Pfeil rechts
146

Naja, wenn er ne flinke Zunge hat ok.
Trotzdem nicht ausreichend auf Dauer.

lg

04.01.2016 21:55 • #81


Zitat von Luna70:
Zitat von Abendschein:

Ja aber auch darüber kann man reden. Wenn es das wäre. Ich vermute etwas ganz anderes. Entweder das er gleichgeschlechtlich ist und sich für Frauen interessiert. Oder das er etwas erlebt hat. Oder einfach kein Interesse hat.

Und Deine erste Frage, ja.


Nicht für Frauen interessiert hast du wahrscheinlich gemeint? Wenn seine Verweigerung irgendetwas mit einem Erlebnis aus der Vergangenheit zu tun hat, könnte man ja vielleicht mit einer Therapie etwas erreichen. In den anderen beiden Fällen wirst du überlegen müssen, ob du damit auf Dauer leben möchtest oder kannst. Wenn er etwas Phantasie hat und sich Mühe gibt, gäbe es ja auch noch andere Möglichkeiten, dir etwas Gutes zu tun. (auch ohne Einsatz seines besten Stücks)

Ich denke, erstmal solltest du dir Klarheit verschaffen, was los ist. Da solltest du wirklich drauf bestehen, du hast auf jeden Fall eine Antwort verdient.



Luna es gibt auch Männer oder Frauen die beide Geschlechter lieben. Aber in dem Fall wären es tatsächlich nur Männer, aber das bestreitet er und ich habe das auch noch nie wirklich gemerkt.
Ich bestehe darauf schon sehr lange, aber wenn er das doch nicht sagt was soll ich tun? ich kann ihn ja nicht zwingen.
Mit mir ist auf jeden Fall alles in Ordnung hat die therapeutin Damals gesagt und ich sollte mein Leben leben. Habe ich ja auch nicht getan. Ich bin in dem Sinne noch nicht fremd gegangen, weil ich das eine eben noch nicht gemacht habe.
Naja aber das Andere ist halt auch schön. Und das fehlt mir sehr,. Die Bestätigung von einem Mann als Frau geliebt zu werden und ich glaube wenn ich das einem Therapeuten oder einem Pastor erzählen würde, ich hätte das Recht auf meiner Seite.

Der Abendschein

04.01.2016 21:58 • #82



ABENDSCHEIN Tränen Abschied Weinen

x 3


Icefalki
Seht ihr, ich finde nämlich, dass das ganze Problem vom Partner ausgeht. Das ist jetzt keine Angriff, sondern Tatsache.

Abendschein hatte sich damit arrangiert.

So, was tut man in solche einer Situation, zumal Abendschein ja auch nicht zum Vergnügen hier ist.

Evtl.haben wir hier eine Ursache und die Wirkung.

Und Abendschein hatte eine kurze Verliebtheit leben dürfen, die jetzt auch wieder weg ist.

Aber diese Geschichte hat evtl. den Stein ins Rollen gebracht.

Hier erleben wir häusliche Gewalt, und die Frauen bleiben. Wir haben Ängste und ich selbst bin 17 Jahre in dieser Spirale geblieben und habe mich arrangiert.

Ich sehe hier deutliche Paralellen, dass wir zum Teil bereit sind, lange, lange Zeit den Status aufrecht zu erhalten.

Nichts anderes hat Abendschein auch getan. Bei mir war es genauso ein Zusammenbruch, ein worst case scenario musste her, damit ich mir helfen lassen konnte, oder musste.

Darum finde ich dieses Thread dahingehend interessant, weil es nicht um die übliche Panik und Angst geht, sondern um das Aushalten , sich arrangieren und ja, um eine ungewöhnliche Situation, sogar ein Triggerthema, das zumindest jetzt für Abendschein und für ihren Mann Möglichkeiten bieten kann.

Ihr Schritt zur Seite, war das worst case scenario für beide. Und jetzt entsteht daraus eine Chance.

Ich weiß nicht, ob ich das verständlich machen kann, aber mit ihrem Ausbruch und ja, mit ihrem Leiden hat sie sich eine Situation geschaffen, die jetzt endlich neu bewertet werden muss/kann.

04.01.2016 22:15 • x 1 #83


Luna70
Vielleicht bringt euch die Eheberatung einen Schritt weiter und er erzählt dem Berater den Grund.

Ich bewundere deine Geduld und dass du das so lange ausgehalten hast. Weniger die fehlende Sexualität, eher die Ungewissheit, ob es es an dir liegt oder warum er nicht möchte, dass er einfach überhaupt nicht darüber spricht. Ich glaube, mir wäre in der Zwischenzeit so einiges an Tricks eingefallen, um das rauszukriegen.

04.01.2016 22:25 • x 1 #84


Zitat:
Ich glaube, mir wäre in der Zwischenzeit so einiges an Tricks eingefallen, um das rauszukriegen.

Folter?

04.01.2016 22:33 • x 1 #85


Zitat von Reenchen:
Folter?


04.01.2016 22:34 • #86


yellowBag
Was mich ein wenig erstaunt : 20 Jahre geht das schon, ihr ward da ja noch jung. Das Bedürfnis war ja da auch schon da, vielleicht sogar mehr als heute.
Soviel verschenkte Lebenszeit, ja.
Was Icefalki da eben geschrieben hat macht aber Sinn.
Habt ihr eigentlich Kinder?

04.01.2016 22:41 • #87


Zitat von Abendschein:

Wenn die Therapie fehl sfchlagen sollte und mein Mann will immer noch nicht mit mir schlafen und auch keine Zärtlichkeiten austauschen, dann bleibe ich bei ihm, nicht des Geldes wegen, weil wir uns so verstehen. Aber ich weerde mir trotzdem einen Liebhaber suchen und das weiß mein Mann auch. Ja und gleich bin ich wieder die Schlimme deren Mann nicht ausreicht. Aber stimmt, es reicht mir nicht. Mein Mann will nicht, aber ich. Ich möchte mich als Frau fühlen.
Das kapiere ich nicht, das ihr das nicht kapiert. Das hat nichts mit fremd gehen zu tun, aber jeder sieht es so wioe er oder sie das sieht. Deswegen bin ich nicht schlechter oder besser als andere.

Ich tue keinem was und ich nehme niemanden etwas weg. Ist wohl immer ein Untersschied wer das macht, ob Mann oder Frau. Ihr könnt mich alle mal am A.*beep*, echt....jeder der was dagegen sagt und den Moralapostel spielt.


So lange BEIDE davon wissen (nebst Liebhaber dann dazu), dann ist das meines Erachtens vollkommen i.O. und moralisch gesehen durchaus okay. Damit meine ich, dass vorher reiner Tisch gemacht wurde. Wenn Du dazu stehst, Dein Mann (aus welchen Gründen auch immer es nicht vollziehen kann) und er Dir das zugesteht und damit klarkommt, dann finde ich das akzeptabel in der Art und Weise. Aber, OFFEN IMMER mit diesem Thema umgehen und wirklich schauen, wie Dein Mann reagiert und damit klarkommt. Sobald erste Anzeichen von Zweifel aufkommen würde ich mich entweder ganz trennen oder die andere Sache aufhören.

Das basiert aber zu einer 100% Offennheit und zu einem (neuen) Vertrauensverhältnis. Ob ihr beide das schafft? Das wisst nur ihr beide.
Ich kann und werde Dich weder ermutigen diesen Schritt zu gehen, noch werde ich Dich davon abraten. Ich kann mir nicht anmaßen, darüber zu urteilen. Man kann Euch maximal Vor- und Nachteile aufzeigen und zumindest einen halbwegs respektvollen und respektablen Weg aufzeigen...die Entscheidung freilig wird die Deinige sein.

04.01.2016 23:31 • x 2 #88


Zitat von Luna70:
Vielleicht bringt euch die Eheberatung einen Schritt weiter und er erzählt dem Berater den Grund.

Ich bewundere deine Geduld und dass du das so lange ausgehalten hast. Weniger die fehlende Sexualität, eher die Ungewissheit, ob es es an dir liegt oder warum er nicht möchte, dass er einfach überhaupt nicht darüber spricht. Ich glaube, mir wäre in der Zwischenzeit so einiges an Tricks eingefallen, um das rauszukriegen.



Nein. Wie denn auch?

Aber ein bißchen in Schutz nehmen mag ich meinen Mann auch. Als wir uns kennengelernt haben, da hatte ich meine Angst und Panikattacken schon und war sehr damit beschäftigt, da hatte ich auch keine Lust mit ihm zu schlafen, weil mir mein körper fremd war. Und von Daheim eingeprägt bekommen, das Sexualität etwas nicht normales ist und schmutzig sei. Das kam erst viel viel später das ich Lust bekam. Ach manches Mal ist es schlimm darauf verzichten zu müssen und manches Mal bin ich so mit mir beschäftgigt (jetzt aber im positivem Sinne) das ich das nicht vermisse.
Das Leben ist schön, ich kann vieles machen was ich vorher mit den Ängsten zwar auch gemacht habe, aber ich konnte es halt nie genießen. Ich fühle mich jetzt viel viel freier. Und es ist ja nicht so das ich ständig fremd gehe und wie gesagt das mit der Verliebtheit ist mir jetzt das zweite Mal passiert. beim ersten Mal war es der Therapeut und dadurch sind meine Ängste weggegangen, das war ein sehr schöner Nebeneffekt. Und jetzt halt, aber das war mit keiner Absicht. Es kam und war aufeinmal da und bei ihm auch, weil er das gleiche durchmacht wie ich. Und es war sehr sehr schön mit uns Beiden. Wir haben auch nicht zusammen geschlafen, aber es war trotzdem schön und ich habe das Zusammensein sehr genossen. Ist ja auch richtig das er seiner Frau noch eine Chance gibt nur das wie er mit mir umgegangen ist hat mich sehr zum weinen gebracht, weil ich mich verliebt habe. Das tut so weh. Ich mache mir das alles bestimmt nicht leicht, deswegen finde ich das immer so schade wenn einfach nur verurteilt wird un gar nicht mal hingeschaut wird. Ich gehe nicht ständig fremd und halte nicht Ausschau nach dem Nächsten, wenn ich sage das ich das evt. wieder so mache. Die 13 Danke dadurch wird die Userin bestätigt, das sie was sie schreibt das richtig sieht. Sie hat das mit ihren Worten ausgedrückt, was vielleicht mal ihres war, aber ich möchte nicht eine Schublade hineingedrängt werden die nicht zu mir paßt. Ich bin sehr sensibel und ein feinfühliger Mensch und ich spüre wer einfach nur drauf kloppt ohne zu verstehen, das können Frauen wie Männer sein, die vielleicht eine ähnliche Stuation erlebt haben und aus ihrem Leben erzählen, aber niemals aus meinem. Dieses sich verlieben ist etwas sehr sehr empfindliches und feines und fast schon Heilig und muß auch so behandelt werden und ich möchte nicht das das durch den Schmutz gezogen wird. Ich habe aus einer Not gehandelt. Wenn alles in Ordnung wäre dann würde ich das nicht tun. Perfekt ist niemand, davon rede ich nicht. Aber 20 Jahre Enthaltsamkeit, da wäre so manch einer schon geflohen. Ich will gar kein Verständnis haben, aber das Unwissende die sich vorher hier nie gemeldet haben einfach auf mir rumhauen, das verbiete ich mir. Weil es viel zu Sensibel ist das Thema.

Danke an Alle Anderen die nett sind.

Der Abendschein

05.01.2016 06:56 • #89


Darf ich ?

So und genau das ist es was ich schwierig finde. Nicht eine offene Beziehung nicht seine Befriedigung bei jemand anderem erleben sondern das verlieben.
Es ist wie du schreibst etwas sehr sensibles und fragiles und aus meiner Sicht sollte genau dieses Gefühl dem Menschen vorbehalten sein an den man sich gebunden hat. S.ex ist S.ex nicht mehr nicht weniger was ich ( aber das ist meine ganz prrsönliche Meinung die niemand teilen muss ) schwierig finde ist sich zu verlieben. Mit jemandem eine Gefühlsebene zu teilen die nur dem Partner vorbehalten sein sollte.
Ich für meinen Teil könnte und kann einen Seitensprung verzeihen wogegen ich nicht damit klar käme wenn mein Partner sich verlieben würde weil dann ist mehr im Spiel als reine Bedürfnisbefriedigung.

05.01.2016 08:51 • x 1 #90


Aber Sex oder nur Küssen ohne sich zu verlieben ist finde ich nicht schön und würde von meiner Seite aus nicht funktionieren. Ich weiß was Du meinst aber ob so oder so ist es schwierig.

05.01.2016 09:59 • #91


Dubist
Liebe Abendschein,
wir Menschen machen alle Fehler. Was man selbst nicht durchgemacht hat, kann man eben nicht in dem Ausmaß verstehen, ist einfach so. Aber jeder Mensch könnte fallen, es gibt irgendeine Situation wo jeder Mensch fallen könnte. Und wenn er nicht fällt, dann hat es den Ursprung darin das ihm Gott die Stärke verliehen hat, nicht zu fallen!

So Abenschein, ignorier doch einfach diese Stimmen die dich anfeinden, die dich fertigmachen.
Klar, viele Menschen haben erstmal die menschliche Regung, oh nein, was baut die grad für einen Mist. Oder, selber Schuld.
Aber denken wir mal weiter.
J, hat das nicht gesagt, er hat zu der Ehebrecherin gesagt, daß er sie nicht verurteilen wird, daß sie aber nicht mehr sündigen soll.

Ich glaube das in dieser mistigen Kacke doch noch was Gutes passieren kann und was möchte ich dir soeben sagen.
Es kann so nicht weitergehen und das möchte dir diese Story wohl sagen. Normale Ehe führst du nicht und das weißt du ja ohnehin. Vielleicht hat dein Mann genauso grosse Angst vor Sexualiät gehabt wie du und ihr seid deshalb zusammengekommen.
'Wenn niemand mit dem anderen was haben will kommt ihr ja auch nicht unter Druck.
Muß sich nicht mit dem Thema auseinandersetzen.
War das denn schonmal anders? Ging es denn früher mal?

Das es falsch ist eine Dreieckesbeziehung zu leben weißt du.

So manche Frau( auch Mann) wollte schon ihrem Mann(Frau) davonlaufen und dazu gibt es meist auch gute und berechtigte Gründe.
Auch ich habe in so einer Lage schonmal jemand kennengelernt(allerdings geschieden). Er legt aber ziemlich schnell ein garstiges Verhalten an Tag. Gelaufen ist nichts, ausser seine Kinder einladen.
Ich meinte da auch mal kurzfristig verliebt zu sein, war aber auch nicht wirklich so nehme ich an. Mein Mann hat mich weggetrieben mit seinem Verhalten.
Ich habe dann sehr schnell das Gefühl bewußt zur Seite geschoben und den Kontakt auch abgebrochen, endlich konnte wieder Ruhe in meinem Leben einziehen. Gott sei Dank.
Und von meinem Mann kam übrigens wo er merkte das ich fremdtelefonierte, seit langem ein ich liebe dich, und gehen wir Essen. lachen.....


Ne Abenschein, niemand kann diesen Schmerz wissen, den du da fühlst, wenn dein Mann dich nicht (mehr) begehrt.
In der Bibel steht eindeutig, daß man sich nicht enthalten soll, weil sonst die GEfahr zu gross ist, daß sonst was Ungutes passiert. Also trägt dein Mann eine gewisse Mitschuld.
Du hast vielleicht Angst deinen Mann zu verlassen, aber wenn er dir nichts gibt ist es so denke ich dein gutes Recht.
Enthaltsamkeit ist sicher angebracht in Krankheits-und Notzeiten. Auch wenn der Partner Rollstuhlfahrer ist. Aber selbst dann kann man erstens nicht gezwungen werden ihn zu heiraten(im Falle der Unfall die Lähmung war vor der Ehe).
Innerhalb der Ehe ist es sicher auch sehr schwer, wenn einem partner was schlimmes zustößt.

Ich nenne dir jetzt mal posetive Ansätze:
einen geschwisterliche Liebe mag den Anschein erwecken das sie weniger ero. ist.
Aber sie kann sehr tief sein.

Wenn dein Mann keine andere Beziehung hat, er dir immer treu war.
dann bedarf er vielleicht auch der seelischen oder körperlichen Heilung, beides?
Ist dies möglich? JA! Ausnahmslos Ja!


Dein Mann hält zu dir, ob wohl du verliebt bist?
Zeugt doch auch von Liebe oder nicht?

Verliebtheit ist vergänglich und kann nicht mithalten bei einer beständigen und gefestigten Beziehung.
Tiefen Liebe!


Der negative Punkt ist der;


dein Mann sieht den Aufschrei deiner Seele nicht.
Er kann dir (im MOment noch nicht) nicht das geben was du dir wünschst.
Er vernachlässigt dich.
Bringt dich in Gefahr, weil er dich am verlängerten Arm verhungern läßt.


Kann Gott deine Ehe retten?
Ja
Er möchte es sogar.
Er kann sie heilen, soviel Macht hat er!
Möchtest du es denn? Dein Mann möchte er es?
Wenn nicht, ist es besser zu gehen?



wenn die andere Frau nicht mehr möchte dann hat sie Recht.
Sie ahnt was los ist.
Und weißt du warum sie Recht hat, Frauen haben so einen guten Radar, wegen dem Nesterhaltungsbau, daß sie es einfach meist spüren, wenn Gefahr droht.
Die Frau mußt mir zeigen die möchte, dass ihr Mann mit einer frisch verliebten Frau sich trifft. Das wolltest du ja selber nicht.

Schau mal Abendschein, Gott hat Sehnsüchte, Liebesfähigkeit in dich hineingelegt.
Aber mit diesen Dingen sollst du ordentlich, rein und gut umgehen.
Sie gehören in die Ehe, oder in eine wie soll ich sagen normale Beziehung.
Anders wäre es, wenn ihr beide von den Ehepartnern verschlagen werden würdet, dann könntet ihr euch doch locker zusammentun.
Solange dieser Mann aber das tut was seine Frau sagt, dann ist er nicht aufrichtig und möchte lieber das tun was die Frau sagt.
Und auch wenn dir das jetzt vielleicht nicht schmeckt, vielleicht ist es besser so, als irgendwann in Sünde zu fallen.
Es ist besser für gerechte Taten zu leiden als für schlechte.
Solange noch nichts ernstes passiert ist brauchst du dir auch um ihn nicht so viele Gedanken machen. Sehe es lieber als Bewahrung vor noch mehr Herzeleid an.
Wenn du Intimiäten mit einem Mann ausgetauscht hättest, diesem Mann meine ich, würde es sicher noch mjehr weh tun.
du hast gedacht, du könntest deinem Mann davonlaufen, nicht wahr?
weil du nicht glücklich bist.
Du hast vor lauter Sehnsucht gar nicht mehr daran gedacht, was du dieser Frau dabei antun würdest.
Ja Abendschein, so einfach ist es oft nicht einem Mann davonzulaufen.
Auch wenn du das abstreitest, darauf wäre es hinausgelaufen.

Deine Einsamkeit, deine unerfüllten Bedürfnisse müssen dich nicht beherrschen, wenn du dich ausstreckst und dir von jemand viel größerem und weiseren helfen läßt.
Suche die Hilfe nicht(nur) bei Menschen. Menschen enttäuschen.


Wer sich in beständige Ehen drängt und versucht einen verheirateten Menschen zu berühren oder es tut, bleibt nicht ungestraft.
Und deshalb will Gott dich hier bewahren vor viel schlimmeren, glaubst du das?
Ich glaube das, weil er dich liebt.
Er möchte deine Ehe heilen und wenn doch alle Stricke reißen. Vielleicht hat er doch noch einen lieben Mann der Singel ist für dich.
Bitte gib die Hoffnung nicht auf!


Vertraue und gib niemals auf.
Wenn es dieser Mann nicht sein darf, dann vielleicht ein anderer, oder dein Mann?
Wer weiß.....

05.01.2016 10:02 • x 1 #92


Ohje, ohje,
da kommt man mit dem Lesen nicht mehr nach, das schaffe ich Heute Mittag nicht mehr.
Aber glaubst Du bist, ich dachte Gestern noch. Irgendjemand fehlt in dieser Diskussion.
Du bist und was Gott darüber sagen wird!
Wieviel Religionen gibt es wo die Männer mit mehreren Fauen verheiratet sein dürfen?

05.01.2016 12:23 • x 1 #93


Dubist
Zitat von Wolke P:
Ohje, ohje,
da kommt man mit dem Lesen nicht mehr nach, das schaffe ich Heute Mittag nicht mehr.
Aber glaubst Du bist, ich dachte Gestern noch. Irgendjemand fehlt in dieser Diskussion.
Du bist und was Gott darüber sagen wird!
Wieviel Religionen gibt es wo die Männer mit mehreren Fauen verheiratet sein dürfen?


In meiner nicht!
In deiner?

05.01.2016 14:44 • #94


Zitat von Dubist:

Wer sich in beständige Ehen drängt und versucht einen verheirateten Menschen zu berühren oder es tut, bleibt nicht ungestraft.
Und deshalb will Gott dich hier bewahren vor viel schlimmeren, glaubst du das?
Ich glaube das, weil er dich liebt.
Er möchte deine Ehe heilen und wenn doch alle Stricke reißen. Vielleicht hat er doch noch einen lieben Mann der Singel ist für dich.
Bitte gib die Hoffnung nicht auf!



DuBist, haste ja mal ganz gut geschrieben, bis auf den einen Satz da Oben. Erstens dränge ich mich nicht in Ehen und zweitens war dieser Mann auch in so einer mißlichen Lage wie ich und drittens straft Gott nicht.
Nur mal so erwähnt, ansonsten bin ich überrascht von Deinem Beitrag an mich. Da ist Liebe drin enthalten.

05.01.2016 15:35 • #95


Zitat von Dubist:

Wer sich in beständige Ehen drängt und versucht einen verheirateten Menschen zu berühren oder es tut, bleibt nicht ungestraft.
Und deshalb will Gott dich hier bewahren vor viel schlimmeren, glaubst du das?
Ich glaube das, weil er dich liebt.
Er möchte deine Ehe heilen und wenn doch alle Stricke reißen. Vielleicht hat er doch noch einen lieben Mann der Singel ist für dich.
Bitte gib die Hoffnung nicht auf!



DuBist, haste ja mal ganz gut geschrieben, bis auf den einen Satz da Oben. Erstens dränge ich mich nicht in Ehen und zweitens war dieser Mann auch in so einer mißlichen Lage wie ich und drittens straft Gott nicht.
Nur mal so erwähnt, ansonsten bin ich überrascht von Deinem Beitrag an mich. Da ist Liebe drin enthalten.

05.01.2016 15:35 • #96


Zitat von Dubist:

Wer sich in beständige Ehen drängt und versucht einen verheirateten Menschen zu berühren oder es tut, bleibt nicht ungestraft.
Und deshalb will Gott dich hier bewahren vor viel schlimmeren, glaubst du das?
Ich glaube das, weil er dich liebt.
Er möchte deine Ehe heilen und wenn doch alle Stricke reißen. Vielleicht hat er doch noch einen lieben Mann der Singel ist für dich.
Bitte gib die Hoffnung nicht auf!



DuBist, haste ja mal ganz gut geschrieben, bis auf den einen Satz da Oben. Erstens dränge ich mich nicht in Ehen und zweitens war dieser Mann auch in so einer mißlichen Lage wie ich und drittens straft Gott nicht.
Nur mal so erwähnt, ansonsten bin ich überrascht von Deinem Beitrag an mich. Da ist Liebe drin enthalten.

05.01.2016 15:36 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Dubist:

Wer sich in beständige Ehen drängt und versucht einen verheirateten Menschen zu berühren oder es tut, bleibt nicht ungestraft.
Und deshalb will Gott dich hier bewahren vor viel schlimmeren, glaubst du das?
Ich glaube das, weil er dich liebt.
Er möchte deine Ehe heilen und wenn doch alle Stricke reißen. Vielleicht hat er doch noch einen lieben Mann der Singel ist für dich.
Bitte gib die Hoffnung nicht auf!



DuBist, haste ja mal ganz gut geschrieben, bis auf den einen Satz da Oben. Erstens dränge ich mich nicht in Ehen und zweitens war dieser Mann auch in so einer mißlichen Lage wie ich und drittens straft Gott nicht.
Nur mal so erwähnt, ansonsten bin ich überrascht von Deinem Beitrag an mich. Da ist Liebe drin enthalten.

05.01.2016 15:36 • #98


Zitat von Dubist:

Wer sich in beständige Ehen drängt und versucht einen verheirateten Menschen zu berühren oder es tut, bleibt nicht ungestraft.
Und deshalb will Gott dich hier bewahren vor viel schlimmeren, glaubst du das?
Ich glaube das, weil er dich liebt.
Er möchte deine Ehe heilen und wenn doch alle Stricke reißen. Vielleicht hat er doch noch einen lieben Mann der Singel ist für dich.
Bitte gib die Hoffnung nicht auf!



DuBist, haste ja mal ganz gut geschrieben, bis auf den einen Satz da Oben. Erstens dränge ich mich nicht in Ehen und zweitens war dieser Mann auch in so einer mißlichen Lage wie ich und drittens straft Gott nicht.
Nur mal so erwähnt, ansonsten bin ich überrascht von Deinem Beitrag an mich. Da ist Liebe drin enthalten.

05.01.2016 15:36 • #99


Zitat von Dubist:

Wer sich in beständige Ehen drängt und versucht einen verheirateten Menschen zu berühren oder es tut, bleibt nicht ungestraft.
Und deshalb will Gott dich hier bewahren vor viel schlimmeren, glaubst du das?
Ich glaube das, weil er dich liebt.
Er möchte deine Ehe heilen und wenn doch alle Stricke reißen. Vielleicht hat er doch noch einen lieben Mann der Singel ist für dich.
Bitte gib die Hoffnung nicht auf!



DuBist, haste ja mal ganz gut geschrieben, bis auf den einen Satz da Oben. Erstens dränge ich mich nicht in Ehen und zweitens war dieser Mann auch in so einer mißlichen Lage wie ich und drittens straft Gott nicht.
Nur mal so erwähnt, ansonsten bin ich überrascht von Deinem Beitrag an mich. Da ist Liebe drin enthalten.

05.01.2016 15:36 • #100



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler