Pfeil rechts

manchmal auch tagelang, mal mehr mal weniger?
sprich ich habe seit tagen dauer schwindel und atemnot im wechsel. dann kommt die angst
habe allerdings am mittwoch was schreckliches erlebt
wie kommt ihr dann wieder runter. oder ist es bei euch auch ziemlich dauerzustand? ich möchte mal wieder an was schönes denken oder mich an was erfreuen aber es klappt nicht
der therap und ich sind noch lange nicht am punkt was es auslgelöst hat!es ist sooooooo viel
glg mimmi

14.12.2007 14:30 • 14.12.2007 #1


10 Antworten ↓


Eine Panikstörung hat ja überhaupt in diesen Kreislauf geführt. Da ist es normal das es einem immer nach einer weitere auch stärkere Attacke ein paar tage wieder etwas schlechter geht.

Du möchtest gerne an was schönes denken... dann mach es Dir doch erstmal schön. Nimm ein Bad oder knuddel Dich auf s sofa, mach Kerzen an und deine Lieblingslings cd. Lass es Dir richtig gut gehen und dann komm langsam auf andere Gedanken. Nimm Dir deine persönliche Auszeit, gestalte Sie Dir. Meinst du das geht ?

Lg

Mel

14.12.2007 15:15 • #2



Quält euch die Angst.

x 3


Hallo mimmimaus,

mir geht es wie Dir. Stunden, Tage Angst und Schwindel, der in Panik ausartet.

Habe kein Rezept für Dich.

Nur eins:
All diese Symptome sind unser Produkt. Wir selbst stellen sie in uns her. Es kommt nichts von außen. Dagegen anzukämpfen ist zwecklos. So unglaublich es sich anhört, doch ich denke, solange wir die Angst nicht annehmen, behält sie ihre Macht. Natürlich will die Angst Dir auch was sagen, will sie erreichen, dass Du an etwas nicht ran gehst oder nichts änderst o.ä. Sie wird alles tun, um den Kern des Problems zu deckeln. Und.... die Angst ... das bist Du. Niemand sonst. Sag Dir das immer wieder. Und sag Dir, dass Du all das selbst in Dir produzierst. Und deshalb bist Du auch alleine diejenige, die diese Angst umleiten kann. Es ist nur Angst, mehr nicht. Denn Du bist die Angst! Versuche, Dich selbst zu trösten. Rede mit Dir, mit der Angst, weine mit Dir und probiere hinter die Gefühle zu schauen, die in Dir sind. Und schreibe auf, was Dir in den Sinn kommt, was Dich bedrückt. Nimm das mit in die Therapie.

Es ist schwer und manchmal die Hölle und der Weg oft ein weiter. In den seltensten Fällen wird sich die Angst einfach auflösen. Und vielleicht ist es jetzt so schlimm, weil Du auf dem richtigen Weg bist und die Angst alles mobilisiert, um weiter Chef zu bleiben, d.h heißt Dein Unterbewußtsein alles dransetzt, damit es so bleibt wie es ist.

Ich wünsche Dir viel Kraft und glaube mir, ich kann Dich seeeehhhhrrrr gut verstehen.

Alles Liebe

14.12.2007 15:20 • #3


Hi

Das mit dem akzeptieren fällt mir auch sooooo wahnsinnig schwer!!

Ich weiß mittlerweile sehr viel darüber, was die Angst mir sagen will

Aber trotzdem habe ich noch viele schwere Tage: Seit einer Woche (seit ich mit dem Fluoxetin angefangen habe/weiß nicht obs was damit zu tun hat) lassen mich viele Gedanken nicht mehr los, sie kehren immer wieder, ich will das nciht zulassen, weil ich dadurch noch mehr Angst bekomme, denn es sind sehr unangenehme, schmerzliche Gedanken.

Ich schaffe es auch nicht, an etwas Schönes zu denken oder mich wirklich abzulenken.

Ich habe das Gefühl, die Kontrolle über meine Gedanken zu verlieren, und das ist zzt. das Schlimmste...

14.12.2007 15:40 • #4


Hi

Also diese Woche kommt bei mir wieder dauernd der Schwindel dabei ging es mir vorher tagelang recht gut
Vorhin zog es mir an einer Kopfseite und natürlich wurde mir kurz danach wieder schwindlig
Man und heute morgen ging es mir noch gut
Echt nervig der Schwindel dauernd

Lg

14.12.2007 15:51 • #5


Zitat von Mel_81:
Eine Panikstörung hat ja überhaupt in diesen Kreislauf geführt. Da ist es normal das es einem immer nach einer weitere auch stärkere Attacke ein paar tage wieder etwas schlechter geht.

Du möchtest gerne an was schönes denken... dann mach es Dir doch erstmal schön. Nimm ein Bad oder knuddel Dich auf s sofa, mach Kerzen an und deine Lieblingslings cd. Lass es Dir richtig gut gehen und dann komm langsam auf andere Gedanken. Nimm Dir deine persönliche Auszeit, gestalte Sie Dir. Meinst du das geht ?

Lg

Mel


liebe mel,

das habe ich schon versucht aber glaub es mir sogar wenn ich ein emütliches bad nehmen will bekomme ich kreislaufprobleme und schwindel und dann muss ich gleich wieder raus weil ich angst habe in der wanne zu ertrinken
mal sehen was der therap am dienstag sagt. durch die dauernde anspannung habe ich wieder tierische schmerzen und durch die mediphobie kann ich nicht mal was einnehmen
glg mimmi

14.12.2007 16:12 • #6


Zitat von Snoopy_1978:
Hi

Also diese Woche kommt bei mir wieder dauernd der Schwindel dabei ging es mir vorher tagelang recht gut
Vorhin zog es mir an einer Kopfseite und natürlich wurde mir kurz danach wieder schwindlig
Man und heute morgen ging es mir noch gut
Echt nervig der Schwindel dauernd

Lg


wem sagst du das aber mal mit kind einfach raus aus dem alltag?!

glg mimmi

14.12.2007 16:14 • #7


@alle anderen

ich danke euch für euren zuspruch!!
wenn ich euch nicht gefunden hätte wüsste ich nicht was ich tun sollte!!
danke!!

glg mimmi

14.12.2007 16:15 • #8


Tut mir echt leid, daß es dir zur Zeit so schei. geht.
Hast du denn schon Entspannung nach Jakobsen probiert, oder kommst du da auch nicht zur Ruhe? Ich weiß, daß es nicht so einfach ist Medis zu nehmen, wenn man eine Phobie gegen Medis hat. Aber ich habe meine Phobie ignoriert und nehme seit zwei Wochen Laif 600. Und ich möchte behaupten, daß ich ruhiger geworden bin. Laif ist pflanzlich und sollte einem nichts anhaben und außerdem ist es ein Stimmungsaufheller. Versuch es doch mal damit. Du kannst nichts verlieren, nur an Ausgeglichenheit und Lebensqualität gewinnen. LG nilly

14.12.2007 16:38 • #9


Zitat von mimmimaus:
Zitat von Snoopy_1978:
Hi

Also diese Woche kommt bei mir wieder dauernd der Schwindel dabei ging es mir vorher tagelang recht gut
Vorhin zog es mir an einer Kopfseite und natürlich wurde mir kurz danach wieder schwindlig
Man und heute morgen ging es mir noch gut
Echt nervig der Schwindel dauernd

Lg


wem sagst du das aber mal mit kind einfach raus aus dem alltag?!

glg mimmi


Wie alt ist denn Dein Kind?
Bringst es dann mit wenn wir uns treffen? Mein Sohn freut sich immer über Spielkameraden

Lg

14.12.2007 17:27 • #10


ich wünsche mir nichts anderes wie jeder andere zu sein die gesund heit ist das wichtigste der welt mit der famiele

14.12.2007 17:30 • #11



x 4





Dr. Hans Morschitzky