Pfeil rechts

hallo,
ich habe schon mal geschrieben und da hat mir diese seite sehr geholfen!
ich bin in einer krise.
ich möchte studieren und das klappt seit 5,5 jahren nicht, da mein schnitt zu schlecht ist. ich arbeite momentan in einem beruf, den ich gelernt habe. mein umfeld ist ok, doch trotzdem habe ich das gefühl etwas zu verpassen.
immer, wenn es mir schlecht geht, zweifel ich an mir und meiner beziehung, an meiner liebe zu meinem freund usw.
wir sind seit fast 7 jahren recht glücklich zusammen.
es gab nie besondere probleme.nur mich.
ich kann manchmal nicht glücklich sein, er ist so lieb zu mir und ich lehne ihn dann ab.
liebe ich ihn noch, wenn ich so gemein sein kann?
eigentlich weiß ich, daß ich ihn liebe, doch manchmal erscheint mir eine trennung leichter, da es dann nur mich gäbe und ich freier wäre...
es ist bescheúert, ich weiß und ich habe wahnsinnige angst davor, daß mir hier jemand zur trennung rät, denn eigentlich will ich das nicht.
ich weiß nicht, wie ich da raus kommen kann,
es hört sich lächerlich an, aber mich beschäftigt das momentan ständig.
vielen dank,
paula.

28.02.2009 11:55 • 08.03.2009 #1


3 Antworten ↓


vielleicht denkst du innerlich, du hast diesen lieben kerl nicht verdient?
es schlummert wahrscheinlich etwas in dir drin, das du denkst, du kannst diese liebe nicht haben, weil du vielleicht ein schlechter mensch bist?
das problem haben viele.
es kann nur besser werden, wenn du für dich arbeitest, wenn du anfängst dich selbst zu lieben. ist schwierig, ich weiß, ich bin auch noch dran am arbeiten.
aber je mehr du dich selbst liebst, umso mehr kannst du auch andere annehmen.
man kann sehr viel selbst dran machen, aber ich finde es immer besser mit der hilfe eines therapeuten.

wenn du ihn liebst, würde ich auch nicht zur trennung raten. ich sage immer, gib dem menschen drei chancen. bei dreimal muß aber wirklich schluß sein.
denn dann gibt man sich selbst auf.
vielleicht solltest du mal auf dich hören, gucken warum du seine liebe nicht annehmen kannst. wenn er wirklich so lieb ist, dann versuche den zu behalten, denn soviele liebe menschen gibt es in der heutigen zeit nicht mehr.

28.02.2009 16:19 • #2



Liebe ich ihn?

x 3


Ich kann dich ganz gut verstehen....

Ich bin mit meinem Freund zwar erst 1 Jahr zusammen, aber ich habe nun seit ca. 4 Monaten ständig Gedanken an schluss machen etc.
Ich habe es auch mal probiert, aber da ging es mir noch viel schlechter. Ich liebe ihn aber dennoch kann ich in manchen Situationen keine Liebe ertragen/zulassen.
Das einzige, was ich dir raten kann ist dich damit auseinander zu setzen, warum du ihn manchmal ablehnst... ob es Angst ist vor Nähe oder irgendwas aus der Vergangenheit. aber das hilft.
Bei mir war es mal ganz ganz schlimm und ist dann ganz langsam abgeflacht...
du musst halt an dir arbeiten. Und: alleine ist es nicht leichter, auch wenn es manchmal so scheint. wenn man sicht trennt, ist man doch nur vor der Angst weggelaufen!

03.03.2009 19:36 • #3


VerloschenerStern
Hallo,

du schreibst selbst du zweifelst AN DIR!!! Warscheinlich glaubst du, du hast es nicht verdient geliebt zu werden. Du hast seine Liebe nicht verdient und jetzt hast du Angst er würde es irgendwann auch so sehen und dich verlassen - und dass willst du nicht. Also quälst du dich mit dem Gedanken an das Ende eurer Beziehung und vergißt dabei ganz das was du jetzt im Moment hast zu genießen.
Treib deinen Freund nicht von dir weg - auch wenn es schwer fällt. Du bist es wert geliebt zu werden. Du bist kein Versager und du hast keinen Grund zum Zweifeln.
Ich kenne das auch, aus Angst verletzt zu werden, schiebe ich meinen Mann oft weg, aber wenn er sich dann von mir abwendet - krieg ich Panik aus Angst ihn zu verlieren. (TOLLE RATGEBERIN, WAS! )
Es gibt immer einen Weg und ich glaube, dass nichts ohne Grund passiert. Menschen die Zweifeln und nach dem Sinn des Lebens suchen waren nicht selten diese, welche neue Steine für einen Neuen Weg legten.
Was willst du den studieren??
Habe auch gerade erst angefangen zu studieren (bin fast 30 letzte Chance )


LG VerloschenerStern

08.03.2009 22:30 • #4




Dr. Reinhard Pichler