Pfeil rechts

ich habe seit tagen schreckliche panik meinen freund zu verlieren. es ist schon so schlimm, dass ich nachts nicht mehr schlafen kann Schweißausbrüche bekomme, an den händen zittere , am tage nur heule, nichts essen kann . es ist einfach nur schrecklich. es kam aus heiterem himmel. es geht schon soweit , dass ich was träume und nicht mal mehr realisieren kann, ob es nun ein traum war oder nicht.
ich kenne so etwas nicht. ich möchte einfach das es aufhört.
das schlimmste ist , mein freund weiß nicht das ich solche gedanken habe. ich habe angst mit ihm darüber zu reden. wieso eigentlich?? es kann doch nur besser werden oder nicht?!! wenn ich das wüste. oh gott ich liebe ihn so und schon wieder laufen die tränen.
wie kann ich die angst überwinden ?

26.03.2008 09:01 • 27.01.2009 #1


7 Antworten ↓


hallo du,

ich kann dich sehr gut verstehen..für mich gibt es zwei menschen auf dieser welt,die mir ebenso wie dir dein freund ALLES bedeuten.Mein Sohn und mein Freund.Ich habe auch öfter extreme Verlustängste,es ist eine ganz fiese Angst,die da hochsteigt und dich nicht mehr los läßt
Seid ihr denn glücklich zusammen? ich würde mit ihm reden

26.03.2008 13:07 • #2



Große Angst ihn zu verlieren

x 3


hallo,

ich kann dir sehr gut nachfühlen und kenne das ja selber auch, nur ich gehe nicht mal mehr in eine feste beziehung...
nun aber zu dir.
hast du in deiner kindheit mal eine ganz liebe person, oder gar ein haustier verloren, dass du vielleicht unbewusst bis heute nicht verkraftet hast?

vielleicht ist deine angst wie noch gekoppelt mit einem trauma? (Verlustangst)
sprich auf jedenfall mit deinem partner über deine gefühlswelt.

Wünsche Dir nur das beste
Sky

26.03.2008 23:44 • #3


Hallo fee77
danke für dein mut machen. ich war bis vor kurzem noch total glücklich mit ihm, aber seid diese panik in mir auf kommt ist alles anders. ich bin glücklich wenn er bei mir ist. ich bin ruhig ausgelassen , nur schaue ich jetzt auf jedes zeichen von ihm. wie er mit mir umgeht , was er sagt. das kann doch nicht mehr gesund sein!
Ich schaffe es einfach nicht, mit ihm darüber zu reden, weil ich denke das er mich dann fallen läßt, wieso warum weiß ich nicht. ich schaffe den schritt einfach nicht. wie gesagt wenn er da ist, bin ich die ruhe in person. nur wenn er dann los muss zur arbeit. er ist lkw fahrer und ich weiß nicht fährt er wirklich zur arbeit oder trifft er sich mit jemanden anderen? das problem ist er wurde von seiner ex auch betrogen , da sage ich dann mir immer dann wird er es doch nicht auch mit mir tun. aber die angst ist stärker als die Vernunft und das ist das schrecklichste bei der ganzen sache.

27.03.2008 03:24 • #4


hallo sky71

in meiner kindheit war soweit alles in ordnung. ich habe ne tante verloren die ich ganz doll mochte , aber da war ich ja schon 18 jahre alt. sonst ist meine kindheit ganz gut gewesen. ein haustier habe ich nie besessen.
ich habe schon aber einmal einen mann verloren, den ich über alles geliebt hatte, von ihm habe ich auch ein kind. und nun habe ich die gleiche angst das mein jetziger auch geht. bis vor kurzem war ja auch alles super und schön mit ihm und wenn er da ist bin ich ja auch ganz ruhig und gelassen wir albern rum, können über dieses und jedes reden, nur halt kann ich dann nicht über mein problem reden. es war schon immer so. mit jedem kann ich über dieses problem reden, nur nicht mit der person die es betrifft. ich schaffe es einfach nicht, vielleicht auch deswegen, dass es dann noch schlimmer kommt und er mir sagt das da noch jemand anders vielleicht ist oder er mich gar nicht mehr liebt. vielleicht ist das meine größte angst . oh man ich bin schon wieder am verzweifeln. diese angst macht mich noch wahnsinnig.

27.03.2008 03:33 • #5


guten Morgen,wenn du ihn nicht verbal auf dein Problem ansprechen kannst,versuche es doch mit einer anderen Form der Kommunikation..schreibe ihm z.b. einen Brief und teile deine gefühle mit..wäre das keine Alternative?
Eine gewisse Form der verlustangst steckt denke ich in jedem Menschen,der liebt..allerdings wenn diese zu extrem wird,kann es unerträglich werden

27.03.2008 09:47 • #6


Hallo,
ich kenne das bin mit meinem Freund seit 10 Monaten zusammen und bis dahin war auch alles gut und seit letzter Woche geht es mir so schlecht ich habe Angstattacken und kann das Haus nicht verlassen und auch daheim krieg ich oft Panik und falle um, ihm sage ich immer ich habe es im Kreislauf. Heute war ich bei einer Nervenärztin und krieg ab Donnerstag Medikamente. Ich trau es mich auch nicht meinem Freund zu sagen dass ich jetzt wieder zu nem Therapeuten demnächst gehe mir ist das einfach super peinlich, obwohl ich ja nix dafür kann dass meine Kindheit so schei. war und ich damit nicht fertig werde!

Danke, flowergirl

17.06.2008 14:31 • #7


Hey, mir geht es fast so wie dir, wenn sich mein freund nicht meldet oder irgentwie nur bissle komisch ist, befürchte ich immer das schlimmste, ich hock den ganzen Tag da und mach mich fertig. Das alles kommt von meinem ex als er schluss gemacht hat war ich so fertig, das ich panik habe das alles nochmal durch machen zu müssen. Zwar ist es noch lang nicht so schlimm wie bei dir, aber trotzdem schei..
Wollt fragen ob du eine Lösung gefunden hast ?
Grüßle Lisa

27.01.2009 17:31 • #8





Prof. Dr. Borwin Bandelow