Pfeil rechts

Immer wenn ich mich einem Mann nähere bekomme ich dieses unerträgliche Angstgefühl(kribbeln im ganzen Körper,Herzrasen,Schwindel), doch vor was habe ich Angst?Vor einer enttäuschung,Angst einen Panickanfall in seiner nähe zu bekommen?Was soll ich tun bzw wie soll ich mich verhalten?

01.08.2009 14:17 • 10.08.2009 #1


6 Antworten ↓


Was hast du denn in deinem bisherigen Leben, von der Zeugung bis heute, mit Männern für Erfahrungen gemacht?

02.08.2009 18:47 • #2



Angstgefühl wenn ich mich einem Mann nähere!

x 3


Ist dass bei allen Männern so, die Dir begegnen oder ist es nur bei für Dich attraktiven Männern so?
LG
Smooth

02.08.2009 21:55 • #3


Mir gehts genauso gut zu wissen, dass andere auch darunter leiden. Besser ist es nur bei Menschen, die ich sehr gut kenne. Vielleicht haben wir einfach nur Angst vor Männern? Schlechte Erfahrungen in der Kindheit? Bei mir könnte das der Grund sein...

06.08.2009 16:49 • #4


Ich habe sehr schlechte erfahrungen mit Männern gemacht speziell mit einem ..... seit dem ich an dieser Angst-Panikstörung leide ist dieses Gefühl ständig wenn ich mit männern alleine bin ..... auch wenn ich mit der krankheit offen umgehe und darüber spreche ...... dieses gefühl kommt trotzdem.sonst war es immer so wenn ich dieses gefühl bekommen habe(kribbeln im ganzen Körper,schwindel ect.),habe ich mich abgeseilt,aber da ich gerne wieder eine feste bindung eingehen möchte,versuche ich einfach nicht wieder den selben fehler zu machen und zu flüchten.......
ist es einfach die angst einen anfall zu bekommen und er das sieht?

10.08.2009 10:51 • #5


Und meistens kommt es bei männern die ich gerne habe .........

10.08.2009 10:53 • #6


Hallo Aphrodite86,

bin auf dich aufmerksam geworden, da mir der Name sehr bekannt vorkam! ;o) Jetzt zu deinem Problem, was ich früher auch hatte! Bei attraktiven Männern, bringt man automatisch das Gefühl ein, ob sich da mehr entwickeln könnte! Man will sich von seiner besten Seite zeigen, keine Fehler machen, sonst könnte er ja wieder weglaufen! Das führt dann dazu, dass man unsicher und nervös wird! So war es jedenfalls bei mir! Inzwischen (auch durch meine Antidepressiva) stehe ich da drüber, und denke was er für ein Glück hätte, MICH zu kriegen! Somit bleib' ich ganz cool und das kommt dann auch an! Somit habe ich inzwischen viel mehr Freunde als vorher und stehe viel positiver im Leben! Probier's aus! Arbeite an dir! Steh' zu dir! Viel Erfolg!

10.08.2009 11:38 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler