Pfeil rechts

Hallo,

Zu meiner Geschichte: Vor etwas mehr als einem Jahr hat mich meine große Liebe verlassen bzw. ist Fremdgegangen. Ich bin dann in ein sehr sehr tiefes Loch gefallen, mit großen Selbstzweifeln und Lebenswillen. Hatte Panikattacken konnte nicht unter Menschen und hab mich immer mehr zurückgezogen. Um wieder einigermaßen Leben zu können hab ich Tavor und Antidepressiva genommen.

Ich hab dann einen neuen Menschen kennengelernt, ich hab von Anfang an auf meine Krankheit meine Ängsten und was mir in der letzten Beziehung widerfahren ist hingewiesen. Es lief eigentlich alles gut, wir haben uns mit dem Kennenlernen Zeit gelassen um wirklich alles über den Menschen zu erfahren und ich hab mich wirklich wieder verliebt. Ich konnte sogar Tavor und Antidepressiva erfolgreich absetzen.

Nur hab ich jetzt vor ein paar Wochen raus bekommen das es meine Freundin Männertechnisch ganz schön krachen lies im letzten Jahr, für mich eigentlich in einem nicht akzeptablen Verhältnis. Ich war total eingeschüchtert und Ängste machten sich breit bzw. waren allgegenwärtig – ich hab ihr Handy kontrolliert, nachgeforscht usw. und es kommen immer mehr Details raus. Jetzt nichts was unsere Beziehung betrifft sondern die Vergangenheit. Diese Gedanken sind jetzt so fest in mir drin, ich denk an diese Typen wenn ich einschlafe, aufwache, träume usw. – es belastet mich einfach sehr und ich kann machen was ich will ich bekomme diese Gedanken an diese anderen Männer einfach nicht aus meinem Kopf. Wir bekommen ein Kind das heißt meine Freundin ist schwanger und ich kann mit ihr darüber eigentlich nicht reden da sich die Belastung sonst auf das Kind übertragen wird. Es schaukelt sich aber in Diskussionen dann immer so hoch dass es jenseits von gut und böse ist. Nur was kann ich machen ich hab versucht diese Gedanken einfach zu unterdrücken aber irgendwann platzt es aus mir heraus oder ich hab eine Idee da könnte ja mit dem einen Typen so und so noch was sein – dann durchsuche ich ihr Handy usw. bis dieses Gefühl bzw. Gedanke gestillt ist. Bin ich krankt bzw. was kann ich tun. Beim Nervenarzt warte ich gut und gerne 5-7 Monate auf einen Termin – da ist das Kind aber schon auf der Welt. Sollte ich wieder Tavor oder Antidepressiva nehmen? Helfen die in solch einer Situation überhaupt?

Danke

30.10.2012 10:03 • 08.11.2012 #1


10 Antworten ↓


HeikoEN
Zitat von ibu400:
Bin ich krankt bzw. was kann ich tun. Beim Nervenarzt warte ich gut und gerne 5-7 Monate auf einen Termin – da ist das Kind aber schon auf der Welt. Sollte ich wieder Tavor oder Antidepressiva nehmen? Helfen die in solch einer Situation überhaupt?


Also Tavor und AD sind ja "nur" Vermeider.

D.h., sie lösen NICHTS und helfen nicht DAUERHAFT.

Eigentlich sind solche Medikamente ja nur dafür da, damit Betroffene überhaupt einer etwaigen Therapie folgen können. Also dorthin gehen, Therapiestunden absolvieren und ggf. Übungen und Verhalten durchführen können.

Ich finde Du stellst dich den angstauslösenden Gedanken schon ganz gut und kannst sie ja auch relativ klar benennen.

Was "man" sich aber fragen sollte ist, was steht dahinter? Was steht hinter diesen Gedanken an die anderen Männer Deiner Frau.

Und an diese Gefühle kommst Du so "leicht" nicht heran. Zumindest nicht alleine und vor allem nicht so, dass sie in irgendeiner Form lösbar sind.

Bedeutet für mich erstmal, Du brauchst auf jeden Fall externe Hilfe eines Therapeuten.

Eifersucht, auch in einer solch dramatisch Form wie Du sie für dich beschreibst, ist nichts anderes als Angst.

Es spricht bei Dir auch eine gewisse Minderwertigkeit. Du scheinst es Dir selber nicht wert zu sein, dass Deine Frau/Freundin sich für Dich entscheidet, sogar ein Kind mit Dir bekommt.

Das wiederum heisst für mich, Selbst-bewusst-sein ist ein Problem? Selbstwahrnehmung? Eigene Gefühle und Bedürfnisse wahrnehmen klappt gut bei Dir? Daran solltest Du ggf. mit arbeiten, um etwas zu verbessern.

30.10.2012 10:50 • #2



Eifersucht auf die Vergangenheit des Partners

x 3


ich finde du solltest mit ihr über deine ängste und gefühle reden. nicht streiten, sondern reden.
sie wird dich sicherlich beruhigen können.
mein mann war am anfang genauso. er hat mir so oft meine vergangenheit vorgehalten.
aber irgendwie hat er dann mal gemerkt, dass vergangenheit vergangenheit ist und er JETZT der jenige ist den ich liebe und das seit 9 jahren.
vielleicht versuchst du dir das immer wieder klar zu machen.
versuch das in 2 kapitel zu packen. sobald dieser gedanke kommt sag dir dass das ihre vergangenheit ist und sie JETZT mit dir glücklich ist und sogar ein baby bekommt. das wird nicht gleich von anfang an klappen wie man sich das vorstellt. aber wenn du dir das immer und immer wieder sagst wird es mit sicherheit beseer.

30.10.2012 11:15 • #3


Danke für die schnellen Antworten.
Ich weiß nicht ob es Eifersucht in dem Sinne ist – ich weiß das sie mich liebt. Was mich einfach stört ist die Vergangenheit / verletzter Stolz – also seine Frau bzw. die intimen Momente schon mit so vielen anderen leichtsinnig geteilt zu haben usw. und das bekomm ich nicht aus meinem Kopf. Ich träume davon ich wach damit auf es ist wirklich extrem. Ich weiß, wir versuchen ja miteinander zu reden – es schaukelt sich dann aber immer hoch geht dann wieder 2 Tage gut – weil ich es einfach unterdrücke und beginnt dann von neuem.

Das mit der Minderwertigkeit könnte vielleicht ein Anhaltspunkt sein, hab ich so noch nicht betrachtet. Ich bin jetzt nicht der Selbstsicherste aber auch nicht total unsicher. Bisher hab ich mich aber in Beziehungen immer untergeordnet – also mir war die Harmonie einfach wichtiger als irgendwelche ellenlangen Diskussionen zum Beispiel über eine neue Wohnung usw. Das ist jetzt ganz anders – ich möchte auch mal meinen Willen durchsetzen und da kommt es zudem auch noch an Reibereien – da Schwangerschaft also Wohnort/Einkommen usw. alles noch in den Sternen steht und eigentlich geklärt werden müsste. Für meine Freundin ist das natürlich auch alles andere als einfach da sie natürlich auch ihren Willen hat zudem in der Schwangerschaft /Hormone und nen Freund der am durchdrehen ist hat.

30.10.2012 11:50 • #4


Dubist
Du hast bestimmt schlimmes erlebt? Was ist dir passiert.
Die wurzel des übels liegt woanders.
Nur wo, irgendwas schlimmes ist dir passiert?
magst du es nur mal andeuten was das war?
Ich meine die zeit bevor du betrogen wurdest? Kindheit, Jugend?
Dubist

30.10.2012 12:08 • #5


an was willst du das festmachen?

30.10.2012 12:58 • #6


Dubist
Naja, ich hab so das Gefühl, wegen Tavor schluckerei.

30.10.2012 17:07 • #7


Hallo ibu400,
habe dein posting gelesen und möchte dir hierzu auch meine Meinung kundtun.

Du schreibst deine Freundin hätte die intimen Momente "leichtsinnig" geteilt.
Weißt Du denn warum deine Freundin mit mehreren Männern zusammen war?
Kann es nicht sein, dass Sie auch auf der Suche war? Und jetzt mit dir endlich den Partner gefunden hat. Sie will sogar ein Kind mit Dir, na wenn das nichts heißt.
Weißt Du Eifersucht hat immer mit unserer Sichtweise der Dinge zu tun.
Beispiel:
Stell Dir vor, deine jetzige Freundin war vor Dir nur mit einem Mann zusammen, Ihrer großen Liebe! Der hat Sie verlassen und zum Trost ist Sie jetzt mit Dir zusammen. Dann hätte Sie ihre Erfahrungen nur mit einem Mann gemacht, aber es wäre sicherlich viel schlimmer, da Sie dich nicht wirklich liebt, nur mit Dir zusammen ist, weil Sie nicht allein sein mag. Wäre das für dich eine bessere Vorstellung? Ich glaube nicht.

Ich hatte auch eine Freundin, die nach langen Nachbohren meinerseits mir Ihre 50 Sexpartner gebeichtet hat, auch sogenannte F.ckfreunde waren darunter, die ohne feste Beziehung mit ihr in die Kiste sind, nur so, just for fun. Und genau hier ist der Ansatz: Jeder Mensch sehnt sich nach Liebe und hierzu gehört nun mal auch der Rest aber wahre Liebe findet man halt sehr selten beim One-night-stand. Wenn Du also diese Frau liebst und davon gehe ich aus, dann gib ihr und vor allem dir die Chance auf eine gute Partnerschaft. Denke daran, es kann kein Mensch gezwungen werden jemanden zu lieben, dass muss von ganz allein kommen. Jeder hat seine Erfahrungen gemacht, die er machen musste.

Eine Partnerschaft zu beenden, weil dein Partner vor Dir sich so verhalten hat wie Du dich nicht verhalten hättest ist ein bisschen unfair, vertrau auf ihre Liebe zu Dir und genieß die Zeit der Schwangerschaft und der Vorfreude auf euer Kind.
Ich wünsche euch alles Gute.

Liebe Grüße
zelot

02.11.2012 18:10 • #8


Hier ist ja das Grundproblem, es betrifft die Vergangenheit deiner Freundin die sich vor euch abgespielt hat. Se hat nichts mit dir zu tun und vor allem ist sie Unveränderbar. Sie hat dir nicht getan und du glaubst ja auch nicht, dass sie dir etwas tut. Daher kannste nichts tun, damit du dich besser fühlst. Du hast dich das letzte mal mit Tabletten vollgepumpt aber verarbeitet hast du scheinbar nichts. Ich denke du hast keine andere Wahl als dies nachzuholen. Du musst verarbeiten was in deiner letzten Beziehung passiert ist. Das da noch mehr sein muss, ist auch offensichtlich denn sonst würde dich eine Trennung und ein betrug nicht so krank machen. Also ist da nicht die Ursache deiner Probleme nur der Auslöser. Hol dir professionelle Hilfe. Wenn du deine Vorwürfe, dein Misstrauen, deine Kontrolle nicht aufgibst und deine negativen Gefühle zu deiner Freundin und ihrer Vergangenheit, dass ist das Ende eurer Beziehung nicht weit. Trotz Kind. Lass dir helfen, deine Freundin kann jetzt nichts mehr tun und es ist vielleicht nicht schön, dass sie so viele Typen hatte eine zeitlang, aber jeder hat ein Vorleben und im Grunde macht es keinen Unterschied ob man mit 10 oder 100 Menschen geschlafen hat, nur für den Kopf.

02.11.2012 18:33 • #9


Dubist
Du solltest dich am jetzt erfreuen. Ich glaube das wird ja schon einen Grund haben, das du jetzt papa wirst, oder?
Genieß die besondere Zeit und denk nicht soviel an früher. Es bringt doch auch nichts. Dubist

03.11.2012 15:33 • #10


Vielleicht hilft es Dir auch, die Vergangenheit Deiner Freundin aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen, und dabei vor Dir selbst wachsen zu können:

Deine Freundin hatte viele Möglichkeiten, konnte viele Männer haben und zwischen vielen Männern wählen. Und ... sie hat sich FÜR DICH entschieden! Bewusst, aus Kopf, Bauch und Herz. Sie ist sich so sicher, sich richtig entschieden zu haben, dass sie sogar eine Familie mit Dir gründet.

Sie hat vielleicht lange und intensiv gesucht ... aber sie ist dort angekommen, wo sie hin will ... bei DIR

08.11.2012 10:18 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag