Pfeil rechts

Hallo,
ich bin ganz neu hier im Forum. Bis vor kurzem war in meinem Leben noch alles in Ordnung. Ich bin verheiratet mit der Liebe meines Lebens, wir haben zusammen zwei kleine Kinder.
Meine Frau und ich habe uns geschworen immer offen und ehrlich zu sein. Vor 2 Wochen habe ich gemerkt, dass mit meiner Frau etwas nicht stimmt. Sie war sehr kühl und abweisend mir gegenüber. Als ich Sie dazu fragte, was die Ursache war, hat Sie mir nach anfänglichem Zögern erzählt, dass Sie plötzlich Kontakt zu einem Exfreund hat, mit dem sie schon über 10 Jahre keinen Kontakt mehr hatte. Sie erzählte mir, dass sie sich in ihn verliebt hat, aber auch mich weiterhin liebt. Das alles wäre bei ihr sehr plötzlich gekommen und sie kann auch nicht verstehen warum. Ehrlich gesagt, glaube ich ihr das auch.

Für mich ist an diesem Tag eine Welt zusammen gebrochen. Seither kann ich kaum noch schlafen. Meine Gefühle schwanken zwischen Wut, Angst und Hilflosigkeit. Seither ist nichts mehr wie es war. Meine Frau versucht ihre Gefühle die sie für ihren Ex empfindet "im Griff" zu behalten. Sie hat große Angst davor, das sie irgendwann nicht mehr widerstehen kann und mit ihm Sex haben wird.
Ich glaube, ich müßte mich dann von ihr trennen. Es mag zwar total blöde klingen, aber ich würde daran zugrunde gehen, wenn meine Frau mit jemandem anderen eine Affäre hat und ich mit ihr zusammen bin.
Derzeit bin ich unheimlich hilflos. Ich kann selber mit mir kaum noch etwas gescheites anfangen. Ich fühle mich als Spielball meiner Gefühle.

Vielleicht hat von euch ja jemand etwas ähnliches erlebt. Oder es gibt jemandem, dem ich meinen Kummer einfach schreiben kann. Sicher wird mir keiner sagen können was die Zukunft bringt. Ich glaube mir würde es nur einfach helfen, wenn ich jemanden habe der mir zuhört.

01.12.2011 22:37 • 03.12.2011 #1


7 Antworten ↓


Hallo!

Ich bezweifel, dass ich jetzt die richtigen Worte finde, aber ich dachte ich schreib dir trotzdem.
Ich glaub in deine Situation möchte niemand kommen das ist so ziemlich das Schlimmste das in einer Beziehung passieren kann. Und ich glaub dir gerne, dass du momentan nur fertig bist und innerlich hin und her gerissen.

Aber ich glaub das die Situation auch für deine Frau alles andere als einfach ist. So hat sie sich das sicher auch nicht vorgestellt. Aber es ist schon krass, wenn sie sagt, dass sie eventuell mit ihm schlafen möchte....
Ich glaub es ist menschlich sich auch mal zu anderen hingezogen zu fühlen, aber so, das ist schon echt hart.
Ich hab mal einen Satz gelesen: Verlasse niemals den Menschen den du liebst, für jemanden den du interessant findest.
Deine Frau sollte mal ihre Gefühle sortieren und rausfinden was sie möchte.

Es ist ihr Ex und die hatten 10 Jahre keinen Kontakt, ich kann mir schon vorstellen das da alte Gefühle hochkommen können. Die Frage ist nur wie sehr man sich davon vereinahmen lässt. ABer sie sollte auch nicht vergessen, dass es einen Grund gab, warum sie heute nicht mehr mit ihm zusammen ist.


Hast du mit deiner Frau mal ein Gespräch über eure Ehe geführt?
Vielleicht fehlt ihr was? Das sind ja Dinge über die man sprechen kann.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!

Alles Gute!

01.12.2011 23:18 • #2



Ich durchlebe gerade meine schlimmsten Tage meines Lebens

x 3


Danke siddhartha für deine Worte.

es tut gut, wenn man sich einfach mal mitteilen kann. Ich bin eigentlich jemand der viel einstecken kann. Ich bleibe eigentlich immer gelassen und versetzte mich auch häufig in mein Gegenüber um ihn besser zu verstehen. Derzeit könnte ich mal platzen vor Wut oder ich bin bin so fertig, dass ich am liebsten weinen würde, es jedoch nicht kann. (Keine Ahnung warum)

Sicher hast du recht mit dem was du schreibst. Vorallem das Zitat gefällt mir sehr gut. Sicher ist es das was ich mir derzeit auch am meisten wünschen würde. Leider habe ich das überhaupt nicht im Griff.

Bezüglich deiner Frage:
Wir sind schon zusammen zu einem Eheberatungstermin gewesen. Meine Frau hat dort auf die Frage nach dem Grund für ihrer Gefühle geantwortet, dass ich zu stark auf sie fixiert wäre. Sie meinte, dass man auch keinen Appetit mehr auf Schokolade hat, wenn man sie immer und jederzeit haben kann. Sie würde sich wünschen, wenn ich mehr mein eigenes Leben führen würde. Dagegen wirkt so ein frisches Verliebtsein natürlich viel aufregender.

Ich wollte eigentlich immer eine enge Beziehung/Ehe. In der wir als Paar viel gemeinsam erleben. Derzeit bin ich sowieso nicht in der Lage, meine eigenen Wege zu gehen. Derzeit versuche ich einfach irgendwie über den Tag zu kommen.

Das schlimme ist, dass ich nur abwarten kann. Je nachdem wie sich die Gefühle meiner Frau entwickeln, wird mein Leben weiter verlaufen. Ich wünsche keinem von euch, dass ihm soetwas einmal wiederfährt. Ein absolut beschissenes Gefühl.

02.12.2011 16:56 • #3


Strohfeuer brennen nicht lange

02.12.2011 20:54 • #4


Hallo Lange



Ich komm mal sofort auf den Punkt!

Als sehr Rationale PERSON, würde ich, sofort Fakten hören wollen und eine Entscheidung sehen!

Also?
Was will Sie?



Will sie IHN?
dann soll sie sich Trennen und dir nicht mehr weiter Weh tun!
So hart das auch dann wäre.

Will sie DICH
Dann soll sie im beisein von dir dem ollen Ex eine Abfuhr erteilen per Mail und den Kontakt abbrechen.

Hopp oder Topp

Ein hin und her ist keine gute Entscheidung.


Viel glück

02.12.2011 21:23 • #5


Ich kann Bommel da nur zustimmen. Dass sie dir erzählt, dass sie gerade am zweifeln ist, finde ich fair und verständlich, denn nur so hast auch DU die Chance die Situation zu lenken bzw. auch die Chance für dich zu entscheiden, ob du so weitermachen möchtest, oder nicht.

Völlig unverständlich und das würde ich so auch nicht akzeptieren, finde ich ihre Aussage, dass sie sich selbst nicht traut und in einem schwachen Moment eventuell mit ihm schlafen würde. Man ist Herr seiner Taten. Immer. Da gibt es keine Ausreden und diese Aussage finde ich unter aller Sau und vollkommen respektlos dir gegenüber.

Ich würde dir raten, dass DU dir eine Auszeit nimmst. Lass ihr nicht die Zügel in der Hand. Zieh dich zurück (Freunde, Familie?) und überdenk auch für dich in Ruhe die Situation. So schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Du kommst aus der bedrückenden Nähe zu ihr heraus und du gehst auf Abstand und signalisierst ihr: Du hast dein eigenes Leben.

Nimm nicht den passiven Part ein und warte darauf, bis sie sich erbarmt ein Urteil zu fällen. So schwer es auch ist, tu dir etwas gutes und suhl dich nicht in Hoffen und Bangen. Werde aktiv und geh erstmal auf Abstand.

Ich wünsch' dir alles Gute!

03.12.2011 00:05 • #6


Hallo Lange!

Ich finds erstmal super das ihr zur Eheberatung gegangen seid.
Wessen idee war das?

Aber ich befürchte deine Frau hat garnicht so unrecht. Es ist natürlich schon, wenn man sich sehr verbunden ist, aber man darf sich dabei nicht verlieren.
Es gibt da ein schönes Zitat: "Wer miteinander verschmilzt ist sich nicht nah, sondern verschwunden."
Da ist verdammt viel Wahres dran.
Und auch wenn es dir momentan sicher alles andere als einfach fällt, versuch unabhängig von deiner Ehe zu leben. Das heißt ja nicht das du sie vernachlässigen oder egoistisch werden sollst. Das heißt lediglich, dass du dich um dich kümmern sollst.

Emotionate Abhängighkeit etc. ist Gift für jede Beziehung/Ehe und vorallem für dich selbst.
Und da kann ich mich den anderen nur anschließen: Versuch aus der Opferrolle rauszukommen.
Nimm dein Leben in die Hand.

Das hat mehrere Vorteile:
-Zum einen wird es dir gut tun
- Man weiß ja nicht wie deine Geschichte ausgeht, für den Fall das eure Ehe nicht kaputt geht (ich wünsche es dir), kommt es deiner Ehe nur zu gute
- Für den Fall das ihr euch trennt, fällst du nicht ganz so tief, weil du auf deinen Beinen stehst

Redest du und deine Frau auch unabhängig von der Eheberatung darüber?
Oder lebt ihr momentan schweigend nebeneinander?
Wie geht es deinen Kindern?

viele Grüße

03.12.2011 19:21 • #7


"If you love somethig, let it go!
If it comes back, it´s yours.
If it doesn´t, it never was."

03.12.2011 19:23 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler