Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich habe mich schon ein wenig in eurem sehr guten forum eingelesen und finde es einfach unbeschreiblich in wievielen texten ich meine eigenen probleme wiederfinde.

Nun zu meinen eigenen probleme:
Aktuell befinde/befand ich(m,23) mich in einer 15 monate alten Beziehung.(w,21)

Anfangs lief alles so wunderbar, ich hätte im leben nicht gedacht das ich mal an so eine liebe, wirklich wunderschöne Frau geraten könnte, aber wie der Zufall es so wollte...kam es doch dazu.

Nun, nach einiger Zeit des zusammen seins, nahm sie sich ihre 2te. eigene Wohnung und obwohl ich immer gesagt hatte, das ich nicht so früh zu ihr ziehen möchte, kam es nach 6 Monaten irgendwie doch dazu. (Man will sein Schatz ja auch nicht alleine lassen).

Eigentlich alles kein problem, jedoch hat Sie nie eine leichte Kindheit gehabt (oft umgezoggen= sehr wenig freunde, Eltern scheidung=verlustängste?).

In den ersten 4 Monaten lief eigentlich alles perfekt und jeder hatte den Freiraum, den ein Mensch braucht um sich nicht eingeengt oder eingesperrt zu fühlen.

Doch dann kam ihr Jobverlust und alles ging damit den Bach runter. In Ihrem Job hatte Sie viel mit Menschen zutun(Friseurin= viele Männer) durch diese Männer bekam Sie, vermute ich mal, die Aufmerksamkeit und bestätigung die Sie immer gebraucht, bekommen hatte.

So nahm alles seinen lauf und Sie bekam Komplexe, das Sie nicht gut aussehe und zu dick sei. (völliger quatsch). Ich kürze das ganze mal ab und zähle Ihre Verhaltensmuster der letzten 10.12 Monate mal auf:

- Tv mit ihr kaum noch möglich. Zuviele gut aussehende frauen, jeder meiner Blicke wurde Kontrolliert was und wo ich hinschaue. Ich solle doch Sie anschauen wenn eine hübsche Frau durch das Bild läuft.

- Durch die Stadt gehen/einkaufen; jeder meiner Blicke wird kontrolliert wo/wen ich hinschaue.
- Alleine weggehen ausgeschlossen, Ihr Kontrollzwang und angst das ich jemand anderes anschaue ist zu groß
- Ich darf mich nicht mehr mit freunden treffen oder ohne Sie weggehen und wenn ich doch einfach gehe und dann wiederkomme ist Sie mächtig angepisst.

- Sie ist genervt wenn ich an meinem Smartphone irgendetwas mache, was sie nicht sieht, deshalb kommt Sie immer sofort angeflogen.

- Sie trifft sich öfters mit freundinnen- Sie darf ja trotzdem . Sie ist früher 3 x die woche feiern gegangen, jedoch jetzt null, da Sie mehr Männliche feierfreunde hatte und ich jetzt natürlich auch garnicht weggehen soll.

- zum Fussball darf ich gehen, muss aber sofort wieder nach Hause da Sie sonst sauer wird.

Das waren nur ein paar beispiele.

Sie hat wenig freunde und weiß oft nicht was Sie selber machen soll; gibt Ihr das jedoch das Recht mich 31 Tage im Monat in beschlag zu nehmen und mir meine freiheit komplett zu nehmen?
Ich habe oft versucht mit Ihr zu reden, das ich freiraum brauche und Zeit für mich.
Jedoch hieße das, das sie mich nicht kontrollieren könne.

Sie sagt wir Männer seien alle gleich und suchen uns direkt die nächstbeste oder schauen uns sofort P. an, wenn die freundin nicht hinschauen kann.

Sie will sich nicht Therapieren lassen.

Vorgestern ist nun die bombe geplatzt, nachdem ich 2Wochen durchgearbeitet hatte und ich den Urlaub nehmen musste, ist Sie völlig durchgedreht, warum ich den Urlaub in der Woche nehmen würde und nach eigener Aussage sogar, ja ich kann dich dann nicht kontrolliere. Ich dachte ich wäre im flaschen film?

Daraufhin habe ich meine Sachen gepackt und bin gegangen. Gestern stand sie vor meiner Tür und alles hat sich ein wenig geregelt, aber heute(ein tag später) sitze ich wieder hier weil Sie mich sofort wieder genervt hat als ich an meinem handy etwas gemacht habe. Statt einsichtig zu werden, macht Sie sofort da weiter wo Sie nach den 10000 mal drüber reden und 50000 streits...... ja? zuviel....grade.

Ich bin grade durch den Wind und habe vllt einiges durcheinander geworfen und entschuldigt wenn ich katastrophal grammatisch oder rechtschreibungstechnisch geschrieben habe.......

ähm ja...keine ahnung...danke.

07.09.2011 17:47 • 08.09.2011 #1


3 Antworten ↓


Hallo Selfmade!

Herzlich willkommen hier!

Ich finde, Du hast das einzig Richtige getan, Dich von ihr zu trennen. Wie es scheint, willst Du sie noch immer nicht verlieren, kannst aber auch nicht mit ihrer Eifersucht umgehen.

Ich sag Dir was. Wenn sie nicht bald aufwacht, dann hast Du sie schon lange verloren - an ihre Eifersucht.

Das Schlimme ist, dass sie nicht nur Dich sondern auch sich selbst einsperrt. Jetzt, wo ich mit meiner Eifersucht besser umgehen kann, erkenne ich erst, wie sehr sie mich gefesselt und geknebelt hat. Ich war mir dieser Tatsache schon sehr lange bewußt, habe aber doch irgendwie der Eifersucht nachgegeben, indem ich die Schuld für mein Eingesperrtsein woanders gesucht habe.

Ich denke, Du wirst nur eine Chance haben, sie vielleicht doch noch zu erreichen. Sage oder schreibe ihr alles, was Dich beschäftigt. Halte ihr den Spiegel vor, gnadenlos. Sage ihr, dass Du erst einmal auf unbestimmte Zeit keinen Kontakt zu ihr wünschst und ihr nur noch antworten wirst, wenn sie für sich erkennt, dass Eure Beziehung mit ihrer Eifersucht keine Zukunft haben kann.

Und schicke ihr einen Text, der sich mit der Eifersucht auseinandersetzt und sage ihr, wenn sie sich in den Worten dieses Textes wiederfinden kann, dann hättet ihr vielleicht eine Chance.

So einen Text findest Du zum Beispiel in folgendem Thread verlinkt:
http://www.psychic.de/forum/eifersucht-forum/partner-ist-eifersuechtig-auf-beste-freund-t37041.html

Selfmade, es tut mir leid, ich würde Dir gerne etwas anderes sagen können. Ich denke, sie steckt zu tief in der Eifersucht drin, und sie ist noch nicht weit genug unten angekommen, dass es bei ihr Klick machen kann. Ich befürchte, sie wird hinter allen Deinen Bemühungen um Freiraum den Versuch sehen, Dir die Freiheit zu holen, die Du brauchst, um sie hintergehen und betrügen zu können.

Als ich mir vornahm, als ich entschied, meine Partnerin nicht mehr zu kontrollieren, wäre ich fast sofort daran gescheitert. Die Eifersucht begann sofort, sich gegen dieses ‚schädliche und überaus gefährliche Vorhaben‘ zu wehren. Und zwar auf eine so nachhaltig üble Art und Weise, dass ich drei Tage mehr wie ein Zombie denn als Mensch durch die Gegend gelaufen bin.

Du kannst ihr nur dann helfen, gegen ihre Eifersucht etwas zu tun, wenn sie es wirklich will und wirklich versucht. Ansonsten hast Du leider verloren und kannst nur noch um Deiner selbst willen die Beziehung beenden.

Ich wünsche Dir viel Kraft und das Glück, dass sie doch noch zur Vernunft kommt und Ihr eine Chance auf ein gemeinsames Leben habt, in dem jeder die Freiheiten bekommt, die er benötigt.

Lieber Gruß
Sven

PS: Auch wenn der Anlass kein schöner ist, freut es mich immer wieder, wenn auch die Partner von eifersüchtigen Menschen hier im Forum schreiben. Denn wir eifersüchtigen Menschen können den Blick auf das, was wir anrichten könnten oder schon angerichtet haben sehr gut gebrauchen.

08.09.2011 09:23 • #2



Ihre Eifersucht zerstört/e unsere Beziehung

x 3


Danke für deinen Beitrag.(Werde die Tipps mal zur Brust)

Es ist Interessant wie Sie auch versucht die Probleme in meine Schuhe zu schieben.

Ich würde Ihr nicht genügend aufmerksamtkeit geben bzw. nicht lieb zu Ihr sein.

Daraufhin habe ich Ihr Sachlich erklärt, das es vllt noch nicht das Leben ist was ich mir vorgestellt habe. Wenn ich Sie als Person jeden Tag sehe und ständig nur auf Ihr hocke macht es mich selber verrückt. Mir fehlen in der tat die Abende mit freunden am Sportplatz oder in der Dorfkneipe. Ich werde nicht mehr eigeladen oder von Freunden kaum beachtet, da ich mich garnicht mehr melde.
Wie denn auch, wenn ich nach der Arbeit noch weggehen würde, würde Sie das völlig nerven und Sie würde mir wieder auf den Sack gehen.

Stattdessen wundert Sie sich das ich eigt mehr schlecht als gut gelaunt bin und das Ihr gegenüber bemerkbar mache.

Ich habe Sie auch schon sehr sehr sehr böse beschimpft weil ich gegen Ihre Sturheit nicht ankomme und dann keine andere ausweg finde als Sie nieder zu machen, was sicherlich nicht Richtig meinerseits ist.

Ich bin bestimmt nicht perfekt, allerdings glaube ich resultiert diese schlechte laune und unfreundlichkeit Ihr gegenüber daraus, dass ich einfach dann zuviel von Ihr habe und kein Bock mehr habe dauerhaft in ihrer Nähe zu sein.

Nun gab es nach verfassen dieses Textes und meines erneuten weglaufens von Ihr, eine Aussprache( ausnahmsweise ohne das Sie um sich schlägt und völlig durchdreht) das wir gemeinsam ein Therapeuten aufsuchen, allerdings soll ich mich um alles kümmern und mit Ihr (wenn es soweit kommt) in die Sitzung gehen. Sie sagt, dass sowas nichts bringt und dem Therapeut vermutlich nur anlügt und sagt das alles okay ist.....

Fraglich, ob ich überhaupt an sowas teilnehmen kann=? Und das scheint ja nicht, das Sie eingesehen hat das SIE ein Problem hat?

Vor meiner Zeit war Sie nicht so....scheint als wenn ich etwas schlechtes an mir habe, da meine Exfreundin magersüchtig wurde.(nicht meine Schuld laut Therapeut nach Rückfrage)....also irgendiwe hab ich es nicht mit frauen xD

08.09.2011 10:36 • #3


Hi Selfmade!

Nur kurz zwischendurch!

Zitat:
Vor meiner Zeit war Sie nicht so....scheint als wenn ich etwas schlechtes an mir habe, da meine Exfreundin magersüchtig wurde.(nicht meine Schuld laut Therapeut nach Rückfrage)....also irgendiwe hab ich es nicht mit frauen
Also, wenn Du hier nicht etwas sehr Schwerwiegendes verschwiegen hast, dass Du ihr antust:wink:, dann gebe ich Dir den dringenden Rat, die Verantwortung für sich selber bei ihr zu belassen. Selbstzweifel bringen Dich nicht weiter.

Die Eifersucht zerstört Dein Leben. Eben nicht nur, wie Du selber feststellst, Deine Beziehung. So wie jetzt in Deinem zweiten Beitrag klingst, steckst auch Du schon viel zu tief drin.

Die Eifersucht ist ein Monster, das alle Menschen, die ihr nachgeben vereinnahmt und in Besitz zu nehmen versucht. Das betrifft den Eifersüchtigen selbst genau so wie dessen Partner. Versuche Dir das bewusst zu machen. Mit solchen Selbstzweifeln spielst Du nur ihrer Eifersucht in die Hände.

Lieber Gruß
Sven

08.09.2011 11:04 • #4