Pfeil rechts

Hallo zusammen,
ich hatte schon einmal einen Thread begonnen zum Thema Eifersucht…da sich aber jetzt wieder eine neue Situation aufgetan hat, möchte ich diese kurz erzählen und ich hoffe es kann mir jemand eine Einschätzung dazu geben.

Wie gesagt bin ich echt mega eifersüchtig, auf ALLE und auf JEDE Frau(en), mit der/denen Kontakt hat (auch wenn das kaum jemand ist).
Auf jeden Fall war er 3,5 Jahre mit seiner ersten Freundin zusammen, Trennungsgrund: weniger Zeit füreinander und nur noch Streit, dennoch in Frieden auseinander gegangen.
Kurze Zeit später: Neue Freundin, hielt 1,5 Jahre. Trennungsgrund: mega Eifersucht! Sie wollte nicht dass er Kontakt hat zur ersten Freundin, deshalb hat ers ihr zuliebe gelassen, weil sie ihm viel bedeutet hat und er das nicht aufs Spiel setzen wollte.
Dann gegen Ende hatten die aber heimlich wieder geschrieben.
Dann wars aus und nur Tage später hat er die erste Freundin getroffen, angeblich zufällig. Dann öfters mal was gemacht, anscheinend nur freundschaftlich, sie wollte da schon was von nem Andern. Aber dann auf n Konzert gegangen, auf n Weihnachtsmarkt und sich irgendwie in Discos getroffen. Dann einmal im Bett gelandet. Dennoch nie geküsst während der Zeit. Und laut ihm auch keine Gefühle für sie gehabt.

Sie kam dann mit dem anderen zusammen u er wollte nicht dass sie Kontakt hat zu meinem Freund und hat den dann abgebrochen. Er war stinksauer, es gab Streit. Resultat: FB gelöscht, totale Funkstille. Sie kam dann wohl nochmal zu ihm hin auf ner Party und er hat sie böse fertig gemacht und gesagt, sie soll gehen. Sie hat geweint und gemeint sie bereut das, dass sie den Kontakt abgebrochen hat. Aber wohl nur geheult, weil er echt sehr gemein sein kann.
Meine Vermutung war, dass er was von ihr wollte u gemeint hat er kann bei ihr landen, sie sich aber für den anderen entschieden hat und er dann gekränkt war. Nun wie auch immer, er hat das abgestritten und ich hab ihm dann doch geglaubt, weil er mir eben alles erzählt hat.
Ende Dez. war Kontakt abgebrochen, mich kennengelernt an Silvester, wir zusammen seit Februar 2013….die Party auf der sie geheult hat war ein Tag bevor wir zusammen kamen.

Seitdem kein Kontakt mehr. Jetzt sie wieder Single, ihn geaddet, er hats mir gesagt mit dem Satz "ohje was ist denn jetzt los" Bestätigt hat er erst 10 Tage später nach der Anfrage. Ich hab gemeint er muss wissen was er tut. Er hat mir gesagt, sie interessiert ihn nicht mehr, er will sich nicht mehr mit ihr treffen und er hat doch jetzt mich. Hab ihn auch gefragt ob ers mir sagt, wenn sie schreibt u er meinte er sagts mir wenns soweit kommen sollte. Hab trotzdem immer wieder nachgefragt….Beruhigt war ich nich, Wir hatten Stress….dann einmal so heftig weil ich ihn dann gefragt hab wieso er sie addet wenn sie ihm doch egal ist, dass wir mega Funkstille hatten und bösen Streit. Weil er immer meinte "Ex-Thema ist erledigt"

Tja und auf einmal hats angefangen mit den „gleiche Minute rein – gleiche Minute raus aus FB“ . Da ich mega kontrollsüchtig bin, ist mir das natürlich aufgefallen, dass er „anders“ online ist. Und immer zu der Zeit war sie komischerweise auch online. 5 mins off, dann kurz on, wieder paar mins off. Gleiche Minute oft on gekommen usw....sie ist aber sehr oft und auch lang on..naja..war dennoch auffällig, vor allem dieses ständige alle paar mins on off was eben nie so war bei ihm! und manchmal auch über 20 mins, was auch nicht normal war!
Ich weiß eigentlich, dass er mit ihr schreibt. Meine große Angst die ich habe seit wir zusammen sind. Jetzt hat sie sich bewahrheitet.
Irgendwas muss sie doch haben, dass sie immer wieder in seinem Leben auftaucht?! Grad wenn wir mega Stress haben und dann noch wegen ihr und dann schreibt er ihr noch.
Was meint ihr? Ist das ein Trennungsgrund?

Reden geht nicht mehr, das Thema ist erledigt mit der Eifersucht und vor allem ihr. Er hasst meine Eifersucht, wir hatten schon so viel Ärger und Stress deswegen. Fang ich einmal an, geht der Streit wieder los. Er hat mir schon ne mio mal gesagt, dass ich mir nix denken muss, egal bei was und immer alles grundlos ist.
Dennoch schreibt er jetzt hinter meinem Rücken mit ihr und ich mal mir alles Mögliche aus was es ist.
Du sitzt daheim, siehst dein Freund geht on off on off on off und dir selbst schreibt er kaum und wenn dann nur gemeine Sachen von wegen wie blöd ich bin dass ich ihm immer misstraue bla bla.

Andererseits macht er nicht Schluss und wenn ich davon anfang ob es nicht besser wäre meint er nur ich wäre diejenige die davon redet und nicht er und deshalb sollte ich es vllt tun wenn ich es will. Würde er es nicht tun, wenn da wirklich was zwischen den beiden wäre? Sollte er nicht Rücksicht nehmen und nicht mit ihr schreiben wenn er doch weiß, dass ich es so nicht mag?

Ich muss dazu sagen, egal was in der Vergangenheit war wo ich eifersüchtig war oder was kontrolliert hab, es war nie etwas. Auch wenn wir so ärger hatten und er mit einer geschrieben hat, hat er nicht aus Trotz Dinge geschrieben, die mich verletzt hätten.
Nur das geht jetzt schon seit ein paar Tagen mit dem kurzen online sein.
Ich vermute er hat den chat ausgemacht, aber messenger kann man ja nicht ausschalten. Das heißt ich sehe jetzt immer wenn er im chat ist. Ich denke er ist aus, weil er kaum wirklich lange online ist und normal checkt er FB-Videos etc ja auch und war deshalb schon öfters mal 10 mins on.

Ich hab ihn wirklich sehr lieb und mag ihn eigentlich nicht verlieren und weiß was meine Eifersucht anrichtet…aber was wenn da mehr ist zwischen den Beiden? Er war so böse auf sie und jetzt addet sie ihn und er schreibt wieder mit ihr...oder ist es besser ohne Emotionen (also er hasst sie) zu sein? Weil wenn er noch sauer wäre, ist es ja auch nicht gut sagt man doch so nach Beziehungen.

Was denkt ihr? Soll ich ihm vertrauen weil ich es immer konnte? Oder ist es besser Schluss zu machen? Am Dienstag meinte er „ach ja wenn du Mittwoch mit willst (mit Freunden fußball gucken) dann musst dus sagen, aber nich über schei. reden“. Sprich für ihn ist das Thema erledigt, ich habe echt keine Chance mehr dass er mit mir da normal redet, hat er zu oft gemacht u zu oft hats nix gebracht. Ich kann mich jetzt entscheiden. Ich sehe ihn vor Fußball auch noch zwei h oder so…entweder ich mache sofort Schluss oder ich lasse es. Ich bin verzweifelt….weil irgendwie will er mich ja schon sehen, wenn er von selbst sagt mit dem Mitgehen…und das stand noch net soo lang fest, also erst während unseres Streits ausgemacht (der geht jetzt 1,5 Wochen)

Ab nächster Woche geht meine Psychotherapie los…habe endlich einen Termin bekommen weil ich so nicht mehr klar komme.

Starte ich sie besser mit oder ohne Freund…? Ehrliche Meinungen bitte….

29.01.2014 11:22 • 30.01.2014 #1


8 Antworten ↓


Noch als kurze Anmerkung: ich habe das ganze Jahr in dem wir zusammen sind, immer mal wieder was von der gesagt und immer wieder von früher Dinge gefragt,
also wir hatten echt öfters Ärger wegen ihr obwohl er meinte er denkt da schon garnimme dran und ich fang immer wieder an und er will doch nix mehr mit ihr zu tun haben! Sieht man ja jetzt wenn er mit ihr schreibt...kein Interesse..bla

29.01.2014 11:26 • #2



Eifersucht auf die Ex-Freundin berechtigt? Hilfe!

x 3


Zitat von Sarahlein87:
Ich hab ihn wirklich sehr lieb und mag ihn eigentlich nicht verlieren und weiß was meine Eifersucht anrichtet…aber was wenn da mehr ist zwischen den Beiden?


Sollte tatsächlich mehr zwischen den beiden sein, hilft dir deine Eifersucht doch auch nichts.
Deine Eifersucht ändert doch nichts. Im Gegenteil, je kontrollsüchtiger du dich gibst, desto wahrscheinlicher wird es, dass er sich abwendet.

Vor deiner Psychotherapie würde ich jetzt keine Entscheidung vom Zaun brechen. Versuche dir klarzumachen, dass die Eifersucht dein Problem ist und nicht seins. Du hast ein Problem mit dir, mit deinem Selbstwertgefühl, mit deiner Eigenwahrnehmung und vielleicht wäre es gut, wenn du über all deine Gedanken erstmal nicht mehr mit deinem Freund redest, sondern den Anfang deiner Therapie abwartest und schaust, wie sich das entwickelt.

29.01.2014 13:23 • #3


Hallo AJPsychic,

danke für deine schnelle Antwort...es ist nur so mega schwer wenn man etwas auf dem Herzen hat..nämlich die Frage warum er mit ihr schreibt und alles und ich weiß genau, dass er sauer wird wenn ich es anspreche und wir wieder richtig Streit haben.
Muss ich nicht über all meine Probleme mit meinem Partner reden können?

Hast du mir einen Tipp wie ich diese KOntrollsucht in den Griff bekomme? Ich sitze die ganze Pause und meine ganze Freizeit nur da und schau wie lang er online ist und analysiere ALLES!

Ich mag nur einfach nicht verarscht werden & das werde ich schon allein durch die Aussage dass sie ihm nix bedeutet und er dann aber so viel mit ihr schreibt. Egal was es ist, selbst wenn es normale Sachen sind will ich es einfach nicht, dass er es tut und das muss er doch respektieren oder nicht?
Ich mein ..hallloo ich sitz den ganzen TAg da und vergleiche die Online-Zeiten! Das ist wie ein Zwang!

Er sagt auch immer es ist mein problem, nur...kann er nicht versuchen mir da zu helfen wenn er schon weiß, dass ich ein Problem habe? Er sagt dass es ihm mittlerweile egal ist, wenn ich so bin. Es interessiert ihn nicht mehr. Was ist das für eine Aussage über jemand, den man liebt?

Vllt habe ich dieses Thema auch einfach zu sehr ausgereizt, ich weiß es nicht. Ich hatte noch nie einen eifersüchtigen Freund. Also krankhaft....

29.01.2014 13:37 • #4


Zumal ich ja net sagen kann dass ich sehe wie kurz er on ist und dass ich on-zeiten vergleiche...der denkt ja ich habe einen Vollschaden!
Und würde ich nur so fragen ob die schreiben würde er lügen, das weiß ich. Bzw. ich würde ihm unterstellen er lügt, weil er weiß ich fang dann wieder von dem Ganzen an.

ABer wie kann jemand so etwas machen, wenn man doch weiß der Partner will es nicht?
Wo wir doch IMMER Stress hatten wegen ihr und das Thema nie ganz abgehakt war...ich würde so etwas nie machen wenn mein Freund das nicht will! zumindest nicht so lange und so viel!

29.01.2014 13:39 • #5


Zitat von Sarahlein87:
Hallo AJPsychic,

danke für deine schnelle Antwort...es ist nur so mega schwer wenn man etwas auf dem Herzen hat..nämlich die Frage warum er mit ihr schreibt und alles und ich weiß genau, dass er sauer wird wenn ich es anspreche und wir wieder richtig Streit haben.
Muss ich nicht über all meine Probleme mit meinem Partner reden können?


Nein, meiner Meinung nach musst du nicht über alle deine Probleme mit deinem Partner reden. Und ich lasse das "können" weg. Die Eifersucht ist dein Problem, wie schon geschrieben, nicht seins.

Zitat von Sarahlein87:
Hast du mir einen Tipp wie ich diese KOntrollsucht in den Griff bekomme? Ich sitze die ganze Pause und meine ganze Freizeit nur da und schau wie lang er online ist und analysiere ALLES!

Ich mag nur einfach nicht verarscht werden & das werde ich schon allein durch die Aussage dass sie ihm nix bedeutet und er dann aber so viel mit ihr schreibt. Egal was es ist, selbst wenn es normale Sachen sind will ich es einfach nicht, dass er es tut und das muss er doch respektieren oder nicht?
Ich mein ..hallloo ich sitz den ganzen TAg da und vergleiche die Online-Zeiten! Das ist wie ein Zwang!


Genauso, wie du dich zwingst, zu kontrollieren, kannst du es dir auch verbieten und bewusst etwas anderes tun, dich ablenken, mit anderen Dingen beschäftigen. Im Moment kreist dein ganzen Sein, dein ganzes Leben um ihn und einen potentiellen Grund für deine Eifersucht. Das ist auch eine Art Flucht vor dir selbst und deinen Problemen. Wie geht es dir? Was brauchst du? Du nimmst keine Rücksicht auf deine Bedürfnisse und überdeckst sie stattdessen mit deinem vermeintlichen "Zwang" ihn zu kontrollieren.

Zitat von Sarahlein87:
Er sagt auch immer es ist mein problem, nur...kann er nicht versuchen mir da zu helfen wenn er schon weiß, dass ich ein Problem habe? Er sagt dass es ihm mittlerweile egal ist, wenn ich so bin. Es interessiert ihn nicht mehr. Was ist das für eine Aussage über jemand, den man liebt?

Vllt habe ich dieses Thema auch einfach zu sehr ausgereizt, ich weiß es nicht. Ich hatte noch nie einen eifersüchtigen Freund. Also krankhaft....


Soll er sich und seine Bedürfnisse hinten anstellen, damit es dir vordergründig besser geht? Ich würde das von dem Menschen, den ich liebe nicht verlangen wollen. Zumal das deine Eifersucht nicht bessern würde. Kurzfristig wärest du erleichtert, weil er nicht mehr mit dieser Freundin schreibt und längerfristig würdest du dir einen neuen Grund suchen, ihn zu kontrollieren oder ein neues "Opfer" für deine Eifersucht.
Zumal sich aus deiner massiven Eifersucht auch eine Art Dynamik entwickelt hat. Je mehr du klammerst und kontrollierst, desto eher wird sich dein Freund nach einem "normalen" Austausch sehnen und desto wichtiger werden Freunde, die ihm das bieten können.

Und ja, ich denke, du hast das Thema ausgereizt, weil es aufgrund deiner Eifersuchtsproblematik gar nicht darum ging, einen Kompromiss zu finden, mit dem ihr beide leben könnt, sondern es nur darauf hinaus lief, dass er zu unterlassen hat, was dich stört. Und das ist eben keine Basis für eine Beziehung sondern der Anfang vom Untergang.

29.01.2014 13:57 • #6


Hey, ich kenne das Problem, allerdings von der anderen Seite.
Ich habe genau so reagiert, als mein Freund mich drauf angesprochen hat, warum ich denn schon wieder mit XY schreibe. Ich hab ihn ständig angezickt und habe IHM Vorwürfe gemacht. Hab dann auch total dicht gemacht weil mir das Thema weh getan hat. Ich wusste, mein Freund will nicht dass ich mich mit XY treffe und mit ihm schreibe. Und ich habs trotzdem gemacht, weil in dem Moment die Neugierde auf das "Andere" zu groß war. Ende vom Lied war dann, dass mein Freund sich fast getrennt (bzw. er hatte sich schon getrennt) und mir da erst klar wurde, was ich für so ein bisschen Spaß aufs Spiel gesetzt habe. Ich habe den Kontakt zu XY komplett abgebrochen und die Beziehung zu meinem Freund wieder aufgebaut.

Ich weiß natürlich nicht, ob es bei deinem Freund genau so ist, aber deine Beschreibung kam mir sehr bekannt vor.

Liebe Grüße.

29.01.2014 14:11 • #7


Zitat von Sarahlein87:

Andererseits macht er nicht Schluss und wenn ich davon anfang ob es nicht besser wäre meint er nur ich wäre diejenige die davon redet und nicht er und deshalb sollte ich es vllt tun wenn ich es will. Würde er es nicht tun, wenn da wirklich was zwischen den beiden wäre? Sollte er nicht Rücksicht nehmen und nicht mit ihr schreiben wenn er doch weiß, dass ich es so nicht mag?






Also die Aussage "Vielleicht solltest du es tun" sagt niemand, der den anderen liebt! Als mein Freund gesagt hat, dass er sich trennt, hat mir das die Augen geöffnet. Und klar, wieso sollte er Schluss machen? Er ist ja nicht mit ihr zusammen, wenns schief läuft steht er ganz alleine da..
Oder hat er es anders formuliert? Vielleicht verstehe ich das auch falsch?

29.01.2014 14:15 • #8


Gibt es noch jemanden, der wie Miss Propper einen eifersüchtigen Partner hat und mir vllt mal was aus der anderen Sichtweise erzählen kann?

Oder generell noch jemand, der mir hilft die Situation "gesund" einzuschätzen?

Wäre super...

30.01.2014 11:35 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag