man sich, wenn man Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite stehen darf.

Und dein Alter lässt da durchweg solche Fragen zu, ohne dass man da blöd behandelt wird.

08.08.2016 14:54 • #2



Angst vor Zurückweisung

x 3


Zitat von maria xyz:
Hallo ich bin neu hier im Forum und wollte mal einen wunden Punkt von mir ansprechen. Außerdem bin ich 15 Jahre alt.
Ich fahre bald alleine zu meiner Tante, die ich vielleicht alle zwei Jahre sehe und habe Angst, dass ich keinen Gesprächsstoff finden werde, da in meinem Leben einerseits nicht viel spannendes passiert und ich andererseits nicht der gesprächigste Mensch bin. In der Schule fällt es mir auch ziemlich schwer ein Gesprächsthema zu finden oder mich in eine Konversation einzubringen ,außer wenn ich mich gut in dem Gesprächsthema auskenne. In der Gruppe gehe ich meist unter.
Mein Selbstbewusstsein ist zwar nicht so klein, aber ich habe dennoch Angst vor Zurückweisung, da ich einmal in der Grundschule so eine Erfahrung gemacht habe und ich viele Jahre lang keinen Kontakt zu meinem Vater hatte. Zwar ruft er ein / zwei Mal im Jahr an, aber trotzdem fehlt mir diese Erfahrung und Wärme, einen liebevollen Vater zu haben .
Ich würde auch gerne mehr Freunde finden, da ich nur eine sehr gute Freundin habe und mich sehr einsam zur Zeit fühle. Mein Problem ist jedoch, dass in meiner Klasse niemand so richtig auf meiner Wellenlänge ist( außer der bereits erwähnten guten Freundin). Außerdem gehe ich in keinen Verein und finde auch keinen der mich interessiert, da ich in einem eher kleinen Ort lebe. In meiner Klasse gibt es außerdem so eine Clique bestehend aus drei Mädchen, die zwar nicht sehr beliebt sind, es aber trotzdem immer schaffen die ganze Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ich bin eigentlich ganz gut mit ihnen befreundet, weil sie jedoch so gut untereinander befreundet sind, ist es sehr schwer irgendwie mit ihnen eine Unterhaltung zu führen.
Würde mich sehr über Tipps freuen, wie ich besser eine Unterhaltung führen kann bzw. Smalltalk halte. Schon mal vielen Dank für alle Antworten die hoffentlich kommen werden!


Hallo Maria,

ich könnte ganz leicht deine Mutter sein, aber was ich sagen will:
Ich kann das was ICEfalki schreibt nur doppelt unterstreichen. Ich könnte es nur platt wiederholen.
Und will trotzdem das mit deiner Freundin nochmal sagen. EINE gute Freundin ist besser wie ein paar oberflächliche Bekannte.
Und so wie du diese fragwürdig beliebte Mädchen-Clique beschreibst:
Es klingt nicht so als ob DU sie besonders mögen würdest. Verschwende nicht deine Zeit mit Menschen die gar nicht zu dir passen
nur weil sie vielleicht Aufmerksamkeit erregen. Es kommen noch die richtigen Menschen auf dich zu, da bin ich sicher.
Hab Vertrauen und halte dich an deine Freundin.
Und super Idee von Icefalki:
Erzähl ihr davon wie uns! Genau. Gute Zeit bei der Tante! MAch´s gut und: BLEIB DIR TREU. Sonst ist es als müßtest du ganz oft durch eine falsche Tür gehen
anstatt gleich den Eingang zu finden !

08.08.2016 20:09 • #3


Angst vor Zurückweisung ... aaauuuuuuu ... wie gut ich das doch selber kenne ! Meine schlimmste Krankheit überhaupt ! Und erst im fortgeschrittenem Alter habe ich endlich begreifen dürfen, wie schwachsinnig das doch im Grunde ist ! Das schlimme daran ist, noch heute bricht das immer wieder mal bei mir durch. *KOPF SCHÜTTEL*

12.08.2016 12:34 • #4


Sieh dir diese Clique genau an und frage dich warum du gerne zu denen gehören würdest. Wenn dabei nur rauskommt da sie Aufmerksamkeit erregen....dann vergiss sie. Suche dir Menschen, die du aus besseren Gründen um dich rum haben willst...die einfach besser zu dir passen. Den richtigen Menschen wirst du schon noch auffallen. Schadet aber auch nix, selbst die Augen offen zu halten. Bist noch jung und dein Leben wird sich nicht ewig nur in diesem Dorf abspielen.

16.08.2016 22:28 • #5





Dr. Reinhard Pichler