Pfeil rechts
3

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und hoffe auf eine kleine Hilfe bei meinem Problem.
Und zwar habe ich manchmal vor dem Einschlafen das Gefühl, dass ich wie eine Art Schauer im Brustbereich habe, als wenn mein Herz kurz nicht schlägt und ich nicht genug atme und dann bin ich sofort hellwach. Mein Herzschlag ist dann auch schneller. Kein Herzrasen, da mein Puls sich zwischen 80-90 bewegt in diesem Moment. Jedoch denke ich, dass es trotzdem total viel ist, wenn ich doch gerade kurz vorm Einschlafen war, wo der Körper ja eigentlich runterfährt und man ja einen niedrigeren Puls haben sollte.
Die Symptome merke ich vor allem in Rückenlage. Seitlich habe ich das Gefühl mein Herz einzuquetschen und diese Symptome erst Recht hervorzurufen.

Nun habe ich leider wieder gegoogelt und bin auch "fündig" geworden. Mögliche Ursachen sind Angststörungen(diese habe ich) aber möglich wäre auch geringer Sauerstoffgehalt im Blut. Nun habe ich mir in meiner Angst einmal ein Pulsoximeter zugelegt und heute morgen gemessen. Normalerweise ist mein Sauerstoffgehalt beim Messen immer bei 98% und heute morgen ist er dann geschwankt zwischen 95-98%, was mir sofort Sorgen gemacht hat.
Jetzt habe ich auch leichte Rückenschmerzen im oberen und mittleren Rücken, wenn ich liege und bilde mir ein, dass es was mit meiner Lunge oder meinem Herzen zu tun haben könnte.

Das macht mir alles fürchterliche Sorgen und ich hab schon wieder das Gefühl verrückt zu werden. Kennt jemand von Euch die Symptome? Was hat euch geholfen?
Stehe aktuell unter Stress aufgrund einer Bewerbung für meine weitere Qualifizierung und einer immer wiederkehrenden Blasenentzündung. Habe bereits versucht mit Podcasts einzuschlafen(hat mir normalerweise immer geholfen) aber selbst das hat nichts gebracht.

Ich bin für jede Antwort und Hilfe dankbar! Und sorry für den längeren Text…

29.01.2022 10:35 • 10.02.2022 x 1 #1


5 Antworten ↓


moo
Willkommen @Julchen1,

Deine Einschlafapnoe (so nenne ich sie immer) kenne ich in exakt der gleichen Ausprägung wie Du sie schilderst. Ich hatte damit einige Monate lang zu tun und kann folgendes berichten:

- akuter bzw. chronischer Stress sind sehr oft Mitauslöser

- Fehlstellungen vom 2. Brustwirbel können mit reinspielen http://www.chiropraxis-rauscher.de/wirb...tellungen/

- zuviel oder falsches Essen in den letzten 3 Stunden vor dem Schlafen (insb. Histaminhaltiges)

- Alk. und Koffein insgesamt meiden

Abhilfe im Akutfall: Bei mir war (und ist teilweise heute noch) entweder die rechte Seitenlage oder die Bauchlage mit nach links blickendem Gesicht zu 80% die Lösung. Um die Atmung zusätzlich zu erleichtern, winkele ich auf Bauchlage das linke Bein an und unterstütze die linke Schulter mit einem kleinen Kissen unterm Arm.
Um den Geist anderweitig zu fokussieren, atme ich gefühlt durch die Fußsohlen ein und aus (Ein=links, Aus-rechts). Das erdet sozusagen auch im Liegen.

Insgesamt rate ich mal zu einem Vitalstoff-Checkup. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und ggfs. entsprechende Substitution.

Alles Gute!

29.01.2022 11:23 • x 1 #2



Wer kennt das Kurz vor dem Einschlafen komische Symptome

x 3


@moo Lieben Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort! Eine Fehlstellung der Wirbelsäule habe ich noch nicht in Betracht gezogen. Habe aber tatsächlich immer Probleme mit dem Rücken.
Vielen Dank nochmal und dir auch alles Gute!

Für weitere Tipps von anderen Nutzern bin ich nach wie vor offen und dankbar!

29.01.2022 12:14 • x 1 #3


moo
Zitat von Julchen1:
Für weitere Tipps von anderen Nutzern bin ich nach wie vor offen und dankbar!

Über die Suche findest Du zahlreiche Threads zu diesem Thema. Stichworte: Einschlafen Herzprobleme Atemaussetzer Hochschrecken etc.

Z.B. dieses: agoraphobie-panikattacken-f4/hochschrecken-vor-dem-einschlafen-t87768.html

29.01.2022 12:27 • #4


Das kommt mir bekannt vor, ich habe ich zeitweise auch. Konnte mir bisher jedoch auch keinen Reim darauf machen. Habs mir einfach so erklärt, dass der Körper zu sehr unter Stress steht und nicht sofort entspannen kann, resp. sich so entlädt.

Manchmal hab ich es auch, dass ich kurz vor dem Einschlafen bin und dann das Gefühl habe nicht mehr zu atmen. Bin dann völlig erschreckt und muss dringend Luft holen.

Ich glaube, dass das bei mir auch psychisch ist. Ich merks jedoch erst immer im Nachhinein, dass es mir da nicht gut ging.

Und wegen der Sauerstoffsättigung. Mein Arzt meinte mal zu mir, alles über 90% ist ok.

10.02.2022 16:04 • #5


@SarahSch Danke für deine Antwort! Es ist etwas beruhigend, wenn man hört, dass man nicht alleine mit seiner Symptomatik ist.
Das mit dem Sauerstoffgehalt beruhigt mich gerade auch ein wenig, ich dachte es wäre schlimm..

10.02.2022 16:11 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel