Pfeil rechts
30

Hallo zusammen,

ich habe mich im Februar nach 3 Jahren Beziehung von meiner Partnerin getrennt.
Danach bin ich sehr schnell mit einer Arbeitskollegin zusammen gekommen.

( Ja sie war auch der Grund warum ich meine Ex Freundin verlassen habe, die Gefühle für sie wurden einfach zu stark und ich konnte mir nicht mehr einreden das es eine Phase ist)

Nun habe ich folgendes Problem: meine neue Partnerin hat innerhalb von 8 Monaten mit 2 Ihrer Ex Freunde geschlafen, hatte einen OnenightStand und zusätzlich hat sie mit ihrem besten Freund geschlafen.

Sie war sehr ehrlich vor der Beziehung und hat alles erzählt, zudem den Kontakt zu allen Personen abgebrochen.

Ich habe schon länger mit Ängsten, Zwnagsgedanken und co zu tun und nun sehe ich immer häufiger wie einer dieser Personen mit ihr Sex hat. Dann wird mir übel und ich brauche echt lange um mich wieder normal zu fühlen.

Ich dachte wirklich ich komme mit ihrer Vergangenheit klar, da es ja alles vor mir war. Es drängt sich jedoch immer wieder auf sodass ich mich vor Ihr Ekel.

Ich will die Beziehung nich kaputt machen .
Wie geht ihr mit sowas um Bzw. Wie komme ich aus dieser Spirale wieder raus?

Ich bin dankbar für die Hilfe !

Liebe Grüße !

25.05.2020 10:54 • 26.05.2020 #1


23 Antworten ↓


Lottaluft
Du solltest versuchen zu akzeptieren das deine Freundin nunmal einfach auch ein Leben vor dir hatte
Sie ist ja nicht unschuldig in eure Beziehung gegangen
Du hast genauso ein sexleben vor ihr gehabt
Ab einem gewissen Alter gehört es halt meist dazu
Ich würde ihr aber sagen das es dich etwas wurmt und sie dir in Zukunft solche Sachen lieber verheimlichen sollte

25.05.2020 11:02 • x 1 #2



Angst vor Vergangenheit der Freundin

x 3


NIEaufgeben
Sei doch froh das sie dir alles erzählt und dir so vertraut...
Eigentlich ist das doch super..
Also ich an deiner Stelle wäre froh über so viel Ehrlichkeit ..

Sie hätte es dir nicht sagen müssen...aber sie ist ehrlich und hatt es getan..

Hast du es lieber wenn man dir Sachen verheimlicht?

25.05.2020 11:16 • x 1 #3


Ich habe einfach Angst das ich diese Gedanken nicht in den Griff bekomme....
Und mich vor Ihr Ekel obwohl Gefühle da sind....

25.05.2020 11:18 • #4


Calima
Zitat von Andreas1997:
nd nun sehe ich immer häufiger wie einer dieser Personen mit ihr Sex hat. Dann wird mir übel und ich brauche echt lange um mich wieder normal zu fühlen.


Stell diese Denken ab, denn es wird dich und eure Beziehung zerstören. Was sind 4 sexuelle Kontakte in 8 Monaten? Das haben viele Kerls in einer Woche. Du tust aber so, als hätte sie sich auf St. Pauli eingemietet. Entspann dich mal

25.05.2020 11:22 • x 1 #5


Für mich und meine Vorstellungen ist das irgendwie viel. Und vor allem der Gedanke das sie nochmal mit 2 Ex Freunden was hatte...

Ich habe einfach Angst das sie wieder so eine Phase bekommen könnte.

25.05.2020 11:25 • #6


cube_melon
Zitat von Andreas1997:
Ich habe einfach Angst das sie wieder so eine Phase bekommen könnte.

Absolute Kontrolle über Monogamie gibt es nicht. Zudem - warum ist das eine Phase für dich? Das nennt man ein Sexleben zu haben.

Zudem hat man nicht das Recht einen Partner nicht zu kontrollieren und das ist auch absolut unzuträglich für Liebe und Partnerschaft.

Ist das vllt. ist mehr Angst als Ekel bei dir?
Evtl.Sorge in Konkurrenz mit der "Qualität" der anderen zu stehen?
Der Glaube, das jemand der sexuell aktiv ist, nicht treu sein kann?

25.05.2020 11:39 • x 1 #7


Es ist einfach die riesige Angst verlassen und enttäuscht zu werden.
Und ich sage Phase weil sie vorher immer in festen Beziehungen war. ( 1-3 Jahre jeweils )

Und die 8 Monate zwischen mir und ihrem Ex ist sie plötzlich feiern gegangen hatte unter Alk. diese Geschichten.

Ich habe Angst wenn sie trinkt, ich verstehe nicht warum sie sich plötzlich so einfach hergeben hat.

Es ist einfach so weit weg von meinen Vorstellungen....:

25.05.2020 11:44 • #8


cube_melon
Kennst Du Männer die auch so handeln?

25.05.2020 11:55 • #9


Was sie vor deiner Zeit mit wem getrieben hat, ist ihre Sache. Sie ist nicht dein Besitz und wenn man genau schaut, bist du auch nicht der Feinste durch deinen Warmwechsel.
Solange sie bei dir treu ist, gibt es doch keinen Grund zur Sorge. Jeder probiert mal Neues aus (und merkt dann vielleicht, dass es doch keine gute Idee war). Sich mit jemandem zu trösten oder einfach mal die Sau raus zu lassen kann man niemandem vorwerfen.
Du hast kein Recht sie dafür zu verurteilen, was sie vor dir gemacht hat. Wichtig ist, was sie jetzt mit dir macht.

25.05.2020 12:04 • x 5 #10


Danke für eure Antworten und die ehrlichen Rückmeldungen.

Ich weiß das ich sie nicht verurteilen darf aber irgendwie denke ich wenn jemand so mit Ex Freunden am Gange war kann es wieder passieren....
Bzw das untreue ein Thema werden könnte.


Ich und meine Ex Freundin waren quasi schon auseinander aber es hatte Monate gedauert bis es jemand aussprechen wollte....

Kann es sein das meine zwangsgedanken sich jetzt an diesem Thema bedienen?
Ich hoffe einfach das ich Ruhe finde und nicht so sehr an die Vergangenheit denke....

25.05.2020 12:12 • #11


Phaedra
Zitat:
ich verstehe nicht warum sie sich plötzlich so einfach hergeben hat.

Ich finde den Satz ganz, ganz schlimm, weil Du Deine Freundin damit extrem abwertest. Der Satz impliziert, daß sie billig ist.
Außerdem deutet der Ausdruck so eine Passivität an: die Männer wollten S. und sie hat sich halt dafür hergegeben. das ist so ein uraltes Rollenklischee und man sollte meinen, daß das irgendwann mal überwunden sein wird - auch Frauen verspüren aktiv den Wunsch nach S. und diese Entscheidung wird auf Augenhöhe mit dem Mann getroffen. Alk. oder nicht, sie wollte das und Du hast keinerlei wie auch immer gearteten Grund, da von Ekel zu sprechen.

25.05.2020 12:16 • x 4 #12


Es ist möglich das ich dort einfach sehr altmodisch unterwegs bin und ich Sex immer nur mit festen Partnern hatte.....

Ich hätte es mir so halt nie vorstellen können...
Vll sind die Wertvorstellungen von Sex einfach andere...

25.05.2020 12:19 • #13


Calima
Du verlässt nach 3 Jahren deine Partnerin wegen einer anderen. Dann fällt dir auf, dass es offenbar auch noch andere Kerls außer dir auf der Welt gibt, und dass es dir möglicherweise genauso gehen könnte, wie deiner Ex-Freundin: Du könntest verlassen werden, weil ein anderer kommt.

Das ist das Leben. Alk. ist übrigens keine akzeptable Ausrede. Wenn man sich so das Hirn wegballert, dass man mit jemandem in die Kiste steigt, ohne das zu "wollen", hat man ein ganz anderes Problem, nämlich Alk.. In aller Regel ist Alk. aber nur das Alibi für eine bewusste Entscheidung, zu der man nicht stehen will.

Wenn deine Freundin mit anderen Männern schlafen will, wird sie das tun, ob mit oder ohne Alk.. Wenn sie dich verlassen will auch. Du selber hast das ja ebenfalls so gehandhabt. Du kannst sie allerdings schneller loswerden, wenn du sie mit deiner selbstherrlichen Moral verfolgst.

25.05.2020 12:34 • x 2 #14


cube_melon
Zitat von Andreas1997:
Ich hätte es mir so halt nie vorstellen können...

Und nur weil Du das dir nicht vorstellen kannst, muss sie promiskuitiv sein?

Zitat von Andreas1997:
Vll sind die Wertvorstellungen von Sex einfach andere...

Das denke ich auch.
Wenn ich eines gelernt habe ist, das steifes Festhalten an allgemein üblichen gesellschaftlichen Normen ohne die zu hinterfragen und zu reflektieren zum persönlichen Stillstand des Charakters führen kann.

Ich meine es ist dein gutes Recht so zu denken und leben.
Aber deine aktuelle Einstellung und die deiner Freundin sind wie die beiden Seiten des Grand Canyon.
Und das ist aus meiner Sicht nicht wirklich eine gute Basis.

Jemand sagte mal "der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann".
Nun solltest du für dich herausfinden was Du willst und was nicht.

25.05.2020 12:34 • x 1 #15


Ich fühle mich langsam einfach schlecht weil sie ja auch dadurch leidet...

Sie hat den Kontakt zu all diesen Menschen abgebrochen, bereit auch was sie getan hat und kann es sich selber nicht erklären warum sie so war.

Sie hört aktuell auf zu rauchen, zieht Klamotten mit weniger Ausschnitt an, hat auf Instagram Personen und Fotos gelöscht.
( alles um es mit recht zu machen)
Ich weiß selber das es falsch ist aber ich habe wenn etwad geändert wird kurz Entlastung.

Wie kann ich mein angst/ kontrollverhalten verändern! Ich will es ändern und ein guter Freund sein können...
Woher weiß ich ob ich mit den Geschichten von ihr klarkomme.

Ich denke langsam ich schade ihr nur und sollte lieber für immer alleine bleiben...

25.05.2020 14:05 • #16


Phaedra
Wie lang hast du auf sie eingeredet, bis sie so weit war, das zu BEREUEN? Es gibt nichts zu bereuen, sie wollte Sex und hat keinen Mord begangen! Und auch die anderen Geschichten mit kleinerem Ausschnitt etc... Das sind Deine Probleme, nicht ihre. Hör auf, sie für deine Verlustängste verantwortlich zu machen und büßen zu lassen. Klar ist es leichter, ihr die Verantwortung zuzuschieben, als an sich selbst zu arbeiten.
Die arme hat sich nichts zuschulden kommen lassen und jetzt wird ihr aufgrund Deiner Unzulänglichkeiten der schwarze Peter zugeschoben. Das ist nicht fair und hat auch mit Liebe nichts zu tun!

25.05.2020 14:12 • x 4 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Was kann ich denn tun um mein Verhalten zu ändern....

25.05.2020 14:17 • #18


Phaedra
Hör als erstes auf, über das Thema mit ihr zu sprechen oder dich in irgendeiner Form darüber zu beklagen. Sie hat es nicht verdient, dass du ihr für etwas komplett normales Schuldgefühle einredest.
Als nächstes solltest du ergründen, wo deine Verlustängste herkommen, und ob du sie im Alleingang bewältigen kannst. Wenn das nicht geht, solltest du dir professionelle Hilfe suchen, sonst fährst du diese Beziehung gegen die Wand. Und alle zukünftigen vermutlich auch - ab einem gewissen Alter hat jede/jeder eine Vorgeschichte im Liebesleben, du wirst also immer wieder auf die gleichen Muster stoßen.

25.05.2020 14:32 • x 3 #19


Calima
Zitat von Andreas1997:
Sie hat den Kontakt zu all diesen Menschen abgebrochen, bereit auch was sie getan hat und kann es sich selber nicht erklären warum sie so war.

Sie hört aktuell auf zu rauchen, zieht Klamotten mit weniger Ausschnitt an, hat auf Instagram Personen und Fotos gelöscht.
( alles um es mit recht zu machen)
Ich weiß selber das es falsch ist aber ich habe wenn etwad geändert wird kurz Entlastung.


Würde sie hier schreiben, würde ich ihr nur eines raten: Diesen Kerl zu verlassen, bevor er ihr Leben zerstört.

Mach eine Therapie. Vorher aber sage deiner Freundin, dass sie ALLES, was sie "deinetwegen" getan hat, rückgängig machen kann. Hör auf, sie zu missbrauchen für deine Ängste. Wenn du das nicht schaffst: Trenn dich. Menschen mit solchen Forderungen an andere sind gefährlich und schädlich für diese.

25.05.2020 15:50 • x 4 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler