Pfeil rechts
5

Loulou-74
Hallo,
Leider weiss ich mir keinen Rat mehr, deshalb wende ich mich an euch hier im Forum.
Mein Partner ist extrem eifersüchtig, kontrolliert mich, macht mir Unterstellungen, und wird sehr böse auf mich wenn ich anfange mich zu rechtfertigen, und ihm sage, dass das nicht stimmt, was er sagt!
Ich kann nichts dagegen machen, er bleibt stur und behauptet er habe Recht!
Er versucht dann auf allen Wegen mir ein schlechtes Gewissen zu machen, und wird zudem dann auch noch böse, wenn ich mich zurückziehe!
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen, oder vielleicht Tipps, was ich tun kann..
Vielen Dank an euch schon mal für euer Feedback!
Liebe Grüsse

09.05.2018 21:26 • 03.07.2020 #1


19 Antworten ↓


farbenfroh
Ich weiß sehr wenig über dich und deine Beziehung.
Aber kann es ein, daß dein Partner vielleicht eigene Vorstellungen und Ängste auf dich überträgt?
Bekomm jetzt bitte keine Angst, aber so ähnlich habe ich es erlebt.
Ich bin nie fremdgegangen oder habe sonst irgendwie Anlaß zur Eifersucht gegeben. Aber mein Partner hat tatsächlich mein Hndy kontrolliert, obwohl NICHTS war. Aber er selber hat Dinge getan, die mich wiederum eifersüchtig oder nachdenklich hätten machen müssen. Dies habe ich dann erst viel später erfahren.
Ich befinde mich momentan in einer Trennungsphase, deshalb bin ich froh über jede Anregung, wie ich das überwinden kann.
LG

09.05.2018 22:05 • x 1 #2



Eifersucht des Partners

x 3


Loulou-74
Vielen dank für deine Antwort. Ich habe mir auch schon dieselbe Frage gestellt, aber das kann irgendwie nicht sein...ich wüsste nicht wann er fremdgehen sollte...denn er ist fast jede Minute bei mir! Er ist auf alle Männer eifersüchtig und engt mich regelrecht ein! Ich könnte hier einen Roman schreiben darüber aber das würde den Rahmen sprengen...
Ich wünsche dir viel Kraft für die schwere Zeit! Seid ihr denn noch zusammen, also, lebt ihr noch zusammen?
Versuche dir gutes zu tun! Nimm ein entspanntes Bad, oder unternimm erwas mit Freunden!
Bedrängt er dich oder habt ihr keinen Kontakt mehr?
Liebe Grüsse

10.05.2018 17:19 • #3


Zitat von Loulou-74:
Hallo,
Leider weiss ich mir keinen Rat mehr, deshalb wende ich mich an euch hier im Forum.
Mein Partner ist extrem eifersüchtig, kontrolliert mich, macht mir Unterstellungen, und wird sehr böse auf mich wenn ich anfange mich zu rechtfertigen, und ihm sage, dass das nicht stimmt, was er sagt!
Ich kann nichts dagegen machen, er bleibt stur und behauptet er habe Recht!
Er versucht dann auf allen Wegen mir ein schlechtes Gewissen zu machen, und wird zudem dann auch noch böse, wenn ich mich zurückziehe!
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen, oder vielleicht Tipps, was ich tun kann..
Vielen Dank an euch schon mal für euer Feedback!
Liebe Grüsse


Hallöchen! )

Mich würde mal noch interessieren, um welche Vorwürfe es sich denn handelt und was genau dein Partner kontrolliert?!

10.05.2018 17:47 • #4


Loulou-74
Vorwürfe über meine Vergangenheit. Das hört sich jetzt so an als op ich eine harte Vergangenheit hätte...aber das ist nicht der Fall! Ich habe viel mit Freunden unternommen, hatte auch einige Beziehungen, nach meiner Scheidung( die liegt jetzt 12 Jahre zurück)! Er wirft mir vor, dass ich mit jedem was anfangen würde...hätte auch was mit meinen gleichgeschlechtlich Freunden gehabt...dabei bin ich nur mit ihnen unterwegs gewesen um als Frau meine Ruhe zu haben...Ich habe einen sehr guten Freund, welcher gleichgeschlechtlich ist, naja, und laut ihm, habe ich auch ein Verhältnis mit ihm! Ich kann es echt nicht mehr hören...dabei unternehme ich nicht dergleichen mehr wie früher! Habe auch nicht den Drang danach! Er hat regelmässig mein handy auf nachrichten durchsucht( aber nichts gefunden) jedoch jedes kleinste wort was ihm nicht passte, bekam ich zu hören!
Mitlerweile fühle ich mich in jeder minute beobachtet, sogar auf der Arbeit! Er kontrolliert, wann ich auf Fb online war...wo ich mir dir Frage auch stelle, wie ich online sein kann, wenn ich genau weiss, dass ich es nicht war! Er hat von dee zeit als ich online war, ein screenshot gemacht und mir geschickt. Aber ich war zu der zeit nicht online!
Gehen wir essen, dann schaue ich und flirte ich mit den anderen männern! Mir ist die Lust vergangen mit ihm essen zu gehen!

10.05.2018 18:19 • #5


Und was hält dich? Was macht ihn aus? Was ist toll an ihm?

10.05.2018 19:58 • #6


Loulou-74
Diese Frage stelle ich mir in letzter Zeit auch immer
Irgendwie ist meine Hoffnung noch nicht ganz zerstört, dass er sich ändert, und wiedee der liebevolle Partner wird, der er einmal war

10.05.2018 20:30 • #7


guteFee
Ich habe genau das Gleiche erlebt.
Es liegt allerdings schon viele Jahre zurück.

Ich habe immer gedacht, wenn er sieht dass er jedes mal falsch liegt, wird er sich schon irgendwann ändern.

Es würde statt dessen immer schlimmer!

Ich habe ständig versucht ihm zu beweisen, dass er falsch lag.

Er hatte niemals einen Grund zur Eifersucht gehabt.
Aber meine Gefühle waren dadurch irgendwann weg.

Ich glaube heute, dass es eine krankhafte Eifersucht war.

Ich hätte mein Leben damit verbracht, ihm seine "Hirngespinste" auszureden!

Ob es bei Deinem Freund auch so ist, kann ich nicht sagen.

Aber wenn ich ehrlich bin, er erinnert mich sehr an meinem Ex.

10.05.2018 20:59 • #8


weltwunder
Oft hat Eifersucht Gründe. Der Haken an der Sache ist aber, dass sich die Eifersucht nicht durch Kontrolle abschalten lässt. Denn letzten Endes ist es absolut unmöglich durch Kontrolle Vertrauen zu ersetzen. An dem Problem arbeiten kann an sich nur derjenige, der die Eifersucht verspürt. Nur ist es da halt bei vielen Menschen so, dass sie nicht sich selbst als Problem wahrnehmen, sondern den anderen. So kann keine Lösung gefunden werden und die Situation wird immer verfahrener, bis sich entweder beide gemeinsam ihrem Unglück ergeben. Oder es zu einer Trennung kommt.

Eine wirkliche Chance gibt es meiner Meinung nach nur, wenn der Eifersüchtige einsieht, dass er ein Problem hat, das, gegebenenfalls mit therapeutischer Begleitung, angegangen werden muss. Ist keine Einsicht gegeben, gibt es, befürchte ich, auch keine Chance auf Besserung.

10.05.2018 21:08 • x 1 #9


Ich glaube, viele von uns (Menschen) sind sehr stark im Alltag auf die Dinge fixiert, die NICHT funktionieren. Diese Defizit-Orientierung lässt häufig die Dinge, die gut laufen, in den Hintergrund treten...

Wir kritisieren, bemängeln, verbessern... Was wir viel zu wenig tun ist meiner Meinung nach Dankbarkeit zeigen. Das führt zu Unzufriedenheit, weil wir dabei vergessen, wie gut es tun kann gelobt zu werden und andererseits zu loben.

Bezüglich des Themas der Eifersucht fällt mir da immer ein sehr eindringlicher Satz ein:

Ein Eifersüchtiger ist jemand, der mit Eifer sucht, was Leiden schafft!

Also relativ paradox, wenn man die reinen Wortbedeutungen zu Grunde legt... Leiden schaffen steckt auch in Leidenschaft...

10.05.2018 21:28 • x 1 #10


farbenfroh
Mit dem Verstand läßt sich alles prima regeln.
Ich kenne das auch, diese Wortspielereien und Herkunftsanalysen.
Aber in der Realität nützen sie nichts.
Wenn jemand wirklich unter Eifersucht leidet, dann ist er oder sie völlig ausgeliefert, oft auch deshalb, weil man gar nicht weiß, ob es wirklich stimmt. Vielleicht sucht man ja wirklich mit Eifer etwas. Aber warum? Es gibt doch einen Grund.
Entweder hat man wirklich einen, oder aber man ist krankhaft eifersüchtig, weil man niemanden in der Nähe seines Partners akzeptiert.
Aber das Gefühl der Eifersucht ist immer gleich: Es tut weh! Und zwar verdammt weh!
Woher das kommt, steht auf einem anderen Blatt.
Defizite im Alltag mögen ein Grfund sein, aber das Thema ist wohl viel konplexer und wohl eher eine Aufgabe für den Psychologen.
Jetzt bin ich vom Thema weg.
Wie gesagt, der Verstand funktioniert bei mir ganz prima, nur das Herz will nicht mitmachen.
Leiden, Schmerzen, Ängste...
Wohin damit, wie damit umgehen?
Ich bin noch immer auf der Suche nach Antworten oder vielmehr Anzeichen, die mir einen Weg aufzeigen, den ich gehen kann.
Gefühle sind oft stärker als der Verstand, haben mehr Macht.
Das macht es schwer, eichtig zu handeln.

12.05.2018 22:14 • #11


Regentanz
Hallo ihr,

ich habe auch jemanden an meiner Seite, der da ganz extrem ist. Kleine Zusammenfassung: Ich darf den Club, wo ich meinen Metal-Freundeskreis habe/hatte nicht mehr besuchen, weil es da eine Vorgeschichte gibt und mitkommen will er auch nicht (das kann ich ja irgendwie alles noch irgendwie nachvollziehen). Aber ich kann momentan nicht mehr bei WhatsApp sein, da wir uns über Chat nur noch gezofft haben und habe meinen Facebook-Account musste ich erstmal deaktivieren, weil er immer irgendwas Neues auf meinem Profil findet, was er kacke findet und gelöscht haben will. Und somit kann ich auch meine Fotos und Gedanken nicht mehr teilen, wie ich es so lange Zeit gemacht habe (das war mir mal enorm wichtig) - nur noch mit ihm, mehr oder weniger. Treffen mit meiner besten Freundin ist ok, über meine andere gute Freundin wird geschimpft. Weil er einfach aufs Extremste nachtragend ist. Nichts kann er ruhen lassen, scheint mir manchmal.

Wenn ich das hier so alles zusammen aufschreibe, kommt mir schon wieder die Krätze. -.- Es ist manchmal wirklich schwer, da verständnisvoll und lieb zu sein. Auch wenn er noch so süß zu erkennen gibt, wie lieb er mich hat und wie wichtig ich ihm bin und dass er das alles doch nur deswegen tut... Therapie zu machen, sagt er, traue er sich nicht, weil man sich da so öffnen muss... da frag ich mich: Kann man da für die Liebe nicht mal über seinen Schatten springen und aus der Komfortzone rauskrabbeln?

Zitat:
... und wird sehr böse auf mich wenn ich anfange mich zu rechtfertigen, und ihm sage, dass das nicht stimmt, was er sagt!

Kann es sein, dass das echt ist wie bei Menschen, die Wahnvorstellungen haben? Also sind sie tatsächlich überzeugt davon, dass ihre Wahrheit die echte ist? Das kann ich eigentlich kaum glauben. Ich hab bei meinem Freund durchaus den Eindruck, er weiß, dass die meisten dieser Gedankenkarussells Stuss sind, er sich aber trotzdem nicht gegen die Gedanken entscheiden kann und sich einfach nicht anders verhalten kann, als Kontrolle auszuüben. Irgendwie kommt NICHTS von dem an, was man sich da rechtfertigt! Vielleicht ist es auch falsch, sich in diese Position zu begeben? Wer anfängt, sich zu rechtfertigen, gibt ja ein Stück weit auch eine Schuld zu... wäre da vielleicht so eine Art "Ja, ich habe mich aus den und den Gründen so und so verhalten, Punkt" sinnvoller? ... ach ich bin in Grübellaune...

16.05.2018 00:22 • #12


Ich kann hier wie in anderen Threads aus eigener Erfahrung berichten.

Ich selbst muss auch sehr mit der Eifersucht kämpfen. Leider musste ich schlechte Erfahrungen machen, die mir das Vertrauen schwer macht. Meine jetzige Partnerin kämpft aber wirklich um die Beziehung und will mir dabei helfen. Der Fehler liegt ja auch meist bei mir. Sie will ja nur mit Freundinen weg gehen oder mal ein Kaffee trinken, wo ja absolut nichts dabei ist, aber das passt mir dann schon nicht (warum weiß ich nicht). Ich verbiete ihr aber nichts und kontrolliere sie auch nicht. Sie wollte mir mal mein Fingerabdruck im Handy einscannen, damit ich immer nachschauen kann, was ich aber abgelehnt habe, da ich das nicht möchte.

Natürlich gab es auch Situationen in denen ich, so denke ich berechtigt Eifersüchtig war. Wenn sie z.B angegraben wird oder sie ein Kumpel hat der mehr von ihr will und ihr schreibt ich liebe dich etc. Wenn ich aber logisch überlege hat sie mir noch nie von sich aus einen Grund gegeben wirklich eifersüchtig zu sein. Wenn sie angesprochen wird, klärt sie das immer, dass es mich gibt und sagt mir auch alles ganz offen.

Ich hasse dieses Gefühl und möchte es ändern, ist aber extrem schwer. Die ersten Schritte sind aber getan, ich möchte ihr mehr Freiheit geben um z.B mal weg zu gehen oder so, dass einzige was ich verlange ist, dass sie nicht alleine geht und ich sie gerne hinfahre und wieder abhole, weil ich da echt Angst habe wenn sie nachts alleine Unterwegs ist (was auch nicht unbegründet ist, da sie schonmal von 3 Jungs in eine Seitenstraße gezogen wurde und zum Glück ihr Passanten geholfen haben).

16.05.2018 10:55 • #13


FeuerWasser
Zitat von Loulou-74:
Ich kann nichts dagegen machen, er bleibt stur und behauptet er habe Recht!

Wenn es das ist was er auf Biegen und Brechen hören möchte dann würde ich in so einem Fall kommentarlos meine Sachen packen und gehen.
Mir wäre meine Zeit und meine Energie zu schade mich ständig zu erklären und zu rechtfertigen zu haltlosen Unterstellungen.
Du bist nicht seine Therapeutin sondern seine Partnerin mit Wünschen und Bedürfnissen. Wenn er sich selbst nicht im Griff hat muss er es lernen
und nicht an dir seine Neurosen ausleben. So geht man nicht mit einem Menschen um den man liebt und mit dem man eine Partnerschaft,
ein Vertrauensverhältnis lebt.

25.05.2018 20:27 • x 2 #14


EllaCoco

02.07.2020 20:29 • #15


Lottaluft
Ich kann dir nur eins sagen -sieh zu das du von ihm weg kommst !
Und wenn du dich fragst warum ich so drastisch schreibe lies dir bitte deinen Beitrag nochmal durch
Es ist schade für sein Kind aber du musst an dich denken

02.07.2020 20:35 • x 7 #16


Liebe Ella

Schön das Du Dich uns anvertraust. Ich finde es super das Du Dich um das Kind kümmerst Hut ab und das mit 22 finde ich klasse. Ja Du bist nicht die Mutter aber mit Seinem Vater zusammen.... eigentlich ist das Kind am wichtigsten den er soll ja gut ins Leben gebracht werden. Wohnt er bei euch ?

Eifersucht ist garnicht gut. Ich habe es in meiner Ehe nicht das Problem Gott sei Dank. Ich finde wie ich es lese hört es sich an als wenn Dein Partner narzisstische Züge hat oder sogar ein Narzisst ist. Ich kann dir nur empflehlen Wenn Du Dich unwohl fühlst und im golden Käfig bist dann trenne dich rechtzeitig von ihm was hat er das Recht dein handy kaputt zusammen geht es noch ? Ich würde mit ihm ein Gespräch versuchen zu führen gucken wie das Gespräch verläuft und wen. Es gut verläuft dann gib ihn eine Chance und wenn es so bleibt dann gehst du. Klar eine Trennung ist nicht einfach aber noch kannst du es noch habt ihr kein Kind denn dann ist er immer da ihr seit dann Eltern da bleibt man verbunden

02.07.2020 20:39 • x 5 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mariebelle
Hallo EllaCoco,

Willkommen im Forum

Zitat:
Um meine Beziehung ein wenig zu erläutern, sie ist sehr schwierig. In jedem Punkt schon fast . er ist sehr eifersüchtig verbietet mir so gut wie alles, gibt mir an allen die Schuld, fühlt sich mit jedem Benehmen im Recht, sieht selten was ein oder versucht es wieder gut zumachen. Ich fühle mich oftmals wie im golden Käfig, obwohl ich erst 25 Jahre alt bin.


Ich finde,damit ist schon viel von dir festgestellt,jetzt heisst es handeln und dich daraus befreien.

Alles Gute...

02.07.2020 20:43 • x 5 #18


Sonnenzombie
Bitte verbringe nicht dein Leben damit dich unterdrücken zu lassen ,es ist zu kurz um unglücklich zu sein .
Lieb dass du dich um den kleinen kümmerst aber achte auch auf dich .
Viel Kraft

02.07.2020 21:56 • x 3 #19


Ich fand es auch echt heftig, was du geschrieben hast. Und super toll, wie du dich um das Kind kümmerst. Leider scheint dein Freund einen echten Schaden zu haben. Mit welchen Recht macht er dein Handy kaputt?

Und das die Frau alles über dich weiß, aber du nichts über sie ist ja äußerst sonderbar.

Mit 25 J. im Käfig zu sitzen, ist alles andere als schön. Lauf weg, so lange du noch kannst.

03.07.2020 13:33 • x 3 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag