Pfeil rechts
1

Hallo Zusammen,

ich bin neu in diesem Forum, weil ich Rat und Hilfe brauche.

Meine Partnerin und ich haben uns vor einem Jahr kennen gelernt. Sie wohnte damals mit ihrem Noch-Mann im eigenen Haus und ich war single. Sie ist damals regelmäßig auf Partys mit ero. Hintergrund gefahren und hat mir ausführlich von den Aktivitäten dort berichtet. Bei diesen Erzählungen war ich sehr angewidert und entsetzt.
Besonders berichtete sie von einem Verhältnis zu einem Mann, der sie beim Sex geschlagen und misshandelt hat, was sie sehr anregte und sie auch als positiv empfand.
Als sie sich dann für mich entschieden hat, hat sie alle diese Kontakte aufgegeben und sich aus dieser Szene zurückgezogen. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass sie es vermisst und habe mich bereit erkärt, einmal mit dort hinzufahren.
Meine Regeln waren natürlich absolute Monogamie und ich möchte wissen, wenn wir dort jemanden treffen, mit dem sie schon etwas hatte.
An diese Regeln hält sie sich und hat nur einmal, auf Grund meiner Eifersucht nicht direkt gesagt, dass ich im Gespräch mit einem Mann war, mit dem sie schon etwas hatte.

Im Laufe der Zeit hat es sich so eingespielt, dass wir wundervolle Momente in Clubs und auf Partys erlebt haben und ich mich immer noch auf diese Regeln berufend, recht wohl fühle, wenn wir in dieser Szene unterwegs sind.
Leider kommt es zwischen uns immer wieder zu Streit, ausgelösst von mir, weil ich in einigen Situationen das Gefühl habe, sie setzt mich vor dem Mann, der sie in der Vergangeheit beim Sex geschlagen hat, zurück und ich fühle das dort eine Lücke bei ihr ist. Es gibt keinen Kontakt zu diesem Mann seitdem wir zusammen sind und auch keinen Kontakt zu anderen Männern. Ich bin davon überzeugt, dass sie mir treu ist und es auch bleiben wird. Nur ist es, wenn sie frustiert ist, nicht mit mir über ihre Gefühle spricht, und sagt, dass sie den Mut nicht dazu habe mir einiges zu erzählen, weil ich böse werden könnte, dass ich eine schei. Wut auf ihren Mut habe, den sie entwickelt hat um sich von der biederen Hausfrau zur frivolen Partylöwin, die sich solchen Männern anbietet, zu entwickeln.
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen kann, nicht immer ihre Vergangenheit zu bewerten, obwohl sie mir sehr stark versichert 100% zu mir zu stehen.
Habt ihr eine Idee, wie ich damit beziehungskonformer umgehen könnte?

30.07.2012 19:12 • 24.04.2018 #1


38 Antworten ↓


Wenn sie einen sadistischen Sexpartner braucht und du diese Rolle nicht einnehmen willst, dann hat sie auf Dauer kein erfüllendes sexleben und du bist zu recht eifersüchtig. Sexuelle Treue funktioniert eben nur, wenn ihr euch beide alle sexuellen Bedürfnisse erfüllen könnt, sonst wird es schwierig.

30.07.2012 19:26 • #2



Eifersucht belastet meine Beziehung

x 3


@ prinzessin
Danke für deine Rückmeldung, aber sie ist in unserer Beziehung treu, da bin ich sicher. Ich bin eifersüchtig auf die Rolle dieses Mannes, der ihr wahrscheinlich viel geben konnte. Sie versichert mir auch immer wieder, dass sie sowas nicht mehr will und zeigt geringfügige Anzeichen, dass es falsch war soetwas zu tun. Trotzdem macht mich das alles, was lange vor meiner Zeit war sehr wütend.

30.07.2012 19:29 • #3


Prinsessin, das stimmt da gebe ich dir recht.

So kann das nichts werden.

30.07.2012 19:30 • #4


@ aero

wie kann es dann was werden, wie kann ich die Wut auf die Vergangenheit besiegen?

30.07.2012 19:33 • #5


Zitat von shogun:
@ prinzessin
Danke für deine Rückmeldung, aber sie ist in unserer Beziehung treu, da bin ich sicher. Ich bin eifersüchtig auf die Rolle dieses Mannes, der ihr wahrscheinlich viel geben konnte. Sie versichert mir auch immer wieder, dass sie sowas nicht mehr will und zeigt geringfügige Anzeichen, dass es falsch war soetwas zu tun. Trotzdem macht mich das alles, was lange vor meiner Zeit war sehr wütend.


Wieso sollte es falsch sein, wenn sie den Sex genossen hat. Wenn sie mit dir nicht den devoten Sex erleben kann und du die sadistische Ader nicht hast, dann ist doch klar, dass er ihr gegeben hat, was sie von dir nicht bekommt. Klar ist auch, sie wird es wieder haben wollen wird und das kannst du auch nicht Ausreden damit das es falsch ist. Wütend macht dich wohl eher das du ihn das nicht geben kannst und eigentlich weißt, dass daran die Beziehung zerbrechen wird.

30.07.2012 19:34 • #6


Wenn sie anderen Sex will als du. Und wenn du eifersüchtig bist. Vertrau ihr oder mach bei ihren wünschen mit. Damit meine ich nicht mit anderen männern

30.07.2012 19:37 • #7


@ prinzessin

Richtig ist, dass ich oft das Gefühl habe, dass ich ihr nicht genug geben kann. Sie sagt aber, und wir sind ja seit einem Jahr zusammen, dass ich ihr mehr gebe als jemand ein anderer zuvor, besonders im sexuellen Bereich.

Es gibt auch keine echten Anzeichen das sie aus der Beziehung ausbrechen möchte. Die sind nur in mir aus meinen Gefühlen.

Weiter wäre es für sie ein kleiner Schritt unsere Beziehung zu beenden und sich solchen Dingen wieder zu widmen. Macht sie aber nicht?

30.07.2012 19:39 • #8


Bedienst du denn ihre devoten Gelüste?

30.07.2012 19:41 • #9


@ prinzessin

ja, ich denke schon.....! Ich bin eher dominat veranlagt, aber mit vielen Zärtlichkeiten, die sie sehr genießt. Wir haben zusammen schon BDSM ausprobiert, wo ich Erfahrungen mitbringe und sie nicht. Da konnte sie sich ganz einlassen und war wunderbar.

Auch unsere Kuscheleinheiten, und sie ist sehr anhänglich, sind ausreichend für beide und sehr intensiv.

MMir geht es darum zu erfahren, was ich tun kann um diese Eifersucht auf ihre Vergangenheit zu beseitigen.

30.07.2012 19:44 • #10


@ aero

ich glaube nicht, dass sie anderen Sex will. Sie ist genauso offen für neue Spielarten wie ich und kann sich gut einlassen. Sie sagt, alles was wir haben und noch gemeinsam entwickeln wäre ihr genung.

30.07.2012 19:46 • #11


Peppermint
Einfach nicht mehr dran denken....

30.07.2012 19:47 • #12


Zitat von shogun:
@ aero

ich glaube nicht, dass sie anderen Sex will. Sie ist genauso offen für neue Spielarten wie ich und kann sich gut einlassen. Sie sagt, alles was wir haben und noch gemeinsam entwickeln wäre ihr genung.


Ja dann ist das doch OK.
wenn sie sagt sie liebt dich und ist glücklich mit dir, dann glaub ihr das und mach dir nicht soviele Gedanken.

30.07.2012 19:51 • #13


@aero

ich bin mir sicher, dass sie keinen anderen sex will, und auch sehr zufrieden mit allem ist. Sie lässt sich bei mir auf fast alles ein, hat nur so ihre Schwierigkeiten mir al ihre Wünsche zu offenbaren.

30.07.2012 19:56 • #14


Zitat von shogun:
@aero

ich bin mir sicher, dass sie keinen anderen sex will, und auch sehr zufrieden mit allem ist. Sie lässt sich bei mir auf fast alles ein, hat nur so ihre Schwierigkeiten mir al ihre Wünsche zu offenbaren.


Das glaub ich dir doch.

30.07.2012 19:57 • #15


@ aero

Danke....gerne würde ich erfahren, wie ich meine Wut auf ihre Vergangenheit ausschalten könnte. Ich kann es nicht nachvollziehen, wie man sich als Frau so einem Mann anvertrauen kann und mir gegenüber nicht den Mut hat mit mir offen zu reden und seine Bedürfnisse nicht äußert?

30.07.2012 20:00 • #16


Peppermint
Wahrscheinlich hatte sie zu ihm dann mehr vertrauen....

30.07.2012 20:03 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Die wut auf die Vergangenheit. Ich weiß es leider nicht. Vielleicht vergessen die wut? Jeder hat eine Vergangenheit. Du bist ihre Zukunft. Also schau nach vorn

30.07.2012 20:05 • #18


@ peppermint

Ja, ist anzunehmen, aber diese Beziehung war rein auf sexueller Basis und wir leben den Alltag zusammen, ich versorge iohre Kinder mit und bin wie ein richtiger Partner an ihrer Seite. Tja, das sind Dinge die mich beschäftigen und mich wütend machen....


Q aero

danke, das vesuche ich sehr sehr oft, aber manchmal ist es schwer diese Gedanken auszuschalten

30.07.2012 20:08 • #19


Wenns mit dem ex eh nur alles sexuell war dann musst dir eh keine Gedanken machen.
Schau nach vorn

30.07.2012 20:10 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag