Pfeil rechts

hallo zusammen. ich bin mal wieder da. mein problem ist folgendes: mein freund leidet seit ca 3 jahren an dieser panikattacken krankheit. nun ich kann diese karankheit nicht verstehen und deshalb sagt er mir immer dass ich ihn fertig mache aber das ist ja keine absicht nun er glaubt mir nicht weill er denk es sei absicht ich kann sagen wass ich will nichts ist ihm gut genug nur in seinem forum die jen versteht ihn und sie schreiben vill zusammen das stört mich absolut nicht aber er verheimlicht es mir. und dan wen so eine attacke kommt muss ich dem arzt anrufen wen nicht macht er mir vorwürfe das er mir egal sei und das ich wolle das er stirbt aber er hatt mir ja selbst gesagt ich soll nicht mehr anrufen. was soll ich blos tun bitte helft mir

05.09.2009 14:23 • 01.10.2009 #1


2 Antworten ↓


Hallo,

wenn er Deine Hilfe / Zuwendung nicht will, kann man da leider nicht viel tun, fürchte ich. Dass Du ihn mit dieser Störung akzeptierst, glaubt er Dir momentan vielleicht nicht bzw. will er sich über diesen "Makel" nur mit ebenfalls Betroffenen austauschen. Es ist ja leider tatsächlich so, dass man nur als als solcher wirklich auf einer Ebene darüber reden kann.

Pass vor allem auf Dich selbst auf, dass Du Dir nicht zuviel zumutest.

Grüße

pc

06.09.2009 15:18 • #2


Hallo!

Helfen kannst du tatsächlich nur dann, wenn er um deine Hilfe bittet. Ansonsten solltest du dich nicht sehr einmischen, aber solltest trotzdem immer neben ihm sein, wenn er was brauchen könnte.

01.10.2009 15:33 • #3