10

tuzki

42
6
Hallo

Könnt ihr mir sagen, was ich machen soll?

Ich versteh mich mit den Leuten in meinem Umfeld gut,
aber auch wenn wir viel Spaß zusammen haben, kommt es nie zu Freundschaften
ich bin eine eher humorvolle person und ich rede nicht gern über gefühle,
weil ich mich bei sowas danach schlecht fühle, aus angst, dass es falsch war dieser od jener person das zu erzählen. sogar bei dingen, die kein gefühl sind.

ich hatte mal freunde, ich lernte sie immer in der schule kennen und
von meinen ersten bis zu meiner letzten freundschaft wurde ich bei allen enttäuscht, verletzt
und das letzte davon war das schlimmste, es war so zu sagen der gnadenstoß xD und ich glaube auch,
dass ich eine gute einzelgägnerin bin, also es macht mir nichts,wenn ich zbsp irgendwo alleine sitzen muss, ich denke immer, ich kann auch ohne diese menschen klarkommen und so gesehen fühl ich mich nicht so schlecht

aber manchmal denke ich dann, es wäre schön mit einer freundin shoppen zu gehn oder so, oder telefonieren,..aber ich hab nunmal keine und ich bin mir noch nicht mal soo
sicher ob es wirklich sinnvoll wäre,welche zu haben, obwohl ich mich einsam fühle
bin mittlerweile 20, meine letzte und schlimmste freundschaft ist länger als ein jahr her
was soll ich machen ? xD

21.09.2010 18:16 • 05.03.2019 #1


11 Antworten ↓


tuzki


42
6
wäre über antworten erfreut xD

22.09.2010 19:37 • #2


pax


Zitat:
und ich glaube auch,
dass ich eine gute einzelgägnerin bin, also es macht mir nichts,wenn ich zbsp irgendwo alleine sitzen muss, ich denke immer, ich kann auch ohne diese menschen klarkommen und so gesehen fühl ich mich nicht so schlecht

Nun, was möchtest Du dann genau? Eine Freundschaft auf Abruf, wenn es Dir gerade mal schlecht geht, oder wie stellst Du Dir das überhaupt vor.


Zitat:
meine letzte und schlimmste freundschaft ist länger als ein jahr her
was soll ich machen ? xD

Und was ist da passiert, dass Du jetzt niemand mehr vertraust?

22.09.2010 20:10 • #3


Despair


702
7
Wenn du mit den menschen in deinem umfeld gut klar kommst dann ist das ja schonmal gut, warum sollten sich daraus keine freundschaften entwickeln ? Ruf doch die menschen an, mach was mit ihnen aus, wenn sie mit gehen dann kann man doch freunde werden .

Man muss nicht unbedingt über gefühle reden, ich mache das auch nicht gerne, ich mache es nur wenn es wirklich sein muss und wenn meine freunde merken das was nicht mit mir stimmt, dann ist es auch was das mich bedrückt oder beschäftigt, aber sonst mache ich das auch nicht .

Mit gefühlsgesprächen zu den menschen gehen wo du nicht weißt ob es deine freunde sind solltest du vielleicht vermeiden , dass könnte nicht so gut ankommen . Sicher kann man mal drüber reden , aber nicht alles auf einmal und auch nicht gleich das zeug aus der hart ecke holen , dass schreckt nämlich auf jedenfall ab . Bei guten freunden ist das aber kein problem mehr das schlimme zeug zu erzählen, die helfen dir ja dann auch und versuchen das zu verstehen .


Das freundschaften auseinander gehen ist wie ich finde normal, besonders in der schulzeit, ich habe von all den freunden ( ich war mit meiner ganzen klasse befreundet ) nur einen einzigen der jetzt einer meiner besten freunde ist ( seit 6 jahren ) und zwei aus meiner parallelklasse, der eine auch mein bester freund und die andere meine beste freundin .

Sonst habe ich davon niemanden mehr, die meisten mag ich gar nicht mehr , der grund warum ich nichts mehr mit den zu tun habe ist der gleiche wie bei dir .

Ich wurde von allen entäuscht, sie veränderten sich so stark ins negative das es nicht mehr funktionierte, reden kann ich trotzdem heute noch mit denen, aber mehr auch nicht .

Ein einzelgänger sein ist nicht immer gut, man gewöhnt sich zu sehr daran und wird sogar damit glücklich , wenn dann mal wieder menschen versuchen auf dich einzugehen , lehnst du eher ab da du ja gut alleine klar kommst und freundschaften nur mit entäuschung verbindest .
Dabei könnten das gute freunde sein .

Gute freunde erkennt man immer daran das sie sich um dich kümmern und für dich da sind, die sich für dich interessieren, was du machst, wer du bist .

So ne schlimme einzelgängerin bist du gar nicht wenn du gerne mal ne freundin zum shoppen hättest . Ob es sinnvoll wäre freunde zu haben ? Auf jedenfall ! Manche freundschaften sind wichtiger als eine beziehung !
Ich kenne beide seiten ....
Die seite des einzelgängers, wo man niemanden hat, keiner sich meldet und man wirklich ganz alleine ist und man nur seine familie hat die einen nicht versteht und man sich deshalb noch einsamer fühlt .

Und ich kenne die seite mit sehr guten freunden !
Ich bevorzuge ganz klar letzteres !
Ein mensch braucht freunde und soziale kontakte sonst verliert man doch nur seine gefühle weil man sich um niemanden kümmern muss, man hat keine verpflichtungen , dass hat man nicht wenn man alleine ist .

Du hast nur angst davor wieder entäuscht zu werden, hier kann dir aber niemand versicher das das nicht mehr passieren wird .
Es kann immer mal passieren das wieder ne freundschaft kaputt geht .

Wenns mit den menschen mit denen du spaß hast so schon klappt dann geh einfach mal mehr auf sie ein, die werden sicher nichts dagegen haben ansonsten hätten die dich ja schon abgeschossen . So kannst du dann neue freundschaften knüpfen .

Achte mal auf meine signatur, da ist nen haufen wahrheit drin .

Sorry für den roman .

22.09.2010 20:19 • #4


tuzki


42
6
danke für die beiträge
und danke auch für den roman=)

ich hab über meine situation schon oft nachgedacht und gemerkt,
dass ich mir immer diese entscheidungsfrage stelle:
freudschaften schließen mit dem risiko enttäuscht, im stich gelassen zu werden
oder keine freundschaften zu haben und nicht verletzt zu werden.

bis jetzt hab ich mich immer für das zweite entschieden und bereut habe ich es auch nicht
aber in letzter zeit fühle ich mich immer schlechter, irgendwie denke ich "du bist niemandem etwas wert"

ehrlich gesagt, ich versteh mich zwar gut mit meinen klassenkameraden, aber ich habe auch
angst, dass mal ne einladung von mir abgelehnt wird und es dadurch dann nie zu wirklicher freundschaft kommt. ich glaub durch solche ablehnungen würde es mir noch schlimmer gehen, ich würde es bereuen gefragt zu haben und nicht mehr fragen und es als einen fehler sehen

als ich neu auf der schule war wurde ich zu geburtstagen eingeladen, aber bin auf keines gegangen ( lag an der feier, nicht an den leuten) , aber das wars auch, und manchmal machen sie was unter sich aus und ich denke mir dann ok die würden nie auf den gedanken kommen mich auch einzuladen,
ich finde es schlecht von mir dass ich so denke, aber in solchen situationen denke ich mir "ich habs nicht nötig, wenn die keine lust auf mich haben"


ich habe auch das gefühl, dass ich meist die falschen leute um mich habe,
vom verhalten her gefallen mir die meisten nicht, es gibt wenige die ich gut finde
vielleicht, weil ich viel über die menschen nachgedacht habe xD

"Gute freunde erkennt man immer daran das sie sich um dich kümmern und für dich da sind, die sich für dich interessieren, was du machst, wer du bist ."
also solch eine erfahrung hatte ich leider noch nicht

22.09.2010 21:42 • #5


Despair


702
7
Da sehe ich ja große ähnlichkeit mit mir ^^ .
Meine gedanken sind auch oft so . Ich würde auch nicht auf die Idee kommen mal zu fragen " Hey habt ihr lust mal mit in die stadt zu gehen, kino ? bowling ? Kneipentour ? "
Ich hab es einmal gemacht und es hat geklappt, die person hat sich riesig darüber gefreut mit mir weg zu gehen .

Wenn du doch ein netter mensch bist und die dich in der schule gern haben und dich schonmal gefragt haben ob du auf eine geburtstagsfeier kommen willst, warum sollten sie dann jetzt nicht mehr wollen das du jetzt was mit ihnen machst ? Außer du hast was angestellt das dich unsympathisch gemacht hat, dass aber wohl kaum .


Wenn ich wüsste wie man die gedanken ausschalten könnte würde ich es dir sagen, ich weiß es aber auch nicht, ich weiß nur was du meinst, es ist wirklich nervend so zu denken wenn man eigentlich gar nicht allein sein will und mal wieder unter menschen kommt .

Ich habe in den letzten jahren und auch hier im forum beigebracht bekommen das man ein risiko eingehen muss in fast jeder lebenslage um was zu erreichen .

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." So ist es auch mit freundschaften, wenn du fragst (kämpfst) ob man was unternehmen will, kannst du verlieren, fragst (kämpfst ) du aber erst gar nicht hast du schon verloren .

Das sag ich mir so oft einhalten kann ich es trotzdem nicht, vielleicht hilft es dir ja weiter ^^ .

Das ist halt das problem bei einzelgängern, man fühlt sich alleine meistens gut und will nicht verletzt werden dann behält man das lieber so bei, anstatt zu fragen und verletzt zu werden, auf dauer geht das aber sicher nicht gut, menschen brauchen soziale kontakte sonst gehen sie ein .


Du bist also auch so eine über Menschen nachdenkerin ^^ . Das ist nicht immer gut wie ich selbst weiß .

22.09.2010 22:03 • #6


tuzki


42
6
danke für deinen rat:))
ich glaube, so extra mir mühe zu geben,
also mich drum zu bemühen, was mit leuten auszumachen,
das will ich nicht
ich glaube ich versuchs einfach so, dass ich, wenn es sich spontan ergibt,
mal frage, denn wenn ich zu viel darüber nachdenke entscheide ich mich dagegen xD


ja über menschen nachdenken macht nicht immer spaß,
erst recht wenn sie es gar nicht wert sind x)

23.09.2010 21:45 • #7


con 75

con 75


3
1
3

Angst Freundschaften zu vertiefen

Hallo,

Kennt das jemand von euch?In z.B.Tagesklinik, Reha o.ä. knüpft man Kontakte mit anderen Menschen. Während dieser gemeinsamen Zeit entsteht eine Vertrautheit. Ich habe auch mit vielen Leuten noch über Facebook und Whatsapp Kontakt. Aber zu Treffen oder Telefonaten fühle ich mich außer Stande. Ich habe Angst etwas von mir preiszugeben und evtl Fehler zumachen, sodass der andere mich dann zurückweisen könnte. Ständig habe ich von diesen Menschen, welche ich oft sehr mag ,zu hören bekommen dass ich ein toller warmherziger Mensch wäre. Diese Aussagen kollidieren mit meiner Selbstüberzeugung.Ich muss dazusagen, ich bin sehr isoliert in einer vermüllten Wohnung aufgewachsen und hatte als Kind nur 2 Freunde.Von denen wurde ich stark enttäuscht, als ich ein Gespräch unter ihnen mit gehört habe wo sie über mich hergezogen sind.Seitdem bin ich nie wieder eine Freundschaft eingegangen. Jetzt ist die soziale Isolation Thema in meiner Therapie. Ich soll mir Gedanken machen warum das so ist.Angebote für Treffen mit o.g.Menschen sind da,aber ich habe panische Angst von mir mehr Preis zu geben und verletzbar zu werden.Ich leide sehr darunter, aber bin momentan noch nicht bereit dazu,aber will es irgendwann schaffen.War schon mal jemand in so einer Situation und wie habt ihr es evtl geschafft aus der Isolation rauszukommen?Liebe Grüße

05.03.2019 16:19 • x 2 #8


juwi

juwi


10841
10
7384
Kenne ich nur zu gut! Nur strahle ich mittlerweile so eine abweisende Haltung aus, dass ich gar keine Telefonnummern etc. mehr angeboten bekomme. Dabei wünsche ich mir kaum etwas sehnlicher als Kontakte. Halte sie mir aber paradoxerweise vom Leib, aus denselben Gründen wie du. Auch wie du aufgewachsen bist, erinnert mich frappierend an meine Situation.
Leider kann ich nichts Hilfreiches schreiben, aber ich wäre an einem Austausch interessiert, insbesondere über die Therapie (ich bin gerade wieder auf der Suche nach einem geeigneten Therapeuten).

05.03.2019 16:36 • x 2 #9


boomerine

boomerine


5380
27
4338
Ich hab die Seite gerade entdeckt, weil ich zur Zeit, selten bis gar nicht mehr hier bin.
Ich war mal anders, zugänglicher, offener und für jeden Spass zu haben,
es waren schöne Zeiten.
Aber die Zeiten haben sich geändert, brutal geändert, ich kann es nicht anders beschreiben.
War es die Zeit, die uns verändert haben oder die gesamten Umstände ?
Ich denke oft daüber nach, was war die Ursache ?
Heute lebe ich sehr zurückgezogen, wenn ich morgens aufstehe, der erste Gedanke, heute bist du wieder allein.
( mein Mann geht gegen 6,30Uhr ausser Haus und kommt am Abend wieder )
Ja ich isolierte mich selber, weil ich nicht mehr mithalten konnte, von den Gesprächen her, die Gruppe gibt es nicht mehr,
lauter neue, damit komme ich nicht klar.
Dazu kam, das übereinander reden, schimpfen und ausrichten.
Über mich wird ja heut noch geredet und gelästert, weil ich so einen blöden Hund habe.
Er ist genauso wie ich, unverträglich und blöd.
Am Anfang wurden wir isoliert mit der Zeit hab ich mich selber isoliert.
Zurückgezogen, weil ich nicht mehr reden wollte, weil ich mit dem Vertrauen ein Problem hab.
Wem kann darf ich noch Vertrauen schenken ?
Mit wem kann darf ich noch reden ohne mich verstellen zu müssen ?
Diese Enttäuschungen, sind auch ein Problem um neue Freundschaften überhaupt noch zuzulassen.
Die Zeit die ich mit haki unterwegs bin, such ich mir mittlerweile schon Wege um keinen treffen zu müssen,
aber es bleibt nicht aus und da merke ich schon, das ich am überlegen bin, was soll kann darf ich sagen,
ohne das es gegen mich wieder ausgespielt wird.
Eine stand letztens beim Penny hinter mir an der Kasse, ich hab sie aus dem Augenwinkel gesehen, ich hab es darauf ankommen lassen,
kein einziges Wort.
Und das war eine davon, der ich mich offen anvertraut hab. Auch sie gehört dazu die über uns dementsprechend herzieht.
Ich glaube nicht mehr an Freundschaften, geschweige denn Freunde oder Bekannte.
Ich würde gerne, ich möchte gerne, aber ich kann nicht.

05.03.2019 17:21 • x 4 #10


Uropanoel

Uropanoel


7029
1
7247
Zitat von boomerine:
Wem kann darf ich noch Vertrauen schenken ?
Mit wem kann darf ich noch reden ohne mich verstellen zu müssen ?



Dir selbst, es hört sich vllt dumm an, aber so ist das bei mir. Du kannst heute jemanden vertrauen und Morgen haut er dich in die Pfanne.
Davon sind nicht mal der Partner oder sogar die eigenen Kinder ausgenommen, im Einzel fall.

05.03.2019 17:34 • x 2 #11


con 75

con 75


3
1
3
Zitat von boomerine:
wenn ich morgens aufstehe, der erste Gedanke, heute bist du wieder allein.
( mein Mann geht gegen 6,30Uhr ausser Haus und kommt am Abend wieder


So geht's mir auch jeden Tag. Mein Mann ist Koch und fast nur auf Arbeit.

05.03.2019 22:23 • #12



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag