Pfeil rechts

Hallo
Also vor ca. 5 Wochen war ich bei meiner Frauenärztin die absolut nichts auffälliges sah. Eine Woche später dann bei meiner Urologin . Zu beiden gehe ich alle 6 Monate. So bei meiner Urologin war auch alles ok ausser das sie ne zyste bemerkte. Laut ihrer Aussage absolut nichts schlimmes. Habe dann trotzdem nochmals meine Frauenärztin angerufen die meinte vaginal war da nichts zu sehen. Sie tippt auf eine verwachsungszyste nichts schlimmes genügt wenn sie da in 6 Monaten wieder drauf schaut. Die zyste ist cs. 4cm.
So jetzt wäre ich nicht ich wenn ich mir nicht wieder Gedanken machen würde.
Kann das om Ultraschall bewertet werden das es nux schlimmes ist?
Würdet ihr euch Gedanken machen zwecks Krebs?
Es sind beides sehr ordentliche Ärzte absolut vorsichtig.
Danke für euere Meinungen.

20.11.2017 19:52 • 22.11.2017 #1


4 Antworten ↓


laribum
meines erachtens kommt zur entgültigen abklärung nur eine biopsie in frage

20.11.2017 20:33 • #2



Verwachsungszyste gefährlich

x 3


kopfloseshuhn
Eine Zyste kann absolut klar im Ultraschall gesehen werden. Diese hatein ganz typisches Muster denn sie ist mit Wasser gefüllt und zeigt sich im Schall also ganz anders als Gewebe.
Von daher halte ich Krebs für sehr sehr unwahrscheinlich bis ausgeschlossen.

Liebe Grüße

20.11.2017 21:16 • #3


Danke für euere Antworten.
Gut Biopsie machen se denke ich wenn wirklich was schlimmes vermutet wird.
Hatte schon mal jemand von euch eine Verwachsungszyste? Das wort sagt mir jetzt so far nix. Im Netz ( ja ich weiss, nienals googeln) finde ich auch nix.
4cm? Sehr gross?
Lg

22.11.2017 09:29 • #4


kalina
Ich kenn zwar keine Verwachsungszysten, aber ich habe selbst mehrere Zysten, laut Arzt teilweise angeboren, in Brust, Leber etc. Ich glaube, Zysten gibt es sehr häufig. Ich mach mir da schon lange keine Gedanken mehr. Zysten bleiben drin, man operiert nur wenn sie zu groß sind und Beschwerden machen würden.

22.11.2017 19:34 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel