Pfeil rechts
5

Puh, wo fange ich an?

Mein alter Orthopäde:
War wegen der hws bei ihm. Ich sollte wegen dem Schwindel und Blutdruck auch noch mal einen Neurologen aufsuchen. Man muss das halt kontrollieren. Nicht , dass da ein Hirntumor ist und wir behandelt nur die Wirbelsäule . Wie kann der sowas sagen ?

1.) HNO :
Der HNO hat Verschiedene Tests gemacht . Kopf nach rechts drehen und zurück und dann in so eine Lupenbrille gucken . War ok. Das gleiche mit links , war auch ok . Kopf 5 x nach links und rechts schütteln und wieder in diese Brille gucken. War auch ok . Alles andere ( HNO) Bereich nachgesehen . Er meint auch , dass es HWS bedingt ist .

2.)Neurologin:
Ich habe der Ärztin erzählt , dass ich ja im Krankenhaus war wegen Schwindel und hohen Puls und das mich der Orthopäde zu ihr geschickt hat. Des Weiteren habe ich ihr von den Bws und Rippen schmerzen erzählt mit Verdacht auf Interkostalneuralgie .

Dann körperliche Untersuchung:

Mit geschlossenen Augen Zeigefinger zur Nasenspitze

Ihrem Finger mit den Augen folgen

Reflexe geprüft ( Arme und Beine)

Hände schütteln

Empfinden geprüft

bei geschlossenen Augen Hände ausstrecken

Ultraschall / Doppler vom Nacken um zu gucken wie die Durchblutung zum Gleichgewichtszentrum ist

= war aber alle ok

Da neurologisch alles in Ordnung war, sah sie kein Handlungsbedarf für ein MRT des Schädels.
Zu der Bws und Rippen Geschichte meinte sie , dass es eher was orthopädisches ist . Ich sollte mir mal Mass. anstatt Physio aufschreiben lassen .

Ich sollte mit der Bws und Rippen eher zum Orthopäden oder Neurochirurg gehen und Vitamin B nehmen . Das ist gut bei Nervenschmerzen.

3.) Orthopäde:
Hws :
-Arthrose
-Vorwölbung
-Nervale Affekte der C6 und C7 Wurzel
-Wurzeltaschenzysten
-Enge der Foramen/Stenose
-leichter BSV

BWS:
noch nicht untersucht ; im Oktober MRT

Lws:
-Arthrose
-Vorwölbung
-zygophysenarthrose

Fuß und Knie
Arthrose und Osteoporose

4.) Kiefergelenk :
CMD

5.) Kardiologie:
Aorteklappeninsuff.
orthostatische Dysregulation

6.) Depressionen, Angst und Panikattacken

01.10.2017 16:22 • 12.10.2017 #1


40 Antworten ↓


Sunny617
Was möchtest du denn genau wissen?

01.10.2017 20:18 • #2



Woher kommt der Schwindel?

x 3


Ob es hier jemanden gibt, dem es ähnlich geht . Ich habe große Angst vor einem MRT der hws und einer bestimmten Diagnose.

Ich habe ja auch Probleme mit der hws .

Der Schwindel kommt mehr im stehen und sitzen, liegend kaum.

01.10.2017 20:32 • #3


Sunny617
Bei mir hat es auch mit schwindel angefangen. War dann auch bei einem Neurologen, der aber sowas von für den A**** war. Nach 5 Minuten Behandlung meinte er, ich hätte eine Angststörung. Hab mir dass dann so krass eingeredet, dass ich nun echt eine Therapie machen muss. Das alles war vor ca 3-4 Monaten. Also ein MRT hatte ich auch noch nie, aber du kannst dir ja eine Beruhigungstablette geben lassen, und Merk dir du hast immer die Möglichkeit abzubrechen. Man bekommt wohl so einen Knopf mit, den man im Notfall drücken kann.
Vor welcher Diagnose hast du Angst?
Manchmal glaube ich, ich habe es auch mit der HES, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ich psychisch wirklich was habe.
Welche Symptome hast du mit der HWS?

01.10.2017 20:39 • #4


Ich habe folgendes :

3.) Orthopäde:
Hws :
-Arthrose
-Vorwölbung
-Nervale Affekte der C6 und C7 Wurzel
-Wurzeltaschenzysten
-Enge der Foramen/Stenose
-leichter BSV

BWS:
noch nicht untersucht ; im Oktober MRT

Lws:
-Arthrose
-Vorwölbung
-zygophysenarthrose

Mein Orthopäde meinte, dass ich zum Neurologen soll . Der sprach von nem Hirntumor . Die Neurologin hatte aber keine Auffälligkeiten gefunden . Meinte es käme von der hws oder Blutdruck .

01.10.2017 22:34 • #5


So, ich war bei meinem Hausarzt .

Ich habe ihm von meinem Schwindel erzählt und
von der neurologischen Untersuchung erzählt und auch vom HNO. Das da eben nichts raus gekommen ist . Mein Blutdruck und Puls waren gut . Dann habe ich ihn gefragt , ob es auch von der Wirbelsäule kommen kann ( besonders durch die HWS) . Da grinste er leicht und sagte :,, Nein."

Ich soll 3 wochen abends 1/4 sulpivert forte nehmen und wenn es dann nicht besser wird, könnte man weiter gucken .

Er glaubt aber nicht an so Sachen wie MS oder Hirntumor wie mein Orthopäde .

Boar war ich eben sauer . Alles wird auf die Psyche geschoben . Kann das echt sein ? Aber die Wirbelsäule kann sowas doch auch verursachen .

02.10.2017 14:28 • #6


Also dann war ich noch bei einem anderen HNO.

Also :

Ihm fiel natürlich auf , wie ich laufe. Dann habe ich ihm von dem ,, Schwindel" erzählt und er machte diverse Untersuchungen .

Dann hat er gefragt , was schon untersucht wurde . Auch das habe ich ihm erzählt . Daraufhin hatte er noch mal gefragt was genau mit meinem Bein. Ich habe ihm erzählt, was mein Orthopäde gesagt hat ( Vonwegen Hirntumor). Mein Hausarzt und die Neurologin sagten, dass ein MRT des Kopfes nicht erforderlich ist .

Fazit :

Der Arzt ist Mega Mega nett und meinte, dass es weder vom Ohr noch vom Gehirn kommt . Wenn mit ihm 3 Ärzte sagen, dass es nicht vom Gehirn kommt , muss ja was wahres dran sein. Dieses dumpfe Gefühl wie Watte im Kopf , als ob man gleich umkippt und benommen ist , kommt seiner Meinung nach von meiner schlechten Statik . Also ich laufe nicht normal und mein ganzes Gleichgewicht ist gestört. Er hat mir auch zu Akupunktur und ,,Sport" geraten . Im Wasser ginge ja für mich, meinte er . Dann habe ich ihm von den Tabletten erzählt , die mein Hausarzt mir verordnet hat. Die soll ich bloß nicht nehmen . Die würden einen nur benebeln . Aber ich kann selbstverständlich jederzeit zu ihm kommen, wenn was ist .

05.10.2017 14:31 • #7


Spirina
kannst du das Schwindelgefühl näher definieren?
Hast du auch Doppelbilder?
Habe das ganze Prozedere nämlich durch......

05.10.2017 21:39 • #8


,,Schwindel ansich ist es jetzt nicht . Eher so wie Watte im Kopf , so dumpf, so benommen . Hab auch Kopfdruck /Schmerz in der Nähe der Augenbrauen und Stirn .

05.10.2017 22:11 • #9


Spirina
ich würde paar Therapien ausprobieren, z.B. Mass. oder Lymphdrainage am Kopf- hatte als Jugendliche immer Kopfdruck und so dumpfes Gefühl was durch die Lymphdrainagen verschwand....
Bewegung im Wasser ist auch gut, nur nicht unbedingt Brustschwimmen weil dadurch die HWS meist überstreckt wird....das ist dann kontraproduktiv.

05.10.2017 22:20 • #10


Waren denn deine Beschwerden wie bei mir ? Würdest du ein mrt vom Kopf machen ? War beim HNO und beim Neurologen zur körperlichen Untersuchung . Die sagen, dass es orthopädisch ist.

Physio für den Kiefer bekomme ich und für die Wirbelsäule

05.10.2017 22:51 • #11


Spirina
Habe ähnliche Erkrankungen der WS und dazu noch Herzrhythmusstörungen und eine Angsterkrankung (u.w.), zudem hin und wieder dieser Schwindel, manchmal nur ein dumpfes Gefühl im Kopf, manchmal richtig heftig mit Doppelbildern was mich enorm in Panik versetzt.
Habe sämtliche Untersuchungen durch (Herz, Nieren, Schilddrüse, MRT HWS, HNO) und alles ohne Befund bzw. keine Erklärung für diesen Schwindel, dann wurde ein Schädel MRT gemacht um evtl. Durchblutungsstörungen oder dergleichen auszuschließen (Halsschlagadern wurden auch gecheckt). Die Ergebnisse waren ohne Befund!
Ein bisschen beruhigt mich das schon aber ich habe immernoch keine organische Erklärung für die Anfälle die ganz plötzlich auftreten, also nicht mal in Stresssituationen sondern überall. Einmal auch beim Autofahren.
Ich versuche etwas gelassener zu sein, gönne mir Mass..

05.10.2017 23:04 • #12


Ich schreibe dir morgen wieder . Bin sehr gespannt auf unseren Austausch

05.10.2017 23:06 • #13


Spirina


sehr gerne

05.10.2017 23:08 • #14


Hallo

Ich verstehe deine Frage nicht.
Was erhoffst du dir für eine Hilfe?

05.10.2017 23:20 • #15


Kann sowas auch psychisch sein? Ich habe Angst und Panikattacken und war bisher regelmäßig auch zur Psychotherapie . Weil die umgezogen ist , musste ich mir eine neue suchen. Dort fange ich nun Mitte Oktober an.

Würdet Ihr ein mrt vom Kopf machen lassen?

06.10.2017 08:47 • x 1 #16


Ich war mal mal wegen Gefühl im Krankenhaus . EKG gut, Puls gut. Dann wurde die Schilddrüse abgetastet. Alles gut. Da hieß es orthostatische Dysregulation .

HNO:

körperliche Untersuchung ; ich war sogar noch bei einem zweiten HNO. Beide sagen orthopädisch.

Neurologin :

körperliche Untersuchung ; aber KEIN EEG oder so. Eben Hände, Augen, ...Auch orthopädisch Ihrer Meinung nach.

Hausarzt :

Kommt nicht von der HWS . Sollten 3 Wochen lang Sulpivert forte nehmen.

Ich muss dazu sagen, dass ich über 2 Jahre Gehhilfen gelaufen und kein normales Gangbild habe. Hier mal die Untersuchung vom zweiten HNO.

Also :

Ihm fiel natürlich auf , wie ich laufe. Dann habe ich ihm von dem ,, Schwindel" erzählt und er machte diverse Untersuchungen .

Dann hat er gefragt , was schon untersucht wurde . Auch das habe ich ihm erzählt . Daraufhin hatte er noch mal gefragt was genau mit meinem Bein. Ich habe ihm erzählt, was mein Orthopäde gesagt hat ( Vonwegen Hirntumor). Mein Hausarzt und die Neurologin sagten, dass ein MRT des Kopfes nicht erforderlich ist .

Fazit :

Der Arzt ist Mega Mega nett und meinte, dass es weder vom Ohr noch vom Gehirn kommt . Wenn mit ihm 3 Ärzte sagen, dass es nicht vom Gehirn kommt , muss ja was wahres dran sein. Dieses dumpfe Gefühl wie Watte im Kopf , als ob man gleich umkippt und benommen ist , kommt seiner Meinung nach von meiner schlechten Statik . Also ich laufe nicht normal und mein ganzes Gleichgewicht ist gestört. Er hat mir auch zu Akupunktur und ,,Sport" geraten . Im Wasser ginge ja für mich, meinte er . Dann habe ich ihm von den Tabletten erzählt , die mein Hausarzt mir verordnet hat. Die soll ich bloß nicht nehmen . Die würden einen nur benebeln. Meinen Kiefer hat sich der HNO auch angesehen und meinte, dass ich zum Zahnarzt sollte Vonwegen CMD. Daraufhin habe ich ihm erzählt, dass ich die CMD habe und ne Schiene nachts träge und Physio bekomme, fand er es gut. Ich soll das auf jeden Fall weiter machen die Physio.Aber ich kann selbstverständlich jederzeit zu ihm kommen, wenn was ist .


Der Schwindel ist kein normaler Schwindel. Fühlt sich eher an wie Watte im Kopf, so dumpf, so benommen .

Dann ab und zu auch so einen Kopfdruck an der Stirn .

Ich habe auch Angst und Panikattacken . War auch schon in Psychotherapie . Musste mir aber eine neue suchen, weil meine ehemalige umgezogen ist und bei der neuen startet es ab Mitte Oktober . Ich mache aber autogenes Training.

06.10.2017 15:16 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Krass, was du alles durchmachst.

Ich persönlich würde alles aufschreiben was du hast. Und es mit einem für dich vertrauenswürdigen Arzt erzählen.

Wegen den Panikattacken würde ich die Klopftechnik mal ausprobieren.

Tu dir was gute!

07.10.2017 00:22 • #18


Klopftechnik ? Was ist das ? Wofür werden die angewendet.

Ich war ja schon bei zwei HNOs. Beide sagen orthopädisch . Nur der Hausarzt sagt Psyche . Ich habe aber wegen meinem alten Orthopäden Angst vor was schlimmeren. Bin aber bald auch bei einem Neurochirurg und noch mal beim Neurologen. Aber ich war da ja schon. Meine Hws ist ja hin

07.10.2017 01:04 • #19


Die Kopftechnik wird bei Youtube von Michael Bohne sehr gut erklärt.

Ich würde dir eine Psychotherapie empfehlen. Mir hilft es runtergeschluckte Gefühle wahrzunehmen, auszusprechen und zu verteten usw.

Die Psyche gehört zum Leben dazu wie der Körper.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

07.10.2017 12:31 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel