Pfeil rechts
2

MrsAngst
Ich brauche antibiotika und ich habe eine unglaubliche angst davor!
Vorallem davor das ich schlimme nebenwirkungen bekommen könnte und das schlimmste, allergischer schock!
Ich bekomm das nicht aus dem kopf! Ich hab auch noch gegooglet und scheinbar haben echt viele eine allergische reaktiom oder irre ich mich da?
Hat jemand die selbe angst kennt ihr irgendwas das mir hilft die angst zu überwinden oder hat jemand genauere erfahrungen?
Ich muss die nehmen ich bin echt krank nebenhöhlenentzündung und mandelentzündung!

27.01.2014 20:07 • 31.01.2014 #1


34 Antworten ↓


Also ich habe auch so schreckliche angst vor einem allergischen Schock , weil ich wirklich auf vieles mit Quaddeln reagiere
Ich musste Antibiotika nehmen als ich Scharlach hatte und ich habe nichts bekommen
Der Apotheker hat mir auch etwas die angt genommen als er sagte das die meisten erst mit Quaddeln reagieren und dann bei der nächsten Einnahme kommt der Schock ( wenn man allergisch ist , was auch nicht so oft vorkommt , wie man denkt)

27.01.2014 20:24 • #2



Wie gefährlich sind antibiotika?

x 3


Ich musste auch schon Antibiotikum nehmen. Ich vertrage Medikamente grundsätzlich vom Magen her sehr schlecht, deshalb bekomme ich gleich immer noch einen Magenschutz dazu. Gar nicht nehmen kann ich Penicilin. Ich bekomme zwar keinen Ausschlag aber heftige Magen/Darm-Krämpfe. Auf andere Mittel habe ich - bis auf Magenschmerzen - noch nie reagiert. Aber manchmal muss es ebend sein, weil man die Erkrankung sonst nicht loswird und auch Folgeerkrankungen daraus entstehen können. Sprich mit deinem Arzt über deine Angst, er wird dich sicherlich aufklären, wie du dich verhalten sollst.

LG Suse

27.01.2014 20:34 • #3


Ich habe schon oft Antibiotika genommen und noch nie eine allergische Reaktion gehabt. Und als ich meine Borreliose hatte, musste ich 21 Tage lang Infusionen bekommen, das war nicht so schön.

Man muss sagen, dass Antibiotika Leben retten und gerade mit einer Mandelentzündung ist nicht zu spaßen. Ich weiß ja nicht, welches du bekommen hast, aber Penicillin und Amoxicillin beispielsweise sind in der Regel gut verträglich und werden bereits Säuglingen verschrieben.
Und dass du im Internet schlimme Geschichten liest, liegt auch daran, dass die meisten nur schlechte Erfahrungen aufschreiben. Wenn man es gut verträgt, schreibt man in der Regel weniger drüber, weil man dann gar nicht so drüber nachdenkt.

27.01.2014 20:59 • #4


MrsAngst
Danke für die lieben antworten!
Fakt ist ich MUSS antibiotika nehmen weil meine stirn mich sonst platt macht da hilft nix dagegen
aber da ist halt diese angst ein klein wenig besser ist sie vorallem das man nen allergischen schick im der regel erst beim 2ten mal einnehmen bekommt...
bin so weit das ich mich am liebsten ins kh setzen würd ein AB futter und da drinnen abwarte

27.01.2014 21:15 • #5


Da hab ich gemacht ... Ich saß schon 2 mal ne Stunde beim Arzt einmal bei einer Antibiotika Einnahme und einmal letztes Jahr bei einer 4 fach Impfung
Da bin ich demonstrativ in der Praxis sitzengeblieben bis die Gefahr ! Vorbei war
Kannst mal sehen wie verballert ich bin

27.01.2014 21:20 • #6


Zitat von coco88:
Da hab ich gemacht ... Ich saß schon 2 mal ne Stunde beim Arzt einmal bei einer Antibiotika Einnahme und einmal letztes Jahr bei einer 4 fach Impfung
Da bin ich demonstrativ in der Praxis sitzengeblieben bis die Gefahr ! Vorbei war
Kannst mal sehen wie verballert ich bin


Ach was, ähnliches schlage ich auch immer vor, scheint hier nur leider keinen zu interessieren

Im Endeffekt reicht es schon irgendjemanden in der Nähe zu haben der im Notfall einen Krankenwagen rufen könnte.

27.01.2014 23:41 • #7


Ja das stimmt

27.01.2014 23:47 • #8


huhu,

ich bin auch so ein kleiner medikamentenpaniker. vor allem antibiotika ist schwierig für mich. es könnte ja schließlich etwas mit meinem körper passieren, worauf ich keinen einfluss habe (als ob ich sonst einfluss darauf hätte... ).

weißt du, es steht selbstredend vieeeeeeeeel in der packungsbeilage. 95% davon kannst du streichen. da wurde in der testphase festgestellt, dass einer von 1000 leuten mal einen allergischen schock hatte. wenn du wahrscheinlichkeitsrechnung in der schule hattest, rechne dir mal aus, wie wahrscheinlich es ist, dass gerade du jetzt und heute von dem zeug einen allergischen schock bekommst!
die würden das zeug in der apotheke niemals verkaufen, wenn die gefahr riesig wäre, dass ständig massenhaft menschen davon einfach umkippen.

wenn du angst hast, nimm es wenn jemand dabei ist. und du wirst nach 30 minuten merken, passiert ja gar nichts.
nebenwirkungen bei antibiotika sind sehr sehr oft durchfall, leichte bauchschmerzen und manchmal auch kopfweh.
aber auch hierfür, ein hoch auf die pharmaindustrie, gibt es schmerzmittel die man nehmen kann.
eher selten sind hautprobleme, wie quaddeln oder so, aber auch das kommt mal vor.

ich habe mich irgendwann dazu entschlossen, meine lebenszeit nicht mehr damit vergeuden zu wollen, angst davor zu haben, dass etwas passiert.

weil, mal ehrlich... wenn nichts passiert, dann passiert auch nichts. (vorsicht, mehrdeutig )

und jetzt rein damit!

liebe grüße,
dani

28.01.2014 08:14 • x 1 #9


Was auch helfen könnte, ist sich alles mal irgendwie bildlich vorzustellen. Dein Körper wird momentan von fiesen Bakterien angegriffen und die wollen dir nichts gutes. Dein Immunsystem kämpft schon fleißig, ist aber alleine zu schwach. Dann kommt plötzlich eine Armee (das Antibiotikum) und hilft dem Immunsystem mit stärkeren Waffen. Gemeinsam seid ihr überlegen und du wirst wieder gesund. Daher ist das Antibiotikum dein Freund und Helfer.
Ist zwar eine eher kindliche Vorstellung, aber mir helfen solche Gedanken, mich mit einem Medikament anzufreunden.

28.01.2014 10:20 • x 1 #10


MrsAngst
Gestern konnt ichs leider nicht mehr holen da die apo schon zu hatte ich geh heut nochmal zum HNO und frag nach nem antibiotikum als saft!
Ich muss sagen als saft fallen mir die dinge vieeeel leichter!
Hab letztens auch die sinupret aus angst als saft gekauft... brauch halt dann mehr saft die sind ja eig für kinder...
ihr habt ja alle recht und ich MUSS da auch durch

28.01.2014 10:46 • #11


rosebud42
ist denn bei dir ganz sicher, dass die halsentzündung auf eine bakterielle infektion zurückzuführen ist ?
ich selbst habe eine vorbildliche hno-ärztin die immer, aber wirklich immer, erst einen abstrich im hals macht um das sicher
zu diagnostizieren. denn nur dann ist ein antibiotikum sinnvoll. (bei virusinfektionen ist die wirkung des antibiotikums gleich null.)
das ergebnis dauert dann halt immer 1 tag, bis die keimkulturen sich entwickeln.
das machen leider noch viel zu wenige ärzte, weil das ihr leben natürlich nicht erleichtert.
man sollte ihnen aber immer öfter damit auf den wecker gehen danach zu fragen )
dir auf alle fälle gute besserung, es wird dir sicher mit dem medikament ganz schnell besser gehen.

28.01.2014 11:59 • #12


MrsAngst
Ja an abstrich dacht ich auch aber das macht echt niemand!
Hab das antibiotika nun da gabs leider nicht als saft und sitz und weine und hab angst und trau mich einfach nicht!

28.01.2014 12:56 • #13


Jaspi
Irgendwie verstehe ich Dich gerade nicht, wir haben doch gestern miteinander geschrieben?

28.01.2014 14:13 • #14


Zitat von MrsAngst:
Ja an abstrich dacht ich auch aber das macht echt niemand!
Hab das antibiotika nun da gabs leider nicht als saft und sitz und weine und hab angst und trau mich einfach nicht!


Es tut mir Leid, aber an der Stelle wird dir hier niemand mehr helfen können, wir haben dir einige Möglichkeiten aufgezeigt, wie du die übertriebene Angst vor einem allergischen Schock vermindern kannst. Oder wie du, falls es einen Schock geben sollte, das Risiko für dich in dieser Situation minimieren kannst. Jetzt liegt es an dir.

28.01.2014 14:24 • #15


Dubist
Hilfe, hilfe mit einer Mandelentzündung ist echt nicht zu spassen.
Es kann das herz und die Gelenke angreifen, diese Bakterien sind megaübel und wenn man nicht die ganze Packung einnimmt, wie es verordnet ist noch schlimmer.
Dann können sich Resistenten bilden oder die Mandelentzündung bricht schlimmer als vorher aus. Also immer die ganze Packung nehmen so wie der Arzt es verordnet, damit auch alle Erreger abgetötet werden können.
Antibiotika ist echt ein Segen, wenn man sich so üble Sachen geholt hat.
Angst ist unbegründet. Angst sollte man vor dieser gefährlichen krankheit haben.

28.01.2014 14:31 • #16


rosebud42
oh je, ich kann dich gut verstehen, aber du solltest versuchen da jetzt ganz rational ranzugehen.
also, welches antibiotikum hast du denn bekommen ? hattest du das evtl. schonmal ? dann wirst du es bestimmt auch diesmal gut vertragen.
und ist denn heute jemand bei dir falls es dir nicht gut geht ?
je länger du das jetzt aufschiebst zu nehmen, desto später geht es dir besser bei der
krankheit du du im moment hast. und um die musst du dich doch jetzt in erster linie kümmern und nicht
um die fiktiven krankheiten die noch kommen könnten…
ich weiss, ich weiss… das könnte ich mir täglich selber sagen

28.01.2014 14:57 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

MrsAngst
@Jaspi
ich habe mir beides geholt und nehme das wo ich mich am ehesten überwinden kann.
@Dubist
naja ich fühl mich eh schon wie "wählen sie eine art zu sterben" das hilft mir leider auch nicht weiter
@Uhudler ja da hast du recht hatte auch gehofft das mir der thread hilft aber die angst sitzt da so fest drinnen das ich sie nicht wegbekomme und meine angst ist leider SO groß das weder rational denken noch überzeugen hilft...
sitze eig nur da und heul den ganzen tag vor mich hin und quäl mich, keine ahmung das muss niemand verstehen es ist nun mal fakt das diese einnahme wie ein rießiger unüberwindbarer berg ist!

28.01.2014 19:49 • #18


Dubist
Ein Abstrich muss schon sein. Zum Beispiel Scharlach.

29.01.2014 11:15 • #19


Vielleicht hilft das:
Die Klopftechnik ist Bestandteil der sogenannten Meridian-Energie-Techniken (MET) von Rainer und Regina Franke. Hinter der Therapie steht die Erkenntnis, dass belastende Gefühle wie Ängste, Ärger, Frust oder Trauer durch eine Blockade im Energiesystem des Körpers (Meridiane) hervorgerufen werden. Durch das sanfte Beklopfen bestimmter Punkte werden energetische Blockaden dauerhaft gelöst - und damit sollen auch die belastenden Gefühle verschwinden.

29.01.2014 11:32 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel