Pfeil rechts

Hallo,
ich bin neu hier und habe dieses forum durch zufall entdeckt. Das ist gut, denn ich habe mir schon einiges über euch durch gelesen und hoffe, das ich hier endlich eine lösung für mein problem finde. Leute die einen nicht kennen, betrachten meistens alles nüchtern und können einem gute ratschläge oder tips geben.

Ich bin mehr oder weniger mit jemandem seit drei jahren zusammen. Wir waren schon sieben mal getrennt doch immer wieder finden wir zueinander. Warum ist schwer zu erklären. Anfangs war alles so schön. Ich erkläre am besten die kurz fassung.

Ich bin 43 und er ist zehn jahre jünger wie ich, obwohl man den unterschied nicht sieht, da ich mich glücklicherweise etwas gut gehalten habe und er dafür älter aussieht. Wir waren von anfang an, sehr verliebt ineinander gewesen. Wir emfinden auch heute noch sehr stark für einander, doch scheinen wir irgenwas falsch zu machen und finden nicht den richtigen weg zueinander.
Es fing damit an, das er bilder von seiner besten freundin in seiner wohnung hat, sogar als bildschirmschoner hat er sie benutzt. Sie treffen sich regelmäßig, was für ihn vollkommen normal ist. Sie entscheidet oft und viel für ihn. Sie ist verheiratet und schon viel älter, also schon fast eine alte frau. Er hat mir immer versichert, das da nie was war und sie wirklich nur gute freunde sind. Er hat auch noch andere gute freundinnen, die ich alle akzeptieren muss und verständnis haben soll.

Vor einem jahr, hat seine beste freundin uns fast ausseinander gebracht. Sie hat ihm eine andere schmackhaft gemacht. Ich leide seit meinem zwanzigsten lebensjahr an rheuma und noch andere beschweren, bin älter wie er und habe einen erwachsenen sohn. Das alles hat sie gegen mich verwendet um ihn davon zu überzeugen, das ich nicht die richtige für ihn sei. Er hat mich tatsächlich wegen der anderen verlassen, mit der begründung, wir hätten keine zukunft und ich wohl nicht mehr in der lage sei, aus gesundheitlichen gründen, für nachwuchs zu sorgen. Er wünscht sich sehr noch ein kind.
Für mich war das kein problem, da ich kinder sehr liebe und ihm das nie abgeschlagen hab. Er kam dann doch nicht mit der anderen zusammen und stand wieder bei mir vor der tür oder eher gesagt, sich per sms gemeldet.
Mir ging es seelig zu der zeit sehr schlecht. Ich war fertig mit der welt und konnte keine freude mehr am leben empfinden.

Wir waren dann wieder zusammen und so ging das eine zeit lang hin und her. Zusammen- schluss, zusammen- schluss.

Er hat mir oft weh getan ohne es überhaupt wahr zu nehmen. Ich weinte oft und so entschloss ich mich ihm zuliebe schluss zu machen. Wenigstens einer von uns, sollte glücklich sein. Doch schon nach zwei wochen, fing alles wieder an. Ich dachte diesmal packen wir es. Wir traffen uns wieder, gingen aus, hatten sex, traffen uns mit anderen leuten, gingen zusammen in den club, bis er plötzlich wieder anfing sich mir zu entfremden. Als ich ihn zur sprache stellen wollte, kam er mir damit, das er etwas zeit für sich bräuchte und sich wieder bei mir melden würde, er müsse nur nachdenken und dann aber, müssten wir richtig loslegen.

Er ging weg mit einem freund und meldete sich eine ganze woche nicht bei mir. Sechs tage später kam per sms, das er eine andere kennen gelernt hätte, es wäre nicht geplannt. Das wir keine zukunft hätten, wie schon mal, und das er sich mit der anderen sehr wohl fühle. Das wir schöne zeiten erlebt hätten und dafür dankbar sein müssten. Für mich brach eine welt zusammen, in der ich nicht mehr leben wollte und mich total fehl am platz fühlte. Ich hatte und habe noch das gefühl, gar nicht hierher zu gehören.

Nun, hat er sich wieder gemeldet und meinte, das dass alles gar nicht so gestimmt hätte. Er hätte die andere nur drei mal gesehen und nur ein kuss gewesen wäre. Hat dann wohl wieder gemerkt, wie so oft, das er mich doch sehr liebt und ohne mich gar nicht sein will. Er behauptet doch tatsächlich, das wir davor gar nicht zusammen gewesen wären. Was ist das dann, wenn zwei menschen sich treffen und sex miteinander haben und noch viel mehr...Es war soviel noch dazwischen, das ich hier gar nicht erzählen kann, sonst müsste ich ein buch schreiben.

Ich liebe ihn noch sehr und weiß wirklich nicht mehr, was ich nun machen soll. Ich habe nun kein vertrauen mehr zu ihm. Auf der einen seite, wünsche ich mir mit ihm zusammen zu sein und auf der anderen seite, stelle ich mir vor, wie er die andere küsst und das ist unerträglich.

Sicher bin ich manchmal auch sehr eifersüchtig, das weiß ich ja, doch muss ich mir sowas bieten lassen. Woher weiß ich, das er das nicht wieder in ein paar monaten macht und dann ankommt vom wegen er liebt mich so sehr.

Er ist ein sehr lieber mensch. Er war nach sehr langer zeit der erste zu dem ich wieder vertrauen und echte gefühle empfunden habe. Ich hatte einige gescheiterte beziehungen und eine furchtbare sechzehn jährige ehe hinter mir. Mein ex mann ging mir ständig fremd. Ich wollte nie wieder eine beziehung, doch das hatte sich so ergeben. Er hatte so lange um mich gekämpft und mich davon überzeugt, das es auch anders sein kann und mich dann doch so verletzt und enttäuscht.

Seine freundinnen sagt er, würde er nie aufgeben, für niemanden...

03.10.2010 00:23 • 01.11.2010 #1


44 Antworten ↓


Hallo werbinich,
nein
du bist weder zu blöd noch solltest du das ertragen!
Kenne dieses Problem zu genüge ( Liebe bis zur Selbstaufgabe).
Wo bist du bei diesem "Spielchen"?
Hättest du die Kraft NEIN zu sagen?
Der Kopf sagt: Der ist ..........
Das Herz sagt: Er hat auch seine guten Seiten, laß mich nicht allein, lieb mich einfach
Was gibst du in eure Beziehung und was gibt er dazu?

Schreibst du mit "Absicht" unter dem Namen - werbinich -

lg Nicole

03.10.2010 10:54 • #2



Bin ich zu blöd um die wahrheit zu erkennen?

x 3


Hallo Nicole,

vielen dank für deine antwort.

Ja ich schreibe mich extra unter den namen werbinich, denn ich es weiß langsam nicht mehr.

Erst gestern hatten wir einen riesen streit und ich weiß nicht einmal was jetzt ist, er hat sich seit heute morgen nicht mehr gemeldet und ich blöd wie ich bin, frag auch noch nach und hab ein schlechtes gewissen obendrein.

Es kam raus, das die frau die er angeblich nur mal zwei oder drei mal gesehen hat, doch mehr bedeutung hatte, wie bisher vermutet.

Er hat mit ihr geschlafen und sieht das noch nicht mal als fehler an. Er ist der meinung, das er doch vorher mit mir schluss gemacht hatte und somit machen konnte was er wollte. Doch das stimmt so nicht ganz. Das weiß er auch. Aber es passt ihm besser in dem kram als unschuldiger da zu stehen. Natürlich bin ich an allem schuld. So sieht es das immer.

Ich komm einfach nicht von ihm los, denn ich werde regelrecht davon krank, wenn wir getrennt sind. Ich baue richtig ab, so das meine familie sich richtige sorgen macht. Einmal wollten die mich schon einliefern. Das schreckliche daran ist, das mein erwachsener sohn das alles mitbekommt und sicher glaubt, dass er eine ganz schwache mutter hat und dabei war ich noch nie so.

Ansonsten hatte ich immer alles unter kontrolle und im griff. Ich verstehe selber nicht, warum das so ist. Ich wusste gar nicht, das man einen menschen so sehr lieben kann. Tja, mein fehler, das es mich so erwischt hat.

Ich erkenne mich selbst nicht wieder...

LG

04.10.2010 22:11 • #3


Hallo werbinich
Oh man ich weiß gar nicht, was ich dir dazu sagen kann.
Ich lebe auch in so einer "Beziehung". Und wenn ich ehrlich bin,haben alle meine Beziehungen so ausgesehen.
dieses mal war es so schlimm geworden, das ich total zusammen gebrochen bin und 8 Wochen in der Tagesklinik war.
Um es kurz zu machen, erzähle ich dir kurz was passierte. Durch die verschiedenen Therapien stellte ich fest, das ich total verzweifelt und panisch um die Liebe von meinem Partner gebettelt habe. Das konnte dort auch keiner verstehen. Wie ich mit so einem egomanen und herzlosen Beziehungskrüppel nur leben könnte.
Als erstes wurde klar, das meine Verzweiflung kindlicher Natur war. Eigentlich ging es mir so mies, weil mein leiblicher Vater schon der totale "Ausfall" war. Dazu kam noch das meine Mutter nicht in der Lage war mich zu lieben. Danach reihten sich schreckliche Erlebnisse in meinem Leben aneinander. Plus 2 gescheiterte Ehen vom Feinsten.
So traf ich auf meinen jetzigen Freund. Und er sollte nun all diese Dinge "büßen" bzw. in Ordnung bringen. Vom Trösten mal ganz Abgesehen. Das das nach 2 jahren den Bach runter ging ist mit diesem Wissen klar.
Nun habe ich mit Hilfe der Therapie begonnen an meinem inneren Kind zu arbeiten.
Ich lerne mich selbst zu trösten und mich aus dieser verzweifelten Abhängigkeit zu lösen. Der Grund warum ich mich von meinem Partner nicht lösen konnte war -Angst nicht geliebt zu werden, Angst vor dem Alleinsein, nicht vorhandenes Selstwertgefühl.
Wir leben noch immer zusammen...... Denn wir haben ein gemeinsames Haus und ich fange gerade ein Fernstudium an. Zur zeit ist es eine finanziell orientierte ........... ! Aber wie gesagt. Ich habe es geschafft mich aus dieser emotionalen Abhängigkeit zu lösen und kümmere mich um mich und meine Kids.

Nur wer so abhängig liebt wie wir, kann verstehen, warum wir selbst einen Betrug und Erniedrigungen hin nehmen.
Wünsche dir von ganzem Herzen, das du dich irgendwann lösen kannst und dich selbst entdeckst.

lg Nicole

05.10.2010 21:45 • #4


Hallo Nicole,

das tut mir leid, und ich freue mich, dass du es einigermaßen auf die reihe kriegst dich von ihm los zu binden.

Weißt du, ich bin auch nicht mehr die jüngste und richtige wahre liebe, habe ich nie erfahren. Erst durch ihn, habe ich gelernt mich selbst zu entdecken, spaß am leben zu haben, mich über schönes wetter zu freuen unter menschen zu gehen und das leben so wie es kommt zu genießen.

Er ist auch sehr lieb und zärtlich und hat immer um mich gekämpft. Wie oft habe ich ihn abgewiesen und gekränkt. Meine Eifersucht geht manchmal mit mir durch und dann sage ich dinge zu ihm, die mir später leid tun.

Ich weiß nicht, ob ich nicht vielleicht an vielen dingen schuld bin. Er ist zehn jahre jünger wie ich und ich habe manchmal furchtbare angst, das er mich auf einmal nicht mehr atraktiv findet oder anfängt sich nach jüngeren frauen umzuschauen. Ich bin 43 er ist 33.

Obwohl er immer gesagt hat, das er mich liebt und sehr atraktiv findet, kann ich aus irgend einem grund, das nicht akzeptieren oder einfach nur annehmen. Warum weiß ich nicht.

Ich hatte schon immer schwierigkeiten damit, komplimente anzunehmen. Wenn man mir sagt, ich sei hübsch, frage ich mich warum man mir das sagt und schau mich dann im spiegel an und denke, die lügen doch alle. So schön bist du nicht oder. Ich bekomme oft komplimente von männern, doch fällt es mir schwer das zu glauben. Manchmal ist es mir peinlich. Ich werde meistens rot und schaue unter mir.

Sicher weiß ich, das dass nicht normal ist und bisher weiß niemand warum ich so denke oder fühle. Mein freund muss oft darunter leiden und das ist wohl der grund, warum ich ihn von mir weg trieb. Erst heute hat er mir eine sms geschrieben und gesagt, das es ihm schlecht geht, das er mich vermisst und wir doch mal reden sollten.

Vielleicht hab ich auch nur angst vor der zukunft. Denn wie gesagt were ich nicht jünger und viele aus meinem bekanntenkreis meinen, das er mich sowieso irgendwann für eine jüngere verlassen wird. Der gedanke ist für mich unerträglich.

So wie ich leide, leidet er auch und ich weiß oft nicht, wie wir zwei, das noch auf die reihe kriegen sollen.

Ich danke dir für deine antwort und wünsche dir auch, das du alles in den griff bekommst.

LG

05.10.2010 23:20 • #5


liebe werbinich
Ach Süße..... wer um alles in der Welt hat dafür gesorgt, das du solche Probleme mit deinem Selbstwertgefühl hast?
Du hast geschrieben, das er regelrecht deine Seele zum klingen bringt. Und doch bist du total verunsichert?!
Was hat dein Freund denn bei euch vermißt, das er bei der Anderen glaubte zu finden? Bei diesem ewigen hin und her eurer Beziehung ist es normal auch Eifersüchtig zu sein. Glaubst du , wenn du mit dir selbst sicherer wärst, das ihr dann weniger streiten würdet?Was müßte gesagt oder getan werden, damit du mehr Vertrauen hättest?
Was ich nicht in Ordnung finde, ist die Schuldzuweisung. Dein Freund muß die Verantwortung schon selbst für sein Handeln übernehmen und auch die Konsequenz tragen.
Eifersucht entsteht, wenn Vertrauen, Selbstvertrauen, gegenseitige Achtung und Respekt nicht im Gleichgewicht sind.

Was schätzt du an dir besonders?

lg Nicole

06.10.2010 15:38 • #6


Hallo Nicole,

an mir schätze ich besonders, meine liebenswürdigkeit, mein Respekt vor anderen menschen, meine hilfbereitschaft, meine ehrlichkeit und und und...

Nun, ich brauche nicht mehr weiter grübeln. Er hat mir heute eine sms geschrieben und gesagt, das er momentan sich keine Beziehung mit mir vorstellen kann.

Ich hab alles versucht und es hat doch nichts gebracht. Ich hoffe, das ich die Stärke finde, selbst wenn er auf Knien ankommt, ihn in die Wüste zu schicken.

Noch nie hat jemand mich so gedemütigt und verarscht wie der...

Nun ist wohl meine Schuld

LG

06.10.2010 18:07 • #7



Hey werbinich
das tut mir schrecklich leid! Und bitte- ES IST NICHT DEINE SCHULD!
Wie feige nicht persönlich zu sagen was er zu sagen hat!
Ich weiß gar nicht, wie ich dich jetzt trösten könnte.
Als ich ganz unten war bekam ich folgendes geschenkt-

Während wir noch traurig sind über etwas,
das geschehenist, wächst ganz tief
in uns schon der neue Mut für das,
was sein wird.
leise, beharrlich, unaufhaltsam.

Wenn ich könnte würde ich dir jetzt gerne ein kleines Licht in dein Herz geben, damit es dir nicht mehr so dunkel vor kommt.

Fühle dich ganz fest gedrückt!

lg Nicole

06.10.2010 20:11 • #8


Nataraja
Liebe werbinich,

auch ich hatte schon mal eine 3 jährige Beziehung, die nicht sehr schön verlief.. er hat ständig it so vielen Frauen geflirtet und ich hab immer mal rausgefunden, dass er sich heimlich mit einer getroffen hat.. er hat sich mit gegenüber völlig anders verhalten, als er eigentlich war..er hat sich verstellt..

Ich wusste von Anfang an, dass er "nicht koscher" ist, aber ich hab mich so unsterblich verliebt.. ich war richtig "abhängig" und genau das war das Problem.

Diese Abhngigkeit ist total ungesund..man lässt zu vieles über sich ergehen.. naja bei mir kam noch dazu, dass er generell ein Ar... war. Er war ständig so administrativ und hat mich angekrischen, hat mir keine Liebe gegeben, war egoistisch und ein Narzist, was er niemals sehen wird..wie auch..Narzisten denken sie seien perfekt, unfehlbar, haben in allem Recht..

Grauenhaft sag ich dir.. es wurde Tag für Tag selisch geschlagen.. all meine Freunde und Familie sahen mir an wie grauenhaft es mir ging, aber ich konnte mich nicht von ihm lösen.. ich dachte immer "lieber zusammen mit ihm unglücklich, als es garnicht ertragen zu können NICHT mit ihm zusammen zu sein".

Dann wusste er nach knapp 3 Jahren nicht mehr was er will..ich hab vorgeschlagen die Beziehung zu beenden.. er meinte er will mich noch und brauch Zeit und hat in dieser Zeit mit einer nach der anderen was gehabt.. alles verheimlicht und ich hab alles rausgekrigt.. da hab ich's entgültig beendet und das war gut so..

Ich dachte ich überleb das nicht, aber es vergeht..mit der Zeit ging es mir immer besser und dann war ich wie befreit.. froh und dankbar darum, dass diese Beziehung endlich vorbei ist..

Ich kann es dir nur ans Herz legen. Wenn er dich liebt, dann weiß er das.. dann überlegt man nicht.. das ist unmöglich wie er dich "warm hält" und das tut er..scheint mir so.. sowar das mit meinem Ex auch.

Ich empfehle dir was zu utnternehmen.. geh raus! geh tanzen, geh in eine Bar.. mach dich hübsch! und du wirst sehen, die Männer werden dich attraktiv finden und das gibt auch wieder Selbstbewusstsein... so war's bei mir auch..

Mit 43 ist man nicht zu alt.. eines rate ich dir.. wenn du es jetzt noch nicht schaffen solltest dich von ihm richtig zu trennen, dann setz dir ein Ziel, dem du wirklich treu bleibst.. sag dir "nur noch diese eine Chance und dann nie wieder!" denn er hatte schon zu viele Chancen.. und du solltest es so sehen..er verschwendet kostbare Lebenszeit.. wenn du doch meinst du wärst nich mehr die jüngste, ist es erst Recht an der Zeit auf die Pirsch zu gehen und ihn links liegen zu lassen


Tut mir Leid.. meine Beiräge sind immer so lang :/ Das wirst du hier auch noch feststellen xD

Liebe Grüße

06.10.2010 20:38 • #9


Hallo,

ich danke euch wirklich für die Antworten, und ich weiß ihr habt recht, doch es ist momentan unerträglich .

Ich hoffe, das ich es schaffe ihn nicht anzurufen oder ihm eine sms zu schicken. Bisher, hat er es immer geschafft, mich rum zu kriegen. Erst will dann will er nicht, dann bequatscht er mich so lange, bis ich wieder nachgebe und denke, jetzt wird alles gut.

Wie befürchtet geht es mir wieder schlecht und ich musste mich krank schreiben lassen. Wieder schlaflose nächte, ein unerträgliches gefühl in mir, nur rum heulen und ich seh die welt momentan alles andere als rosig. Ein freund wollte mit mir ausgehen, damit es mir besser geht, doch ich hab ihm wieder abgesagt, weil ich angst habe meinem ex über den weg zu laufen. Das ist unglaublich, das ich mich hier verkriechen muss, weil ich angst vor einer begegnung mit ihm hab.

Eine freundin meint, es wird alles wieder gut und er würde sich sicher bald wieder melden, aber ich möchte gar nicht mehr, das er sich nochmal meldet.

Ich weiß nicht, wie lang ich noch brauch, aber es ist wohl besser sich einzugestehen, dass er es nie ernst meinen wird.

Er sprach von heiraten und kinder kriegen und ich war zu allem bereit. Ich liebe kinder über alles und hätte mich sogar darauf eingelassen. Auch wenn viele mich deswegen verurteilten, ob ich nicht wüßte, dass ich dafür zu alt bin.

Ich bin 43 doch fühle ich mich nicht so.

Ich hoffe, dass ich durch eure erzählungen hier mut und kraft finde, mich nicht mehr einlullen zu lassen.

ich danke euch...

LG

08.10.2010 12:26 • #10


Während wir noch traurig sind über etwas,
das geschehenist, wächst ganz tief
in uns schon der neue Mut für das,
was sein wird.
leise, beharrlich, unaufhaltsam.

Ich lese es mir jeden tag durch...

Vielen dank liebe Nicole...

08.10.2010 12:30 • #11


Hier ist noch sone Trine ZEIG DICH, sei stolz auf dich, liebe nur dich!!
Liebe Grüße Nicole, die sich auch nicht lieben kann!!

08.10.2010 12:40 • #12


Hallo werbinich
....Von ganzem Herzen gern geschehen!
Ich habe diesen Spruch von meiner Schwägerin bekommen, als ich in der Tagesklinik ganz am Boden war. Mich hat er genauso berührt und er gehört zu meinen Schätzen aus der Notfallbox.
Das was niba 72 da geschrieben hat,hat mich erst mal schlucken lassen. Sie hat recht! Können wir keine Komplimente annehmen, weil wir verlernt haben uns zu lieben?
Das beschäftigt mich schon den ganzen Tag und es arbeitet noch vor sich hin. Bei mir dauert es meistens 24 Stunden bis der aha Moment kommt. Grins.... mag auch am Alter liegen und nicht nur an der vorrüber gehenden "Demenz".

niba 72- Wow .... ein Gruß und ein Satz und schon wieder einen Schritt weiter auf meinem Weg.Danke !

glg euch beiden Nicole

08.10.2010 19:36 • #13


Hallo alle zusammen...

ja ich würde gerne einfach raus gehen und so tun, als wenn gar nichts wäre. Aber heute ist es besonders schlimm. Ich vermisse ihn so sehr, das es furchtbar weh tut. Ich weiß, das er heute sicher wieder unterwegs ist und bestimmt ist er jetzt mit der anderen zusammen. Der gedanke daran, bringt mich fast um.

Ich sitze hier und schreibe euch und bin die ganze zeit nur am heulen. Zum glück ist mein sohn aus dem haus und kriegt das nicht mit.
Ich kann mich mit nichts ablenken. Die ganze zeit habe ich auf der couch gelegen und gegrübelt. Beinahe hätte ich ihn angerufen, dann habe ich mich entschlossen, hier im forum nachzuschauen.

Ich weiß, ich muss geduld haben und vor allem, möchte ich nicht wieder nachgeben.

Ein freund von mir wollte heute mit mir ausgehen um mich auf andere gedanken zu bringen, doch nicht einmal das schaffe ich. Ich sehe momentan so schlimm aus. Die augen ganz dick vom heulen, ganz blass und die haare kriege ich auch nicht hin. Ich fühle mich einfach nur häßlich alt und zu nichts nutzte.

Ja, es stimmt ich sehe jünger aus als ich bin, doch ist mir das im moment völlig egal. Wenn ich von ihm getrennt bin, ist es als hätte ich was von mir verloren und ich weiß ich bekomme es nicht wieder, und ich bin mir nicht mal mehr sicher, ob ich es überhaupt nochmal zurück haben will. Aber er fehlt mir halt...

Er hat mir so weh getan und ich fühle mich einfach nur wertlos und kann nichts mehr mit mir anfangen. Ich weiß gar nicht, wie ich am montag auf die arbeit soll. Meine arbeit leidet darunter. Ich bin ein mensch das völlig bei der arbeit auflebt, ich bin eigentlich ein workaholic. Doch wie soll ich mich konzentrieren, wenn meine gedanken als bei diesem selbstliebenden A... sind. Tschuldigung

Es ist mir sehr peinlich, das alles so hierher zu schreiben, denn das zeigt, was ich doch für ein armseelig schwacher mensch bin.

Mein heulanfall geht schon langsam wieder vorbei.

Ich werde jetzt noch ein bißchen nachdenken und schauen was in den anderen foren sind. Danke das ihr ein ohr für mich habt.

LG

09.10.2010 15:28 • #14




Hatte Dir schon mal im Forum für Neuankömmlinge geantwortet und mich nun mal etwas kundig gemacht worum es eigentlich geht.

Ich machs kurz und schmerzlos. Schick den Affen in den Urwald

Da gehört er hin. Da kann er dann den Wald kehern. An so einem A.... hängst Du doch etwa nicht wirklich noch ?

Mit Freunden weg-ja is klar.grins. Der kommt und geht nur um Dich aus zu nutzen. merkst du das gar nicht ??

Wenn mal nix andres da ist kommt er wieder an um seinen Spass zu haben. dein problem ist Torschlusspanik. das ist wohl das woran du arbeiten solltest. Viel Selbstbewußtsein scheinste ja nicht zu haben wenn Du so einem Deppen hinterher denkst.

Ich denke Du bist 43 und keine 16 Jahre alt. Teenagergebären ??

Schau gerade aus und weiter gehts. Lass dir keinen Klotz amns bein hängen beladen mit Schuldzuweisungen.

Gibt auch Männer die keine Kinder mehr in die Welt setzen wollen. Genieße Deine zeit und vergiss den Typen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Therapeuten oder Aphoteker

Viel Erfolg

10.10.2010 09:37 • #15


Hallo Oldie
Weißt du Oldie, du magst ja vielleicht mit dem einen oder anderen Gedanken recht haben. Aber mit deiner "Drahtbürsten-Mentalität" verletzt du hier so manchen. Leider verlierst du oft den Blick für die Vorgeschichte mancher hier sehr mutigen Personen. Ich selbst habe den Eindruck, das du als selbst ernannter "Hero" durch das Forum reitest, Um uns zu sagen das wir zu dumm sind , mit unseren Problemen fertig zu werden. Die Tatsache, das wir hier über unsere Ängste offen reden,ist unsere Art und unser Tempo mit den Gegebenheiten zu arbeiten. Wenn es dir nicht gelingt die Menschen in ihrer Eigenart zu repektieren, gründe doch eine eigene Drahtbürsten Gruppe. Es ist deine Art mit Ängsten umzugehen . Mit Kälte und Rationalität an die eigen Ängste zu gehen ist dein Weg. Schade, das es dich so sehr ängstigt Emotionen zu leben und Schwäche zu zeigen.Wer besitzt denn jetzt mehr Stärke? Der, der bereit ist durch die emotionale Hölle zu gehen, damit er endlich versöhnlich mit den Dingen abschließen kann? Oder der, der einfach nur alles unter eine dicke Eisschicht ohne Gefühle legt. Und mit der Drahtbürste jedes aufkeimende, vielleicht schmerzliche Gefühl, regelmäßig ab schmirgelt.
Bin mir bewußt, das es sehr schwer ist die Drahtbürste aus der Hand zu legen.

Gruß von einer bekennenden Kuku, die intelligent und mutig genug ist , ihren eigenen Weg zu gehen.

10.10.2010 11:05 • #16


Hallo werbinich
Entschuldige, das ich dir erst jetzt antworte. Habe das ganze Wochenende mit meinen Ängsten und dieser aufgestauten Wut gearbeitet. Es tut mir leid, das du zur zeit nicht aus diesem Loch heraus kommst. Du fühlst dich alt und siehst nur noch deine verweinten Augen und dein zerzaustes Haar?! Hättest du ein wenig Energie um dir eine Gesichtsmaske zu gönnen und deine Haare mit einer duftenden Haarkur zu verwöhnen?
Du merkst was ich dir sagen möchte?
Kennst du das unglaubliche Gefühl, wenn einem der Rücken geschubbert wird? Manchmal frage ich meinen Sohn (er ist auch schon 15) ob er mal schubbern kann, und weil er das auch so liebt tut er mir den Gefallen. Natürlich gönne ich ihm dann auch das Vergnügen. Ist kein Ersatz, aber es ist sooooooooooooooooo schön mal den Körper zu spüren.
Bitte, es sollte dir auf keinen Fall peinlich sein hier deinen Gedanken und Gefühlen freien lauf zu lassen. Dafür ist das Forum doch da. Und es hat einen weiteren Vorteil: Es "funktioniert" ganz ohne Bilder. Niemand weiß wie wir wirklich aussehen. GOTT SEI DANK
Und lass dich von dem Vergleich deiner Situation mit schnöder Torschlußpanik nicht auch noch weiter runter ziehen......!
Fühle dich fest umarmt und geschubbert... Nicole

10.10.2010 22:34 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo ihr lieben,

vielen dank, das ihr an mich denkt und mauseherz, du bist so ein lieber und verständnisvoller mensch, es müssten mehr solche menschen auf der welt sein, dann wäre alles sicher viel schöner.

Ich danke euch, das ihr mich trösten wollt, doch momentan, komme ich gar nicht hoch. Meine couch ist momentan, mein seelentröster. Die fernbedienung in der hand und zum essen muss ich mich aufraffen.

Gestern kam meine mutter vorbei und wir waren spazieren, sie hat meine kleine nichte dabei gehabt und wir sind sehr lange spazieren, danach war ich mit der kleinen noch auf den spielplatz. Es hat nicht wirklich geholfen, denn diese nacht habe ich wieder kein auge zugetan. Sogar das kind merkt, das ich traurig bin und fragte nach ihm und was soll ich sagen, ich musste mich so beherrschen, nicht vor der kleinen unter trännen zusammen zu sacken. Sie fragte, ob ich ihn denn nicht heiraten möchte. Das war so schlimm.

Ich weiß nicht, wie lange dieser zustand noch andauern wird, aber ich möchte nicht mehr um jemanden weinen, der mich so verarscht hat.

Nächsten sonntag, werde ich mit meiner kleinen süßen ins schwimmbad fahren. Ich habe es mir vorgenommen, ob ich es auch wirklich kann, weiß ich nicht.

Da hängen auch so viele erinnerungen mit zusammen.

Ich bin wieder krank geschrieben und nehme ab heute schlaftabletten, denn ich komme gar nicht mehr zur ruhe.

Aber, es hilft mir sehr, mit euch darüber reden zu können. Hier fühlt man sich wenigstens verstanden und nicht so anders wie die normalen menschen.

Liebe grüße...

11.10.2010 18:42 • #18


Hey Süße
hab bei den kuku´s heute was gepostet (oh man schreibt man das so)
Aber das schrieb ich dir nochmal ganz persönlich für dich und deine unglaubliche Traurigkeit.

Zitat: Die Wolfsfrau von C. Pinkola Estes
Tränen sind ein Strom, der uns anderen Ufern entgegenträgt.
Weinen schafft einen Strom um das Schiff, das unser Seelenleben trägt.
Tränen lösen unser Schiff vom Felse, vom trockenen Grund, und führen es den Fluß hinab zu einem neuen, besseren Ort.

Traurigkeit hat mit Trauer zu tun. Das macht es besonders schwer. Kennst du das Buch von Jorgos Canacakis -Ich sehe deine Tränen-? Dort geht es nicht nur um das Betrauern von Verstorbenen sondern auch um die Trauer über eine beendete Beziehung. Vielleicht hilft es dir zu lesen wie wichtig die Trauer ist und das aus ihr auch neues Leben entstehen kann.
Bin für dich da!
ganz liebe Grüße Nicole

11.10.2010 21:35 • #19


hallo werbinich,

ich bin jetzt mal hier rueber gehuepft ( das thema passt ja auch zu mir), weil ich dir ja versprochen habe mich nochmal ,nachdem du dich bei mir reingeschlichen hast , alles zu verlieren inklusive den verstand.

du hast natuerlich auch eine sehr schwere kindheit erlebt, hat mich echt geschockt .

mein nochman ging in unserer 16 jaehrigen ehe zum glueck (muss man ja schon sagen wenn man deine geschichte liest) nur einmal fremd und das war auch gleich das ende. zum schluss hat auch er in meinem beisein mit ihr telefoniert, am liebsten waere ich da gestorben, es war absoluter psychoterror.
im gegensatz zu dir hatte ich sonst eine sehr glueckliche ehe, mein mann war die liebe meines lebens. darum denke ich habe ich es heute auch so schwer mich im herzen und gedanklich von ihm zu trennen.

wo fuer ich dich beneide sind deine kinder, dieses glueck ist mir leider nie vergoennt gewesen

auch beneide ich dich darum das du, trotz aller schlimmen erlebnisse aus deiner ersten ehe, es geschaft hast einem zweiten mann dein herz zu oeffnen, so weit bin ich noch nicht . fuer eine frau ist das ein echt harter schlag ins kontor, wenn man wegen mangelnder fruchtbarkeit verlassen wird, auch ich kann mich bis heute nicht davon erholen. davor hatte ich frueher nie probleme mit kinderlosigkeit und dem aelter werden, jetzt mangelt es mir an selbstbewusstsein.

auch ich frage mich jede nacht was ich bloss falsch gemacht habe und ob ich es haette aendern koennen. mitlerweile denken ich, das dinge einfach passieren egal was wir tun, was haette ich auch tun sollen, kann mich ja nicht juenger machen,( auf plastik produkte, fettabsaugen und botox steh ich nicht ) .

du siehst, auch ich fuehle mich alt haesslich und nutzlos, du bist hier nicht alleine.
vielleicht kann ja mein leid dein leid etwas besser machen, auch wenn es nur fuer einen moment ist. ich werde mich jetzt auch wieder vor die flimmerkiste haengen und mit waermflasche auf dem bauch, trinke ich dann den virtuellen fencheltee von mauseherz.

schicke dir eine virtuelle umarmung und ganz viel kraft

angsthaeschen

12.10.2010 00:36 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag