» »

201703.11




83
4
22
Vor einiger Zeit habe ich eine Beziehung zu einem Jungen angefangen. Er ist nicht direkt mein Partner weil ich Angst vor einer Beziehung habe , aber das ist auch ein anderes Thema. Wie es auch bei meiner letzten Beziehung war die durch meine Ängste und Eifersucht kaputt gegangen ist ,habe ich mich mental an die Mütter fixiert. Ich wollte ihnen gefallen. Jetzt hat die Mutter von dem Jungen ein Baby bekommen. Als ich von der Geburt erfahren habe, ist mir schlecht geworden und ich habe würgereize bekommen. Wenn ich daran denke dass das kleine Mädchen jetzt die ganze Aufmerksamkeit bekommt, werde ich traurig. Komischerweise macht diese Geburt mich generell traurig. Ich kann nicht akzeptieren dass dieses Mädchen auf der Welt ist . Außerdem wollte ich das einzige Mädchen des jungen sein. Diese Geburt hat mich jetzt mental durcheinander gebracht. Jetzt habe ich noch mehr Ängste. Ich wünschte dass ich diese Geburt akzeptieren könnte und nicht so eifersüchtig wäre. Übrigens ist bei mir eine histrionische Persönlichkeitsstörung diagnostiziert worden, ich weiß aber nicht, ob ich an diese Diagnose glauben soll .. Was kann ich tun und kennt das jemand ? LG

Auf das Thema antworten


1614
50
Bremen
840
  03.11.2017 18:20  
Eifersucht ist ein Hinweis auf ein gerimges Selbstwertgefühl und damit verbundene Verlustängste.
Kann sein,dass das aus Deiner Kindheit kommt,schwer zu sagen.

Was Du tun kannst:

Such Dir einen Platz für Verhaltenstherapie und das geht so:
Bei Deiner Krankenkasse anrufen oder anmailen und sie bitten,Dir eine Liste mit Verhaltenstherapeuten in Deiner Stadt zu schicken.
Und dann alle abtelefonieren und Dich auf Wartelisten setzen lassen (es kann einige Monate dauern,bis man einen Platz bekommt).

Danke1xDanke


651
448
  05.12.2017 01:39  
Zitat:
Ich wünschte dass ich diese Geburt akzeptieren könnte

Also entschuldige mal aber es wird kaum jemanden interessieren ob du das akzeptierst oder nicht. Das ist gar nicht deine Angelegenheit und absolut unpassend.

Insgesamt ist mir diese ganze Situation unklar. Du schreibst "Eifersüchtig auf die neue Schwester meines Freundes", in der ersten Zeile du hättest eine neue Beziehung aber de facto ist das nicht dein Freund sondern ein Freund. In einer möglichen Beziehung geht es nicht nur darum was du willst und das deine Kriterien alle erfüllt sind sondern auch, was das Gegenüber will. Auch er bringt Wünsche, Anforderungen und Macken mit.
Du schreibst du hättest eine histrionische Persönlichkeitsstörung. Demnach wirst du einen Facharzt und/oder Psychotherapeuten haben an den du dich vertrauensvoll wenden kannst

Danke2xDanke


2215
13
Kreis Aachen
884
  05.12.2017 01:58  
Ich finde es auch sehr merkwürdig was du dort schreibst. Wir kann man Generell auf eine Schwester va die noch ein Baby ist eifersüchtig sein? Du solltest wirklich Mal eine Therapie machen wenn ich deine "Schwiegermutter" wäre und würde das mitbekommen wärst du raus aus meinem Haus ganz ehrlich. Er ist ja noch nicht mal dein Freund überdenke Mal dein Verhalten. Meine Tochter war auch letztes Jahr erst eifersüchtig als sie erfuhr das ich nach 13 Jahren noch mal Mama werde und sie kein Einzelkind Bleibt aber heute ist sie sehr froh darüber hat ja nicht nur Nachteile und jetzt hat sie meine Schwangerschaft mit dem 2. Brüderchen nicht mehr so geschockt. Aber bei ihr war es meiner Meinung nach noch was anderes immerhin ist sie meine Tochter mein 1. Kind aber bei dir hab ich kein Verständnis dafür sorry. Lass dich Behandeln!

Danke2xDanke


11
2
  05.12.2017 03:06  
Also die Leute bekommen es wohl nicht wirklich in denn Kopf. Es ist offensichtlich das deine Diagnose Korrekt war. Denn wie du von denn anderen Kommentaren lesen kannst, kann sich kaum einer vorstellen, deine Gefühle in dieser Lage zu haben. Ich verstehe das du die ganze Aufmerksamkeit haben möchtest und eifersüchtig auf das Baby bist. Doch das Baby wird in erste Linie das Kind der Mutter sein und nicht die Person die dir die Aufmerksamkeit deines Freundes stiehlt. Und jeglicher Gedanke deines Kopfes der das behauptet, liegt falsch. Wenn du diese Gedanken und Emotionen nicht kontrollieren kannst wäre ein Therapeut sehr nützlich für dich. Also wenn du dein Freund nicht verlieren möchtest dann reiß dich zusammen und Ruf ein Psychologen an.


« Bin ich krankhaft Eifersüchtig? Freund ist in Kur - Angst vor Fremdgehen / Verl... » 

Auf das Thema antworten  5 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Eifersucht Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Tod meines Freundes

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

5

1065

06.02.2015

Die Freunde meines Freundes

» Beziehungsängste & Bindungsängste

2

2476

23.09.2014

Geburtstag meines Freundes

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

19

1762

13.01.2016

Panikattacken des Freundes!Wie verhalten?

» Agoraphobie & Panikattacken

12

1702

23.11.2007

Vater meines Freundes

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

11

1131

09.09.2015







Partnerschaft & Liebe Forum