1

Hallo zusammen, ich (24) möchte Euch von einer Geschichte erzählen, die mich sehr fertig macht. Ich gehe ständig vergangene Situationen im Kopf nochmal durch und ärgere mich, dass ich mich so blöd benommen habe.

Es geht um einen Mann aus der Uni, mit dem ich lange Blickkontakt hatte - vorab gesagt: Wir haben nie miteinander gesprochen. Das Problem ist jetzt, dass er weiter weg gezogen ist und ich ihn nicht wiedersehen werde.
Wir haben uns oft angelächelt, angegrinst und hatten Augenkontakt. Nach einiger Zeit wirkte er auf einmal super selbstbewusst und selbstsicher, fast schon überheblich. Das hat mich damals so eingeschüchtert, dass ich mich nicht mehr getraut habe, zu ihm zu schauen. Es gab eine Situation, in der ich total unsicher war, und er auch meine Unsicherheit bemerkt haben muss. Ich bin generell ein eher unsicherer Mensch, gerade in Bezug auf Männern, die mir sehr gefallen. Danach gab es einige Situationen, in denen er mich ansprechen wollte, ich mich aber nicht getraut, mich zu ihm zu drehen. Obwohl ich mich so blöd benommen habe, hat er es immer noch weiter versucht und zu mir geschaut, auch nach den Semesterferien, in denen wir uns fast 3 Monate nicht gesehen haben. Auch seine Freunde haben bemerkt, dass irgendetwas zwischen uns ist, und zu mir geschaut, auch wenn er nicht dabei war. Besonders eine Freundin von ihm hat mich sehr böse angeschaut, weil es wohl von außen so ausgesehen haben muss, dass ich ihn hinhalte.
Das letzte Mal gesehen haben wir uns im April. Es muss für ihn so ausgehen haben, als wenn ich kein Interesse an ihm habe. Wir haben uns schon noch in die Augen geschaut, aber sind nur aneinander vorbei gelaufen.

Ich habe dann versucht, ihn auf Facebook zu finden, was auch geklappt hat. Natürlich ist es total blöd, es über fb zu versuchen, aber ich hatte keine andere Wahl, da ich wegen eines Praktikums nicht mehr an der Uni war. Ich wollte ihm unbedingt schreiben. Das habe ich dann auch gemacht (Ich hatte nur sowas geschrieben wie: "Ich wollte nur mal Hallo sagen." Sowas in der Art, was im Nachhinein auch total doof war). Er hatte die Nachricht aber erst einen Monat später gelesen. Er war super freundlich, konnte mich aber nicht richtig zuordnen und wollte wissen, woher wir uns kennen. Ich habe Panik bekommen und nur ganz kurz geantwortet, daraufhin hat er aber nicht mehr geschrieben. Chance verpasst. Das Blöde ist, dass ich jetzt immernoch nicht weiß, ob er überhaupt wusste, wer ich bin.

Vor einiger Zeit habe ich auf fb gesehen, dass er nun in einer anderen Stadt wohnt, was mich sehr fertig macht. Ständig denke ich an ihn, gehe nochmal alles durch. Ich bereue es einfach, dass ich mich so kindisch benommen habe. Die Angst in mir war so groß. Die ganze Geschichte lief über 1 Jahr, in denen man große Erwartungen an den anderen aufbaut. Ich denke, das Problem ist auch, dass ich ihn idealisiere und mir so vieles ausgemalt habe, dass ich wahrscheinlich viel mehr rein interpretiert habe. Klar, ich kenne ihn ja eigentlich gar nicht. Trotzdem macht es mich jetzt fertig, dass er nicht mehr da ist. Ich schaffe es nicht, ihn aus meinem Kopf zu bekommen.

Jetzt habe ich überlegt, ihm nochmal über fb zu schreiben, dass es mir leid tut, dass ich nicht richtig verhalten habe. Einfach um mit dieser Sache abschließen zu können. Ich weiß, dass es unmöglich ist, ihn zu treffen, aber einfach um das zu "klären". Aber wie gesagt, ich habe ihn seit April nicht gesehen und er baut sich in der neuen Stadt ein neues Leben auf. Es ist auch seltsam, jetzt nochmal zu schreiben.

Gerne würde ich die objektive Meinung von Außenstehenden hören. Ich weiß diese Geschichte ist total konfus und kindisch, aber mir geht es trotzdem schlecht deswegen. Ich bin dankbar für jegliche Tipps.

05.08.2014 13:08 • 12.08.2014 #1


4 Antworten ↓


Jens79
was würde das jetzt bringen ihn nochmal anzuschreiben?du hast ihm doch schon geschrieben und er hat nicht mehr geantwortet.dann hast du nicht mal darauf reagiert,als er dich ansprechen wollte.ihr habt noch nie miteinander gesprochen und jetzt wohnt er weit weg.
ich würde mir das ganze aus dem kopf schlagen.das hätte keine zukunft.vielleicht hat er sogar eine freundin jetzt.

05.08.2014 14:41 • x 1 #2



Verpasste Chance quält mich

x 3


An deiner Stelle würd ich ihn nochmal anschreiben und dich für dein Verhalten entschuldigen. Du hast schließlich nichts zu verlieren und würdest es vielleicht später noch mehr bereuen, wenn du jetzt auch diese Chance nicht wahrnimmst. Und wieso solltet ihr euch nicht treffen können nur weil er jetzt in einer anderen Stadt wohnt?

05.08.2014 15:16 • #3


Vielen Dank für Eure Meinungen!
Einerseits komme ich mir auch blöd vor, jetzt nochmal zu schreiben, da er mir ja schon mal nicht zurückgeschrieben hat und wir uns schon seit April nicht mehr gesehen habe. Aber du hast schon Recht, sbfy, dass ich es bereuen werde, wenn ich es nicht mache. Treffen könnte man sich schon, allerdings wohnen wir jetzt leider sehr weit auseinander.

07.08.2014 20:07 • #4


moonflower
hey du. der text hätte von mir sein können. Mir ging es mal ähnlich mit so einem Typ.
Allerdings wohnt er immer noch in meiner stadt und ich kenne auch sein fb -profil aber ich würde ihm nie schreiben.
Ich denke immer wenn er wirklich gewollt hätte dann hätte er mich auch gekriegt.
Also mach dir nich so viele Gedanken.

12.08.2014 13:27 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler