Pfeil rechts

Hallo!
Ich bin in einer insgesamt schönen Beziehung aber immer wieder quält mich die Eiferscuht bzw. eine Angst, die ich gar nicht so richtig definieren kann. Das geht schon ca. 2 Jahre so und alle Versuche in solchen Situationen mit meinem Partner zu reden sind gescheitert und im Streit eskaliert. Für mich ist es nun so, dass ich die Ursache meines Verhaltens nicht genau erklären kann, aber den Auslöser. Die Ursache liegt vermutlich in meiner Kindheit, mangeldem Selbstbewusstsein was Aussehen oder Selbstvertrauen angeht und vermutlich auch in meiner vorherigen Beziehung, in der ich meinem Damaligen Freund blind Vertrauen schenkte und dabei die gesamte Zeit lang nur belogen und betrogen wurde.
Der Auslöser für mein Denken ist meienr Meinung nach, dass mich mein Partner angelogen hat und zwar wirklcih dreckig ins Gesicht und mehrmals, obwohl er wusste, dass er damit was kaputt macht.
Bei den meisten Sachen kann ich ihm inzwischen verzeihen, aber bei einer Sache ging es um eine Frau und das wirft mich noch heute aus der Bahn und verunsichert mich sehr.

Immer wenn ich jetzt eine Art "Konkurrentin" sehe, mache ich mir Gedanken und die Ängste kommen in mir auf und ich weiß nicht mehr so genau was eigentlich los ist. Es geht mir einfach schlecht damit. Ich mache mir Sorgen, dass er mich nicht mehr attraktiv findet, dass er beim Sex an eine andere Frau denkt usw. . Es ist also einfach nicht mehr entspannt und ich merke, dass ich mich selbst sehr abhängig von ihm mache. Ich weiß dan auch nciht mehr, bis zu welchem Grad ich das überhaupt verlangen kann diese "Treue". Ich meine, es ist mir ja klar, dass er auch andere attraktiv findet-was er überhaupt immer abstreitet, aber ist es noch ok, wenn er an andere denkt?? Ich weiß es nicht, ich weiß nur, dass ich es gar nicht tue aber von Freunden weiß, dass es bei ihnen schon ab und zu so ist. Ich weiß nciht, ob das noch "treu" ist...

Naja, das so als Hintergrund. Ich habe ein "akutes" Problem: Wir sind auf einer Hochzeit eingeladen und da wird seine eine Exfreundin auch sein, die damals ihn verlassen hat und mit der er nach eigener Aussage viel Spass hatte-so und auch im Bett. Er fand sie sehr hübsch und sie hat ihn aber dann wegen ihres jetzigen Freundes verlassen.
Seither hat er sie wohl einmal gesehen und sonst aber den Kontakt gemieden.

Ich fühle mich eben grade wie die zweite Wahl...ich meine, wenn sie auch da ist, werden doch sicherlich Erinnerungen an damals wieder bei ihm wach. Ich habe einfach Schiss, dass dadurch was kaputt geht, dass er mir weh tut. Dass er vielleicht versucht, mir nciht weh zu tun, dass er es aber nicht hinbekommt. Dass ich sehen muss, wie er sie immer wieder anschaut, wie er mit ihr umgeht etc. . Ich weiß nciht wie ich damit umgehen soll. Ich habe Angst, dass er mich neben ihr nciht mehr gut genug findet, dass er sie in seinem Kopf hat, dass er an uns zweifeln wird und dass es ihm vielleicht dann auch egal sein wird, ob er mir weh tut oder nciht. Ich habe Angst, dass er sie begehrt, dass er vergleicht und unsere BEziehung doer ich schlechter abscheniden.
Die ganze Situation überfordert mcih einfach grade.
Wie geht man damit um?

08.05.2012 10:43 • 10.05.2012 #1


13 Antworten ↓


Dubist
Wer hat dich angelogen, der jetzige partner, wann eskaliert es im streit? soll ich hier echt noch schreiben, ich kann doch nicht jedem antworten.
Aber ich will dir schreiben:
Erklär mir genauer, der jetzige Partner hat dich auch belogen, wegen welcher Frau und was war da los?
und mit dem jetzigen gab es auch streit, oder war das der frühere?
naja, die ex ist doch echt keine gefahr mehr sie hat einen neuen und gut ist.
Du bist viel zu abhängig von deinem Kerl, und das macht dich innerlich sehr schwach und verletzbar.
Wenn du Tips brauchst das zu ändern frag mich ruhig was.

08.05.2012 20:51 • #2



Die Exfreundin und er

x 3


vielen dank für deine antwort!

angelogen haben mich der expartner und der der jetzige partner. beim expartner war es ständig und ich merkte viel zu spät, dass er die ganze zeit noch andere frauen hatte. so ist mein jetziger partner bestimmt nicht.
als er mir ins gesicht gelogen hat ging es um eine freundin, die ich auch kennengelernt habe und bei der ich bemerkte, dass der umgang zwischen den beiden einfach vertrauter und liebevoller ist, als mit anderen freundinnen. ich fragte ihn dann, ob die beiden mal zusammen waren, was damals absolut kein problem gewesen wäre, denn da hab ich ihm noch vertraut und es ist ja auch klar, dass er seine vergangenheit hat, genauso wie ich. aber, er hat gemeint, dass er nie mit ihr zuammen war und die beiden nicht mal besonders gut befreundet seien. ich hab ihm das dann auch geglaubt, wieso auch nciht. das hieß aber auch, dass wenn er ohne mich unterwegs war, war sie auch manchmal dabei usw. eine ganze weile später auf einer silvesterparty war es aber so, dass er sie die ganze zeit angeglotzt hat und auch meiner meinung nach viel zu lange in den arm genommen hat, es war also schon nciht ganz so normal und ich war stinksauer. mein bauchgefühl sagte mir damals einfach, dass da durchaus was war oder ist und ich versuchte mit ihm zu reden. ich sagte ihm, dass es keine rolle spielt, was er mir vorher dazu gesagt hat und dass ich einfahc nur ehrlich behandelt werden möchte. dass ich es ihm nicht übel nehmen werde, wenn er mich damals aus angst etc. angelogen hat, dass ich so wie es ist aber vieles nciht richtig einschätzen kann und ich es verstehen würde, wenn da mal was war oder so. er wurde richtig patzig, unterstellte mir, dass ich ihm zu wenig vertraue usw. und sagte dann aber, dass er schwören würde, dass da nie was war, nichts ist und auch nie was sein wird und dass ihn die überhaupt nicht interessiert. er meinte, dass ich ihm einfach vertrauen muss und er mich nicht anlügt. er stellte mich hin als würde ich mir was einbilden. ich versuchte ihm zu glauben, hatte aber immer so ein blödes gefühl. ein halbes jahr später sind wir umgezogen und da kam ein karton zum vorschein, der voll war mit briefen von ihr an ihn. die waren aber alle schon von vor unserer zeit. es kam also heraus, dass da durchaus was war. sein kommentar dazu war, dass er mist gebaut hatte, das er nicht weiß, warum er mich angelogen hat. ich sagte, dass ich ihm die chance gegeben hatte, es wieder hinzubiegen und dass er mir ins gesicht gelogen hat, dass ihm das mit ihr dann wohl wichtiger sein muss, als die beziehung zu mir. ich sagte ihm, dass ich ihm, was sie angeht leider nicht mehr trauen kann und ich damit nicht klarkommen würde, wenn er noch weiter kontakt zu ihr hat.
soweit ich weiß hat er auch keinen kontakt mehr zu ihr, jedenfalls hatte ich bisher nciht den eindruck. aber das vertrauen ist natürlich dahin. es gab ja auch noch weitere lügengeschichten...über kolleginnen, andere freundinnen usw. . aber bei denen denke ich, dass er mich angelogen hat, weil er vieleicht angst hatte, dass es ärger gibt und stress und er mich viellicht auch verlieren könnte. ich denke schon, dass er mich liebt und nicht betrügt. es ist jetzt aber so, dass ich eher auf meinen bauch höre als auf das was er mir sagt und ich glaube auch zu wissen, wann er mich anlügt. biesher zumindest lag ich immer richtig. ich habe also ein großes problem ihm zu vertrauen und ihm zu glauben, wenn er mir mal was nettes sagt. ich denke dann meistens, dass er das jetzt nur sagt, damit er keinen stress hat, damit ich nciht an ihm zweifel, aber nicht, weil es so ist.
dass ich ein problem habe, wenn mich jemand so anlügt habe ich ihm schon sehr früh gesagt. ich hatte wie gesagt zuvor einen freund, der mich so extrem perfekt angelogen hat, dass ich aus allen wolken gefallen bin, als alles rauskam.niemand hätte ihm sowas zugetraut! ich hab das so gut es geht schon verarbeitet, es hat sicherlich aber spuren hinterlassen. deshalb hat es mich umso mehr getroffen, dass er es dann auch machte, obwohl er wusste, dass das shclimmer für mich ist, als eine vielleicht unschöne wahrheit. mich ärgert das ganze auch so extrem, denn mein jetziger freund hatte mein komplettes vertrauen. ich war genau auch deshalb mit ihm zusammen. ich hatte nach meinem exfreund nicht gedacht, dass ich es nochmal schaffen würde, jemandem so zu vetrauen. aber mit den kleinen und großen lügen, mit dem meiner meinung nach respektlosen umgang mit mir wurde das überstrapaziert. woran ich noch glaube sind wie gesagt die grundlegenden dinge, die mich auch daran hindern, zu gehen, nämlich dass ich ihm glaube, dass er mich liebt und dass ich ihm zutraue zumindest körperlich treu zu sein. ich habe aber extrem angst, ihm auch in anderen dingen wieder zu vertrauen, da er mir vielleicht dann wieder weh tut und ich nciht weiß, wie ich damit umgehen kann.

wenn wir gestritten haben ging es dann meistens gleich zur sache, er machte mir den vorwurf, das ich ihm nciht vertraue, ich machte ihm den vorwurf, dass er selbst einen großen teil dazu beigetragen hat und dass er zu viel von mir verlangt.

ich weiß, dass ich zu abhängig von ihm bin, aber es ist auch so, dass ich fast denke, dass wenn ich anders wäre, dass er sich dann nciht genug geliebt fühlen würde. ich denke, dass wir uns da vielleicht sogar ergänzen!?! ich habe beispielsweise bemerkt, dass wenn ich alleine was gemacht hab bzw. ohne ihn, dann war da so was wischen uns. er wurde eher abweisend, machte mir dann schließlich auch den vorwurf, dass ich mich nciht genug um ihn kümmere. manchaml denke ich, dass vielleicht eher ER das problem hat und ich gar nicht mal so extrem.
es ist auch so, dass ich vieles mitbekomme, von dem er nicht denkt, dass ich es mitbekomme und ich halte meine klappe, weil ich weiß, dass er auch nicht perfekt ist und ich mir sage, dass er auch gewisse freiheiten haben muss. das sind aber kleinigkeiten und die gestehe ich ihm auch zu und ich will ja auch, dass er sich nciht verbiegt, aber sobald es um andere frauen geht, kann ich das nciht mehr.
und ich weiß wie bereits geschildert nicht, wie ich die angst losbekommen soll, die ich habe, wenn wir seine eine exfreundin treffen (das ist eine, die ich nciht kenne). denn ich weiß nicht, ob er mir die wahrheit sagt, wenn er meint, dass da keine gefühle mehr sind oder sowas. er meinte schon, dass ich konkurenzlos sei und dass ich mir auch wegen aussehen oder sowas keine sorgen machen müsse. klar habe er sie sehr attraktiv gefunden, aber er fände mich viel attraktiver usw. . sowas nehm ich ihm einfahc nicht mehr ab. das ist doch logisch,d Ar. er sowas sagt und meine güte, er könnte doch auch cnihts dazu, wenn er sie vieleicht äußerlich hübscher oder so findet, aber mich liebt. ich meine, das ist doch was normales, oder? ich liebe ihn doch auch so wie er ist und kann aber nicht sagen, dass es nicht trotzdem attraktivere männer gibt als ihn- rein äußerlich. für mich ist das dann eben nur geschwafel und ich nehm ihm das einfach nciht ab. was soll ich also machen? wie kann ich denn sowas wider hinbekommen?? ich würde ihm einfach nur gerne wieder glauben können, ohne die angst zu haben, wieder verletzt zu werden, ohne die angst zu haben, dass er weider msit baut und ich dann mir zu liebe konsequent sein muss und ihm das nicht mehr durchgehenlassen kann.

tut mir leid, dass es jetzt alles so viel geworden ist, aber ich denke, umso genauer es ist, umso besser kann man mich vielleicht auch verstehen!

09.05.2012 09:53 • #3


nachdem ich das alles einaml aufgeschrieben habe, wird mir immer klarer, dass das problem darin liegt, dass ich ihm nciht verzeihen kann, dass er mir wiederholt so ins gesicht gelogen hat.
wie kann ich denn sowas verzeihen?

09.05.2012 10:07 • #4


Dubist
Das bringt nichts, wenn man jemand sagt, mein Ex hat mich belogen oder ist mir fremdgegangen. In der Hoffnung auf Verständnis oder Mitgefühl da zu erhalten.
Denn man macht sich schwach, verletzbar und ist mal schnell in der Opferrolle.
Denn jemand der lügen möchte oder betrügen will, hindert am wenigsten daran, dass du mal ganz mies auf die nase gefallen bist. Leider, aber es ist wohl allermeistens so.
Hast du selbst die Beziehung mit dem Ex beendet? Meine Schwester meinte mal, wenn man Aufgaben in einer früheren Beziehung unerledigt zurückließ, oder davonlief. Oder gleich in die nächste Beziehung, dann kommen meist die selben unerledigten Aufgaben mit voller Geschwindigkeit wieder auf einen zu. An was das liegt kann ich dir leider nicht sagen, aber ich hör das immer wieder.
Das beste ist nicht soviel über deinen Ex reden, am besten gar nicht mehr und auch nicht mehr über andere Frauen vor denen du Angst hast.
Ich weiß auf Erfahrung, daß läßt dich immer schwächer werden und mickrig in seinen -Augen erscheinen und das hast du und ich nicht verdient.
Glaub mir, mit dem Aussehen allein ist es nicht gedient.
Klar, mein Mann seine Ex war nicht schöner als ich, da denkst du vielleicht ein Problem weniger. Ich war da nie nie eifersüchtig und die haben sich auch für immer aus den Augen verloren. Aber wie gesagt, es gibt immer mal Frauen wo man denkt, sind die vielleicht schöner, toller oder interessanter. DAs dachte ich früher, wohlgemerkt.
Wenn du stärker bist, kannst gelassen sein, auch wenn dein Mann mal zur Mass. zu einer bildhübschen gehen muss der Gesundheit wegen.
Das kratzt dich dann alles nicht mehr.
Es liegt in der stärke in dir.
Du bist noch in der schwachen Opferhaltung gefangen. Das hast du echt nicht nötig.
Ich wär genau wie du durchgedreht, weil Frau spürt das wenn es wo knistern wo es nicht sein sollte. Man riecht das förmlich und weiß es einfach.
Die wollte ihn noch zum Freund, klare Sache und er hat vielleicht abgewartet ob du die Richtige sein könntest für ihn. Er hat ja nur eure Beziehung nicht riskieren wollen, wegen der sorry Kuh, die reinfunken wollte.
Er hat nicht so recht gewußt was er da getan hat, sehs mal aus der Perspektive, lügen war halt bequem.
Das beste Mittel einen Mann ein bißchen zu zeigen das man mehr drauf hat ist sich unabhängiger zu machen. Und auch mal nein sagen.
Und auch weggehen..
ich machte auch an der eifersucht von mir das mas meiner liebe fest. bis ich merkte, ich bin nur schwach, verletzbar und armselig traurig.
ich hab dann angefangen nach vielen leiden aufzuhören. Loszulassen, nach mir zu schauen und nicht überall gefahr zu sehen.
Ist ein bißchen langweilig geworden, aber es geht einem echt besser.
Hoffen das es so bleibt.
Du schaffst das, du mußt und solltest nur wissen, sich schwach zeigen sollte man mit einem echt lieben kerl an der seite auch dürfen. Aber das sind nur wenige die diese Offenbarung gebührt, die es verdienen.
Deshalb nicht soviel gefühle rumreden, von dem ex der dich belog und das so schrecklich war.
Denn du willst nicht das Opfer in der geschichte bleiben.
Wandle esdoch mal um wegen deinem Ex, so ein Trottel, er hätte mich haben können. Pech für ihn und dann lachen. Und deinen jetzigen mal überraschen mit was gar nicht bravem.. wo er nicht mit rechnet, hihi....smily
okay? lieben gruss

09.05.2012 14:01 • #5


Dubist
Hab irgendie das gefühl, daß du ihm zuvielo durchgehen läßt wie eine gütige Mama, aber vielleicht täuscht das. Dann entschuldige ich mich auf jeden Fall.
Und wie lange seid ihr zusammen? Will er nicht ganz zu dir stehen, heirat, keine absicht?
Das würd mich auch misstrauisch machen, warum dann nicht aller welt zeigen?

09.05.2012 14:07 • #6


Hallo Jona und Du bist,

erstmal zu Jona: Lügen sind eine sehr fiese Sache und ich will dir keine Angst machen, aber ich war auch mal mit einem Mann zusammen, der aus bestimmten Gründen gelogen hat.
Mir ist dabei eigentlich egal, ob aus Bequemlichkeit oder um Problemen aus dem Weg zu gehen, ich komme damit nicht klar. Es ist schwierig, denn die Wahrheit tut manchmal eben auch weh und wir Frauen stellen ab und an mal Fragen ohne daran zu denken, dass wir mit den ehrlichen Antworten eben auch umgehen müssen.
Aber wenn die Grenze einmal überschritten ist und gelogen wird, dann kann es sich, wenn derjenige es nicht ändern will oder kann auch wiederholen.
Ein ewiger Teufelskreis aus Misstrauen, Kontrolle beginnt.
Ich hoffe, dass es bei dir nicht so schlimm wird, aber dass du ihm nicht traust, ist verständlich nach der Sache.
Du hast aber nur diese Chance ihm zu vertrauen, denn wie sollst du sonst Nähe aufbauen und dich fallen lassen können?
Warum forderst du ihn nicht auf ab jetzt mit offenen Karten zu spielen, und versuchst von Neuem Vertrauen aufzubauen, wenn er es wieder verspielt, müsstest du allerdings die Konsequenzen ziehen, sonst geht das Spiel weiter.
Mich würde interessieren: WArum lügt er? Wovor hat er Angst und welchem Muster folgt er?
Ich wünsche dir alles Gute!
Zu Du bist: wie hast du es geschafft deine Eifersucht abzulegen? Mich würden dabei die pragmatischen Schritte interessieren, Situationen in denen du vorher eifersüchtig wurdest, wie bist du damit umgegangen? Kam es plötzlich oder war es ein langwieriger Weg?
Was gestehst du deinem Freund zu? Das heißt, wo sind deine Grenzen?
Du kannst mir auch in meinem Tread antworten, sprengst sonst wahrscheinlcih den Rahmen.

Lg,
Edurna

09.05.2012 17:50 • #7


hallo und danke für die lange antwort!!

also zunächst muss ich sagen, dass ich das mit meinem exfreund vor meinem jetzigen freund nie zum thema gemacht habe. ich habe es damals beendet und obwohl die ganze zeit damals einfach nur schrecklich war, hat es mich schon stärker gemacht würde ich sagen. ich finde es mittlerweile auch einfach nur blöd, dass mein jetziger freund davon weiß, dass mein ex so mit mir umgegangen ist, weil er das dann auch immer wieder als argument nimmt, dass ICH DESWEGEN ein problem damit habe, in solchen situationen in denen er mich angelogen hat...für ihn ist das natürlich dann ein gefundenes fressen, um mich "ruhigzustellen" und alles so aussehen zu lassen, als würde ich alles total überbewerten, weil ich damals so verletzt worden bin.

ich sehe mich auch nciht als opfer. klar, ich bin zu abhängig von meienm freund, aber ich stelle mcih nciht hin und jammere. ich konfrontiere ihn, ichb in sehr direkt. ich glaube, genau weil ich mir nicht alles bieten lassen KANN kracht es dann hin und wieder auch.

nur, ich weiß eben, dass ich im endeffekt ncihts davon habe. vielleicht war ich von anfang an zu inkonsequent...wahrscheinlich. ich hätte beim ersten mal, als er mich angelogen hat komplett gehen sollen und warten sollen, ob er um die beziehung kämpft. nur, ich schätze ihn in jeder situation so ein, dass er genau das nicht machen wird...und ich will einfach nicht riskieren, ihn zu verlieren. da binich wohl zu schwach. ichhabe halt immer schon das gefühl, dass ich ihn mehr liebe, als er mich...

das mit dem zu mir stehen...naja, ich hatte immer wieder das gefühl, dass er das nicht so richtig tat, bzw. die erste zeit hat er es überhaupt nicht, dann wiederum scheint er stolz zu sein, es ist ganz komisch. seine schwester meinte, dass sie schon den eindruck hat, dass er mich liebt und stolz ist, mich zu haben. inzwischen sind wir auch verlobt, aber das war immer schon so ne sache;) ...aber so insgesamt ist es schon mittlerweile so, dass er zu mir steht.

und wegen dem aussehen ist es auch so, dass ich sicherlich nciht hässlich bin, ich bekomme oft komplimente, aber er war da schon immer sparsam, während er über andere frauen positiv reden kann....es ist halt manchmal so, als sei ich eben da und selbstverständlich....er ist auch nie eifersüchtig.

aber ich würde trotzdem ihm einfach gerne wieder glauben können und dazu muss ich ihm das ganze verzeihen können, was mir verdammt schwer fällt! ich weiß wirklcih nciht, wie ich das machen soll, denn ich kan nciht einfach sagen: so, jetzt ist das abgehakt. wie macht man das???

ich bin momentan eher der meinung, dass er sich nie wirklich ändern wird in der lügerei und ich weiß nciht, ob ich auf dauer damit klarkomme. ich meine, ich muss leider davon ausgehen, dass wenn er mir erzählt, dass er mit freunden zelten und angeln geht, dass die sich von einem *beep* zum nächsten angeln...aber das würde er nie zugeben, da würde er vorher seine oma verkaufen....und ich habe keine lust, mir immer sorgen zu machen.

es ist echt schwierig: einerseits sollte ich mich mehr um mich kümmern, damit er mir letzten endes nciht mehr so wichtig ist und ich auch abstand nehmen kann in solchen situatioenn, andererseits glaube ich, ihn so zu verlieren, denn er bautdann wieder mist, weil er sich vernachlässigt fühlt oder denkt, dass es mir ncihts ausmacht!

ich habe gerade bermekt, dass er wohl bei facebook ist und noch eine private emailadresse hat, von der ich nichts wusste. ich frage mich gerade, wozu. das ist genau wieder sowas....ich meine,wenn er schon sachen hinter meienm rücken macht, die ich nciht mitbekommen soll, dann kann er es ja vieleicht wenigstens so machen, dass ich es auch echtnicht mitbekomme, oder? wenn er die sachen im verlauf löschen kann, kann er doch auch im anmeldefeld bei facebook (wo im übrigen nur ich angemeldet war und er immer darüber lästert) löschen, wo man sich einloggt. da hat es dummerweise seine recht eindeutige emailadresse nämlich gespeichert gehabt! tja, mal wieder nciht richtig die freundin verar.... würd ich sagen, bin grade stinkesauer!

09.05.2012 18:00 • #8


Dubist
Ach mann, du, am liebsten würd ich dich jetzt gerne zum einem Kaffee einladen, und deine Nerven mit was leckerem beruhigen.
Solange du noch aufgebracht bist und es dich trifft bist du leider das Opfer.
Denn das ist Opferverhalten.
Opfer ist, schwach, Opfer ist verletzt, Opfer wehrt sich nicht richtig(hat ja Angst in zu verlieren) Opfer weint, Opfer macht Szen oder schweigt still.
Sorry, ich war genauso wie du.
Das einzige was dir hilft was dir erstmal sehr unverständlich erscheinen wird, aber ich hab es selbst praktiziert, so weh es tut und so unnormal es dir erscheint. Distanzieren von ihm, nicht mehr so nah dauernd an ihn ranrutschen in der simplen Sprache.
Gefühle darf der Mensch haben, aber bevor sie dich zerstören schütze dich.
Du legst wie ich eine Engelsgeduld an Tag und ein Engel kann auch mal anders weißt du.
Das meinte ich damit, dass er doch weiß was dein Ex getan hat und das war leider schon des guten zuviel. Da es ihn ja nicht störte dich dennoch zu kränken oder zu verletzen mit der Lüge.
Er ist in Facebook, ist das sein ernst, was macht er denn da?
Da würd ich aber mal schauen gehen, ob er auch weibliche Freundinnen da drinnen hat.
Erstmal schweigen dazu, nix sagen.
Abwarten..
Wie wirkt das auf dich das er in Facebook ist?

09.05.2012 18:14 • #9


danke edurna!

ja, ich war wohl schon immer zu inkonsequent. denn es war schon so, dass er mich damals recht früh angelogen hatte und als ich das bemerkt hatte hab ich genau das gesagt, dass er das nicht nochmal mit mir macht. und dann das. und es kam immer wieder vor. ich wollte dann auch sschluss machen, dann kam er aber direkt angekrochen und meinte, dass er nciht weiß, warum das so war und dass er eben nicht perfekt sei, dass er mich nicht verletzen wollte und dass er es nciht mehr machen wird. es ist halt immer das gleiche gewesen.
ich will auch nciht, dass es vorbei ist. ich weiß, dass er mir nicht wirklich weh tun möchte und ich glaube, dass er einfach ein auf gut deutsch weichei ist, wenn es brenzlig wird und er dann der einfachheit lügt. er weiß es doch meist selbst nicht, wieso er das tut.
ich weiß nicht genau, was sein muster ist.mh. ich glaube aber, dass es ihm sehr wichtig ist, was ich von ihm halte. also, er fühlt sich immer sofort angegriffen, wenn ich nur sage, dass es ja sein KÖNNTE, dass usw. . auch lügen über andere frauen, P. usw. basieren letzten endes glaube ich darauf, dass er sich "besser" darstellen will. wobei ich das noch nie verstanden habe. ich hätte ihn wegen den meisten sachen üebrhaupot nciht verurteilt, im gegenteil, ich wäre froh darüber gewesen, dass er mir seine "laster" offenbart und ehrlich mit mir umgeht-auch wenn er vieleicht denkt, dass er mir was ausmachten würde. was er auch schon immer meinte war, dass ich stärker sei als er. dass er ohn mich gar nichts sei und dass er mich braucht. ich weiss aber auch, dass wenn ich ihn wegen der nächsten lüge verlassen würde, dass er das dann akzeptiren würde und sich selbst dafür hassen würde. er würde mich gehen lassen und nicht das tun, was ich dann im prinzip wollen würde,näcmlich einfach mal sehen, dass er für mich kämpft, dass ich ihm das wert bin.
mh. er ist auch jemand, der sich ganz furhctbar aufregt über leute, aber vor ihnen nichts sagt. wenn er wegen mir sauer ist, muss ich ihm das erstmal aus der nase popeln. ich bin dagegen direkter.
texte über eifersucht passen auch nciht 100prozentig auf mich. ich kontrolliere ihn zum beispiel nicht und ich schlage ihm auch öfter vor, ohne mich was zu machen. ich bin auch durchaus selbstbewusst. nur vor ihm sit das dann so ne sache. ich will einfach nicht, dass ich irgendwann dastehe und vor der entscheidung stehe, konsequent zu sein und schluss zu machen oder alles mit mir machen zu lassen und zu bleiben. ich hab einfach angst, dass er es vermasselt.

09.05.2012 18:19 • #10


Dubist
Ach was warum er sich angegriffen fühlt ist nicht das er sich besser darstellen will, sondern weil er sich ertappt weiß und das ist halt eins der schlimmste dinge für so manche Kerle.
Getroffene Hunde bellen.
Er spürt, das du ihm nicht auf den Leim gehst sondern das du ihn durchschaust mit seinen Lügen und das macht in agressiv oder nervt ihn.
So kann er nicht still und ruhig seine Spielchen treiben, weil du ihm dazwischenfunkst ständig.
Das spielzeug wegnimmst vielleicht.
ist ja auch egal, das beste Mittel ist, wenn du stärker wirst und mal das Spiel spielst mit ihm, auch wenns schwer fällt, kratzt mich alles nicht.
Wart ich schreib dir ne Pn...

09.05.2012 18:26 • #11


ja, kaffee ist immer gut!:)
ok, dann bin ich tatsählcih das opfer. hab mich aber shcon wieder ebruhigt...bin das ja eh shcon gewohnt und ich will da gar nicht mehr drüber nachdenken....
mh, distanz....dann wird er mich ausquetschen, was ich hab. das "lustige" an der sache ist halt auch, dass er mir mal als wir gestritten haben und ich gemeint hab, dass ich ihm einfach nciht vertraue gemeint hat, dass er mir dann spontan seine email accounts zeigt damit ich sehe dass er keine kontakte zu anderen frauen pflegt. da war diese emailadresse aber natürlich nciht dabei, haha. clever, ne. ja und bei facebook weiß ich ja garnicht, wie er da jetzt heißt. ich hab ja nur die emailadresse mit der er sich dort eingeloggt hat und die da noch gespeichert war und kam, als ich mich einloggen wollte. ich weiß nicht, ob es sinn macht, zu schauen, ob man seine facebook-bekanntschaften damit rausbekommen kann. ich finde es doch auch so schon genug. erklärt auch, wieso er in jeder freien minute so gerne am pc sitzt und die fenster so schnell zugemacht werden, wenn ich reinkomme....ach ja. so schön mal wieder.

dann weiß ich ja mal wieder, dass er es nciht ganz so ehrlich meint wohl. so wirkt das auf mich. es wirkt auch so auf mich, dass er es vor mir verheimlicht und damit denke ich natürlich, dass er da bekanntschaften hat, die mich nciht so erfreuen würden. aber immer schön über facebook lästern, haha. ach ja. was bleibt mir übrig als abzuwarten?! ich weiß jetzt dass er hinter meinem rücken wieder mal irgendwas abzieht. und ich zerbreche mir hier den kopf darüber, wie ich es schaffe ihm zu verzeihen, hahahahah!!! echt der wahnsinn!! oder?! der kerl wird sich einfach nie ändern!

09.05.2012 18:30 • #12


Dubist
Er nicht, aber du.
Glaub mir, dem lehrst du auch noch Respekt oder gar das fürchten hihi.
Du bist doch eine klevere Frau.
Schreib doch mal auf, was eine Frau tun würde, ausser schluss machen meine ich jetzt, die raffiniert ist und nicht dumm.
Die insgeheim denkt, mach doch was du willst.
Wie würde die sich verhalten...?
Wär doch gut, wenn er sich mal wundert, was die Kleine hat, dass sie aber auch gar nichts mehr aus der Fassung bringt.
Das sie so ruhig ist und es ihr vielleicht auch prächtig geht, wer weiß...
Naja, wenn jemand einen weniger liebt, naja, das kann halt vorkommen.
Liegt aber auch an der Liebesfähigkeit überhaupt eines Menschen.
Das hat aber nicht immer mit der Frau zu tun. Wir Frauen sind auch nicht an allem schuld.
und auf jeden fall spüre ich, dass dieser mann wohl heimliches macht um heimlich was zu suchen oder zu finden?
Wie lange seid ihr denn schon zusammen?
wo habt ihr euch kennengelernt.
Du schreibst hier woanders du hast ein kind, ist er der vater des Kindes?
Du kannst dich verändern. Und du würdest dich wundern, wenn du wüßtest wie du dich dabei fühlen würdest dann.-


warte ich schreibs:

s o


v i e l b e ss e r !!


Okay....?

09.05.2012 18:43 • #13


Dubist
Was wirst du tun?
Hast du einen plan?

10.05.2012 12:43 • #14



x 4