Pfeil rechts
153

Ich bin euch echt dankbar für eure Antworten und ich hoffe das ich für mich einen Weg finde !

Ich bin halt keine die vor Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen strotzt!

Mir wird immer nachgesagt das ich einfach zu lieb bin und einfach viel zu viel durchgehen lasse!

Man fühlt sich wirklich nicht wohl mit einem verheirateten Mann zusammen zu leben!

Ich bin zwischendurch auch schonmal ausgezogen... von heute auf morgen, hatte ich euch noch nicht geschrieben!

Er hat mir daraufhin so viel versprochen und was hab ich gemacht?
Ihm geglaubt und wieder zurück zu ihm gegangen!

Das mit der Scheidung verspricht er mir schon sehr lange... aber ihr seht ja... NICHTS

27.12.2020 18:03 • #141


Mariebelle
Zitat von Sorgenkind80:
Ich bin euch echt dankbar für eure Antworten und ich hoffe das ich für mich einen Weg finde !Ich bin halt keine die vor Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen strotzt!Mir wird immer nachgesagt das ich einfach zu lieb bin und einfach viel zu viel durchgehen lasse!Man fühlt sich wirklich nicht wohl mit einem verheirateten Mann zusammen zu leben!Ich bin zwischendurch auch schonmal ausgezogen... von heute auf morgen, hatte ich euch noch nicht geschrieben!Er hat mir daraufhin so viel versprochen und was hab ich gemacht?Ihm geglaubt und wieder zurück zu ihm gegangen!Das mit der Scheidung verspricht er mir schon sehr lange... aber ihr seht ja... NICHTS

Du hast mittlerweile alles erkannt,jetzt musst handeln,wenn du soweit bist.
Ergeben sich wirklich gravierende Aenderungen seinerseits steht einem Neuanfang ja nichts entgegen.
Eine eigene Whg fuer dich u dein Kind finde ich sehr wichtig.
So bist du unabhaengig und kannst ihn einladen zu dir,wann es dir passt..... oder einen neuen Partner finden.

27.12.2020 18:08 • x 2 #142



Eifersüchtig und unsicher wegen seinem Verhalten

x 3


portugal
Vielleicht solltest Du Dir überlegen, ganz auszuziehen.

Ich würde dann aber dazu tendieren, dass für Dich dann Schluss ist.

Wieviel mehr willst Du Dir noch antun?

Er hat sich nicht geändert, weil Du wieder klein beigegeben hast.

Wenn er Dich wirklich liebt, dann wird er eh um Dich kämpfen.

Du machst ihm alles zu leicht, schnapp Dir Deine Tochter und tschüss.

Überleg mal, wieviele Männer da draußen rumlaufen, die Dich begehren und auf Händen tragen, wieso willst Du mit so einem bequemen und faulen Thyoen zusammen leben, der noch die Vergangenheit nicht losgelassen hat.

Wenn Du erstmal alleine wohnst, ist das dein erster Schritt, um wieder mehr Selbstbewusstsein zu bekommen.
Du hast doch sogar eine Tochter, Du bist nichtmal allein.

27.12.2020 18:13 • x 2 #143


Liebe Sorgenkind80,
ändere deinen Nick bitte in "Glückskind" und du musst gar nicht "vor Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen strotzen" (ich leider auch nicht). Du brauchst nur Du zu sein und auf deine Bauchstimme vertrauen. Damit liegst du immer richtig - und lass dich von niemandem verunsichern! Es ist nicht unbedingt böser Wille, aber andere Menschen können, während sie sich ihre Bedürfnisse sichern und ganz zufrieden sind, denken: ach, die liebe "Sorgenkind80", die ist ja so verständnisvoll und pflegeleicht, kein Problem. Deine Bedürfnisse sind genauso viel wert wie die anderer, für dich sogar noch etwas mehr wert. Deshalb stehe voll und ganz zu dir, deinem Gefühl und deinen Bedürfnissen. Das kannst du ganz entspannt und konfliktfrei machen. Aber: machen musst du es, es wird niemand für dich tun. Und es kann manchmal auch etwas umständlich sein (zum Beispiel ausziehen). Es ist immer gut, beweglich zu bleiben. Dein Partner könnte ja auch irgendwann zu dir ziehen ... Du könntest die Regie übernehmen. Ups ...
Ganz liebe Grüße

27.12.2020 18:17 • x 2 #144


Acipulbiber
Zitat von Sorgenkind80:
Mir wird immer nachgesagt das ich einfach zu lieb bin und einfach viel zu viel durchgehen lasse!

Das ist bei mir auch so. Schon oft wurde mir gesagt
Du bist zu gut für diese Welt. Aber ich arbeite dran,
und nehme nicht mehr ständig Rücksicht auf andere. Bei dir klappt das bestimmt auch

27.12.2020 18:20 • x 2 #145


Icefalki
Zitat von Sorgenkind80:
Mir wird immer nachgesagt das ich einfach zu lieb bin und einfach viel zu viel durchgehen lasse!


Ja und deshalb wird mit dir so umgegangen. Lieb sein ist zwar ganz nett, aber nur solange, wie andere auch lieb zu dir sind. Wenn das nicht der Fall ist, wird es Zeit, mal zu handeln. Weisst du, dieses Liebsein wollen ist manchmal nur Ausdruck der Angst, was passieren könnte, wenn du mal für deine Belange einstehst.

Deshalb kannst du doch mal nachdenken, was rein theoretisch alles mit einer Trennung verbunden wäre. Und damit beginnst du mal mit Plänen. Hast du alles im Griff, dann kannst du ne deutliche Ansage machen mit entweder ........ oder. Oder du machst Nägel mit Köpfen.

27.12.2020 18:21 • x 2 #146


portugal
Zitat von Acipulbiber:
Das ist bei mir auch so. Schon oft wurde mir gesagtDu bist zu gut für diese Welt. Aber ich arbeite dran,und nehme nicht mehr ständig Rücksicht auf andere. Bei dir klappt das bestimmt auch


Auf der anderen Seite denk ich immer, wenn wir nicht wären, dann ...

Aber ich muss sagen, mit den Jahren und aus Lebenserfahrung bin ich abgebrühter geworden.

Ich kann auch nur von mir sagen bzgl einer Trennung: im Nachhinein habe ich mir in den Allerwertesten getreten, dass ich es nicht früher gemacht habe.

Allerdings solltest Du wirklich an Deinem Selbstbewusstsein arbeiten und ich meine das nicht böse. Ich find es überhaupt nicht negativ, wenn Du zu lieb bist.

Du musst nur aufpassen, dass das keiner ausnutzt.

Ich kenn Deinen Partner ja nicht, aber er vernachlässigt Dich bzw. Eure Beziehung.

Und Deine Tochter kriegt auch mit, dass Du nicht so glücklich bist. Denk dadrüber mal nach ....Die sorgt sich wahrscheinlich auch.

27.12.2020 18:27 • x 3 #147


Ja klar, meine Tochter sieht das und lässt ihn das auch spüren, indem sie eigentlich kaum mit ihm spricht!
Ich habe ihm auch schon gesagt das ich das Gefühl habe das er nicht abschließen kann... für ihn ist das Quatsch und stimmt nicht.

Er versichert mir immer wieder das er sich für ein Leben mit mir entschieden hat und es kein zurück mehr zu ihr geben würde, auch nicht wenn wir uns trennen würden

27.12.2020 19:00 • #148


Mariebelle
Zitat von Sorgenkind80:
Ja klar, meine Tochter sieht das und lässt ihn das auch spüren, indem sie eigentlich kaum mit ihm spricht!Ich habe ihm auch schon gesagt das ich das Gefühl habe das er nicht abschließen kann... für ihn ist das Quatsch und stimmt nicht.Er versichert mir immer wieder das er sich für ein Leben mit mir entschieden hat und es kein zurück mehr zu ihr geben würde, auch nicht wenn wir uns trennen würden
Ja ,dann stell ihm jetzt ein Ultimatum und er soll Taten
sprechen lassen.
Scheidung beantragen ist der erste Schritt und nicht schwer.

27.12.2020 19:02 • x 1 #149


Er ist derbe genervt wenn ich das anspreche.... hab das ja schon x Mal gesagt

Wenn ich ein Ultimatum stelle, dann wird er wieder sehr komisch reagieren, das weiß ich!

Er versteht nicht das mir das so wichtig ist und ich tatsächlich alles in Frage stelle wenn er sich nicht endlich scheiden lässt

27.12.2020 19:22 • #150


kleinpübbels
Zitat von Sorgenkind80:
Er ist derbe genervt wenn ich das anspreche.... hab das ja schon x Mal gesagt Wenn ich ein Ultimatum stelle, dann wird er wieder sehr komisch reagieren, das weiß ich!Er versteht nicht das mir das so wichtig ist und ich tatsächlich alles in Frage stelle wenn er sich nicht endlich scheiden lässt

Dann lass ihn genervt sein. Bist du doch auch von seinen Aktionen?
Vielleicht will er auch nur nicht verstehen, warum dir das so wichtig ist.
Verstehst du?

27.12.2020 19:26 • #151



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag