Pfeil rechts

Hallo
Ich war lange nicht mehr hier weil es mir lange gut ging. Ich bekomme mein viertes kind. Ich bin in der 38 ssw, also ich hab nur noch zeei wochen bis zum Termin. Bei meiner kleiben tochter wurde ich 3 Tage nach der geburt von einer "panikphase" überrascht. Es war so schlimm dass ich meinen mann beten musste mich in die Psychiatrie zu bringen. Ich habe gestillt und sie wollten mir keine Medikamente geben. Nach rin paar tagen ging es dann wieder besser. Ich gehe schon die ganze ss über zum therapeuten um mich vorzubereiten.jetzt ist es seit ein paar tagen wieder etwas schlimmer. Hab totale angat dass es wieder so wird. Am 9 habe ich einen termin beim Psychiater. Ich wollte ihn mql fragen ob es tabletten gibt. Selbst wenn sie nur in meiner tasche liegen. Ich glaub das würde mir reichen. Gibt es sowas ? Ich habe angst im Krankenhaus die kontrolle zu verliereb. Damals hatte ich das Gefühl schreien zu müssen. Wqs ist wenn icg wirklich so durch drehe dass ich da rum schreie ? Ich wünschte ich könnte mich ein bisschen entspannen und mir die kraft für die geburt sparen. Ich hatte nie angat vor den geburten. Und jetzt plötzlich fängt es schon vorher an. Dazu hab icg noch Diabetes und hab angat dass wir länger im Krankenhaus bleiben müssen

05.07.2014 09:52 • 06.07.2014 #1


6 Antworten ↓


Bitte antwortet

05.07.2014 22:14 • #2



Schwangerschaft ! Medikamente ?

x 3


Liebe Juliachen,
ich würde dir empfehlen unbedingt mit einem Arzt Rücksprache zu halten
wegen der Tabletten.
Hast du denn ansonsten so gar keine Unterstützung oder Hilfe,um dich seelisch etwas
zu stabilisieren?

05.07.2014 22:18 • #3


Ja ich habe am Mittwoch einen Termin beim arzt. Werde ign mal fragen. Hab plötzlich totale angst vor der Geburt. Denke mal dass das der Auslöser ist.
Ich mache sonst eine Therapie. Hoffentlich geht es wieder vorbei. Ich will mich einfach auf mein baby freuen können, so wie die letzten monate. Ich hoffe ich kann tabletten nehmen

05.07.2014 22:43 • #4


Ich hab angst die kontrolle zu verlieren und dass icg mich plötzlich nicht mehr freuen kann. Meint ihr im Krankenhaus die können mir helfen und haben Erfahrung damit ?

05.07.2014 23:17 • #5


Das Problem, das ich sehe, ist, dass akut helfende Medikamente so etwas wie Tavor sind und die sollte man keinesfalls in der Schwangerschaft nehmen! Und auch die Einnahme von AD´s in der Schwangerschaft sollte extrem gut überlegt sein, ich persönlich würde es nicht machen. Auch wenn ich mit pflanzlichen Mitteln keine gute Erfahrung im psychischen Bereich gemacht habe, wäre es doch mal einen Versuch wert. Auf alle Fälle würde ich alles mit einem Arzt besprechen.

06.07.2014 09:20 • #6


Ja klar. Das werde ich sowieso machen.

06.07.2014 10:58 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler