Pfeil rechts

hallo leute,
ich bin neu hier und bin durch eigenrecherche nach meinen symptomen auf dieses forum gestoßen.

ich hatte die letzte Zeit oft ein plötzliches herzrasen,es schlägt mir dann bis zum hals,habe das gefühl schlecht luft zu bekommen und richtig angst einen herzinfarkt zu bekommen oder zu ersticken.
dabei habe ich richtig todesangst empfunden.Mit panik oder angst habe ich das erst gar nicht in verbindung gebracht.
da dies ca 3 mal die woche auftrat habe ich laufend angst das sich das wiederholt.zeitgleich ohne es erst miteinander in verbindung zu bringen,war ich sehr unkonzentriert und habe vieles vergessen oder fehler gemacht.das war auf meiner arbeit als lokführer weiß gott nicht so toll.
ich bin voll durch den wind und echt angeschlagen.
mein arzt hat natürlich nichts gefunden und ich komme mir richtig schlecht vor ,weil ich das gefühl habe mein arzt denkt ich will nur nicht arbeiten.(2.woche au)und stellt sich an mit krankschreibung.
in wirklichkeit bin ich gar nicht in der lage dazu.habe angst das so eine attacke wieder vorkommt und das ich durch meine momentane schusseligkeit mist baue.
hattet ihr die gleichen probleme?soll ich den arzt wechseln.wie gehts weiter?
mfg willi

28.09.2009 13:11 • 04.10.2009 #1


6 Antworten ↓


Zitat von willi4711[quote]:
hallo leute
, Hallo willi4711 Heruzlich willkommen hier im Forum,,
Zitat:
ich bin neu hier und bin durch eigenrecherche nach meinen symptomen auf dieses forum gestoßen
.Schön das du zu uns gefunden hast,

Zitat:
ich hatte die letzte Zeit oft ein plötzliches herzrasen,es schlägt mir dann bis zum hals,habe das gefühl schlecht luft zu bekommen und richtig angst einen herzinfarkt zu bekommen oder zu ersticken.
dabei habe ich richtig todesangst empfunden.
Ja das war dann ein Klassische Panikattacke,,
Zitat:
Mit panik oder angst habe ich das erst gar nicht in verbindung gebracht.
jo daran denkt man im ersten Moment auch gar nicht..
Zitat:
da dies ca 3 mal die woche auftrat habe ich laufend angst das sich das wiederholt
. Ich würde dir schnell raten zu einem Therapeuten zu gehen,,, desto schneller dessto besser, sonst manifestiert sich die Angst in deiem Kopf,,,
Zitat:
zeitgleich ohne es erst miteinander in verbindung zu bringen,war ich sehr unkonzentriert und habe vieles vergessen oder fehler gemacht.
Ja Angstpanikattacken können einem die Kontentration rauben und beeinträchtigen blockieren somit das normale Handeln.. a
Zitat:
ngstattacken das war auf meiner arbeit als lokführer weiß gott nicht so toll.das ist auch allzuverständlich ,,,
du hast verantwortung als Lokführer,,,
ich bin voll durch den wind und echt angeschlagen.[/quote]
Zitat:
mein arzt hat natürlich nichts gefunden und ich komme mir richtig schlecht vor ,weil ich das gefühl habe mein arzt denkt ich will nur nicht arbeiten.(2.woche au)und stellt sich an mit krankschreibung.oder in wirklichkeit bin ich gar nicht in der lage dazu.
Lass dich zu einem Psychotherapeuten überweisen,,
Zitat:
habe angst das so eine attacke wieder vorkommt und das ich durch meine momentane schusseligkeit mist baue
.Dann gehe so schnell wie möglich zu einewm anderen Arzt,,, Was war denn dein Auslöser?Boun out ? Stress.. Trauma?

Zitat:
mfg willi
[/quote] LG allesBeste Suma

28.09.2009 13:27 • #2



Unsicher

x 3


hallo
@suma danke für deine antwort.hätte auch gerne gewußt wie es anderen ergangen ist und welche erfahrungen gerade mit den anfängen bei ärzten.
vielleicht kann ich ja noch auf die ein oder andere antwort hoffen

gruß willi

28.09.2009 20:29 • #3


willkommen hier..
ich würde an deiner stelle den arzt wechseln...mein arzt beispielsweise kennt sich mit angst und panik aus und das finde ich sehr wichtig. dein arzt sollte deine vertrauensperson dein ansprechpartner sein....psychotherapie ist wichtig um die angst möglichst in den anfängen abzufangen. dann bücher:Ängste verstehen und überwinden von Dr. Doris Wolf bspsweise. dann solltest du verstehen lernen das deine ängste nicht vom Herzen oä. kommen sondern durch deine gedanken ausgelöst werden. ich sehe bei dir auch gerade eine entwicklung richtung angst vor der angst... und vermeidungsverhalten...versuche deinen alltag weiter zu bestreiten , versuche nicht dinge zu vermeiden so schürst du die ängste und engst dich unnötig ein...
du schaffst das...wir kennen das alles hier.
lg micaela77

28.09.2009 22:07 • #4


ich habe von meinem arzt eine einweisung fürs krankenhaus bekommen.
werde morgen hingehen.bin sehr gespannt was mich da erwartet und ob ich endlich mal kompetente hilfe bekomme.
wer hat da erfahrungen mit krankenhauseinweisungen.

ich versuche mich im alltag zusammen zu reißen,werde aber richtig nervös wenn ich wieder arbeiten muß und ich daan denke eine attacke während der fahrt zu bekommen.

gruß willi

03.10.2009 15:59 • #5


eine Einweisung? für welche Abteilung?

03.10.2009 19:31 • #6


war nicht ganz richtig von mir.Da steht verordnung von krankenhausbehandlung.......

04.10.2009 10:54 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky