26

Hallo ihr lieben

Ich trage schon seit fast 1 Jahr ein Problem mit mir. und zwar bin ich seit mehr als 4 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er ist meine erste richtige Beziehung. Wir sind zusammen gewachsen bin mit 20 mit ihm zusammen gekommen. Wir hatten viele Höhen und Tiefen in der Beziehung, was kein Grund für mich zum aufgeben ist. Ich war immer so eingestellt, dass wenn wir ein Problem haben, es nicht heißt --> ich gegen dich - sondern WIR gegen das Problem. Ich hab ihm immer gesagt ich nehme das alles sehr ernst. Der einzige Grund für die Trennung wäre für mich wenn du mich betrügen würdest.

Letztes Jahr hatten wir Streit miteinander. Ich war so sauer, das ich ihm sogar tagelang nicht richtig bis gar nicht mehr geantwortet habe. Ich wollte mich voll und ganz auf meine Abi-Prüfungen konzentrieren.

Jedenfalls hatte ich eines Abends gesehen, dass er ständig online war. Ich habe mich in seinen Account eingeloggt und sah das er mit einem Mädchen schrieb. er meinte zu ihr so Sachen wie meine es total ernst mit dir u.s.w. die haben sich nicht getroffen oder so aber es hat mich trotzdem richtig verletzt! Ich habe ihn darauf natürlich sofort angesprochen und die Beziehung beendet. Jeden Kontaktversuch nicht möglich gemacht! Für mich war es einfach nur VORBEI.

Tief in mir hat mein Herz nach ihm geschrieen. Ich liebe ihn über alles. Leider haben wir auch schon miteinander geschlafen auch wenn wir das erst nach der Hochzeit sollten. (Beide Muslime) es ist aber so ernst mit uns egal was ist und was war nichts konnte uns auseinander bringen. Ich habe auch schon fast seine ganze Familie kennengelernt gehabt. Trotzdem, nach dem er mich betrogen hatte, war es für mich erst ein mal vorbei. Ich habe tagelang nur geweint. Er hat ständig den Kontakt zu mir gesucht, auch durch Leute in meinem Umkreis. Er hat ständig vor mir geweint und es so tief bereut. Er meinte er hat getrunken und war mies drauf, weil ich so zu ihm war, dass er dann einfach das Mädchen angeschrieben habe. Ich wollte trotzdem nicht nachgeben, aber nach einer Zeit habe ich es getan.

Nach Monaten vergab ich ihm. Er gibt sich so viel Mühe und wir reden immer noch darüber er sagt das ist nur ein mal passiert und nie wieder. Es war einer seiner größten Fehler.

Ich war mal so eine starke Person mit so viel Selbstvertrauen. War niemals aber nie eifersüchtig. aber eine Beziehung kann das ganze so stark ändern. Ich hätte NIEMALS gedacht, das ich mal da stehe, wo ich jetzt stehe. Ich habe so starke Vertrauensprobleme ich bin sehr unzufrieden mit mir selbst geworden! Jedes Mädchen ist für mich eine Konkurrenz geworden. Ich gehe ständig seinen ganzen Account durch - DINGE DIE ICH NIE GETAN HABE. Natürlich finde ich auch nichts. Aber das belastet unsere Beziehung so sehr und vor allem mich. er ist traurig darüber möchte sich unter Beweis stellen und bettelt darum das wir es versuchen zu reparieren schließlich möchte er mich heiraten.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich habe so oft gesagt: lass es uns einfach beenden geh du deinen Weg, ich meinen. Du bist dann frei und musst mir auch keine Rechenschaft schulden. Aber das kommt für ihn gar nicht in Frage. Er will das nicht, ihm kamen Tränen. Ich glaube ihm natürlich das es ihm so leid tut. Er hatte auch nie böse Absichten gegenüber mir gehabt. Behandelt mich so gut und liebt mich so sehr vom Herzen ich spüre das auch.

Aber diese Vertrauensprobleme zerstören mich innerlich komplett. Ich glaube ihm fast gar nichts mehr. Bin richtig wachsam geworden. Ich verschwende meine Zeit fast nur damit alles zu kontrollieren und zu prüfen. Aber bei jedem Streit selbst bei Kleinigkeiten komme ich wieder auf die Sache mit betrügen zurück und muss so stark daran denken.

Ich will diese Narbe heilen lassen aber öffne sie ständig. Ich bin so unzufrieden mit mir selbst. Ich denke ständig wenn ich das und das an mir änder wird es besser dann bin ich zufriedener aber das ist doch nicht alles im Leben. Ich möchte einfach wieder so sein wie damals ich weiß das noch ein Stück davon in mir ist. Ich weiß nur nicht wie ich dieses Problem bekämpfe ohne mich von ihm zu trennen. Ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen und das ganze treibt mich so in den Wahnsinn.

Irgendwo denke ich vielleicht bin ich einfach für Beziehungen nicht gemacht. Stelle zu hohe Erwartungen. Ich denke manchmal daran es zu beenden, weil ich Angst habe nochmal verletzt zu werden. Ich will eine weitere Enttäuschung aus dem Weg gehen. Dabei mache ich uns beide, Menschen die sich so stark lieben und ihre Liebe schützen sollten, sehr kaputt.

Tut mir echt leid für diesen langen Text. es hat mich sehr viel Mut und Überwindung gekostet mir einzugestehen das ich wirklich Hilfe brauche. Diese Gedanken plagen mich ich komme nicht mehr klar mit dem Chaos in mir. ich weiß nicht was mein Ziel dadurch ist aber ich brauche mentale Unterstützung. Danke für eure kostbare Zeit und für das Lesen meine lieben

22.01.2020 01:19 • 24.01.2020 #1


16 Antworten ↓


Lottaluft
Ich muss leider sagen das es für mich so klingt als wär dein Selbstbewusstsein vorher schon im Keller gewesen denn man kommt nicht einfach so wegen häufigem online sein auf die Idee in die Privatsphäre des Partners einzudringen in dem man seine privaten Accounts ausspioniert
Und das zu unterlassen ist der erste Schritt

22.01.2020 05:33 • x 2 #2



Hallo Jolin_xr,

Er hat mich betrogen - bemerke psychische Folgen

x 3#3


soleil
Hallo @Jolin_xr
Ich muss dir nicht sagen, dass es absolut nicht okay von dir ist, dass du seinen Account auspionierst. Das wäre für mich ein absoluter Vertrauensbruch. Mich wundert, dass er sich so ein Verhalten gefallen lässt.
Ausserdem hat er dich nicht betrogen. Er hat mit diesem anderen Mädchen nur geschrieben, hat sie nicht einmal getroffen. Dafür hat er sich entschuldigt. Hast du dich auch bei ihm entschuldigt, dass du ihn auspionierst? Wahrscheinlich nicht, denn laut deinen Schilderungen machst du es immer noch. Hör bitte auf damit. Er hätte durch dein Verhalten Gründe genug, zu dir kein Vertrauen mehr zu haben.
Du betonst, dass ihr euch liebt und dass er dir oft seine Liebe gesteht. Zu Liebe gehört Vertrauen und die Einsicht, dass der andere auch seine Freiräume braucht. Hast du denn ausser ihm noch andere soziale Kontakte? Vielleicht Freundinnen, mit denen du dich treffen kannst? Es ist wichtig, dass du dein Selbstwertgefühl nicht nur aus dieser Beziehung ziehst, sondern auch aus anderen Dingen.
Er möchte dich heiraten und er beteuert ständig seine Liebe zu dir. Ist das nicht genug? Und er gibt dir keinen einzigen Grund dafür, an seiner Liebe zu zweifeln.
Auch du liebst ihn und kannst dir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Das sind doch alles gute Voraussetzungen. Nur musst du an dir arbeiten und deinen Selbstwert wieder aufbauen, ansonsten sehe ich schwarz.

22.01.2020 06:29 • x 3 #3


Narandia
@soleil
Moment! Für dich wäre es kein Betrug, für sie aber schon. Das sieht jeder anders.
Ich würde auch gern wissen, wenn mein Partner mit einer mir unbekannten Frau schreibt.
Auch ist es für mich kein Vertrauensbruch sich Dinge wie Handy frei zugänglich zu halten. Allerdings finde ich es angebracht vorher zu fragen ob man mal schauen darf, und nicht heimlich. Denn wenn man was findet, was einen beunruhigt, kann man das dann direkt klären.

Wir wissen nicht genau, was er alles mit ihr schrieb, aber wenn die TE schildert, dass er Dinge wie "ich meine es ernst mit dir" schreibt, dann kann man durchaus von einem Betrug ausgehen.

@Jolin_xr
Ich kann es absolut nachvollziehen wie dich das quält. Ich war auch mal in so einer Beziehung.
Jeder Mensch ist da anders, aber ich für meinen Teil löse mich unverzüglich aus solch einer Bindung, da sich das Vertrauen zu dieser Person bei mir dann nicht wieder aufbauen lässt.
Wer es einmal macht, macht es wieder. Denn die Wahrnehmung von Betrügern ist eine ganz andere.

22.01.2020 09:57 • x 1 #4


soleil
....und was schlägst du @Narandia dann vor, was sie tun soll? Sich trennen?

22.01.2020 10:11 • x 1 #5


@Lottaluft @soleil @Narandia Also bei uns ist es so, dass wir unsere Passwörter ausgetauscht hatten und es auch völlig okay war für uns, dass wir in den Account von dem anderen können. Wir sind seit über 4 Jahre zusammen und ich weiß wie ich vorher war und welche Energie ich ausgestrahlt habe. Ich kann mich selber einschätzen und so wie ich jetzt bin, nach dem er mich betrogen hat, war ich nie zuvor. Und ja für mich war es eindeutiges betrügen. Er hat zu ihr Dinge gesagt wie, er sei Single und und und... Wie gesagt, das sind Dinge die ich nie getan habe. Ich weiß, dass all das was ich tue nicht mehr gut ist, deshalb frage ich hier um Rat.

22.01.2020 10:29 • #6


Lottaluft
Zitat von Jolin_xr:
@Lottaluft @soleil @Narandia Also bei uns ist es so, dass wir unsere Passwörter ausgetauscht hatten und es auch völlig okay war für uns, dass wir in den Account von dem anderen können. Wir sind seit über 4 Jahre zusammen und ich weiß wie ich vorher war und welche Energie ich ausgestrahlt habe. Ich kann mich selber einschätzen und so wie ich jetzt bin, nach dem er mich betrogen hat, war ich nie zuvor. Und ja für mich war es eindeutiges betrügen. Er hat zu ihr Dinge gesagt wie, er sei Single und und und... Wie gesagt, das sind Dinge die ich nie getan habe. Ich weiß, dass all das was ich tue nicht mehr gut ist, deshalb frage ich hier um Rat.



Okay für mich absolut nicht nachvollziehbar deswegen klinke ich mich aus

22.01.2020 12:55 • x 1 #7


Abendschein
In aller erster Linie geht es hier um Dich, um Deine Eifersucht. Die wirst Du auch später, mit einem anderen Partner haben. Ich würde an Deiner Stelle eine Therapie machen, in der Du Deine Eifersucht bekämpfst. Eifersucht ist ja nicht schlimm, nur sollte sie nicht Krankhaft sein oder werden.
Es liegt jetzt an Dir, ob Du ihm den kleinen Ausrutscher verzeihst. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Es war nicht okay von ihm, mit diesem Mädchen in Kontakt zu treten. Es ist aber auch kein Drama.
Heutzutage ist es wichtig treu zu sein, also jemanden zu finden, der treu ist. Das scheint er doch zu sein,
er beteuert das doch immer wieder. Was soll er den noch machen? Laß ihn doch nicht solange zappeln.
Ihr könnt doch zusammen ziehen und Du machst die Therapie.
Das Du in seinem Account rumstöberst ist auch nicht okay. Selbst nach über 30 Jahren Ehe frage ich meinen
Mann, wenn er dabei ist, ob ich seinen Account öffnen darf und würde nie so dran gehen.

22.01.2020 13:31 • x 1 #8


Icefalki
Ich denke, du zerstörst gerade mehr, als dir lieb ist. Wenn dich sein Vertrauensbruch so erschüttert hätte, dann hättest du das Thema beendet und fertig.

Was du gerade tust, ist Bestrafung. Du bestrafst dich und ihn. Darüber, dass du zutiefst gekränkt bist, weil du betrogen wurdest, ist normal. Deshalb beendet man die Beziehung, oder, verzeiht.

Entweder ich liebe denjenigen, und gemeinsam wird daran gearbeitet, oder ich gehe.

Eifersucht entsteht, wenn man sich nicht entscheiden kann, und mit Eifer sucht, weil man keinen Selbstwert hat. Und das sollte behandelt werden.

22.01.2020 15:59 • x 2 #9


Dore
Meine Meinung: Nach reiflicher Überlegung hast du ihm verziehen, und dann muss auch mal gut sein (oder eben nicht verzeihen können, dann hättest du mit ihm nicht wieder anbändeln sollen.

Ihr seit beide noch jung, und werdet noch einige partnerschaftliche Fehler begehen. Das ist normal. Der eventuell gemeinsame Rest eures Lebens ist sehr lang, da ist nicht immer alles "Friede, Freude, Eierkuchen". Ihr entwickelt euch noch weiter.

Trotz meiner Meinung kann ich deine Eifersucht gut verstehen und auch nachvollziehen. Aber auch Eifersucht kann eine Beziehung zerstören.

Ich finde, dein Partner hat genug Reue gezeigt.

22.01.2020 16:38 • #10


Narandia
Wie hier alle auf die TE los gehen und gleich zur Therapie raten ist unglaublich!
Er geht fremd und sie bekommt hier die Schuld für alles.
Natürlich kann diese negative Erfahrung in Zukunft dafür sorgen, dass krankhafte Eifersucht entsteht. Aber das wissen wir nicht und wir können die TE nicht einschätzen. Eine Therapie oder Beratung kann sie immer noch machen. Aber erst einmal sollte man die Kirche im Dorf lassen.
Ich wurde auch mal betrogen, aber habe auch ohne Therapie gelernt wieder zu vertrauen und lockerer zu werden. Ich kann Grenzen setzen ohne einengend zu werden. Freiheiten geben ohne ein mulmiges Gefühl zu haben.

Es geht hier aber darum, dass sie noch in einer Beziehung mit ein und dem selben Mann ist, bei dem sie sich ständig mit dem Betrug konfrontiert sieht. Ihr Ausnahmezustand ist völlig verständlich!
Für andere ist das kein Drama. Ich sehe hier klar den aktiven Weg zu einem evtl schwerwiegenden Betrug. Er behauptete er wäre single und hegte für diese andere Frau eindeutiges Interesse. Das sagt doch schon alles.
Ein Betrug fängt doch nicht erst mit in die Kiste springen an, sondern schon damit, dass der Partner aktiv etwas von einer anderen Person will.
Wie lange hätte es gebraucht, bis er den nächsten Schritt gemacht hätte?

Niemand sollte hier entscheiden wie schlimm das für die TE ist. Sie leidet extrem darunter und da sehe ich als Rat nur, dass sie sich trennen und das erst einmal verarbeiten sollte.

Menschen behaupten leichtfertig, dass sie verziehen haben. Dabei haben sie das meist gar nicht wirklich. Sie wollen es nur, tief innerlich ist echtes Verzeihen aber ein Prozess und darüber kann nicht einfach entschieden werden.
Viele belügen sich selbst indem sie denken, sie könnten einen Betrug verzeihen, quälen sich aber nur selbst damit und wollen es nicht wahrhaben, dass sie es einfach nicht können.

22.01.2020 17:12 • #11


Abendschein
Zitat von Narandia:
Wie hier alle auf die TE los gehen und gleich zur Therapie raten ist unglaublich!Er geht fremd und sie bekommt hier die Schuld für alles.Natürlich kann diese negative Erfahrung in Zukunft dafür sorgen, dass krankhafte Eifersucht entsteht. Aber das wissen wir nicht und wir können die TE nicht einschätzen. Eine Therapie oder Beratung kann sie immer noch machen. Aber erst einmal sollte man die Kirche im Dorf lassen.Ich wurde auch mal betrogen, aber habe auch ohne Therapie gelernt wieder zu vertrauen und lockerer zu werden. Ich kann Grenzen setzen ohne einengend ...


@Narandia Deine ganze Antwort bezieht sich auf uns, die wir geantwortet haben und es ist alles falsch,
nur Deine Antwort scheint die Richtige zu sein. So hört sich das für mich an. Jeder hat eine andere Wahrnehmung,
was für den einen schon Betrug ist, ist für den anderen kein Betrug. Wir sind nicht alle auf sie los gegangen,
jeder hat aus seinem Inneren heraus geantwortet. Die Kirche im Dorf lassen? Ich fand die Antworten, die hier jeder gegeben hat, sehr Respektvoll und immer mit dem Hintergrund, zu helfen. Wo hat sie die Schuld bekommen? Verstehe ich jetzt gar nicht. Man kann immer nur das raten, wie einem Zumute ist und Du wurdest betrogen (was mir leid tut), aber das höre ich auch aus Deiner Antwort heraus, das Du mit diesem Betrug noch nicht abgeschlossen hast. Du sagst ihr sie soll sich trennen, warum denn? Ich finde das nicht, sie soll sich nicht trennen, sie liebt ihn doch und Liebe kann (auch) verzeihen.
Du hast ihr die Antwort gegeben, aber im Wirklichen, war es Deine Antwort.

22.01.2020 18:52 • x 6 #12


Icefalki
Eben, und da wir alle zu dem Thema auch nur unsere Meinung mitteilen können, muss damit gerechnet werden, dass Meinungen anderer nicht die unsere ist.

Ich habe z.B. nirgends gelesen, dass auf die TE losgegangen wurde und dass eine Empfehlung, Therapie zu machen, eine unglaubliche Forderung wäre. Bei mir ist Therapie positiv belegt, ich bin sogar der Meinung, dass das jedem Menschen gut tun würde. Ist aber meine Meinung.

Die TE leidet, darum hat sie hier geschrieben. Die Antworten und Ansichten darüber mögen unterschiedlich ausfallen, aber jeder hat sich Mühe gegeben und seine Sicht mitgeteilt.

Deshalb
Zitat von Narandia:
Wie hier alle auf die TE los gehen und gleich zur Therapie raten ist unglaublich!


verstehe ich deinen Ärger auf unsere Antworten nicht wirklich.

22.01.2020 19:00 • x 3 #13


Narandia
Zitat von Abendschein:
@Narandia Deine ganze Antwort bezieht sich auf uns, die wir geantwortet haben und es ist alles falsch,nur Deine Antwort scheint die Richtige zu sein. So hört sich das für mich an. Jeder hat eine andere Wahrnehmung,was für den einen schon Betrug ist, ist für den anderen kein Betrug. Wir sind nicht alle auf sie los gegangen,jeder hat aus seinem Inneren heraus geantwortet. Die Kirche im Dorf lassen? Ich fand die Antworten, die hier jeder gegeben hat, sehr Respektvoll und immer mit dem Hintergrund, zu helfen. Wo hat sie die Schuld bekommen? Verstehe ich jetzt gar nicht. Man kann immer nur das raten, wie einem Zumute ist und Du wurdest betrogen (was mir leid tut), aber das höre ich auch aus Deiner Antwort heraus, das Du mit diesem Betrug noch nicht abgeschlossen hast. Du sagst ihr sie soll sich trennen, warum denn? Ich finde das nicht, sie soll sich nicht trennen, sie liebt ihn doch und Liebe kann (auch) verzeihen.Du hast ihr die Antwort gegeben, aber im Wirklichen, war es Deine Antwort.


Du hast Recht, alle nicht. Rede aber generell verallgemeinert, das kommt oft falsch rüber.
Ich habe schon lange mit dem Betrug abgeschlossen. Ich bin nur grade wieder in einer Trennung drin wo ich grundlos als Betrügerin hingestellt werde und bin dadurch impulsiver, das ist alles.
Aber was ich schrieb ist einfach genauso ein Rat wie eurer auch. Weiß nicht was du da anderes raus liest?
Jeder interpretiert sowieso nur das, was er will.
Und in der Liebe sollte man sich nicht alles gefallen lassen.
Ich bin wieder raus.

Zitat von Icefalki:
Bei mir ist Therapie positiv belegt, ich bin sogar der Meinung, dass das jedem Menschen gut tun würde.


Da bin ich absolut bei dir.

22.01.2020 19:02 • #14


Icefalki
Zitat von Narandia:
Ich bin wieder raus.


Quatsch, geh doch nicht raus. Jetzt ist mir klar, warum du so reagiert hast. Dachte ich mir schon, aber schön, dass du es geschrieben hast.

22.01.2020 19:04 • x 1 #15


Akinom
Hallo Kilian,du musst im Endeffekt fühlen was für dich geht und Wie hoch deine Toleranzgrenze ist.
Sicher musstest du damit rechnen soviele unterschiedliche Meinungen zu hören und da kannst du dir nun da Beste herausziehen.Bei euch wird auch der Glaube und die Ehre eine Rolle spielen,Männern ist immer mehr gestattet als Frauen oder sehe ich das falsch?
Das Problem ist ihr habt miteinander geschlafen ,für Muslime nicht gestattet das sollte dich jedoch nicht davon abhalten eure Beziehung zu hinterfragen. Kannst du verzeihen und wieder vertrauen das ist die Frage,eine Frage die für deine Zukunft ausschlaggebend ist.Ein Urteil werde ich mir nicht erlauben da ich euch beide nicht kenne. Liebe Grüße

22.01.2020 19:21 • x 3 #16


Hoffnungsblick
Hallo Jolin_xr,

noch bist du nicht mit ihm verheiratet.
Wenn du nicht weißt, ob du bei ihm bleiben sollst, kannst du mit ihm vielleicht eine Zeit lang eine Bedenkzeit vereinbaren. Du bist noch jung und kannst sicher leicht auch einen anderen Partner finden, sollte dich das Ereignis - sein digitales Flirten - zu sehr bedrücken und verunsichern.
Aber ich denke auf alle Fälle, dass du dich mehr um deine eigenen Bedürfnisse kümmern solltest und dein Glück nicht ausschließlich von einem Partner abhängig machen solltest.

24.01.2020 21:31 • x 2 #17




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler