Pfeil rechts

Hallo ..

Ich bin momentan so verzweifelt.
Ich bin mit meinem reund jetzt 1 Jahr zusammen, dass ist noch nicht lange, aber er ist wirklich toll wir passen so gut zusammen, streiten uns nicht, er ist für mich da und wir machen viel zusammen...

Jaaa vor ein paar Monaten war ich sehr krank, ich war oft im Krankenhaus, die Ärzte vermuteten schwere Krankheiten bei mir, meine Phsyche hat auch darunter gelitten.
Jetzt weiß ich, was mit mir los ist, diese Krankheit wird mich auch mein Lebenlang begleiten, aber sie ist nicht tötlich und es gibt wesentlich schlimmere Sachen...
Aber ich glaube, diese Krankheit und diese Zeit in den Krankenhäusern haben mein Selbstwertgefühlt total kaputt gemacht.

Früher habe ich oft gehört, wie fröhlich und nett ich doch bin, dass ich doch so schön unkomliziert sei.. bei der Arbeit wurde ich die "Sonne" genannt, weil alle meinten, ich lächel immer und sei nett.

Ich war früher nie eifersüchtig, bzw. eine kleine normale "Eifersucht" ist immer da gewesen, aber wenn ich von jemanden gehört habe, dass der oder die seinen Partner kontrolliert, fand ich das total lächerlich.. fast schon krank.... fr mich war das ein Zeichen dafür, dass kein Vertrauen in der Beziehung war und das daher eine Beziehung eingentlich keinen Sinn ergibt..

Naja und jetzt bin ich selber so und ich hasse mich dafür.
ich fühle mich in letzter Zeit so alleine und ich fühle mich nicht schön, mir geht es körperlich nicht gut ...
Mein Freund ist immer für mich da und er ist wirklich der Beste...

Nur letztens als ich gesehen habe, dass er wieder in Kontakt mit seiner Exfreundin getreten ist, bin ich innerich zerbrochen, ab dem Zeitpunkt fing ich an mich total mit anderen hübschen Frauen zu vergleichen.. ich fing an an allem zu zweifelen.. und das schlimmste.. ich fing an ihn zu kontrollieren.. ich guckte nach seinen Emails, er hat siene Ex angeschrieben und fragte eigentlich nur wie es ihr geht.. ( ich habe ihn nur einmal kontrolliert, ich weiß nicht ob es noch mehr Konversationen zwischen denen gab)..
Trotzdem in meinem Kopf stellt sich die Frage, warum er das macht, warum er seine Ex anschreibt. Sie ist eine hübsche Frau und naja ich gucke mir manchmal ihr Foto an und fang an sie zu hassen, einfach sooo. Ich kenne mich gar nicht mehr.
Ich fühle mich so schlecht, dass ich meinen Freund kontrolliert habe und ich bin selber so unglücklich.
Er weiß das nicht, doch er hat mir gesagt, dass er mein Lächeln vermisst...
Es gab daor nie irgendwie einen Grund eifersüchtig zu sein, aber er ist halt der Typ Mann, der sehr offen ist, auch oft Lächelt ( Sunny-Boy) und halt auch mal ganz gerne flirtet.. aber er ist niemals einer, der fremdgeht.. ( zumindest dachte ich so früher).

Ich glaube schon, dass ich einfach nur schuld an diesen Gedanken bin..

"Bin ich nicht schön genug".. "Mag er eine andere lieber als mich " "Liebt er mich noch".. "werde ich ihm zu langweilig"

warum habe ich diese Fragen ,warum geht es mir so schelcht und wie kann ich das ändern..
Ich will ich nicht verlieren.

05.01.2012 15:53 • 08.01.2012 #1


9 Antworten ↓


AQDAE2Y
Vertrauen ist gut, Konrolle ist besser

Nein im ernst ich glaube auch du solltest wieder öfters lächeln. Wenn´s dann totzdem schief geht die Beziehung musst du dir wenigstens keine Vorwürfe machen

05.01.2012 16:18 • #2



Plötzliche Eifersucht, warum?

x 3



Hm ja danke .. ich werde es versuchen .
Es gibt Momente wo es gut klappt, nur manchmal fühlt man sich dann doch alleine und macht sich solche Gedanken.. wäre bloß schön, wenn ich diese Gedanken nicht hätte .

05.01.2012 16:57 • #3


Hallo Lisa,

ich bin in einer ähnlichen Situation wie du... durch meine Eifersucht habe ich meine Beziehung fast zerstört. Wir haben uns jetzt eine neue Chance gegeben, aber auch nur deshalb, weil ich an mir arbeite und weil ich begleitend eine Psychotherapie machen werde. Ich habe mir das Buch "Eifersucht" von Dr. Merkle gekauft und bin begeistert. Es passt wie die Faust aufs Auge! Allerdings muss ich auch sagen, dass die wichtigste Einsicht die ist, dass DU an deiner Einstellung etwas ändern musst. Deine Gedanken sind schuld, dass es dir so schlecht geht. Und du hast auch erkannt, dass du denkst, du seist weniger Wert als andere bzw. andere sind toller, sehen besser aus, können mehr, sind aufregender... Diese Gedanke lösen die Verlustangst in dir aus und deshalb wirst du eifersüchtig. In der Theorie weiß ich das! Aber in der Praxis kann ich es leider nur sehr schlecht umsetzen! Schreibe dir all deine Stärken auf und lese sie regelmäßig durch und sage dir, dass du keine negativen Gedanken mehr zu lassen willst. Sag NEIN zu ihnen

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass du langweilig bist

viele Grüße

05.01.2012 20:06 • #4


AQDAE2Y
Zitat von Lisaa:
:)
.. wäre bloß schön, wenn ich diese Gedanken nicht hätte .


Die hat Jeder. Kannst dir vorstellen wie einen schönen klaren Gebirgsfluss oder einen Wasserfall. Die Gedanken die fliessen vorbei, irgendwann fliesst auch der schlimmste Gedanke einfach nur vorbei. Er muss vorbeifliessen so ist das Leben nunmal aber er geht auch wieder dieser Gedanke mit dem Fluss der Zeit. Wir sitzen Alle in solch einem Boot wie du, eigentlich haben wir Alle diese Gedanken es kommt nur darauf an wie wichtig man sie nimmt, wie sehr man sie unter die Lupe nimmt. Finde ich.

05.01.2012 22:06 • #5


Dankeschön an euch:)

Ja also ihr habt recht.

Ich selber habe mir auch viel durch gelesen über Eifersucht,
ich bin heute joggen gegangen, ab nächster Woche besuche einen Sportkurs an der Uni..
Ich glaube auch, dass ich einfach mich so sehr in eine Beziehung hänge, sodass ich so doll angst habe jemanden dann zu verlieren.. ich opfere mich immer total für meinen Freund auf, sodass ich selbst manche Freundschaften verloren habe.. ich weiß das ist icht gut..
aber ich weiß selber nicht genau warum ich mich so sehr an die Liebe eines Mannes klammere..

Kennt ihr das Gefühl?
Ich selber habe viele Freunde, aber keine davon ist so richtig die Beste/bester...
Ich fühle mich dadurch oft alleine und jetzt, wo ich einen Freund habe versuche ich andauert mich mit ihm zu treffen, bloß damit ich nicht alleine bin..

ich würde gerne das Gefühl bekommen, dass eine Beziehung etwas schönes ist aber auch, dass wenn sie mal nicht mehr funktioniert, dass mein Leben trotzdem schön ist...
ich habe so krasse Verlustängste ..

Kennt ihr das, was macht ihr dagegen ?

06.01.2012 21:23 • #6


Du hast das Gefühl, dass es dir nur durch ihn gut geht und deshalb willst du ihn ständig um dich haben oder sicherlich auch viel Kontakt mit ihm? sicher schreibst du viele SMS und rufst oft an, nur damit es dir besser geht und du ein Sicherheitsgefühl bekommst? ich kenn mich aus

Wenn du beschließt wieder Dinge für dich zu machen und auch allein oder mit anderen was zu unternehmen wird es besser. Du wirst auch ohne ihn Spaß haben und das komische Gefühl, weil er nicht dabei ist, wird immer mehr verschwinden. Aber das braucht eben Zeit. Versuchs einfach mal Du bist doch schon auf einem guten Weg, weil du dich zum Sportkurs angemeldet hast.

Die Verlustängste werden nicht von heute auf morgen verschwinden, aber sie werden nicht mehr dein ständiger Begleiter sein und auch immer öfter ganz weg sein. Lass ihm seinen Freiraum und nehm dir deinen. Du bist schließlich immer noch ein ICH und nicht nur ein WIR

07.01.2012 14:03 • #7


Dankeschön Jan, ja du hast mit allem recht

Ich versuche mir Zeit zu geben, ich habe zwar in mir das Gefühl, dass mein Freund irgendwie die Liebe zu mir verliert, aber ich versuche mich abzulenken,
warscheinlich ist das das beste...
Entweder es klappt in Zukunft auch, oder ich versuche mir alleine was aufzubauen, ab nächster Woche ist mein Urlaub auch vorbei und dann muss ich mich sowieso auf die Arbeit konzentrieren und abends besuche ich den Sportkurs, mal gucken was die Zukunft bringt..
Momentan versuche ich gelassen zu denken, warscheinlich werde ich auch mal wieder meine Tiefpunkte haben.. aber es gibt ja zum Glück dieses Forum, da sieht man, dass man nicht alleine ist mit solchen Ängsten, irgendwie baut das schon auf, wenn man einfach irgendjemanden davon erzählen kann...
Eigentlich war ich früher so ein positiver Mensch, vielleicht finde ich das ja in mir wieder ..

Ich glaube ich habe mich viel zu sehr in Beziehungen reingeworfen..
Wenn mein Freund gesagt hat, dass er Tops gerne mag, habe ich Tops getragen.
Wenn er gesagt hat, dass er Hosen nicht mag, die Höher als die Taille sind, habe ich mir keine gekauft, obwohl ich sie nicht mochte.

Ich werde das ändern, ich bin doch immernoch ich
Nicht, dass ich nicht auf die Wünsche eingehe, aber wenn mir was gefällt, dann mache ich das.
Ich glaube, dass ist das Beste

Ich arbeite an mir, zumindest versuche ich mein Bestes um wieder mein altes Ich zu finden

Dankeschön für die Tipps und das Aufbauen

07.01.2012 15:52 • #8


Eigentlich weiß man es insgeheim doch immer selber, was nicht so rund läuft und die Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Es ist wichtig, dass man Dinge für sich allein macht und die Kunst liegt nur darin herauszufinden, was einem wirklich Spaß macht. Du wirst sicher auch Interessen haben, die du weiter verfolgen kannst und wirst dort sicher auch andere finden, mit denen du dich auch mal privat treffen kannst. Das ist schon ein ganz anderes Lebensgefühl.

Ich z.B. werde wohl bald mal wieder einen VHS-Kurs machen. Und dieses Mal vielleicht wirklich allein. Dann bin ich gezwungen mal wieder Kontakt mit anderen aufzubauen

Ich wollte auch immer wieder so sein, wie ich früher war. Vor der Eifersucht, vor den Angstzuständen. Aber mittlerweile will ich nur wieder glücklich und zufrieden sein und gern auch anders als früher, aber eben glücklicher als zur Zeit.

Ein Optimist wird immer wieder aus einem Tief raus kommen. Der will raus, der will leben, lachen, Dinge unternehmen, Menschen kennenlernen, die Welt sehen und einfach das Leben genießen. Und der kann gar nicht so lange verborgen bleiben

Denk an dein Ziel und lass dich auch von Rückschlägen (die immer kommen) nicht unterkriegen. Jeder Rückschlag bringt dich auch deinem Ziel wieder näher

07.01.2012 16:06 • #9


AQDAE2Y
Hey Lisaa.

Ich glaube das Problem ist die Kälte. Allein zu sein ist wie ein Winter ohne Ofen.

Das mit dem Sportkurs finde ich Klasse. Manchmal hilft es schon 1Mal die Woche mit Leuten was zu unternehmen um die Kälte zu vertreiben, hauptsache da ist Jemand den man bald mal wieder sieht.
Es muss kein Freund sein der dauernd um einen herumlungert (Wer sagt denn dass er ein besserer Mensch ist wie Andere?), es kann sich auch nur um einen Gedanken in der eigenen Umlaufbahn handeln der sagt "Am Freitag ist wieder Sporttag. Super"

08.01.2012 12:08 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag