» »


201831.01




19
1
11
1, 2, 3  »
Hallo liebe Community,
Ich sage jetzt einfach mal was mein Problem ist:
Mein Freund und ich führen eine wahnsinnig glückliche Beziehung, aber seit neustem trifft er sich mit einer Freundin von der Arbeit.
Ich weiß dass da nichts läuft! Darum geht es auch nicht.
Sondern viel mehr, dass ich unsere Beziehung mit meinen Eifersuchtsanfällrn kaputt machen könnte.
Es fing damit an, dass die beiden zusammen schwimmen waren, und nennt mich altmodisch aber ich finde das sehr intim und wäre selbst nie auf die Idee gekommen mit einem anderen Typen ganz alleine! schwimmen zu gehen.
Erste Frage an euch: Ist das heutzutage so, dass man mit dem anderen Geschlecht schwimmen geht und das völlig normal ist?
So daran hatte ich ganz schön zu nagen, vor allem weil wir zu der Zeit wenig zusammen unternommen hatten.
Dann kurze Zeit später kam er erst 5 Uhr morgens nach Hause, weil er mit ihr auf der Party ihres Exfreundes war(wieder alleine)...und dazu kam dass sie dort mit jedem Typen rumgeknutscht hat der nicht bei 3 auf den Bäumen war. Er hat sie dann in völlig betrunkenes Zustand nach Hause gebracht, also war er in ihrer Wohnung. Wieder etwas, das ich nie im Leben gemacht hätte.
Aber scheinbar habe ich dazu eine völlig eingestaubte Sicht.
Er hätte mich zu der Zeit gefragt ob er die Freundschaft zu ihr kündigen solle, weil er gemerkt hat wie sehr mir das an die Nieren schlägt. Natürlich habe ich verneint, was wäre ich denn für eine schreckliche Freundin ihn die Freundschaft zu jemanden zu verbieten.
So dann ging es etwas ruhiger zu. Sie schrieben zwar noch viel und sie schickten sich Bilder voneinander(was ich auch nicht schön fand) aber als gute Freundin habe ich das alles soweit ignoriert, um ihn seinen Freiraum zu lassen
Und dann kam das was mich wirklich aus der Bahn geworfen hat.
Wir waren meine Familie in einer anderen Stadt besuchen und er hat immer wieder erwähnt, dass er schon mittags fahren muss weil er evtl noch arbeiten muss. Ich hatte mich dazu entschieden gemeinsam mit ihm zu fahren, aber immer wieder redete er auf mich ein, dass ich doch ruhig länger bei meiner Familie bleiben solle.
Irgendwann hatte er mich dann doch davon überzeugt und er fuhr mittags alleine zurück.
Als ich abends hinterherfuhr traf ich ihn auf dem Weg nach Hause wie er grade vom Poetry Slam mit diesem Mädchen wieder kommt.
Ein kleiner Zusatz dazu: wir beiden mögen Poetry Slam sehr und ich hatte kurz vorher mit ihm darüber gesprochen wie gerne ich mit ihm zu So was gehen würde.
Aber das wirklich schlimme ist, dass ich mich total hintergangen fühle, er hat mich angelogen, dass er zur Arbeit muss und mich überredet länger zu bleiben nur damit die beiden alleine dort hingehen können.
Seine Begründung war dass sie sich sonst wird das dritte Rad am Wagen gefühlt hätte, aber ganz ehrlich das hätte er mir einfach sagen sollen und nicht hinter meinen Rücken machen.
Ihm waren also die Gefühle dieses Mädchens wichtiger als meine.
Seitdem ist mein Vertrauen ziemlich angekratzt.
Frage an euch: Reagiere ich über oder war das wirklich ein Vertrauensbruch?
Und kurz darauf wollte ich sie unbedingt kennen Lernen, da ich gehofft hatte so dem Mysterium um dieses Mädchen und so der Eifersucht ein Ende zu bereiten.
Aber das Gegenteil passierte...ich hab sie sofort innig gehasst, sie ist schlank und sportlich trifft sich regelmäßig mit ihm zum Sport machen und schickt ihm ständig duckface Bilder. Sie ist so ein Mädchen, das ständig sagt wie schieße es aussieht, nur damit sie ein Typ vom Gegenteil überzeugen muss.
Seitdem hat sich alles gefühlsmäßig nur für mich verschlimmert. Mein Freund hat mir gesagt, dass er mich hübscher findet als sie und das hat genau einen Tag gehalten. Und dann hat mich wieder die Eifersucht gefangen genommen.
Sie sehen sich ständig. Gehen gemeinsam trainieren, Kaffee trinken in coolen Schuppen und er geht zu ihr in die Wohnung sie besuchen.
Bei anderen Mädchen war mir das bisher egal...bzw. hat er mit anderen Mädchen noch nie solche Unternehmungen gemacht und vor allem in diesem Ausmaß.
Wie schaffe ich es, sie aus meinem Kopf zu verbannen? Ich heule minendest 2 mal pro Woche und weiß nicht warum. Ich bin niedergeschlagen, sobald ich an sie denke.
Ich habe wirklich alles versucht, habe versucht so zu tun als existiere sie nicht, habe mir neue Hobbys zu gelegt, selbst was mit Freunden unternommen. Habe Meditation und Selbwertgefühlsteigerung versucht.
Aber sie bestimmt mittlerweile meine Laune zu 80% des Tages.
Und es wird nicht lange dauern, da werde ich explodieren... Und ich will die Beziehung zu meinem wunderbaren Freund nicht gefährden!
Ich liebe ihn wirklich sehr und er mich auch....auch wenn er dass nicht immer so offen zeigt wie ich.
Ich wäre für jeden Ratschlag dankbar...mir würden auch Anekdoten zum eigenen Leben helfen.
Und alle die nur schreiben wollen, dass ich selbst das Problem bin. Können sich die Luft gleich sparen, ich weiß dass ich etwas verändern muss, nicht er. Und ich weiß dass das alles in meinem Kopf ist und er nicht im geringsten was dafür kann.
Aber deshalb komme ich ja in dieses Forum, um andere konstruktive Meinungen zu hören.
Danke schon mal im Voraus für eure Zeit
Gruß Melli

Auf das Thema antworten


121
2
87
  31.01.2018 15:53  
Hallo Melli,
auch wenn das jetzt nicht wirklich hilfreich ist, aber ich stelle fest wenn ich in deiner Situation wäre, wär ich auch eifersüchtig. Wenn das tatsächlich falsch und altmodisch ist, dann bin ich ebenfalls gespannt auf Tipps.. die kann ich mir dann direkt mit notieren für den Notfall, sollte ich auch mal so etwas erleben. :trost:

Danke4xDanke




19
1
11
  31.01.2018 16:08  
Danke District für deine schnelle Antwort.
Irgendwie hilft mir das sogar:)jetzt weiß ich dass ich damit nicht alleine wäre!

Danke1xDanke


  31.01.2018 16:46  
Zitat:
Und alle die nur schreiben wollen, dass ich selbst das Problem bin. Können sich die Luft gleich sparen, ich weiß dass ich etwas verändern muss, nicht er. Und ich weiß dass das alles in meinem Kopf ist und er nicht im geringsten was dafür kann.


Hm, ich wüsste nicht wieso DU etwas ändern solltest? Also mein Gefühl sagt: da stimmt was nicht.

Ich als Frau hab auch einen besten Freund, also männlich. Wir kennen uns seit ich 14 Jahre alt war, und als er mal in Not war (Trennung von seiner Frau, finanzielle Schwierigkeiten usw), hat er 5 Jahre bei uns gewohnt bis er sein Leben wieder auf die Reihe bekommen hat. Mein Mann war ständig und in allem involviert, sie verstanden sich auch super und keine Spur von Eifersucht, weil es keine Heimlichkeiten sondern nur Gemeinsamkeiten gab.

Ich würde deinem Freund klipp und klar sagen dass du es keineswegs in Ordnung findest dass die beiden ohne dich (!) diese innige Freundschaft pflegen. Wenn du ihn tatsächlich vor die Wahl stellen würdest - also du oder sie - was sagt dir dein ehrliches, intuitives Gefühl für wen er sich entscheidet?

Danke3xDanke




19
1
11
  31.01.2018 17:45  
Meinst du dass das nicht ein Einschnitt im seinen Freiraum wäre?
Ich meine ja ich will das eigentlich nicht dass sie sich alleine treffen...aber wenn ich ihm das verbiete, dann bin ich doch eine schreckliche Freundin oder?
Ich würde ihn zwar nie vor diese Wahl stellen, weil ich selbst oft vor so eine Wahl gestellt wurde und es immer schei. für mich war...
Aber wenn er vor so eine Wahl Stellen würde...ja dann würde er sich für mich entscheiden...also wenn ich nicht die bin die ihn zu dieser Entscheidung zwingt.
Er sagt ständig dass ich ihm mal vertrauen soll...das tue ich ja auch...aber er versteht nicht was meine Eifersucht bedeutet...nämlich dass er viel Zeit mit einem anderen Mädchen verbringt, dass ich als nicht besonders vertrauenswürdig einschätzen würde.
Meinst du ich sollte evtl nochmal versuchen ihr anzunähern?
Wenn das bei euch dreien geklappt hat...vllt schaffen wir das dann auch?
Nur dass er sie eben erst ein paar Monate kennt...während wir bereits 3 Jahre zusammen sind
Gruß Melli



3406
4
Mittelfranken
2637
  31.01.2018 17:57  
Hallo Melli,

ich finde es zwar grundsätzlich auch in Ordnung wenn der Partner Freunde oder Freundinnen hat und die Freundschaften auch pflegt, aber in Deinem Fall hört sich das für mich auch ein bisschen zu viel an. Ich finde eine gewisse Skepsis und Eifersucht da schon auch angebracht.

Dass er mit dem Mädchen bei dem Poetry Slam war und dafür extra früher von dem Familientreffen weg wollte, das hätte mich auch alarmiert. Irgendwas stimmt da nicht, so hört es für mich auf jeden Fall an. Freiheit und Freundschaft ist gut, aber dieser Fall würde mir auch zu weit gehen.

Danke4xDanke




19
1
11
  31.01.2018 18:09  
Hallo Kalina,
Danke für deine ehrliche Antwort.
Ich hab gar nicht damit gerechnet, dass so viele auf meiner Seite stehen:/das verunsichert mich schon ein wenig
Wie soll ich ihm nur klar machen, dass an dem Tag mein Vertrauen flöten gegangen ist.
Ich ertrage den Gedanken an dieses Mädchen gar nicht...aber ich hab versucht nett zu sein beim Treffen. Hab meinem Freund gesagt, ja sie ist wirklich nett...aber innerlich bin ich fast gestorben.
Was mache ich jetzt am Besten?
Ich hab das Gefühl, dass ich es nur falsch machen kann...hat jemand von euch eine Beziehung, wo niemand eifersüchtig ist?
Gruß Melli



1262
Das Tal der Wupper
1807
  31.01.2018 18:13  
kalina hat geschrieben:
Dass er mit dem Mädchen bei dem Poetry Slam war und dafür extra früher von dem Familientreffen weg wollte, das hätte mich auch alarmiert. Irgendwas stimmt da nicht, so hört es für mich auf jeden Fall an. Freiheit und Freundschaft ist gut, aber dieser Fall würde mir auch zu weit gehen.


Ich stimme kalina voll und ganz zu! :daumen:

@dayofdoom
Ich habe mich durch den ganzen Text gearbeitet und bis zu dieser Sache mit dem Poetry Slam fand ich das Ganze noch akzeptabel im Rahmen einer guten Freundschaft. Ich an seiner Stelle wäre mit Dir dahingegangen und hätte sie bestenfalls gefragt, ob sie Lust hat mitzukommen. Ob sie dann mitkommt und sich eventuell wie ein "Anhängsel" fühlt, ist mMn ihr Problem und nicht seins oder Deins.
Ich habe auch langjährige Freunde beiderlei Geschlechts, mit denen ich mich gerne treffe, aber meine Partnerin und ihre Bedürfnisse stehen unangefochten an erster Stelle. Insofern kannst Du Dich zu Recht gekränkt fühlen, insbesondere weil er die ganze Aktion offensichtlich ja "hintenrum" durchgezogen hat. Ich finde sein Verhalten mindestens bedenklich, was Du daraus für Konsequenzen ziehst, musst Du selbst entscheiden.

My 2 Cents,
JollyJack

Danke6xDanke




19
1
11
  31.01.2018 18:18  
Hallo Jollyjack,
Ich Danke dir für deine Meinung:)
Es ist wirklich aufbauend zu hören, dass ich doch nicht zu sehr überreagiere und zurecht gekränkt bin um deine Wortwahl zu benutzen.
Es tut auch gut von einem Typen zu hören, dass du in diesem Fall anders gehandelt hättest!
Gruß Melli



12318
7
BaWü
8071
  31.01.2018 18:21  
Ich denke, du hast einen Grund zur Eifersucht. Und wenn ich jemand liebe hab ich null Bock, mich dessen zu schämen. Krankhafte Eifersucht kann ich bei dir nicht feststellen, deshalb werden deine Alarmglocken schon mit Recht läuten.

Und dein Gezappel, du willst kein Spielverderber sein, weil blah blah blah, bedeutet meiner Meinung nur, dass du sehr unsicher bist.

Ich denke, man merkt immer, was Sache ist. Und wenn dein Freund noch so wunderbare Nichtabsichten hat, der Tussi traust du auf keinen Fall.

Also, klare Ansage, was dir passt und was nicht. Und begründe das mit dieser Aktion, wo er angeblich arbeiten wollte. Ich wäre auf 180 bei dieser Aktion und hat mein Köfferchen schon beinahe gepackt.

Danke4xDanke




19
1
11
  31.01.2018 18:24  
Hallo Icefalki,
Ja vllt sollte ich mal klipp und klar sagen, dass das übelst die Ar. war und er sich mein Vertrauen erst wieder erarbeiten muss...
Ich meine es hat mich wirklich sehr getroffen...weil er mir das erste mal etwas wirklich verheimlicht...also hintergangen hat:/
Danke für deine direkte Antwort...Ehrlichkeit ist bei so einem Thema wichtig.
Gruß Melli

Danke1xDanke


1262
Das Tal der Wupper
1807
  31.01.2018 18:29  
Icefalki hat geschrieben:
Ich denke, du hast einen Grund zur Eifersucht. Und wenn ich jemand liebe hab ich null Bock, mich dessen zu schämen. Krankhafte Eifersucht kann ich bei dir nicht feststellen, deshalb werden deine Alarmglocken schon mit Recht läuten.

Und dein Gezappel, du willst kein Spielverderber sein, weil blah blah blah, bedeutet meiner Meinung nur, dass du sehr unsicher bist.

Ich denke, man merkt immer, was Sache ist. Und wenn dein Freund noch so wunderbare Nichtabsichten hat, der Tussi traust du auf keinen Fall.

Also, klare Ansage, was dir passt und was nicht. Und begründe das mit dieser Aktion, wo er angeblich arbeiten wollte. Ich wäre auf 180 bei dieser Aktion und hat mein Köfferchen schon beinahe gepackt.


Hervorhebungen durch mich.
Icefalki findet klare Worte und hat damit mMn ab-so-lut recht! :daumen:

Liebe Grüße,

JollyJack

Danke2xDanke


12318
7
BaWü
8071
  31.01.2018 18:30  
dayofdoom hat geschrieben:
Hallo Icefalki,
Ja vllt sollte ich mal klipp und klar sagen, dass das übelst die Ar. war und er sich mein Vertrauen erst wieder erarbeiten muss...
Ich meine es hat mich wirklich sehr getroffen...weil er mir das erste mal etwas wirklich verheimlicht...also hintergangen hat:/
Danke für deine direkte Antwort...Ehrlichkeit ist bei so einem Thema wichtig.
Gruß Melli


Siehste, das ist eine klare Ansage. Es hat dich getroffen und das mit Recht. Hihi, Ich weiss noch, mein damaliger Freund und jetziger Gatte hat ganz zu Beginn mir gegenüber behauptet, er wisse nicht, es Liebe ist.

Ich hab sofort rumgedreht, ihm über die Schulter zugeworfen: dann lernt das jetzt und bin gegangen. Ja, er hat es gelernt. :kichern:

Danke2xDanke


906
2
Wien
458
  31.01.2018 18:31  
@Icefalki

Zitat:
Ich hab sofort rumgedreht, ihm über die Schulter zugeworfen: dann lernt das jetzt und bin gegangen.


Respekt! :kichern:

Danke1xDanke


  31.01.2018 18:32  
@dayofdoom

Nein, ich finde nicht dass du eine schreckliche Freundin bist oder ihm seinen Freiraum nimmst, wenn du ihm sagst dass du dich mit dieser Freundschaft unwohl fühlst. Also was gibt es denn da misszuverstehen wenn er sogar so weit geht und dich belügt und hintergeht, um sich mit ihr zu treffen? Und dass er ohne dich mit ihr schwimmen geht... hallo?

Vor allem macht mich das stutzig dass sie sich quasi gerade erst kennen und er dich und eure dreijährige Beziehung mit dieser Freundschaft einfach überrennt.

Meine ehrliche Meinung : ich denke dass er sich in das andere Mädel verliebt hat und sich nicht traut mit dir Schluss zu machen. Sorry...

Danke4xDanke





19
1
11
  31.01.2018 18:39  
Danke für eure ganzen Beiträge!
Ich hätte nicht gedacht dass der Beitrag so explodiert.
Ich hab sehr viel mitgenommen aus diesem Chat bisher.
Und an marya: so einfach kann man das nicht sagen!:/ Er liebt mich und das weiß ich.
Aber du hast recht damit dass ich kläre Grenzen aufzeigen muss...ihm klar machen was mich stört!
Gruß Melli

Danke1xDanke


1262
Das Tal der Wupper
1807
  31.01.2018 18:51  
marya hat geschrieben:
Meine ehrliche Meinung : ich denke dass er sich in das andere Mädel verliebt hat und sich nicht traut mit dir Schluss zu machen. Sorry...


So weit würde ich nicht gehen, aber die Sache hängt tatsächlich am seidenen Faden, da gebe ich Dir recht!
Die eigene Freundin belügen (Nichts anderes liegt doch hier vor!)? Das ist mehr als perfide, von daher bin ich da voll und ganz bei Icefalki: Dem Typen gehört mal der Kopp gewaschen, im Zweifel ohne Rücksicht auf Verluste!
Klingt hart und ist auch so. Was bringt es, ständig nur Ärger in sich hineinzufressen und ständig heulend auf dem Sofa zu sitzen? Das muss sich beim besten Willen kein erwachsener Mensch antun....

LG

JollyJack

Edit @dayofdoom : Du hast zwischenzeitlich geantwortet, ich schick meinen Beitrag trotzdem ab und les' das gleich, okay? Egal was: Kopf hoch! :trost:

Danke2xDanke




19
1
11
  31.01.2018 18:56  
Danke Jollyjack,
Ich weiß das echt zu schätzen.
Ja das belügen hat mich halt auch am meisten gewurmt...er hat es mir zwar danach erzählt...aber nur mit widerwillen.
Ich denke er weiß gar nicht was er damit angerichtet hat...es liegt zwar schon so einen Monat zurück...aber es steckt noch tief in den Knochen! Und ich denke deshalb fällt es mir so schwer ihn mit ihr alleine weg gehen zu lassen!
Gruß Melli



982
5
642
  31.01.2018 19:09  
Hallo , so eine lebendige Beziehung führte ich mit meinem heutigen Exmann. Er verbrachte intensive Stunden mit seiner Arbeitskollegin. Ich wurde verglichen herunter geputzt und ich habe mich gedemütigt gefühlt. Nur ,du bist die jenige die das denkt ,dass darf nicht so sein und vondaher auch so ärgerlich fühlst. Der Typ an der seiner Seite erfüllt nicht mehr deine Erwartung die du während einer Beziehung erfüllst und sie auch wertschätzt. Ich denke mal das er es übertreibt. Er erfüllt keine positiven punkte mehr was eine Beziehung braucht. Ich weiss das es schwer ist,loszulassen ich möchte dir aus meiner Erfahrungen sagen ,dass schaffst du , ich habe es trotz abhängig sein von meinem Exmann es geschafft. Tue es für dich allein nir für dich. Niemand hat solch ein demutiges wgoistisches krankes verhalten verdient.

Danke1xDanke


1262
Das Tal der Wupper
1807
  31.01.2018 19:18  
dayofdoom hat geschrieben:
Danke Jollyjack,
...er hat es mir zwar danach erzählt...aber nur mit widerwillen.


Pure Unterstellung meinerseits, das geb' ich offen zu:
Klingt für mich aber schwer nach "Sch.eiße! Erwischt!"

Triff' die für Dich richtige Entscheidung, denn so kann es eindeutig nicht weitergehen.

Viel Glück und wie bereits gesagt: Kopf hoch!

Liebe Grüße,
JJ


« Eifersüchtiger Freund - wie damit richtig umgeh... Aus Liebe wurde Hass und Kontrollzwang » 

Auf das Thema antworten  47 Beiträge  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Eifersucht Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Eifersüchtig auf die beste Freundin meines Freundes

» Eifersucht Forum

10

4564

30.11.2012

Eifersüchtig auf die Arbeitskollegin meines Freundes

» Eifersucht Forum

36

5857

13.11.2014

extrem eifersüchtig auf vergangenheit des freundes

» Eifersucht Forum

16

1755

30.06.2013

Eifersüchtig auf die Ex meines Freundes! Brauche Rat!

» Eifersucht Forum

7

1603

13.07.2016

Eifersüchtig auf die neue Schwester meines Freundes

» Eifersucht Forum

4

428

05.12.2017








Partnerschaft & Liebe Forum