7

Loleni
Hallo ihr Lieben.
Erst einmal ein paar Dinge vorweg:
Ich bin mit meinem Freund nun 6 Monate zusammen. Er spricht eine andere Sprache als ich (er verstand zu Beginn kein Wort Deutsch, ich kaum ein Wort von seiner Sprache), dadurch war das Ansprechen immer etwas schwierig, habe es aber dennoch geschafft, Kontakt mit ihm aufzunehmen. Ich habe ihn öfter auf der Arbeit gesehen zu dem Zeitpunkt (er ist einer unserer Lieferanten). Für mich ein Traummann. Er gefiel mir schon immer gut.
Wir haben zu Beginn sehr viel geschrieben (dank Übersetzer Apps klappte das sehr gut) und uns dann einfach getroffen. Die ersten Treffen waren sehr verrückt, weil wir nicht viel kommunizieren konnten, aber wir mochten einander so sehr, dass wir es versuchten.
Es ging alles recht schnell und nach 5 Monaten bin ich auch schon zu ihm gezogen, ins Ausland. Der Weg zu meiner Arbeit ist deutlich näher für mich und Zuhause, in dem Ort wo ich wohnte, wollte ich nicht mehr leben (viel passiert usw).
Wir verstehen uns super gut und das mit der Sprache klappt auch super mittlerweile. Dennoch habe ich einige Probleme, die jetzt nach dem ersten kleinen Streit drohen die Überhand zu nehmen. ich weiß nicht so recht, wie ich damit umgehen soll.

Dazu muss ich euch etwas zu jemandem vor meinem Freund erzählen.

Vor meinem Freund hatte ich jemanden, der für mich alles war. Ich war lange vor ihm nicht mehr so glücklich, wahnsinnig verliebt.
Er zeigte mir, bzw gab mir das Gefühl, dass ich ihm vertrauen kann. Ich hatte recht schnell den Schlüssel zu seinem Haus und konnte während er mir seinem besten Freund in Urlaub war, bei ihm wohnen. Der Urlaub war eine Weile vor mir schon geplant, für mich auch kein Problem, er hatte mein Vertrauen. Irgendwann Abends, als ich bei mir zu Hause schlief und nicht bei ihm, meldete er sich nicht direkt nach der Arbeit, wie er es IMMER tat. Auch eine Weile später, keine Reaktion. Ich hatte ihm an dem Mittag etwas zu essen vorbereitet und ihm einen kleinen Brief dazu gelegt. Irgendwann später schrieb er mir eine kurze knappe Nachricht und dann war wieder Ruhe. Keine Anmerkung zum Brief oder dem Essen, was ich ziemlich komisch fand, denn er bedankte sich normalerweise immer für solche Dinge. Ich hatte ein komisches Gefühl. Klar, kann ich verstehen, wenn andere nun denken, es ist ja nix schlimmes sich mal nicht zu melden, aber kennt ihr das auch, wenn man in dem moment so ein sau komisches Gefühl im Bauch hat? Wenn man genau merkt, da stimmt etwas nicht? So war das bei mir. Nach der zweiten komischen kurzen Nachricht konnte ich nicht anders. Ich hab mich in mein Auto gesetzt und fuhr zu ihm. Während der Fahrt hatte ich plötzlich so ein Bild im Kopf. was ist wenn ich dort hin komme und ein anderes Auto steht vor der Tür? Und so war es dann auch. Ich kam bei ihm an und es stand ein anderes Auto vor der Tür. I h kannte das Auto und das Kennzeichen. Ich wusste wem das Auto gehört. Einer anderen Frau, mit der er bei Facebook ständig schrieb. Aber ich hatte mir nie was dabei gedacht. Ich konnte aber auch nicht ins Haus gehen. ich wollte nicht wissen, was da vor sich geht. Immerhin war es mittlerweile 0:30 Uhr. Ich fuhr wieder nach Hause. Kaum zuhause, eine Nachricht von ihm: "Danke für das Essen und den süßen Brief". Ich war so wütend und schrieb ihm nur zurück, dass er sich ja das Essen mit der Tussi teilen könnte. Er reagierte sofort und wollte vorbei kommen,aber ich lehnte ab. Am nächsten Tag fuhr ich zu ihm und wollte ihm den Haustürschlüssel zurück geben. Ich fuhr zu ihm, entschlossen das zu tun, aber als ich bei ihm war, ließ ich mich bequatschen. Es sei nur eine Freundin, die gerade von der Arbeit kam und kurz hallo sagen wollte, weil sie gesehen hatte, dass er noch wach sei. So dumm und verliebt wie ich war, glaubte ich ihm. Aber kaum 2 Wochen später eine ähnliche Situation, diesmal hatte ich ihn aber mit ihr erwischt. Darauf gab ich ihm den Schlüssel, fuhr nach Hause und habe nie wieder was gehört von ihm.
Für mich eine wirklich schlimme Erfahrung.
Aber ich war so wütend. Ich glaube meine Wut ertrank meine Traurigkeit. Ich dachte auch nie, dass mir die Sachen später noch Probleme bereiten würde, denn zu der Zeit, als ich meinen Freund kennenlernte, ging es mir echt gut.

Wieder zurück zu "jetzt":
Ich liebe meinen Freund wirklich sehr. Ich bin froh, bei ihm zu sein und mag seine Freunde und Familie wirklich gerne. Aber ich ertappe mich manchmal bei sehr sehr dummen Gedanken. ich habe Probleme ihm 100% zu Vertrauen, das gebe ich zu. Aber es ist komisch. Es ist nichtmal, das ich immer denke, er geht mir fremd, es sind einfach nur die Bilder, die ich manchmal in meinem Kopf habe. So oft wenn ich nach Hause fahre, habe ich Angst ein fremdes Auto vor der Tür stehen zu sehen. das letzte mal beim putzen, habe ich eine Packung Kond. gefunden. ich war total verrückt danach. Jedes mal als ich nach Hause kam und er alleine war, habe ich die sch. Packung kontrolliert, aus lauter Angst es könnte eins fehlen. Letztendlich habe ich die Kond. in den Müll geworfen. Er schreibt auch manchmal mit anderen Frauen, aber das sind nur Freundinnen von Kollegen. Ich kann nicht sagen, dass ich null Probleme damit habe, aber ich lasse mir nichts anmerken und spreche ihn da auch nicht an oder mache ihm eine Szene. Ich will das nicht, ich war vorher nie so gewesen und will eigentlich auch nicht so sein. Er zeigt mir auch, dass ich ihm da trauen kann. Ich habe seinen Code vom Handy und antworte den Mädels auch manchmal, wenn er zb am fahren ist. Dennoch habe ich eines Morgens was gemacht, auf das ich überhaupt nicht stolz bin. Er war duschen, sein Telefon lag neben mir und ich konnte nicht anders in dem Moment. Ich habe geschaut, was er schreibt. aber es ist alles ok. Was ich allerdings noch gesehen habe und nicht gut fand, war Tinder. Ich schaute rein und er schrieb tatsächlich noch mit anderen zu Beginn unserer Beziehung. Ich machte mir aber keine größeren Gedanken, da es wirklich noch sehr am Anfang war. Aber mir gefiel es nicht, das er diese app besitzt. Ich sprach ihn darauf an und er löschte sie dann auch. ABER irgendwas hat das in meinem Kopf ausgelöst. eine Angst.

Und da fing das alles richtig an mit meinem Problem. Noch dazu kommt, dass ich noch sehr viel anderen Stress im Moment habe. Dadurch bin ich sehr angespannt und reizbar. Leider merkt er das im Moment etwas. Wir planten einen Abend ende des Monats bei uns Zuhause. Es waren ca 15 Personen eingeladen. Ich fragte ihn, wer von seiner Seite alles kommt und er listete mir die Namen auf. Es war eine Person dabei, mit der ich nicht zufrieden war und das sagte ich ihm auch. Aber die blieb auf der Liste.
Zu der Person. Es ist eine Freundin von ihm, sie ist die ex einer Kollegen aus dem Freundeskreis. Sie ist auf vielen Festen dabei gewesen. Da habe ich sie auch kennengelernt. Ich war von Anfang an nicht zu 100% begeistert von ihr da sie mich immer etwas von oben herab behandelte. Ich rede mit ihr Englisch, daher kann ich nich mit ihr verständigen. Jetzt kam mit meinem Freund aus dem Urlaub zurück und wir schauten bei der Ankunft noch auf einem kleinen Fest vorbei. Alle waren dort, auch sie. Das Erste was sie tat war, meinen Freund vor allen anderen zur Sau zu machen, weil er sich nicht gemeldet hatte während UNSERES Urlaubs. Hätte ich gleich alles richtig verstanden, hätte ich meinen Senf dazu gegeben, aber leider wurde mir im nachhinein erst erzählt, was ihr Problem ist. Sie ist eifersüchtig auf mich und hat ein Problem damit, dass ich so viel Zeit mit meinem Freund verbringe. Hallo? Ich musste echt an mich halten als ich das erfuhr. Und genau so erklärte ich es meinem Freund. Ich möchte die Frau einfach nicht in meiner Nähe haben. Er sagte mir, er habe nie bemerkt, wie sie zu mir ist und hielt ihr teilweise noch bei. sie würde mich ja mögen. Aber ich hasse diese Frau seitdem. Ich hatte wegen dem Thema einen großen Streit mit meinem Freund und letztendlich hat er den kompletten Abend abgesagt, statt sie einfach auszuladen. Ich kann nicht einsehen, das er das so ignoriert. Ich verstehe, dass sie noch weiterhin Kontakt haben, es ist eine Freundin, aber ich bin ehrlich, mir machen solche Personen Angst. Im nachhinein habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht wollte, dass der ganze Abend abgesagt wird. Ich weiß seitdem Streit nicht wie ich mich noch verhalten soll. ich bin echt auch wegen meiner Angst kurz davor, einen Psychologen aufzusuchen. Ich will diese Beziehung nicht aufgeben, aber ich weiß, dass ich ihn mit meiner art irgendwann verlieren werde. Ich konnte das mit der anderen Frau aber auch nicht auf mir sitzen lassen.

Ich weiß nicht was ich noch tun soll. Ich habe das Gefühl ich drehe durch. Ich fühle mich nicht ernst genommen .

05.08.2019 13:25 • 10.09.2019 #1


22 Antworten ↓


Safira
Hallo Loleni, Das mit dem Ex hattest Du gut erkannt. Klar sollte man immer auf sein Bauchgefühl hören und es hatte ja auch definitiv Recht. Nur macht Dir die Angst jetzt einen Strich durch die Rechnung. Das nennt sich Angst vor der Angst. Angst sowas nochmal erleben zu müssen.
das mit der aktuellen Tusse würde mir auch aufstoßen und nicht passen. Mein Freund sollte schon ganz klar zu mir stehen. So wie ich das erkenne, tut Dein Freund das ja auch. Du bist seine Freundin, das lässt keinen Zweifel offen. Die Tusse versucht zu provozieren und das sehr erfolgreich. Dein Freund steht zwischen den Stühlen und wird schon noch dahinter kommen. Er hat sich für Dich entschieden und Basta.

Du must jetzt mal ganz tief in Dich gehen und diesen Umstand erlauben und zulassen. Dein Freund nimmt Dich mit zu Partys wo die Tussi auch ist. In seinen Handy Nachrichten war bis jetzt auch nichts auffälliges (bis auf Tinder, was er dann gelöscht hat) also alles top.

Zitat von Loleni:
Ich hatte wegen dem Thema einen großen Streit mit meinem Freund und letztendlich hat er den kompletten Abend abgesagt, statt sie einfach auszuladen.

Wenn er sie ausgeladen hätte, wie hätte das denn ausgesehen? Das hätte er nicht für sich selbst rechtfertigen können weil er selbst nicht dahinter stand und ihm die Freundschaft auch zu der Person (Tussi) wichtig zu sein scheint. Das solltest Du ihm erlauben, sich seine Freunde selbst aussuchen zu dürfen. Sonst wird das nicht gut ausgehen auf Dauer. Solch Besitzergreifendes Verhalten vom Partner macht vieles kaputt.
Du hast Deinen Standpunkt vertreten und dabei würde ich es belassen. Übe Dich mal in Ich-Botschaften zu sprechen und Vorwurfshaltungen zu vermeiden.

Arbeite an Deiner Angst. Die Tussi ist nämlich gar nicht Dein Problem

05.08.2019 14:08 • x 1 #2


Loleni
Violent Dank für deine Antwort. Es tut gut zu hören, dass nicht nur ich so über die Tussi denke. Ich dachte schon ich übertreibe.
Ich versuche damit umzugehen.

Ich habe nicht von ihm verlangt, dass er sie auslädt...zumindest nicht offiziell, nur wäre das meine Vorgehensweise gewesen. Ich hatte an diesem Abend auch eine Freundin aus Deutschland und meinen Bruder eingeladen. ich sagte ihm aber auch, wenn diese nicht kommen, würde ich an dem Abend in Deutschland feiern gehen, weil ich sonst niemanden habe mit dem ich mich verständigen kann. Zwar habe ich das Problem auch sonst immer, wenn wir zusammen feiern, aber es wären viele neue Leute dabei gewesen. Unter anderem Arbeitskollegen von meinem Freund und er hätte sich sehr viel mit ihnen unterhalten. Was ich nicht auch nicht schlimm finde aber ich wollte auch einfach nicht vor der Tusse blöd dastehen, weil ich immer noch nicht die Sprache hundertprozent verstehe.
Grad weil ich momentan sehr leicht gereizt bin, wäre es nicht gut ausgegangen. Mein Freund sagte darauf hin, er würde nicht ohne mich feiern und sagte ab. Er ließ auch überhaupt nicht mehr mit zu sprechen....

05.08.2019 14:22 • #3


Safira
Dein Freund sagt lieber ab als ohne Dich zu feiern? Heirate den !
Klinkt auch so als hättest Du ihn vor die Wahl gestellt. "Entweder sie oder ich auf der Party" No-Go

Könnte es sein das Du Dich ausgeschlossen fühlst wegen der Sprachlichen Hürde? Um welche Sprache handelt es sich? Das bedeutet, lernen lernen und üben, üben. Dieses Problem kann gelöst werden.
Wie weit bist Du von deiner Familie weg? Du brauchst dringend ein paar Dinge für Dich allein. Die Dir gut tun und Dich entspannen lassen.

05.08.2019 14:26 • #4


Flame
Wenn man eine Beziehung hinter sich hat,in der das Vertrauen missbraucht wurde,ist es logisch,dass man im Anschluss erneut Ängste hat.

Ich bin vor 10 Jahren zu meinem jetzigen Mann gezogen,wir waren verliebt,alles war toll.
Aber da war diese eine Frau,die schon vorher in seinem Leben war (er sagte mir allerdings,sie würde ihm nichts mehr bedeuten).

Ich war zunächst beruhigt aber sie rief ihn immer wieder an und er sprang wie ein Hündchen,es war gespenstisch und ich war extrem enttäuscht und verletzt davon.

Da hab ich alles auf eine Karte gesetzt und ihm gesagt: "Entweder Du brichst den Kontakt jetzt komplett ab oder ich gehe".

Daraufhin ist mein jetziger Ehemann "wach geworden" und hat den Kontakt konsequent gekappt.

Du selbst musst wissen,wann und was Dir zuviel wird,man muss nicht alles dulden.

05.08.2019 14:32 • x 2 #5


Safira
Stimmt @Flame . Wenns zuviel ist ist zuviel. Wie lange hast Du Dir das angekuckt damals?

05.08.2019 14:35 • x 1 #6


Flame
Es waren nur ein paar Wochen.
Immer ,wenn sie anrief,war er plötzlich wie ausgewechselt!
Ich sass ja daneben aber er nahm mich kaum noch wahr!

Da dachte ich,es war ein Fehler ,mein altes Leben für ihn aufzugeben.
Hatte extreme Verlassensängste aber mein Stolz hat dann doch gesiegt.

05.08.2019 14:43 • #7


Loleni
Ja es ist eine so liebe Geste, Ich habe auch ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass er das macht... Ich kenne solches vornehme Verhalten von Männern wirklich nicht...aber dennoch plagt mich das schlechte Gewissen.. Ich hatte nun ünerlegt, die Party dennoch steigen zu lassen... Ich habe auch schon seine Arbeitskollegen angeschrieben und auch das Mädel mit dem er öfter schreibt (hat einen Mann). Da bin ich wirklich über meinen schatten gesprungen.... Ich habe allen bescheid gegeben, dass ich als Überraschungsparty den abend trotzdem machen möchte. Nur möchte ich die Tussi nicht einladen... Aber ich weiß nicht ob das richtig ist und ob es für ihn nicht sch. ist. Ich will das ja nicht tun um der Tussi einen zu drücken, ich möchte das einfach tun, weil er sich sehr gefreut hat auf den Abend ...

In der kleinen Gruppe mit seinen Freunden, es sind 5 Personen, fühle ich mich absolut wohl. Wenn mehrere Leute da sind, die ich nicht kenne zum Beispiel, dann fühle ich mich manchmal unwohl. Ich habe aber auch schon eine gute Freundin gefunden, mit ihr rede ich Englisch.

Französisch. Ich übe sehr viel und ich kann mich auch wirklich mittlerweile schon ohne Übersetzer mit ihm unterhalten. Er hat auch viel deutsch gelernt...das dauert alles einfach.

Meine Familie wohnt 1 1/2 Stunden weg. Freunde habe ich nicht wirklich in Deutschland.
Ich habe den Umzug nach Frankreich als Neuanfang gesehen...

05.08.2019 14:48 • #8


Loleni
Zitat von Flame:
Wenn man eine Beziehung hinter sich hat,in der das Vertrauen missbraucht wurde,ist es logisch,dass man im Anschluss erneut Ängste hat.Ich bin vor 10 Jahren zu meinem jetzigen Mann gezogen,wir waren verliebt,alles war toll.Aber da war diese eine Frau,die schon vorher in seinem Leben war (er sagte mir allerdings,sie würde ihm nichts mehr bedeuten).Ich war zunächst beruhigt aber sie rief ihn immer wieder an und er sprang wie ein Hündchen,es war gespenstisch und ich war extrem enttäuscht und verletzt davon.Da hab ich alles auf eine Karte gesetzt und ihm gesagt: "Entweder Du brichst den Kontakt jetzt komplett ab oder ich gehe".Daraufhin ist mein jetziger Ehemann "wach geworden" und hat den Kontakt konsequent gekappt.Du selbst musst wissen,wann und was Dir zuviel wird,man muss nicht alles dulden.



Ja mir geht auch nicht mehr das Bild aus dem Kopf, wie er vor ihr stand, als sie ihm Ärger gemacht hatte.. wie ein Junge der von einem Lehrer eine Strafe bekommt.
Ich habe ihm auch gesagt, dass er sich in der Situation bloßstellen ließ von ihr... keine Reaktion...

05.08.2019 14:50 • #9


Safira
Ich hatte ma ein Erlebnis solcher Art mit meinem Ex. Seine Ex wusste noch nichtmal das seine neue (Ich) existierte und auch zusammen wohnten. Ich bekam nur zufällig mit das die Kontakt haben (damals noch sms). Durch Zufall (wirklich!) hatte ich sein Handy in der Hand und las die Nachrichten. Habe dann in seinem Namen (ich war auf 180) geschrieben
Einen Tag später rief ich sie an. Er hat uns beide verarscht würde ich mal sagen.
Er beteuerte sogar das er diese Nachrichten (die ich von ihm gelesen habe) nie geschrieben habe. Er konnte wirklich sehr gut lügen. Unfassbar. Aber das offensichtliche kann man nicht weglügen.

Aber es sind nicht alle Männer so.

05.08.2019 14:52 • #10


Loleni
Zitat von Safira:
Ich hatte ma ein Erlebnis solcher Art mit meinem Ex. Seine Ex wusste noch nichtmal das seine neue (Ich) existierte und auch zusammen wohnten. Ich bekam nur zufällig mit das die Kontakt haben (damals noch sms). Durch Zufall (wirklich!) hatte ich sein Handy in der Hand und las die Nachrichten. Habe dann in seinem Namen (ich war auf 180) geschrieben Einen Tag später rief ich sie an. Er hat uns beide verarscht würde ich mal sagen. Er beteuerte sogar das er diese Nachrichten (die ich von ihm gelesen habe) nie geschrieben habe. Er konnte wirklich sehr gut lügen. Unfassbar. Aber das offensichtliche kann man nicht weglügen. Aber es sind nicht alle Männer so.



Ja aber ich finde zur heutigen Zeit ist es unglaublich schwer geworden zu Vertrauen. Bzw das Fremdgehen wird so einfach gemacht...

05.08.2019 14:57 • #11


Safira
Man hat für nichts eine Garantie. Dein Freund hört sich aber wirklich sehr vernünftig an. Schau Dir das mit der Tussi noch etwas an

Zitat von Loleni:
das Fremdgehen wird so einfach gemacht...

das war schon immer einfach wenn man es will.

05.08.2019 14:58 • #12


Loleni
Zitat von Safira:
Man hat für nichts eine Garantie. Dein Freund hört sich aber wirklich sehr vernünftig an. Schau Dir das mit der Tussi noch etwas an


Ja, umso mehr tut es mir leid, dass ich solche Gedanken über ihn habe...

Aber die Sache mit der Überraschungsparty...ist es falsch?

05.08.2019 15:02 • #13


Safira
Ihr habt euch übel gestritten und allen wurde die party abgesagt. Kann das schlecht einschätzen wie er reagiert. Vll hat er ja wirklich gar keine Lust mehr drauf. Aber wenn, ist die Einladung an die Tussi Pflicht. Damit zeigst Du auch Stärke. Und hey, die Einladung kommt dann von Dir als Gastgeberin. Lass Dich nicht provozieren. Schau es Dir an und dann setze Grenzen, so wie Flame, wenns einfach nicht mehr zu vertreten ist

05.08.2019 15:07 • #14


Loleni
Zitat von Safira:
. Aber wenn, ist die Einladung an die Tussi Pflicht. Damit zeigst Du auch Stärke. Und hey, die Einladung kommt dann von Dir als Gastgeberin. Lass Dich nicht provozieren. Schau es Dir an und dann setze Grenzen, so wie Flame, wenns einfach nicht mehr zu vertreten ist


Ich glaube, dass kann ich nicht.... ich weiß, ich wäre den ganzen Abend agressiv und unruhig... im moment geht das bei mir nicht..

05.08.2019 15:15 • #15


Safira
Dann lass das mit der Party

05.08.2019 15:16 • x 2 #16


Loleni
Zitat von Safira:
Dann lass das mit der Party


Ich spreche heute Abend mit ihm...
Ich mache das nicht als Überraschung. Er hatte noch niemandem abgesagt bis jetzt. Ich werde ihm sagen, es ist ok wenn auch sie kommt. Abwr ich ändere nicht meine Meinung über sie.

05.08.2019 18:27 • #17


PaavovM
Du musst Dir selbst helfen.
Eifersucht ist ein Symptom, dahinter stehen oft geringer Selbstwert, andere Selbst- Probleme, massive Verlustängste.
Eifersucht und Nicht Vertrauen sind unterschiedliche Bereiche, nicht jede/r, der Schwierigkeiten hat, zu vertrauen, ist eifersüchtig.
Dafür sucht der / die Eifersüchtige, Vorwände für die Eifersucht - auch das hat nichts mit mangelndem Vertrauen zu tun.
Meine Mutter hat filmreife Eifersuchtsszenen aus dem Nichts und absolut grundlos hingelegt - es ging nie im Vertrauen.

07.08.2019 12:21 • #18


Loleni
Zitat von PaavovM:
Du musst Dir selbst helfen.Eifersucht ist ein Symptom, dahinter stehen oft geringer Selbstwert, andere Selbst- Probleme, massive Verlustängste. Eifersucht und Nicht Vertrauen sind unterschiedliche Bereiche, nicht jede/r, der Schwierigkeiten hat, zu vertrauen, ist eifersüchtig. Dafür sucht der / die Eifersüchtige, Vorwände für die Eifersucht - auch das hat nichts mit mangelndem Vertrauen zu tun.Meine Mutter hat filmreife Eifersuchtsszenen aus dem Nichts und absolut grundlos hingelegt - es ging nie im Vertrauen.



Das ist ja teilweise mein Problem. Ich vertraue ihm ja, dennoch bin ich eifersüchtig...

07.08.2019 22:21 • #19


Du must jetzt mal ganz tief in Dich gehen und diesen Umstand erlauben und zulassen. Dein Freund nimmt Dich mit zu Partys wo die Tussi auch ist. In seinen Handy Nachrichten war bis jetzt auch nichts auffälliges (bis auf Tinder, was er dann gelöscht hat) also alles top.

30.08.2019 21:33 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag