Pfeil rechts

Liebe Forum-Mitglieder,
ich brauche dringend jemand der mich versteht und mir vielleicht helfen kann! Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll und fühle mich so unbeschreiblich miserabel.
Mein Freund und ich sind nun seit anderthalb Jahren zusammen, wir wohnen auch schon seit fast so langer zeit zusammen. Seine "exfreundin" ,die eigentlich garnicht seine exfreundin ist, war von anfang an ein problem... die beiden waren nie zusammen, jedoch waren sie beste freunde, aber auch nicht nur. sie waren undefinierbar. sie hatten sex, und sie waren beide eifersüchtig, wenn der andere einen partner hatte. wie soll man so was nennen? jedenfalls lernte ich ihn kennen und ahnte noch nichts von ihr. es war alles perfekt. aber dann las ich einige seiner emails, weil mich das gewundert hat, dass er in seinem postfach hunderte von emails von sandra (ausgedachter name, denn ich will ja hier keinen schlecht machen ) erhalten hat. ich habe einige gelesen, auch wenn ich ein schlechtes gewissen hatte. ok, ich habe sogar alle gelesen und ab da fing meine angst an. in den emails standen dinge, die mich beunruhigt haben. er schrieb zum beispiel, dass er sie für immer lieben würde und sie sagte, dass er immer der eine für die wär.. und er wünschte sich, dass die beiden eines tages zusammen kommen würden. ach es waren einfach sooo viele informationen und ich dachte :"ihren platz werde ich nie einnehmen! und wenn sie weiterhin da ist, dann werde ich ihn nicht halten können, denn er wird sich immer für sie entscheiden." ich war besessen davon sie loszuwerden... ich verbot ihm den kontakt mit ihr. am anfang hat er mich dann noch belogen und hat sich mit ihr getroffen , mit ihr gechattet oder telefoniert. sie rief mitten in der nacht an. aber zur gleichen zeit fing er auch an sich in mich zu verlieben und ich mich noch mehr in ihn... mein ultimatum war nach drei montan : "entweder sie oder ich!" und er entschied sich für mich. und seitdem vertraue ich ihm aber nicht.. es war noch nie ein grundvertrauen da. aber ich habe keine angst vor anderen frauen, nur vor IHR. sie, SIE, SIEEEE! sie ist immer in meinem kopf ,sie verfolgt mich. ich bin fast schon besessen von ihr oder von ihm. ich weiß es garnicht mehr. ich will besser sien als sie, ich will ihren platz einnehmen. und er hat seit einem jahr keinen kontakt mehr zu ihr und trotzdem hört es nicht auf. ich kontrolliere ihn wo es geht und ich weiß dass es falsch ist und dass ich ihn auf dauer verliere und davor habe ich eigentlich am meisten angst. ich hab soviel angst. andauernd. und es ist so anstrengend. ich kann nicht mehr. macnhmal denke ich das leben hat keinen sinn mehr. und keiner kann mich verstehen. und das kann ich auch verstehen. ich bin doch verrückt, denke ich manchmal. und ich habe angst davor, verrückt zu sein oder zu werden. ich bin mittlerweile sogar auf die freunde meines freundes eifersüchtig, denn ich weiß dass die noch mit "sandra" kontakt haben und sie noch von früher mögen. ich dneke dass sie mich nie mögen werden wie sie "sandra" mögen. und ich will es aber so sehr. und dazu kommt dass ich angst habe, dass wen mein freund sich mit seinen freunden trifft, sie dabei ist oder dazukommt. und das schlimmste ist, dass das garnicht so unberechtigt ist. an einem abend wollte er auch alleine mit seinen freunden weg., aber ich kam irgendwann dazu, weil ich so panik hatte. und die panik war berechtigt! denn plötzlich meinte einer von denen :" ja sandra kommt gleich noch". ich war wie gelähmt. was wäre denn gewesen wenn ich nicht gekommen wäre!? und so geht es nun immer. auch wenn ich garnicht dabie sein will, komme ich mit auf jede party. eigentlich mag ich das garnicht so und wäre viel lieber mit meinen leuten unterwegs oder einfach mal entspannt alleine. aber das kann ich auch niht mehr. wenn ich alleine zu hause bin, habe ich tierische angstzustände und panikattacken. ich verschließe immer alle türen und kontrolliere jedes zimmer alle 15.min nach einbrechern. ich habe neben mir dann immer zwei messer, ein pfefferspray, mein handy und das telefon. das ist doch krank! und dazu habe ich angst vorm dunkeln, zumindest wenn ich alleine bin. früher hatte ich nie ängste und plötzlich BOOUUM : überall ängste! angst vorm alleinsein, angst vor IHR!, angst im dunkeln, angst vor einbrechern, angst vorm zu-dick-sein, angst vorm versagen und meine aller neueste angst : angst vor prüfungen!! ich schreibe in einer woche meine abschlussprüfung und ich habe noch nciht gelernt, weil ich angst habe zu versagen. naja eigentlich weiß ich garnicht warum ich angst habe oder warum ich nicht lerne, denn sonst lerne ich immer gerne und habe gute noten. verfluchte schei.!! WAS IST NUR LOS!!?? ich kann nciht mehr. es ist so ein beklemmendes gefühl. und meine stimmung sschwankt so. aber meistens bin ich schlecht gelaunt und ich gehe immer vom schlimmsten aus. ich will einfach nur normal sein...

25.01.2011 00:12 • 02.02.2011 #1


3 Antworten ↓


Liebe AnnaCarolina,

ich bin sicher kein Experte und werde dir sicher auch nicht helfen können. Ich kann dir nur sagen, wie die Geschichte sich für mich darstellt.

Meiner Meinung nach bist du in einem Teufelskreis gelandet aus dem du aus eigener Kraft so einfach nicht mehr herauskommen kannst.

Du weißt genau, dass deine Ängste eigentlich irrational sind und der Beziehung auch nur schaden. Aber offensichtlich kann dich das trotzdem nicht davon überzeugen, dass es keinen Grund gibt, sich Sorgen zu machen.

Dein Freund liebt dich. Er hat dir zu liebe den Kontakt zu einer sehr guten Freundin, die ihm sehr wichtig war, aufgegeben. Wäre sie ihm wichtiger als du und eure Beziehung, hätte er das sicher nicht gemacht. Natürlich wird er sich jetzt nicht immer verstecken, nur um zu verhindern, dass er ihr eventuell begegnet. Warum auch? Er liebt dich und will mit dir zusammen sein. Er kennt diese Frau schon lange und es ist nie zu einer Beziehung gekommen. Das heißt doch, dass es zwischen den beiden auf der Beziehungebene einfach nicht klappt, sonst hätten sie es doch zumindest mal versucht und nicht nur bei einer oberflächlichen Bettgeschichte belassen.

Ich denke du weißt das alles. Und trotzdem machst du dir das Leben selber schwer. Und da diese Ängste nun auch auf andere Bereiche deines Lebens ausufern, solltest du dir professionelle Hilfe suchen. Das Leben ist zu kurz, um sich selbst so einzuschränken. Such dir Hilfe und geh das Problem gezielt an!

Liebe Grüße,
Sue

26.01.2011 01:35 • #2



Krankhafte,sinnlose Angst vor der exfreundin meines freundes

x 3


Liebe Sue,
vielen Dank für deine Antwort und für die geduld meinen langen text zu lesen.

Das was du gesagt hast, ist wahr und wie du auch selbst schon meintest, wusste ich das ja eigentlich auch schon. ich habe anscheinend wirklich ein problem. daran ist mein freund auch nicht schuld. es geht auch garnicht um schuldzuweisungen. aber ich neige immer gerne dazu eine ursache zu finden, denn daran kann ich mich dann festhalten. es ist besser für mich eine logische erklärung zu haben, als etwas einfach hinzunehmen. ich bin aber auch wirklich der meinung dass es wohl gründe gibt. vielleicht die scheidung meiner eltern aufgrund des ehebruchs meines vaters. das würde zumindest meine "verlustängste" und "eifersucht" zum teil erklären. aber egal was es ist, ich kann darüber lange nachdenken und werde wohl doch nie mit meiner antwort zufrieden sein. und ich denke dass du recht hast, dass ich hilfe brauche. ich will meinen freund nicht verlieren und vorallem will ich auch glücklich sein und unter den umständen geht das nicht. aber eigentlich bin ich doch nciht verrückt? also jedenfalls war ich eigentlich der meinung dass ich ziemlich normal bin, also bis auf diese beziehungsängste.. will mich denn überhaupt jemand therapieren, wenn es nur um so was geht? wobei... meine ängste sind echt nicht mehr normal und vorallem belastend. aber bin ich überhaupt "krank" genug?

Liebe Grüße,
Anna

29.01.2011 17:30 • #3


Hallo annacarolin1,
ich denke auch wie Lizzysue in der hinsicht,das du wirklich professionele hilfe brauchst,denn es ist echt total schlimm mit ängsten zu leben.
so wie du deine ängste schilderst,muss es dir sehr schlecht gehen und du bist nehme ich an,in deiner lebensqualität auch sehr eigeschränkt in jeder hinsicht.

deshalb:nimm bitte professionele hilfe in Anspruch-FÜR DICH!!!
du kannst entweder bei einem Psychologen eine Therapie beginnen oder im Krankenhaus(war selbst auch 11 monate in der klinik wegen depressionen,es hilft!)
den ambulanten psychologen muss du auch nicht direkt in anspruch nehmen,wenn du der meinung bist,das ihr euch nicht verstehen könntet.du kannst bei bis zu 5 Therapeuten ein Erstgespräch in anspruch nehmen,zahlt die kasse.

lieben gruß

02.02.2011 17:58 • #4