Pfeil rechts
30

Ich wollte mal ein Thema anschneiden, was mir persönlich am Herzen liegt, aber vielleicht auch anderen
" Angsthäschen " manchmal Sorgen und Ängste bereitet : Die Wechseljahre

Es passieren so viele komische Veränderungen vor und während der Menopause, die man nicht wirklich zuordnen kann. Viele, die unter Krankheitsängste leiden, machen sich verrückt und denken : Geht es anderen in meinem Alter auch so ?, Ist das normal ?......
Es ist vielleicht hilfreich, sich dann auszutauschen, Tipps zu erhalten oder einfach beruhigende Worte zu hören.

Ich hoffe, dass dieses Thema Interesse findet.
LG lotte13

03.07.2013 21:16 • 17.03.2021 x 2 #1


428 Antworten ↓


Ich fang dann auch mal an.

Bin 44 und habe zum ersten Mal vor der eigendlichen Regel eine schmierblutung von ca. 3 Tage. Bin natürlich in Panik. Kennt das jemand ?

LG lotte13

03.07.2013 21:18 • #2



Wechseljahre Symptome und Krankheitsängste

x 3


hallo lotte, ja kenne ich u gut ich bin 49 und in den wechsejahren seit ca 4 jahren, bei mir ist allerdings noch starker schwindel , kopfschmerzen und irgendwie blöde im kopf, dabei jedesmal eine woche vor der periode und eine woche vor dem eisprung, manchmal kommt meine periode auch schon nach 20 tagen wieder sonnst waren es immer 28 tage , dann vor 2 jahren fing es an mit 26 tagen zyklus, naja und nun mal 20 mal 22 usw, und vorher 3 tage lang so schmirblutung also keine sorge

03.07.2013 21:25 • #3


Bin auch von 30 auf 28 dann jetzt ca. 1 Jahr bei 26 tagen. Und diesmal so eine blöde vorblutung. Samstag ( Tag 23 ) leicht helles Blut und Sonntag bis Mittwoch nur dunkle schmierblutung. Seit heute Morgen dann richtig.... ist das öfter bei dir ? Ist ja schon mal beruhigend
Hatte allerdings starken psychischen Stress, die letzten Tage.

03.07.2013 21:31 • #4


ja das habe ich nun seit montaen immer mal ein monat ja einmal nein, und auch vor dem eisprung , dann sind es mal 3 tage so braunes zeugs , aber da müssen wir durch , hast du auch andere beschwerden und hast du auch eine angstörung oder so ?

03.07.2013 21:34 • #5


Ja, totale krebsangt mit Vermeidung von Arztbesuchen. Tolle Kombi ich weiß.

Hab seit einiger Zeit ziemlich starken Nachtschweiß ( muss mich umziehen ) und auch tagsüber Hitzewellen, die irgendwie im Nacken anfangen. Und ständig Stiche im Becken und Flanken. Hab schon Angst, dass es Eierstockkrebs ist.

03.07.2013 21:43 • x 1 #6


ach was , das ist der wechsel, ich kenne das alles auch, ich hatte zb früher nie unterleibsschmerzen nicht mal in der pupertät und nun , das volle programm .
ich habe auch totale angst vor krebs, ärzten und krankenhäuser

03.07.2013 21:45 • #7


Peppermint
Ohh diese Schmerzen habe ich auch manchmal und auch große Angst davor ....ich glaube die Gebärmutter schrumpft ....

Bei Mir gings mit 41 los.....Ausbleiben der Regel über 3 Monate ,Gewichtszunahme und natürlich Hitzewellen ...

03.07.2013 21:47 • #8


Meinst du die kann schrumpfen ?

An Gewicht habe ich auch zugenommen. Alles am Bauch, sehe aus als wäre ich im 7. Monat, und richtig hart, nicht schwabbelig.

03.07.2013 21:59 • #9


Peppermint
Ich genauso .....alles am Bauch und Hüften....

Ja ich meine es irgendwo gelesen zu haben das sie schrumpft und auch die Eierstöcke ....,

03.07.2013 22:16 • x 1 #10


Ich bin zwar schon 53 aber bei mir fangen die Wechseljahre glaube ich jetzt erst an. Ich hatte zwar vor 2 Jahren 4 Wochen lang Blutungen aber dann war wieder alles normal. Jetzt geht's aber langsam los. Ich habe nach 2 Wochen wieder meine Periode bekommen. Dies mal habe ich die ganze zeit über tierische Kopfschmerzen gehabt, Schwindel und kopfdruck. Eine ganze Packung Thomapytin ist dabei drauf gegangen. Hinzu kommt natürlich meine Krankheitsangst. Ich weiß das es eigentlich ganz wichtig ist gerade jetzt in meinem Alter zum FA zu gehen. Aber die Angst ist zu groß. Ich habe auch Angstt davor, was mich jetzt noch alles Schlimmes in den Wechseljahren erwartet. Wenn ich vielleicht doch mal b zum Doc muss weil vielleicht die Blutungen mal nicht aufhören oder andere schlimme Symptome auf mich zukommen.

03.07.2013 22:27 • #11


Peppermint
Ja so wie ich jetzt .....wo sie gar nicht mehr kommen ....
Ich mein ich in grad 44 Jahre....

Schrecklich dieses Problem....überlege auch den Arzt zu wechseln denn die alte FA ist in einem anderen Stadtteil ....hier jetzt hätte ich Ärzte um die ecke....
Nur das traue ich mich auch nicht

03.07.2013 22:38 • #12


Hallo,
Habe auch mit Schwindel und Unruhe während Einsparung und Periode zu tun werde jetzt 45
Mache damit schon ein paar jährlichen rum aber seit 6 Monaten wesentlich stärker.Haben sich durch die Schwindelattacken Ängste aufgebaut.

SChaAffe es nicht mehr auf Veranstaltungen und zum Einkaufen zu gehen.

HOffe gibt bald wieder Licht....

04.07.2013 07:56 • #13


Auch ich bin mitten in den Wechseljahren, (52 J. alt), habe zwei Jahre lang meine Periode sehr unregelmäßig bekommen, es wurde aber immer weniger und seit Dezember ist es ganz vorbei. (Zum Glück, ein Segen, daß dieses monatliche Übel vorbei ist..)

Auch mich plagen Nachtschweiß, Hitzewallungen, ich habe zugenommen, und ich bekomme einen "Magen". Nicht die angefressene, kleine Plauze, die viele Damen in unserem Alter haben, sondern der Magen wird fett.

Andere "Nebenwirkungen" habe ich noch nicht bemerkt.

04.07.2013 08:05 • #14


waage
hallo, auch ich bin mitten in den Wechseljahren, und habe generalisierte Angststörung,paßt perfekt.
Periode fällt halbes jahr aus, dann 3 wochen lang, ständiger wechsel. Heute morgen mit starkem Schwindel aufgestanden. Nehme nahrungsergänzungsmittel, sonst sojamilch. Hormone möchte ich keine nehmen, angst vor nebenwirkungen. Nehmt ihr was ein?

04.07.2013 08:26 • #15


Ich nehme nur agnus femin aber heute merke ich den Schwindel auch wieder extrem die Nacht schon Schlafstoerung gehabt.

Komm so gar nicht in die Gänge .ist aber auch migraene Wetter.Wird wohl so ein Tag wo man sich nix traut wegen den schwachen
Beinen und der Hatte im Kopf .

04.07.2013 09:03 • #16


Peppermint
Schön eure Erfahrungen zu lesen....
Und gut zu lesen das bei manchen hier die Tage auch einfach so verschwinden...als es bei mir losging dachte ich ich wäre sterbenskrank so elendig hab ich mich gefühlt...
Bluthochdruck habe ich übrigens auch bekommen und halt diesen Bauch ...muss seitdem betablocker nehmen...

Ansonsten ab und an Haarausfall Antriebslosigkeit und Juckreiz....

Glaube mir fehlt Östrogen...aber Hormone will ich auch nicht nehmen....hatte mit Soja angefangen aber es wieder weg gelassen... ,

04.07.2013 09:18 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Auch ich nehme nichts. Ich habe als Angstler schon vor Angst vor Nebenwirkungen keine Pille genommen, und werde nun auch keine Hormone nehmen. Zudem bin ich Raucher, da hat sich das schon erledigt.


Falls sich noch mehr Unpäßlichkeiten einstellen sollten, werde ich meinen Heilpraktiker aufsuchen.

04.07.2013 09:23 • #18


Peppermint
Meinst du das hilft ....das mit den Heilpraktiker ?

Was sagen denn eure Fa's dazu ? Wurden eure Hormone schon gecheckt ?

Gut ich trau mich ja eh nicht hin .... und Raucher bin ich auch von daher

04.07.2013 09:30 • #19


Hallo, als wenn ich das so lese hier, fällt mir auf, daß sich mein Zyklus auch auf 26 Tage verkürzt hat. Meine letzte Regel hatte ich am 18.6 bis 1.7, am Ende mit Schmierblutung. Meine FA behauptet, es sei noch alles ok. Ich habe seit Wochen Kreislaufprobleme und Druckkopfschmerzen (früher litt ich an Migräne, seit der ersten Schwangerschaft jedoch nicht mehr). Hitzewallungen ohne Schweiß begleiten mich schon länger, aber, es heißt ja, die kämen von der Angst.Da meine FÄ keinen Hormontest machen will, habe ich mir in der Apotheke den Meno-Quick-Test geholt, funktioniert ähnlich wie ein Schwangerschaftstest, nur dass dieser hier uns alten Mädchen sagt, daß wir "wechseln". Chemie kommt für mich überhaupt nicht in Frage! Meine Freundin sagt immer:" Kopfsache, ignoriere das Ganze."

04.07.2013 09:44 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel