Pfeil rechts

Rick
Hallo allerseits,

ich habe ein kleines Problem. Ich bin derzeit in einer Klinik fernab meiner Heimat aufgrund einer Fernbeziehung. Ich werde bald entlassen und frage mich, woher ich meine Medikamente bekommen soll. Ich habe hier keinen Psychiater und die Wartezeiten für einen Termin sind lange.

Hat jemand Tipps, wie ich an ein Rezept komme? Gibt es Einrichtung, zu denen man spontan, ohne Termin, gehen kann?

Freue mich über eure Erfahrungen.

Liebe Grüße
Rick

07.09.2017 15:06 • 07.09.2017 #1


9 Antworten ↓


Hallo

Das Problem hatte ich auch mal. Ich habe dann bei meinem Hausarzt angerufen ... der hat mir dann ein Rezept ausgestellt und es mir zugeschickt.
Vielleicht ist das eine Option ?

Oder wenn es Psychopharmaka sind ... vielleicht diese Klinik ... zumindest dass sie Dir so viel mitgeben ... bis Du heim fährst oder einen Termin hast.

Lg ...

07.09.2017 15:09 • #2



Woher Medikamente bekommen?

x 3


la2la2
Hey,
in Deutschland darf jeder studierte Arzt (egal ob Psychiater, Dermatologe, Kardiologe, Allgemeinmediziner,...) ALLE Medikamente verschreiben, die es gibt. Bei Kassenpatienten nur Ärzte mit Kassenzulassung - da du es sonst selber zahlen müsstest.
Von der Klinik wirst du sicher einen Entlassungsbericht bekommen, in dem steht, welche Medikamente du nehmen sollst. Such dir einfach irgendeinen Hausarzt fernab der Heimat. Mit dem Entlassungsbericht kannst du ihm beweisen, dass du die Medikamente verordnet bekommen hast und nicht einfach vorbeikommst um dir ein "Wünsch-dir-was" Rezept ausstellen zu lassen.

07.09.2017 15:10 • #3


das ist doch ganz einfach, die Klinik kann die entspr. Unterlagen Deinem Hausarzt geben, der stellt Dir dann das Rezept aus. Wird auf dem Land immer so gemacht. kannst ja auch noch mal in der Klinik nachfragen, das Problem schildern.
Sorry, hier hat sich gerade was überschnitten ,ich habe das selbe geantwortet wie la2la2

07.09.2017 15:12 • #4


Rick
Danke für eure Antworten.

Der behandelnde Arzt hier sagt aber, dass ein Hausarzt keine Psychopharmaka verschreiben darf.

07.09.2017 15:14 • #5


la2la2
Dann lügt er oder hat keine Ahnung..... zumindest wenn es um normale Rezepte geht.
Oder sind es Betäubungsmittel BTM, die auf dem Spezialrezept für BTM verordnet werden müssen?

07.09.2017 15:18 • #6


Dann hat der behandelnde Arzt dort nicht die Wahrheit gesagt. Um was handelt es sich denn " nur" psychopharmaka oder BTM?
Wobei selbst btm kann der HA verordnen.

07.09.2017 15:18 • #7


Rick
Es sind Psychopharmaka. Antidepressiva und Neuroleptika.

07.09.2017 15:20 • #8


Dann geh mit deinem Entlassungsbericht ( in dem steht auch deine aktuelle Medikation nebst Dosierung ) zum Hausarzt und der verordnet das dann ganz normal. Alternativ gehts den Arzt der deine Einweisung ausgestellt hat.

07.09.2017 15:26 • #9


Schlaflose
Zitat von Rick:
Danke für eure Antworten.

Der behandelnde Arzt hier sagt aber, dass ein Hausarzt keine Psychopharmaka verschreiben darf.


Ich bekomme meine Medikamente (Anripdepressiva, Schlaftabletten und Beruhigungsmittel) IMMER von meinem Hausarzt verschrieben, seit Jahrzehnten.

07.09.2017 16:55 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf