Pfeil rechts
1

Hallo,

ich habe heraus gefunden, dass meine Beschwerden hauptsächlich daher kommen, dass mein vegetatives Nervensystem übersensibel ist.

Daher friere ich zurzeit sehr leicht und fühle mich insgesamt eher schlecht. (teilweise fühlt es sich so an als wäre der Kältereiz in die Haut eingebrannt)


Einige Möglichkeiten mein vegetatives Nervensystem zu stärken habe ich schon herausgefunden:


Sauna

Kneipp-Anwendungen (z.B. abwechselnd heiß und kalt Duschen)

und Sport (vor allem Ausdauersport)




Zudem nehme ich jetzt verschiedene Nahrungsergänzungsmittel (vor allem Kalzium und Magnesium)


Kann mir noch jemand Tipps geben wie ich mein Vegetatives Nervensystem noch weiter stärken kann?

23.02.2011 08:17 • 25.02.2011 #1


70 Antworten ↓


wenns nur darum ginge (... würd vielleicht nicht schaden, die wurzeln des übels aufzudecken und aufzulösen... depression oä.)

mit ernährung kann man vermutlich ein bisschen was machen. (statt sich ergänzungsmittel einzuwerfen) - bananen, nüsse usw.

ich wäre vorsichtig, bei dingen, die man selbst herausgefunden hat.

23.02.2011 08:30 • #2



Wie stärke ich mein vegetatives Nervensystem?

x 3


Zitat von neko:
wenns nur darum ginge (... würd vielleicht nicht schaden, die wurzeln des übels aufzudecken und aufzulösen... depression oä.)


Am kommenden Freitag (Übermorgen) habe ich mein Vorgespräch bei meiner Psychologin. Vielleicht kann die Mehr darüber herausfinden.

Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass es daran liegt, dass ich mir ein extrem übersensibles vegetatives Nervensystem antrainiert habe.

Ich war schon als Kind schon immer häufig nervös. Später (so mit 18 Jahren) war ich weniger nervös. Zu der Zeit hatte ich viel Sport getrieben, war regelmäßig in der Sauna usw.

Scheinbar hätte ich dringend daran festhalten müssen um weiterhin gesund zu bleiben.



Wobei es insgesamt bei Depressionen, Angststörungen usw. ratsam ist das vegetative Nervensystem zu stärken.

23.02.2011 08:38 • #3


Wobei das Merkwürdige war, dass ich relativ schnell Fortschritte durch kalt heiß Duschen erreicht hatte, ich aber durch den Rückschlag fast wie da stand wo ich vorher stand.

Kann die Desensibilsierung so schnell wieder zurück gehen?

Oder steckt da irgendetwas anderes dahinter? (z.B. wiederaufkommen der Angst vor negetiven Empfindungen)

23.02.2011 08:49 • #4


Andererseits war der Rückschlag auch nicht weiter verwunderlich.

Die letzten 3 Nächte davor war ich immer zu spät schlafen gegangen und zudem war ich zu lange (und zu häufig) am PC.

Dabei muss ich mich wieder irgendwie überanstrengt haben.

Als es mir dann gestern (am morgen) etwas schlechter ging hatte ich mir wieder Sorgen darüber gemacht und schon kam der Rückschlag.

...


Ich glaube ich darf mir da einfach nicht zu viele Gedanken machen. Ich werde einfach heute zur Sauna fahren und übermorgen zur Psychologin.


Zudem ist dieser Rückschlag bedeutend weniger schlimm als die letzten Rückschläge. (insgesamt scheinen die Rückschläge seit Weihnachten immer schwächer zu werden)

23.02.2011 09:07 • #5


oh, dann viel glück dafür.

bei dir liest man äußerst wenig über empfindungen abseits der normalen körperempfindungen.

wir sind ja keine roboter, dass es nur system und funktion gibt.

23.02.2011 09:20 • #6


1.) Lachen, Humor Freude Spaß am Leben ,und positives Denken .
Gesund essen ausgewogene Ernährung und sportliche Ertüchtigung.
3.)Freunde an Deiner Seite.
4.)Ein Hobby
5.)Einen Arbeitsplatz für die Erhaltung Deiner Grundbedürfnisse .
6.) Arbeit an sich selbst.
7.) Aufraffen!
8.) Ziele setzen!
9. Veränderung!


Das alles hält Körper und Geist/ Seele gesund und fit.

Lets Go!Start.

Was braucht man mehr um gesund zu bleiben und zu sein?

Du hast es in Deiner Hand in Deiner Macht!

Wir leben alle nicht ewig.

Wenn nicht jetzt wann dann?

Ich will lachend sterben und zufrieden .

Sollte Dir noch etwas konstrucktives dazu einfallen dann tu es.

Auf gehts viel Erfolg.

LG :Asta

23.02.2011 09:37 • #7


@neko

Ich glaube das liegt daran, dass mir genau genommen auch nichts fehlt. (zumindest bedrücken mich keine Probleme oder Dinge um die ich mir Sorgen mache - wie Krankheitsängste oder ähnliches)


Ich habe es mir scheinbar nur - ohne es zu wollen - antrainiert extrem überempfindlich auf bestimmte Empfindungen/Körperwahrnehmungen zu reagieren.

Beispielsweise habe ich zurzeit ein beklemmendes Gefühl im Brustkorb und ein Kältegefühl an den Beinen. Beides fühlt sich wie eingebrannt an. (ähnlich wie wenn man einige Zeit lang draußen im Kalten war, dann ins Haus kommt und immer noch friert)



Scheinbar muss ich mir diese Überempfindlichkeit wieder abtrainieren.

Und dabei hoffe ich, dass mir die Sauna weiterhilft. (heute um 12:30 gehe ich das erste mal hin)

23.02.2011 09:44 • x 1 #8


Zitat von Mr.Froussard:
@neko

Ich glaube das liegt daran, dass mir genau genommen auch nichts fehlt. (zumindest bedrücken mich keine Probleme oder Dinge um die ich mir Sorgen mache - wie Krankheitsängste oder ähnliches)


Ich habe es mir scheinbar nur - ohne es zu wollen - antrainiert extrem überempfindlich auf bestimmte Empfindungen/Körperwahrnehmungen zu reagieren.

Beispielsweise habe ich zurzeit ein beklemmendes Gefühl im Brustkorb und ein Kältegefühl an den Beinen. Beides fühlt sich wie eingebrannt an. (ähnlich wie wenn man einige Zeit lang draußen im Kalten war, dann ins Haus kommt und immer noch friert)



Scheinbar muss ich mir diese Überempfindlichkeit wieder abtrainieren.

Und dabei hoffe ich, dass mir die Sauna weiterhilft. (heute um 12:30 gehe ich das erste mal hin)


Nein Sauna nicht, aber eine Gehirnwäsche ( Gedankenmuster ändern) positives Denken.
Und eine Therapie!

23.02.2011 09:47 • #9


Hallo Asta,

danke für Deine Tipps.

Ich werde versuchen einige davon umzusetzen.


Aber weis heißt eigentlich Ausraffen? (muss ein regional gebrauchter Ausdruck sein, der mir noch nicht bekannt ist)

LG
Mr.Froussard

23.02.2011 09:49 • #10


warum ist das einzige, was du dann mit sorgen assoziierst die krankheitsangst?

was ist mit liebe?
so zum beispiel...

23.02.2011 09:51 • #11


Zitat von Mr.Froussard:
Hallo Asta,

danke für Deine Tipps.

Ich werde versuchen einige davon umzusetzen.


Aber weis heißt eigentlich Ausraffen? (muss ein regional gebrauchter Ausdruck sein, der mir noch nicht bekannt ist)

LG
Mr.Froussard

Bitte sehr.

Aufraffen!!

Gute Einstellung es wenigstens zu versuchen klasse!

Na dann mal ran!

LG:Asta

23.02.2011 09:52 • #12


verwechselt ihr da was oder stehe ich auf der leitung ??

euren erklärungen nach wollte ihr eher euer immunsystem stärken oder ? dafür klar ist sport auch wichtig an der frischen luft, sauna auch, gesunde ernährung klar.

aber was bedeudet das vegetative nervensysthem ? habe gegoogelt aber null verstanden ?!
dort steht das man es mit yoga in einklang bringt mit entspannung und so.

ich verstehe ein störung so das man gereizt ist, körperlich wie seelisch. die nerven sind angespannt, innerlich wie äusserlich, evtl. auch schmerzhaft.

klärt mich mal bitte auf

23.02.2011 09:53 • #13


Zitat von Asta:
Nein Sauna nicht, aber eine Gehirnwäsche ( Gedankenmuster ändern) positives Denken.
Und eine Therapie!


Positives Denken bringt auf jeden Fall sehr viel.

Wobei mein Problem eher darin liegt, dass ich normale Empfindungen zu negativ werte.

Allerdings hilft mir bei der Umbewertung auch die Sauna. (desensibilisierung gegen Hitze und Kältereize + Stärkung des vegetativen Nervensystems)



Eine Therapie werde ich allerdings ebenfalls auf jeden Fall machen. (am Freitag ist mein erster Termin)

23.02.2011 09:53 • #14


Zitat von Asta:
Zitat von Mr.Froussard:
Hallo Asta,

danke für Deine Tipps.

Ich werde versuchen einige davon umzusetzen.


Aber weis heißt eigentlich Ausraffen? (muss ein regional gebrauchter Ausdruck sein, der mir noch nicht bekannt ist)

LG
Mr.Froussard

Bitte sehr.

Aufraffen!!

Gute Einstellung es wenigstens zu versuchen klasse!

Na dann mal ran!

LG:Asta



Ok. Jetzt verstehe ich. Aufraffen im Sinne von sich aufraffen.

23.02.2011 09:55 • #15


Zitat von neko:
warum ist das einzige, was du dann mit sorgen assoziierst die krankheitsangst?

was ist mit liebe?
so zum beispiel...


Liebe geben und Liebe empfangen kann man nur wenn man mit sich seinem inneren im Reinen ist,. Seelische Stabiltät hat innere Ballance Gleichgewicht und man dann offen ist für Zuneigung und Liebe.Liebe zulassen kann.
Liebe bedeutet Halt , Sicherheit Geborgenheit wohlfühlen.

LG : Asta

23.02.2011 09:57 • #16


Zitat von Mr.Froussard:
Zitat von Asta:
Zitat von Mr.Froussard:
Hallo Asta,

danke für Deine Tipps.

Ich werde versuchen einige davon umzusetzen.


Aber weis heißt eigentlich Ausraffen? (muss ein regional gebrauchter Ausdruck sein, der mir noch nicht bekannt ist)

LG
Mr.Froussard

Bitte sehr.

Aufraffen!!

Gute Einstellung es wenigstens zu versuchen klasse!

Na dann mal ran!

LG:Asta



Ok. Jetzt verstehe ich. Aufraffen im Sinne von sich aufraffen.


So ist es richtig.!An die Arbeit!!

23.02.2011 09:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Lottikarotti:
verwechselt ihr da was oder stehe ich auf der leitung ??

euren erklärungen nach wollte ihr eher euer immunsystem stärken oder ? dafür klar ist sport auch wichtig an der frischen luft, sauna auch, gesunde ernährung klar.

aber was bedeudet das vegetative nervensysthem ? habe gegoogelt aber null verstanden ?!
dort steht das man es mit yoga in einklang bringt mit entspannung und so.

ich verstehe ein störung so das man gereizt ist, körperlich wie seelisch. die nerven sind angespannt, innerlich wie äusserlich, evtl. auch schmerzhaft.

klärt mich mal bitte auf



Ist im Prinzip ganz einfach. Das Vegetative Nervensystem besteht hauptsächlich aus dem sympatischen und dem parasympatischen Nervensystem.

Beide funktionieren wie Gaspedal und Bremse.




Das sympatische Nervensystem ist für: Stress, Angst, Fluchtreaktion usw. zuständig

während das parasympatische Nervensystem für: Entspannung, Schlaf, Erhohlung usw. zuständig ist.



Durch Sauna und Kneipp-Anwendungen kann das vegetative Nervernsystem wieder in der Hinsicht gestärkt werden, dass das sympatische Nervensystem schwächer reagiert und das parasympatische stärker:

Zitat:
Die Kneipptherapie ist die Mikrometerschraube des vegetativen Nervensystems. Wiederholt applizierte Kalt- und Warmreize bewirken im Gehirn einen Gewöhnungseffekt für Reize. Da der Körper auf alle Reize immer gleich reagiert, werden Stressreize im Körper nicht mehr überschießend beantwortet. Der Körper wird auf Stressreize adaptiert und beantwortet diese nicht mehr überschießend.

http://www.bad-woerishofen.de/gesund...munaufbau.html



Dadurch wird man insgesamt entspannter, weniger ängstlich, die Stimmung wird langfristig besser und man kann wieder besser schlafen.

23.02.2011 10:01 • #18


Zitat von Asta:
Liebe geben und Liebe empfangen kann man nur wenn man mit sich seinem inneren im Reinen ist,. Seelische Stabiltät hat innere Ballance Gleichgewicht und man dann offen ist für Zuneigung und Liebe.Liebe zulassen kann.
Liebe bedeutet Halt , Sicherheit Geborgenheit wohlfühlen.

LG : Asta


Mir gelingt es zurzeit leider nicht zu lieben. (z.B. in Form von Mitgefühl und Zuneigung zu meinen Mitmenschen) Zurzeit sehe ich nichts weiter als dass es mir schlecht geht und ich unbedingt wieder gesund werden will.

Insgesamt fühle ich mich so als wäre ich in einen Brunnenschacht gefallen und muss erst wieder herausklettern, bevor ich weiterleben kann.

23.02.2011 10:06 • #19


Zitat von Mr.Froussard:
Zitat von Asta:
Liebe geben und Liebe empfangen kann man nur wenn man mit sich seinem inneren im Reinen ist,. Seelische Stabiltät hat innere Ballance Gleichgewicht und man dann offen ist für Zuneigung und Liebe.Liebe zulassen kann.
Liebe bedeutet Halt , Sicherheit Geborgenheit wohlfühlen.

LG : Asta


Mir gelingt es zurzeit leider nicht zu lieben. (z.B. in Form von Mitgefühl und Zuneigung zu meinen Mitmenschen) Zurzeit sehe ich nichts weiter als dass es mir schlecht geht und ich unbedingt wieder gesund werden will.

Insgesamt fühle ich mich so als wäre ich in einen Brunnenschacht gefallen und muss erst wieder herausklettern, bevor ich weiterleben kann.


Dann mach den ersten Schritt und weitere folgen.Alles andere kommt dann von alleine.

23.02.2011 10:26 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier