Pfeil rechts

Guten Tag!

Ich habe mich heute hier angemeldet. Ich bin 31 Jahre alt, geschieden und habe aus der Ehe eine Tochter die 10 Jahre alt ist.

Seit 4 Jahren bin ich mit meinem jetzigen Freund zusammen. Es gibt immer einige Höhen und Tiefen. Es ist so schön wenn alles in Ordnung ist. Nur leider mache ich mir selbst alles kaputt. Mein Verhalten ist oft unerträglich. Ich werfe ihm Sachen vor und an den Kopf von denen ich tief in meinem inneren weiß, dass sie gar nicht stimmen.

Aber manchmal bin ich eben so. Das ist keine Entschuldigung das weiß ich ja selber. Ich hasse mich selbst oft genug für mein Verhalten. Aber ich schaffe es nicht zu ändern.

Wenn ich meinem Freund vorwerfe, dass er mich nicht liebt, weiß ich ja das ich ihm damit verletze. Das ist nicht meine Absicht und natürlich wird er dann stinksauer.

Mich überkommen manchmal oder oft solche Phasen der Eifersucht. Dann sehe ich in allem irgendwas was gar nicht so ist.

Und das er mich liebt, das weiß ich ja eigentlich auch. Sonst hätter er ja nicht seit 4 Jahren alles mit mir mitgemacht.

Nur jetzt bin ich wohl zu weit gegangen. Ich habe ihm unterstellt er hätte was mit meiner Schwester. Was natürlich absoluter quatsch ist, das weiß ich ja selber. Nur in dem Moment war ich so wütend und habe etwas gesgat was mir schon leid tat ehe ich es ausgesprochen habe. Nun habe ich den schlamassel und mal wieder selbstverschuldet.

Er redet nicht mehr mit mir, geht nicht ans Telefon, ist enttäuscht von mir das ich ihm sowas unterstelle und wütend auf mich.

Und ich? Wie ich mich jetzt fühle?

Ich weiß nicht wie ich das wieder einränken kann. Ich fühle mich so als ob ich in ein schwarzes tiefes Loch gefallen bin. Ich weine andauernd, kann nicht mehr essen und schlafen. Mir macht das doch selber so zuschaffen. Ich weiß, ich hab es mir selbst eingebrockt und sollte jetzt vielleicht nicht jammern. Aber was ist nur mit mir das ich immer solche Gedanken habe. Sie kommen aufeinmal und ich weiß nicht was ich dann machen soll.

Ohne ihn fühle ich mich im Moment so verloren und einsam. Ich liebe ihn so sehr und er mich auch. Nur ich mache es ihm auch nicht gerade leicht.

Ich weiß nicht wie es weitergehen soll. Er sagt ich soll was daran ändern. Aber wie?

Ich hasse mich selber für mein Verhalten. Manchmal oder besser oft kann ich mich selber nicht leiden und dann denke ich, wenn ich mich selber nicht mag warum sollte er mich denn dann lieben?

Ich fühle mich gefangen in einem Kreislauf aus dem ich es nicht schaffe heraus zukommen.

Ich habe wohl alles kaputt gemacht aber das wollte ich nicht. Wollte nur mit ihm glücklich sein und eine gemeinsame Zukunft aufbauen. Und nun sitze ich hier und weiß einfach nicht wie es weitergehen soll. Ich fühle mich so unendlich leer und bin so tief traurig und verzweifelt.

Was kann ich nur tun? Wie krieg ich meine Beziehung wieder auf die Reihe? Fühle mich so machtlos? Er redet ja nicht mal mehr mit mir. Mir tut das alles so unendlich leid und weh.

Ich bin wirklich für jede Antwort mehr als danbar und für jeden Ratschlag!!

Liebe Grüße
Simone

04.08.2011 11:41 • 11.08.2011 #1


7 Antworten ↓


ich möchte Dir gern ein Buch senden (im pdf-Format) was Dir helfen wird
Eifersucht zu verstehen und zu lösen.

Wenn Du daran interssiert bist, dann sende mir Deine E-Mail-Addi per PN.

04.08.2011 12:34 • #2



Eifersucht zerstört meine Beziehung

x 3


Hallo Monikaa!

Ich hätte auch Interesse an dem Buch. Kannst du mir bitte den Titel des Buches schreiben damit ich es mir kaufen kann.
Danke!!

Funny

06.08.2011 02:06 • #3


Hallo,

schau mal hier

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?_ ... ht&x=0&y=0

06.08.2011 09:12 • #4


Hi Simone!

Möchte nur ganz kurz nachfragen, ob ihr wieder miteinander redet und wie es Dir geht?

Lieber Gruß

Sven

06.08.2011 11:53 • #5


@Monikaa

Bin über den Link bei Amazon gewesen. Mir wurden mehrere Bücher vorgeschlagen kannst du mir ein bestimmtes empfehlen?

08.08.2011 00:20 • #6


Hallo Simone,

wie geht es dir heute? Hat sich die Lage bei euch etwas entspannt?

Wäre schön, wenn du zurückschreiben würdest. Ich denke, du bist an einem Punkt angelagt, wo DU etwas ändern musst. Ist nicht einfach - der Weg ist schwer, aber wenn die Beziehung halten soll, dann musst DU etwas tun.

Du wirst es schaffen!

GlG, Golfinchen.

08.08.2011 09:17 • #7


guten morgen simone!

ich habe deinen beitrag hier grad gelesen..und ja,wie soll ich sagen...in vielen teilen habe ich gedacht..."das könnte ich geschrieben haben"

habe ebenfalls eine 10 jährige tochter aus meiner ehe und bin32 und seit 4jahren in einer neuen beziehung...ja..und über eifersucht kann ich ein lied singen...

warum ist denn deine ehe eigentlich gescheitert?

bei mir ist es so,dass mich mein ex im grunde nach strich und faden verarscht hat und dass ich im nachhinein einiges herausbekommen habe,wo ich echt den glauben an die aufrichtigkeit und ehrlichkeit verloren hab...

mein freund hat eigentlich für einige meiner probleme verständnis....aber auch er hat natürlich seine grenzen.... und da er ein sehr freiheitsliebender mensch und daraus resultierend viel on tour ist,sitze ich oft zu hause und fahre mir einen horror-film nach dem nächsten....ist er überhaupt da wo er vorgegeben hat zu sein? bestimmt trifft er sich mit einer,die viel toller ist als ich..

mit meinem selbstbewußtsein is es nich so gut bestellt...daher finde ich mich auch in folgender aussage absolut wieder...

Zitat von twinklestar:
wenn ich mich selber nicht mag warum sollte er mich denn dann lieben?


ich denke, es ist in der tat schwer,jemanden von seiner liebe zu überzeugen,wenn der jenige selbst sich nicht mag...man findet ja immer was,wie man sich schlecht machen kann und zweifelt an sich...in objektiven momenten ist es dann zwar vielleicht schon so,dass man vielleicht auch erkennt,dass das ein oder andere kompliment des partners vielleicht doch ernst gemeint ist....aber es dauert dann oft nicht lang,bis der zweifel sich meldet...hinterfragt oder den wahrheitsgehalt der jeweiligen aussage des partners in frage stellt...kennst du das auch so?

wie sieht´s denn generell mit gesprächen zwischen dir und deinem freund aus? geht er auf dich ein oder ist das,was du an ängsten äußerst von vornherein "quatsch"oder "blödsinn"?

wie hat sich denn die lage inzwischen entwickelt? redet ihr inzwischen wenigstens wieder mit einander?

ich weiß,wie schwer es ist...aber ich denke auch,dass man mit ünterstützung des partners einen weg finden kann...ich drück dir dafür jedenfalls all meine daumen!

11.08.2011 06:08 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag