Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und möchte auch meine Geschichte zur Eifersucht beitragen und hoffe von euch, den ein oder anderen Rat zu bekommen.

Mit meinem Freund (er ist 24 ich 27) bin ich nun seit 1 1/2 Jahren zusammen. Von Anfang an habe ich ihm blind vertraut, auch wenn ich vor ihm etliche male mit Männern auf die Schnauze gefallen bin. Beide hatten wir bis vor kurzem ein gesundes Maß an Eifersucht. Nie war einer von uns misstrauisch dem anderen gegenüber. Bis ich ihn vor kurzem (ich hatte schon geschlafen) beim P. im Internet erwischt habe. Erst war ich hierüber etwas verärgert, dann aber haben wir darüber geredet und ich fand es nicht weiter schlimm. Aber dann begann mein Trauerzug wegen der Eifersucht. Ich habe angefangen in den Internetverläufen nachzuschauen und wurde immer neugieriger. Ich wusste, dass er auf einer Chatseite angemeldet ist. Bis zu diesem Zeitpunkt hat es mich aber nicht weiter interessiert. Aber als ich in den Verläufen gesehen habe, dass er auf etlichen Frauenprofilen war, auch auf seinem Profil etliche fremde Frauen als Freundschaftsprofile gespeichert hat, ging es los mit dem rumschnüffeln. Ich habe auch seine E-mails durchgelesen weil er sich mal nicht ausgeloggt hatte, und habe ein paar E-Mails gelesen, die er mit seiner Geschäftskollegin geschrieben hat, in denen sie ihn Schnucki genannt hat. Ich fing auch an in seinem Handy zu lesen. Ich habe mich auch auf der Chatseite dann angemeldet unter einem anderen Namen um eigentlich nur zu schauen was für einen Beziehungsstatus er angegeben hat. Er hatte angegeben, dass er glücklich vergeben ist. Doch irgendwie hat es mir keine Ruhe gelassen und ich hab ihm eine Nachricht geschickt um zu testen ob er irgendwann mit einem Date bei der Unbekannten anspringen würde. Doch dann hat mich das schlechte Gewissen geplagt und ich habe ihm bis dahin alles erzählt. Wir haben über die Situation und meine plötzliche Eifersucht gesprochen. Er sagte mir, dass er in unserer Beziehung überglücklich ist, er weiß wo er hin gehört, auch wenn er vielleicht auch mal flirtet. Dennoch sei ich die Einzigste in seinem Leben mit der er sein Leben teilen möchte. Ich glaube ihm das auch, aber dennoch quält mich seitdem die Eifersucht und ich weiß nicht was ich dageben tun soll. Ich habe auch heute als er sich schlafen gelegt hat in seinem Handy wieder geschnüffelt und in seinem Verlauf gesehen, dass er ein paar SMS mit seiner Geschäftskollegin geschrieben hat. Was weiß ich nicht, weil er alle gelöscht hat. Nur eben den Verlauf konnte man noch sehen. Also hat er doch etwas vor mir zu verheimlichen oder will er mich nur nicht beunruhigen? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich ihm gern wieder vertrauen möchte und nicht durch die Eifersucht unsere Beziehung zerstören möchte.

Ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge die mir vielleicht weiterhelfen...

28.10.2012 00:24 • 24.05.2018 #1


17 Antworten ↓


Dubist
naja, sagen kann ein mann viel, aber du beobachtest ja was anderes
Tja, schreiben allein wird einer Kollegin auf Dauer nicht viel bringen. Und ich glaub einfach, das solltest du nicht so ernst nehmen.
Für mich heißt das schon was anderes: Du bist raffiniert um dinge zu entdecken.
Findest die Sachen, er beruhigt dich.


ganz ehrlich: wenn man in festen Händen ist flirtet man doch nicht.

das ist ein ganz mieses benehmen, okay, jeder Mensch sieht das anders.
Aber ich mag das gar nicht und das gibt mir sofort zu denken.


Hatte mal eine kurze beziehung, da sagte mir der kerl frei zu, wo ich fragte, was er machen würde, wenn ihm im bus eine nette zulächelt.
er dreistfrech: Aber da lächle ich doch zurück.

Seitdem Tag merkte ich was und es gefiel mir nicht.
Die Beziehung ging blitzschnell in die Brüche.
Am Schluss bekam ich raus, nach Jahren, dass die Neue, dann eine war nach der er lechzte, sie ihn aber auf die Warteschleife gestellt hatte.
Eine meganfox-Doubel und fast nix an.


Du mußt dich entscheiden, willst du durchhalten, weil du ihn liebst.

Oder willst du die Wahrheit rausbekommen, die vielleicht sehr weh tun kann?


Schau mehr nach dir und lass es dir gutgehen. Ist er denn am Wochenende da?

Was weißt du über diese Kollegin, vielleicht kannst du ja mal testen, wie er reagiert, wenn du da was fragst
Du schreibst, du bist mit Männern auf die Schnautze gefallen, was war da los? Hast du die Beziehung(en) beendet oder die Kerle?

Dubist

29.10.2012 16:29 • #2



Seit kurzem plagt mich die Eifersucht :-(

x 3


Natürlich liebe ich ihn. Und deshalb belastet mich das ja auch dass ich das mit der ganzen Kontrolliererei angefangen habe. Und meine Gedanken; die machen mich echt so langsam etwas kirre. Ich merke auch so langsam wie es anfängt unserer Beziehung zu schaden. Und das war eigentlich das letzte was ich wollte. Wir führten bis dato eine glückliche Beziehung. Ich möchte ihm so gern wieder vertrauen. Aber wie?? Immer wenn er nach der Arbeit was mit einem Kumpel macht gehen mir Filme in meinem Kopfkino ab, dass da eine Frau dabei sein könnte, bei jeder SMS die er bekommt, denke ich es könnte eine Frau sein. Arggghhh...Ich hab eigentlich keine Lust unsere Beziehung aufs Spiel zu setzen...

29.10.2012 22:01 • #3


Dubist
Naja, kleene du gibst dir wofür die schuld, wofür du zwar mitspracherecht hast, ja.
Aber er ist die treibende kraft die aus dir den eifersüchtigen macht.
Da ist doch was faul, warum löscht er den sms verlauf eine Frau ist nicht dumm und spürt das. Er hat möglicherweise etwas zu verbergen.

Bist du dir sicher, dass das nach arbeit ein kollege ist und nicht die Kollegin?

Weißt du, es macht dich verrückt das hinterherspionieren.

Ich würde dir raten nicht die eifersüchtige zu sein, denn das treibt ihn erst recht weg in andere Arme und er geniesst es umso mehr wenn er seine Macht spürt die er dabei hat.

mach ihm dieses Geschenk nicht.


du machst dich selber total klein, du machst dich winzig und schwach und das lässt auch diese Frauen schnell gross und bedrohlich erscheinen die vielleicht auf Arbeit rumspringen.


lerne mal, nicht nur die kleine, harmlose, liebe und schwache in der Beziehung zu sein.

Du bist nicht nur klein und schwach.


Dubist

30.10.2012 08:03 • #4


Dubist
Beobachte ab und zu mal im Stillen und erzähl hier, im Falle.
Egal ob posetiv oder negativ, erzähl beides. Aber sprich ihn gar nicht mehr drauf an.
Dubist

30.10.2012 08:04 • #5


Du wirst lachen, aber das habe ich mir vorgenommen - ihn nicht mehr darauf anzusprechen. Auch wenn es mir vielleicht schwer fällt, ich versuche es zumindest. Ich möchte ihm wieder das Vertrauen vom Anfang entgegenbringen können. Denn da war noch ein gesundes Maß an Eifersucht im Spiel.

Danke

30.10.2012 20:01 • #6


Dubist
Liebe Kleene, habt ihr denn mal vor zu heiraten? Wie sieht es da bei ihm aus?
Vielleicht merkt er, er sollte das eigentlich tun. Weiß es auch.
Aber nun ist er in einer schwierigen Phase, wo der endgültige Schritt auch in etwas in die Enge treibt?
Vielleicht ist das auch mitunter grad ein Punkt.

Du weißt intuitiv was das Richtige ist.
Es ist in beiden Fällen richtig ihn nicht drauf anzusprechen. Denn im falle da liefe was, wird sich das Gewissen eher regen.
Auch macht das Spiel weniger spass, wenn es keinen eifersüchtigen gibt.

Du weißt was du richtig machen kannst. Dann tu es auch.
Keine Sznen, ncht nach der Kollegin fragen.
ruhig bleiben.

Denn die liebste Frau bleibst und bist du letzendlich. Die keiner das Wasser reichen kann.
Das weiß er letztendlich auch, auch wenn es ihm Angst macht.
Wenn er sich entscheiden muss für immer.
Dubist

31.10.2012 07:37 • #7


Heiraten möchte er jetzt noch nicht. Kinder würde er am Liebsten gleich mit mir haben. Aber das zeigt mir auch, dass er sich doch auf eine gewisse Art (wegen Kinder) fester an mich binden möchte. Ich muss das auf jeden Fall in den Griff bekommen. Ich arbeite auf jeden Fall an mir.

Vielen Dank für die Worte. Die helfen mir auf jeden Fall weiter.

Danke

06.11.2012 13:14 • #8


Dubist
NAJA und dich dann noch mit den Kindern hocken lassen oder wie?
Das ist sicher nicht unbedingt das Zeichen, das er sich fest binden will.
Sorry, aber das ist nicht sicher.

06.11.2012 19:11 • #9


Zitat:
Hatte mal eine kurze beziehung, da sagte mir der kerl frei zu, wo ich fragte, was er machen würde, wenn ihm im bus eine nette zulächelt.
er dreistfrech: Aber da lächle ich doch zurück.


also das finde ich zum Beispiel ganz normal ^^

Ich halte sehr viel von Treue und habe noch nie meinen Freund (bzw. meine Ex-Freunde) betrogen oder auch nur daran gedacht, fremd zu gehen. Trotzdem lächle ich zurück, wenn ich von Männern angelächelt werde, ich unterhalte mich, chatte und lache gerne mit Menschen, die ich mag ... ganz egal, ob das nu Männer oder Frauen sind.

Das hat aber mit Untreue nichts zu tun, finde ich.

Gut, jeder zieht seine Grenzen an anderen Stellen. Ich würde zum Beispiel nie einen anderen Mann als meinen Freund küssen, kuscheln oder eben alles, was danach kommt ^^ ... Wenn mir im Chat oder im wahren Leben ein Mann deutlich macht, dass er was von mir will, mach ich genau so deutlich, dass ich glücklich verliebt bin. Aber ganz normal unterhalten kann ich mich trotzdem.

Dein Freund hat ja auch in seinem Profil stehen, dass er glücklich vergeben ist, das ist doch ein eindeutiges Signal.

Vielleicht löscht Dein Freund ja auch seine SMS, weil er weiß, dass bei Dir die Grenzen schon viel früher erreicht sind, schon dann, wenn er mit anderen Mädels nur redet oder schreibt.

Andererseits hat es auch wiederum sehr oft gute Gründe, wenn ein Bauchgefühl Alarm schlägt (ich kenn das zwar nicht im Bezug auf mögliche Nebenbuhlerinnen, aber im Bezug auf Lügen).

Echt schwer, Dir da einen guten Tipp zu geben.

EInerseits stimmt es ja, dass dauerndes rumnörgeln nur immer mehr Gift in die Beziehung bringt, aber Deine Unzufriedenheit, wenn das alles ungeklärt ist, trägt wahrscheinlich auch nicht grade zum Frieden bei.

Vielleicht solltet Ihr mal in einem ruhigen, unbelasteten Moment abklären, an welcher Stelle für jeden von Euch der normale, freundschaftliche Kontakt zu anderen Frauen aufhört, und wo Untreue anfängt.

07.11.2012 11:33 • #10


Dubist
Liebe Municat, du bist eine Frau. Du kannst ja lächeln, wenn du magst.
Aber mein Ex, war mein Ex und männlich, nicht weiblich!!
Das heißt er ist der Angreifer.
Für mich ist es ein bißchen anders. Dubist

07.11.2012 12:58 • #11


hmmm ...

Wieso sollte das bei einem Mann anders sein als bei einer Frau? Das ist doch unlogisch.

Also ... wenn sich in der Straßenbahn ein Mann und eine Frau begegnen, die beide feste Partner haben, und die beiden lächeln sich an oder reden miteinander (ohne, dass sonst irgendwas passiert), dann verrät der Mann seine Partnerin, die Frau aber nicht ihren Partner?

Irgendwie nicht gerecht, oder?

07.11.2012 13:05 • #12


Jap, was soll ich sagen. Ich glaub nun bin ich hier im Eifersuchtsforum falsch, denn ich sollte mich im Forum für betrogene Frauen anmelden. Diese Woche habe ich durch meine Forscherei so einige Dinge rausgefunden, habe ihn dann zur Rede gestellt und ihn gebeten mir die Wahrheit zu sagen. Er hat sie mir gesagt. Leider etwas zu spät. Mit seiner Kollegin lief da doch mehr als Freundschaft. Zwar waren sie nicht miteinander im Bett, aber auf anderen körperlichen und sogar Gefühlsmäßigen Ebenen lief da was. Mit dem dass er mir bis zu diesem Zeitpunkt nicht die Wahrheit gesagt hat sondern dass er mir sogar immer gesagt hat, dass ich meine Eifersucht etwas zurückschrauben soll wollte er die Beziehung noch retten. Nun bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich keinen klaren Gedanken mehr fassen kann, nicht mehr weiß was ich denken soll, was ich fühlen soll .....

10.11.2012 09:53 • #13


Hallo Kleene,wie schrecklich, das zu lesen. Bei mir ist es gerade ähnlich, ich bin noch an dem Punkt an dem ich noch einmal versuche, ihm zu vertrauen und ihm zu glauben, wenn er sagt, es ist alles ok und er liebt mich. Aber dieses schreckliche Bauchgefühl, das etwas nicht stimmt, nagt an mir. Ich war nie übertrieben eifersüchtig, deshalb glaube ich irgendwie, dass ich richtig liege und belogen werde. Wie ging es denn bei dir weiter jetzt? Ich habe so Angst, dass nach all dem Hoffen und Bangen ich vor den gleichen Trümmern stehe wie du jetzt. Wir wollen doch einfach nur die Wahrheit wissen! Ich will nicht belogen werden!

13.11.2012 20:25 • x 1 #14


Wie es weiter ging? Er hat mir die Wahrheit gesagt, leider für mich zu spät. Als wir uns ein paar Tage nicht gesehen haben und ich den ersten klaren Gedanken wieder fassen konnte und er dann auch für ein Treffen bereit war, kam die bittere Wahrheit ans Licht. Er sagte mir, dass seine Gefühle nicht mehr ausreichen um diese Beziehung weiter zu führen. Er hatte die letzten Wochen mit sich einen Kampf durchlebt und (alleine) gekämpft. Nur leider habe ich von alldem nichts mitbekommen. Für mich ist von heute auf morgen eine Welt zusammen gebrochen, weil er mir bis zum Schluss gesagt und gezeigt hat, dass er mich liebt. Doch für ihn haben die Gefühle schon vor Wochen nicht mehr ausgereicht. Und ich habe nichts bemerkt. Für mich war er der Mann mit dem ich mein weiteres Leben teilen wollte, aber für ihn war es eigentlich schon vorbei. Er war zu feige um mit mir darüber zu reden, stattdessen hat er mich weiterhin meinem Glauben überlassen... Ich muss jetzt irgendwie schauen, dass ich wieder auf die Beine komm... Ich drücke dir alle Daumen, dass es bei dir anders ausgeht. Denn so etwas wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht...

16.11.2012 10:09 • #15


Hallo Kleene84,
willkommen im Club
Tut mir echt leid für Dich, ehrlich. Wenn dein nick dein Alter verrät, dann habe ich zwanzig Jahre mehr auf dem Buckel.
Und da darf ich auf ein bewegtes Beziehungsleben zurück blicken und sage Dir: Wenn man den Wunsch hat mit dem Partner den Rest des Lebens verbringen zu wollen, dann darf man sich nicht zurücklehnen.
Man muss für diese Beziehung genauso kämpfen und sich bemühen wie wenn man auf der Suche nach einem Partner ist. Ich will Dir jetzt keine Vorwürfe machen, aber aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass man sich sehr oft an den anderen gewöhnt. Es ist selbstverständlich das der andere da ist, alle Stimmungslagen vom anderen verstanden und hingenommen werden. Also Kopf hoch, auch wenn Du dich jetzt echt sch..ße fühlst, das weiß ich. Es wird wieder jemand kommen mit dem Du glücklich bist und dann bemüh dich um dein Glück. Im Leben bekommst Du nichts geschenkt, das habe ich auch lernen müssen.
Alles Liebe
zelot

16.11.2012 23:18 • #16


liest sich ähnlich wie meine Geschichte.
Und ja es geht auch anders rum,es sind nicht immer nur die Männer.Werde dazu aber nun ein neues Thema auf machen und mir meinen Frust von der Seele schreiben.Viel Glück dir in Zukunft.

25.11.2012 14:37 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hey Schnucki

Treib ihn mit Deiner Eifersucht nicht in die Arme einer anderen. Siehst Du... Wir kennen uns gar nicht und ich hab Dich auch Schnucki genannt.

24.05.2018 11:35 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag