Pfeil rechts
6

Hey,

Ich bin schon lange heimlicher Mitleser und einige Beiträge haben mich schon häufig beruhigt. Ich wollte aber einfach Mal wissen, ob es hier noch andere gibt, die unter ähnlichen Symptomen leiden. Bisher konnte ich nichts finden. Laut meinem Hausarzt habe ich eine generalisierte Angstorung.

Bin übrigens männlich und 28 Jahre

Gemacht wurde :
- großes Blutbild, Urin, Stuhluntersuchung
- Ultraschall
- EKG
- Lungenfunktionstest
- Röntgen Kopf
- MRT Kopf und HWS
- Neurologe 3 Termine keine Befunde
- Augenarzt 3 Termine keine Befunde
- HNO ohne Befund
- B12 Mängel und Vit D Mangel, beides schon ausgeglichen

Symptome
- Wehenartiges Ziehen in den Beinen seit dem ich 16 bin. Das dauert immer nur 5-10 Sekunden und fühlt sich so an, als ob meine Adern zugedrückt werden. Taucht tagsüber auf. Früher nur alle 6 Monate Mal, mittlerweile täglich. Ich dachte immer dass das Wachstumsschmerzen sind aber ich sollte ja Mal ausgewachsen sein

Seit 2 Jahren :
- Starkes stechen hinter dem rechten Auge, besonders nach Alk. am nächsten Tag . Taucht jedoch auch ohne Alk. auf. Einmal im Monat ca für ein paar stunden. Laut Augenarzt nur trockene Augen

- Oberarme brennen sehr stark bei geringster Belastung, bspw Föhnen. Rechter Arm brennt stärker

- rechte Bein fühlt sich seit 2 Wochen taub an. Brennt stark nach nur 20m laufen oder Treppen steigen

- Verdauungsstörungen/ Blähungen

- Linkes Ohr ist häufig zu und ich höre mich doppelt

- Rückenschmerzen

- allgemeines Unwohlsein

- Muskelzucken und kribbeln an den unterschiedlichsten Stellen

Ich habe leider schon immer viel gegoogelt aber seit einem Jahr begleiten mich die Symptome täglich. Laut nerologe und Hausarzt fehlt mir nichts aber die Symptome werden stärker. Der Neurologe hat mir 20mg escitalopram verschrieben, was ich seit September nehme. Eine Besserung könnte ich nicht feststellen.

Ich denke täglich an mögliche Erkrankungen wie MS, obwohl der Neurologe sagte, dass ich das nicht habe.

Das Problem ist , dass ich gelesen habe, dass MS nicht unbedingt über ein Kopf MRT auszuschließen ist.

Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen. Würde ein privates MRT vom Rücken vielleicht noch Sinn machen oder verstärkt das die Angst nur wieder ?

Ich danke euch und wünsche euch ein schönes Wochenende

LG,
Chris

15.01.2021 17:51 • 24.01.2021 #1


12 Antworten ↓


Annalehna
Bei Fibromyalgie hat man auch solche Symptome

15.01.2021 17:53 • x 1 #2



Wehenartiges ziehen in Beinen seit Jahren / Angst

x 3


Danke dir für die Antwort. Als Mann aber sehr unwahrscheinlich oder ? lG

15.01.2021 17:55 • #3


Annalehna
Nein

15.01.2021 18:07 • x 1 #4


Hey,

ich wollte kurz Fragen, ob sonst noch Jemand eine Idee hat?

Derzeit ist das brennen in beiden Armen besonders schlimm. Sogar beim Tippen brennt mein Oberarm. Kann sowas Psychich bedingt sein? Ich kann zwar ganz normal heben, aber meine Oberarme brennen sofort extrem

Danke euch und LG

18.01.2021 19:49 • #5


LeLion
Hallo @Latitude

ja das kann alles von der Psyche kommen, besonders brennen ist ja immer sehr unschön vom Gefühl her, hier kann man natürlich immer Fasziensport versuchen Linderung zu erreichen.

MS kann man natürlich auch durch eine Liquorentnahme diagnostizieren, aber wenn das MRT bereits unauffällig ist würde ich den Weg nicht gehen, eher noch mal ein weiteres Kopf MRT falls das alte schon einiges zurück liegt.
MRT Rücken, falls dabei was negatives rauskommt könnte höchstens Probleme in den Beinen erklären, aber nicht in den Armen dann wäre eher noch BWS MRT sinnvoll, hier könnte es durch Probleme mit den ersten beiden Wirbeln dann eine Erklärung dafür geben, allerdings ist dann meist mehr als nur brennen zu verspüren.

Du könntest noch deine Vitamin B Werte auf eigene Kosten bestimmen lassen, das brennen kann auch durch einen Mangel an B6 entstehen, dafür am besten einen Orthomolekular Mediziner aufsuchen.

Aber meistens macht das ganze in der Tat die Angst und damit verbundene Verspannungen, probier mal Übungen zur Dehnung der BWS und HWS und schau ob du damit eine Verbesserung erreichen kannst, natürlich müssen dafür erst einmal ein paar Einheiten absolviert werden.

18.01.2021 20:09 • x 1 #6


Hey @lelion,

vielen, vielen Dank für deine Antwort. Das beruhigt mich schon wieder. Das MRT vom Kopf wurde im Juni 2020 gemacht, liegt also noch nicht so lange zurück.

Danke für den B6 Tipp, das werde ich auch mal checken lassen. Ansonsten warte ich dann erstmal meinen Kontrolltermin beim Hausarzt ab und werde die von dir genannten Ursachen ansprechen. Danke dir!

VG

18.01.2021 20:36 • #7


LeLion
Für die Zeit bis zu deinem Termin kannst ja mal im Internet nach Triggerpunkte der Muskulatur schauen, da kann man sich ebenfalls gut mithelfen und wäre auch eindeutig ein Anzeichen dafür das zumindest Verspannungen mit im Spiel sind, wovon man mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgehen kann.

Ansonsten drücke ich dir die Daumen mit deinem Hausarzt, die haben leider oft wenig Ahnung von korrekten Werten im Blut besonders wenn es dann um weitere Werte außerhalb des normalen Blutbild geht, ich hoffe deiner ist diesbezüglich belesen.

18.01.2021 20:53 • x 1 #8


turbino12
Hallo

Das was du schilderst habe ich alles auch.

Ich bin 22 Jahre Alt.

Seit ich 14 bin habe ich auch ab und zu ziehende Schmerzen in den Beinen welche spontan meistens in einem Bein auftreten und einwn Tag manchmal auch länger da sind. Ich habe Taubheitsgefühle im Gesicht und fleckenartig immer wieder an anderen Stellen. Es kann kurz anhalten oder lange dauern. Ich hatte wiederkehrende Hörstürze und generalisierte Faszikzikulationen welche ich durch beklopfen auslösen kann.

Weitere Symptome sind ab und zu Herzklopfen, Kribbeln an diversen Stellen. Stechen mal da mal dort, Müdigkeit usw.

MRI Kopf alles Normal (mehrmals)
EEG Normal
Blutwerte alle Normal
EMG Normal
Neurologisch komplwtt Normal.

18.01.2021 22:25 • x 1 #9


Hey, Danke auch hier nochmal für deine Antwort. Taubheitsgefühle in einer Gesichtshälfte habe ich übrigens auch, aber nur morgens. Wie schaut's bei dir aus? Das Ziehen in den Beinen kann ich übrigens auch selber auslösen. Wenn ich sitze und daran fest denke entsteht sofort dieses Reißen/Ziehen in den Beinen.
VG

19.01.2021 09:51 • #10


Hey, ich wollte kurz nochmal nachfragen, ob ein Termin beim Orthopäden vielleicht nochmal Sinnvoll wäre?

Das Brennen in den Armen belastet mich derzeit echt extrem. Ich bin leidenschaftlicher Gitarrenspieler und jede Note brennt in meinen Unterarmen und Oberarmen. Das Brennen fühlt sich so an, als ob man die Arme ausgestreckt und 1 Minute lang einen Medizinball hochgehalten hätte , vielleicht kennt ja jemand dieses Gefühl

Kann sowas auch von der HWS in beide Arme ausstrahlen? Mein Nacken brennt jedenfalls auch immer extrem. Im HWS MRT war aber nichts auffällig. Oder einfach nur Psyche? Das erste was ich morgens mache ist zu checken, ob meine Arme brennen und wie es meinen Beinen geht

Danke euch und ich wünsche schon mal ein schönes Wochenende:)

VG,
Chris

22.01.2021 19:52 • #11


Perle
Wie schon jemand schrieb, kümmere Dich mal um Deine Faszien. Klingt danach als wären sie durch dauernde Anspannung und körperliche Fehlhaltungen verklebt. Gilt übrigens sowohl für Arme als auch Beine. Ich hatte das vor 3 Jahren massiv in beiden Beinen und konnte mich kaum noch bewegen. Eine gute Masseurin hat mich in wochenlanger Behandlung wieder "weich" bekommen. Parallel hab ich mir Faszienrollen gekauft und zuhause im Wohnzimmer die Übungen gemacht. Versuche auch immer wieder, Deinen ganzen Körper zu dehnen, google mal Liebscher & Bracht, die haben sehr gute Übungen. Und so leidenschaftlich Dein Hobby auch sein mag, gönne Deinen Armen mal etwas Verschnaufpause!

Ach so: Und google mal Muskeln brennen

LG Perle

22.01.2021 20:03 • x 1 #12


Hey @Perle

vielen lieben Dank für deine Antwort. Der YouTube-Kanal von Liebscher & Bracht ist ja mega, danke für den Tipp. Eine Faszienrolle habe ich mir auch schon mal bestellt.

LG

24.01.2021 09:30 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel