Pfeil rechts
6

Es ist mir peinlich.
Ich stehe seit einiger Zeit in Kontakt zu einem Mann, es gab auch bereits Dates. Dieser Mann gefällt mir so unglaublich gut, ich fühle mich wohl in seiner Nähe.

Es könnte so schön sein, aber etwas macht mir Bauchschmerzen. Er ist genauso alt wie ich und hat Karrieremäßig schon viel erreicht. Er steht finanziell sehr gut dar.

Und dann gibt es mich.
Ich verdiene ebenso ganz gutes Geld. Jedoch habe ich mir vor Jahren finanziell echt vieles kaputt gemacht.
Habe sogar laufende Kredite. Das war bisher kein größeres Problem für mich, da ich weiss dass ich heute reifer bin und die Schulden in ca 2 Jahren komplett abbezahlt sind. Bis dahin komme ich mit dem Geld was mir bleibt ganz gut zurecht. Es ist ausreichend.

Trotzdem fühlt sich das sehr belastend an. Er weiss natürlich nichts davon. Ich weiss Geld ist längst nicht alles. Aber ich fühle mich dadurch "nicht gut genug" für ihn. Nach dem Motto "Dem stehen finanziell alle Türen offen & ich krieche derzeit noch am Boden, ohne Rücklagen & will nur die Schulden loswerden".

Ich kann diese Zeit von ca 2 Jahren nichtmal verkürzen, da ich schon einen Vollzeitjob habe und da kein Raum für einen 2. Job wäre.

Versteht ihr mich ?

14.03.2021 21:12 • 05.04.2021 x 1 #1


6 Antworten ↓


Lottaluft
Verstehen ja
Nachvollziehen nein im ehrlich zu sein
Das macht dich doch nicht wertlos
Du hast halt einfach einen anderen weg eingeschlagen und bist in so eine Situation gekommen aus der du dich aber auch alleine wieder heraus ziehst also absolut nichts verwerfliches und schlimmes
Er wird in seinem Leben bestimmt auch mal Fehler gemacht haben

14.03.2021 21:18 • x 3 #2



Finanzielle Situation belastet die Beziehung

x 3


Zitat von Lottaluft:
Verstehen ja Nachvollziehen nein im ehrlich zu sein Das macht dich doch nicht wertlos Du hast halt einfach einen anderen weg eingeschlagen und bist in so eine Situation gekommen aus der du dich aber auch alleine wieder heraus ziehst also absolut nichts verwerfliches und schlimmes Er wird in ...


Normalerweise habe ich mir das auch wirklich verziehen. Aber irgendwie vergleiche ich meine Situation mit seiner und schneide natürlich unterirdisch schlecht ab im Vergleich. Irgendwie ist das gerade so ein "Gesellschaftsding" in mir.
Und stimmt das macht mich nicht wertlos , habe mein Herz am Rechten Fleck. Das schon.
Naja und die Situation ist Gott sei dank nicht aussichtslos, da ich meinem Ziel ja Monat für Monat näher rücke..

14.03.2021 21:28 • x 1 #3


Hoffnungsblick
Zitat von Moonl:
ich fühle mich wohl in seiner Nähe.


Wenn das Gefühl gegenseitig ist, dann ist das doch schön.

Trotzdem ist es gut, zu Beginn einer Beziehung erst mal auszuloten, ob ihr zusammenpasst. Wenn er dich auch liebt, kann er warten. Du kannst euch Zeit lassen.

Ich verstehe, dass der materielle Unterschied dich beschäftigt. Schau einfach, ob es ideelle, seelisch - geistige Gemeinsamkeiten gibt, die euch innerlich verbinden und über andere Unterschiede hinwegtragen.

16.03.2021 19:34 • #4


FeuerWasser
Zitat von Moonl:
Versteht ihr mich ?

Ich kann nicht verstehen, dass du dich so klein machst.

Entweder es passt oder es passt nicht. Wenn es bei ihm an deinem Kontostand scheitert dann passt es nicht und du solltest froh sein, dass der Kelch an dir vorüber ging.

Gestern 23:24 • x 1 #5


moo
Willkommen!

Status, Einkommen und (vermeintliche) Unabhängigkeit sind letztlich nur Begriffe, die unsere Gesellschaft im Ganzen hervorbringt und bewertet.
Individuell liegen die Dinge oft ganz anders.

Wenn mich der "finanzielle Rahmen" eines Partners a) beeindruckt und b) einschüchtert kann das bedeuten, dass ich (!) ein ziemlich materiell eingestellter Mensch bin, das aber nicht wahrhaben möchte.

Je mehr ich auf Äußerlichkeiten achte, desto unsicherer empfinde ich mein Leben. Die materielle Welt kann ich letztlich nie nach meinen Wünschen regeln. So ist Reibung vorprogrammiert.

Dass heute laut Gesellschaftsforschung nur noch vorwiegend "gleichgestellte" Partner Beziehungen eingehen, bestätigt die These der fortschreitenden geistigen Verarmung und materiellen Aufrüstung. Dass aktuell ein Drittel aller Kfz-Neuzulassungen SUVs sind ist ein weiteres Indiz dafür.

Vor 6 Stunden • #6


IsaLei
Ja, zu 100% verstehe ich dich, aber ich bin auch 100% sicher, dass du dir da unnötige Sorgen machst.
Viele Männer legen noch nicht mal Wert darauf, dass die Frau etwas verdient. Ich kann dich trotzdem verstehen und habe bei meinem Freund am Anfang die gleiche Angst gehabt. Dass ich nicht gut genug bin für ihn etc.
Mein Tipp: Über Geld reden muss man nicht. Viele finden sogar, dass das ein Thema ist, das gar nicht in die Beziehung gehört. Denke mal, du kannst es dir leisten ihm kleine Geschenke zu machen oder etwas für ihn zu kochen, wofür man das ein oder andere Spezielle einkaufen muss. Männer freuen sich auch, wenn man ihnen mal ein schönes Hemd kauft oder essbare Spezialitäten aus anderen Ländern. Auf diese Art und Weise wird er gar nicht merken, dass du die ein oder andere finanzielle Sorge hast. In 2 Jahren hast du gesagt, sind deine Schulden abbezahlt und bis dahin würde ich das Thema aus deiner Beziehung verbannen. Eine unnötige Belastung darüber nachzudenken.

Vor 10 Minuten • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler