5

Hallo alle zusammen, ich bin neu hier im Forum und bin darauf gestoßen, weil ich gerade echt nicht weiter weiß. Vor 7 Wochen bin ich Mutter von einer wundervollen Tochter geworden, mit meinem Mann bin ich seit zwei Jahren zusammen und wir waren sehr glücklich miteinander. Er liebt mich sehr und ich ihn genauso, aber seit meiner Schwangerschaft fing bei mir plötzlich diese Eifersucht an.

Alles begann ab dem 6. Monat meiner Schwangerschaft, denn ab da sah man meinen Babybauch. Mein Mann konnte aufeinmal nicht mehr mit mir schlafen und wollte mir auch nie sagen warum. Für mich war das ganze sehr frustrierend, irgendwann ließen wir es komplett. Dann sah ich auf seinem Instagramprofil, dass er nur Frauen folgt. Ich hatte keine Ruhe und machte den Fehler mir diese Personen genauer anzusehen. Alles Frauen in seinem Beuteschema, von dem ich deutlich abweiche. Ich war schwanger, mein Bauchumfang wurde immer größer, ich fühlte mich einfach mega unattraktiv und das gab er mir auch zu spüren.

Als wir spazieren gingen fing er dann auch jeder Frau an hinterher zu sehen. Früher wäre mir das egal gewesen, aber in meinem Zustand verletzte mich das nur mehr. Ich habe ihm nie etwas zu seinen Aktivitäten im Internet oder wegen dem Hinterher schauen was gesagt, versuchte es immer runter zu schlucken. Leider funktionierte das nicht lange und ich zog mich komplett von ihm zurück. Sein Handy habe ich nicht durchstöbbert, allerdings sah ich mir einmal an was ihm so gefällt auf Instagram. Jedes einzelne Foto gefiel ihm von diesen gewissen Profilen, auch wenn er sie nicht liked, mich störte einfach die Tatsache das er nur diese halbnackten oder *beep* Frauen sich rein zieht. Er gab mir überhaupt keinerlei Anzeichen, dass er mich attraktiv findet. Ihn störte es, dass ich immer abwesender wurde und nach einem Streit deaktivierte er schweren Herzen sein Profil. Jetzt kam unsere Tochter auf die Welt und er aktivierte sein Profil wieder. Es fängt alles wieder von vorne an. Wieder dieses hinterher schauen, wieder diese ganzen Frauen, ob er mit einer schreibt das weiß ich nicht da ich mir sein Handy nicht ansehe. Mit einigen Frauen hat er sich ab und zu vor unserer Beziehung verabredet, die hat er noch drinnen. Intimität gibt es bei uns noch immer nicht und auch die Gespräche, die wir führen sind alle auf einer oberflächlichen Basis. Keiner von uns beiden spricht darüber was bei uns los ist, ich habs probiert, aber seine Antwort war nur drauf das er ein oberflächlicher Mensch ist und sich schöne Dinge anschaut. Mich liebt er und ich bin die Mutter seiner Tochter da kommt keiner dran. Das freut mich, aber warum läuft dann nichts? Für mich heißt es nur ok, attraktiv bin ich nicht mehr für dich. Ich finde meine Reaktion selber übertrieben, aber ich komm da nicht mehr raus. Ich weiß nicht wie und warum ist er so zu mir? Es tut einfach weh nicht mehr gesehen zu werden, keine Intimität mehr mit meinem Mann zu haben. Ich fühl mich wie ein Wrack, obwohl ich fast wieder mein altes Gewicht habe und neben einem kleinen Baby mich aufstyle. Trotzdem bringt es sich nichts. Hat jemand von euch Erfahrung damit? Oder Ratschläge für mich? Sry für den langen Text. Liebe Grüße

07.08.2019 00:17 • 06.08.2019 #1


2 Antworten ↓


Safira
Ich finde das überhaupt nicht übertrieben. Ganz und gar nicht. Was hast du denn für einen oberflächlichen Mann? Das tut mir ja richtig leid für dich.

Bist du dir sicher dass das Liebe ist? Spätestens wenn du Falten bekommst ist der Typ weg oder was. Wenn er schon nicht mit einem Babybauch klarkommt?

Dabei ist das doch total toll. Aber es kommen wohl nicht alle Männer damit klar.

Und welche Frau wäre da nicht eifersüchtig? Hallo?

07.08.2019 00:23 • x 2 #2


survivor3
Es ist durchaus nicht ungewoehnlich,dass Paare Probleme mit der Sexualitaet haben,waehrend der Schwangerschaft,nach der Geburt.
Es gibt Maenner ,die sehen eine Schwangere nicht unbedingt,als Sexpartnerin an,haben ggf sogar Angst ihr/dem ungeborenen Kind weh zu tun.
Nach der Geburt koennen wieder andere Faktoren die Sexualitaet stoeren.
zB einen Gewissen Konflikt,den manche Maenner haben .

Das muss aber nicht heissen,dass man sich nicht wieder annaehern kann und ein gutes Liebesleben erhalten kann.
Eine junge Familie braucht vor allem Zeit ,es muss sich langsam einspielen.
Dass ihr ehrlich mieinander redet waere ein Anfang.
Am Besten ohne Druck und Vorwuerfe....

07.08.2019 00:38 • x 3 #3