Pfeil rechts

Aliens.
Hallo liebes Forum,
ich habe mittlerweile eigentlich ganz gut gelernt, mit meinen Ängsten umzugehen, und doch ist es seit 1-2 Wochen wieder etwas verstärkt. Heute habe ich allerdings mal ein ganz anderes Anliegen als das übliche und hoffe, dass ich ein paar Gleichgesinnte finde oder jemanden, der sich etwas mit dem Thema Aura ohne Kopfschmerz auskennt.
Gerade, vor etwa einer Stunde, hatte ich von einem Moment auf den nächsten einen flimmernden Fleck vor den Augen - so ähnlich, wie wenn man zu genau ins Licht geschaut hat. Dieser Fleck kam plötzlich, ohne Ankündigung und hat sich dann langsam ausgebreitet. Er wurde zunehmend größer, bis er irgendwann das komplette Sichtfeld eingenommen hat, der Rand war bunt flimmernd. Innerhalb des Bereichs konnte ich kaum mehr etwas erkennen, und je länger es anhielt, desto weniger konnte ich normal sehen. Formen verschwammen, alles wirkte versetzt und ineinander verschoben. Der Anfall dauerte ca 15-30 Minuten und ist jetzt wieder vollständig abgeklungen. Natürlich hab ich gleich ziemliche Angst bekommen. Ich habe bei meiner Mutter angerufen, die prompt meinte, dass sie dieses Symptom gut kennt: Es sei eine Migräne-Aura, die sie ebenfalls schon ein paar mal durchlebt hat, ohne folgende Kopschmerzen - genau so, wie ich es beschrieben habe. Meine Oma hat auch an Migräne gelitten, allerdings an einer sehr heftigen Variante davon. Nun wundere ich mich dennoch: Ich bin seit kurzem 27, habe zuvor nie eine Migräne gehabt, zumindest keine von der ich wüsste, und schon gar keine Aura. Ein so "kaputtes" Sichtfeld ist mir bis eben auch nicht unter gekommen und es war wirklich beunruhigend. Wie wahrscheinlich ist es, dass in meinem Alter plötzlich eine Migräneaura (ohne folgende Kopfschmerzen) auftritt? Kennt jemand hier diese Symptomatik? Muss ich damit rechnen, dass das in Zukunft öfter vorkommt? Und ist es auch typisch für eine Aura ohne folgende Kopfschmerzen, dass man "lediglich" eine Sehstörung hat? Ich hatte keine der sonst häufig beschriebenen Symptome (Kribbeln, Taubheit, Wortfindungsstörungen...). / edit: ich habe schon ein leichtes Stechen in in der rechten Schläfe, aber als Schmerzen würde ich es nicht gerade bezeichnen.
Ich werde am Montag auf jeden Fall bei meinem Hausarzt anrufen, aber gerade wäre es einfach schön, wenn ich mich über diese neue Sache mit dem ein oder anderen austauschen könnte :3

28.02.2015 19:07 • 28.02.2015 #1


3 Antworten ↓


Schlaflose
Zu diesem Thema gab es in letzter Zeit eine Menge Beiträge. Migräne mit Aura ist ziemlich verbreitet, auch bei Menschen ohne Angsstörungen. Ich hatte es auch schon zweimal, alerdings nur die Aura, ohne anschließenden Kopfschmerzen oder Migräne.

Schau mal hier:

search.php?keywords=Migr%C3%A4ne+mit+Aura&terms=all&author=&sc=1&sf=all&sk=t&sd=d&sr=posts&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche

28.02.2015 19:34 • #2



Plötzliche Augenmigräne?

x 3


Aliens.
Danke, ich lese gerade die Beiträge durch Scheint ja immerhin nicht gefährlich zu sein.
Was mich aber vor allem interessiert ist, ob es normal ist, in meinem Alter plötzlich eine Migräneaura zu bekommen, aber keine dazugehörige Migräne ..

28.02.2015 19:52 • #3


Schlaflose
Das kann in jedem Alter einfach plötzlich auftreten. Und es ist auch normal, wenn nur die Aura ohne Migräne auftritt. War ja bei mir auch beide Male so. Meine Mutter hatte es auch mal und auch ohne Migräne.

28.02.2015 20:41 • #4




Dr. Matthias Nagel