Pfeil rechts
32

MinYoongix
Huhu ich habe seit circa einem Monat viel mit Verspannungen zu tun.
Es fing alles mit neuen Panikattacken und Hypochondrie an, am 03.08.2020 dann ein Anfall wo mein Linker arm 3 Tage lang etwas taub/schwer war. War dann beim Arzt und er meinte Ich sehe schon ganz verspannt aus und muss mich dringend therapieren lassen für die Angststörung. Ich sitze durch die Arbeit viel am Pc, sitze schief, Stuhl und Bett sind mehr kaputt als ganz.

Ich habe aber selten starke Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen, eher ziehen/drücken und Missempfindungen. Kann das auch Verspannung sein? Ich rede mir wieder schlimmste tödliche Krankheiten ein, weil ich halt eher selten wirklich starke Schulter/Nackenschmerzen habe und eigentlich auch kaum Bewegungseinschränkungen die Schmerzen verursachen. Gibt es auch Verspannungen des Bindegewebes, die Eher Missempfindungen und leichten Schmerz/ziehen auslösen? Bitte beruhigt mich ein bisschen, ich sterbe jeden Tag 10000 Tode vor Panik und Todesangst. Habe meine Mutter mit 19 an Krebs verloren und Ihr Jahrelang beim sterben zugucken müssen jeden Tag ein Stück mehr. Bin jetzt 21.
Therapie bekomme Ich erst im November.

Würde mich sehr über ein paar beruhigende Worte freuen, ein kleines Digitales Hand auf die Schulter und Alles-ist-gut.


Ich habe eine schwere Angststörung und halte mich seit Jahren schief und vorwiegend sitzend am Pc auf. Macht also alles sinn, jedoch lese ich immer das Verspannungen stark schmerzen würden. Ich habe aber eher Missempfindungen und weniger schmerzen.

16.09.2020 15:59 • 17.09.2020 #1


27 Antworten ↓


Schlaflose
Verspannungen an sich verursachen keine Schmerzen, nur wenn durch sie Nerven gereizt oder eingeklemmt werden. Das kann dann leichtes Ziehen sein oder auch richtig starke Schmerzen, je nachdem welche Nerven es sind und wie stark die Reizung ist. Oder es kann dadurch einfach zu Missempfindungen wie Kribbeln oder Taubheitsgefühl kommen.

16.09.2020 17:50 • x 2 #2



Verspannungen ohne Schmerz?

x 3


MinYoongix
Hallo schlaflose. Vielen Dank für deine Antwort, das beruhigt mich total.

Ich hoffe, es geht dir gut.

Und danke, das Ich in diesem Forum meiner Angst platz geben darf.

16.09.2020 17:53 • x 1 #3


Filou
Ich kenne das auch sehr gut. Die Verspannung selber merkst du erstmal nicht, auser du Bewegst den Muskel und merkst, dass er nicht so mitmacht wie du es möchtest. Die Nerven, wie Schlaflos es sagte sind das das Problem. Das kann richtig wehtun. Kenne ich selber. Hab ganz häufig Kopfschmerzen dadurch und Schmerzen in der Brust. Der Gegange an Herz in diesem Moment. Nich wahr?

16.09.2020 18:07 • x 1 #4


NIEaufgeben
Herzlich willkommen hier bei uns ich hoffe du wirst dich hier Wohlfühlen

Ich leide auch an ganz massiven verspannungen,leider mit sehr starken Schmerzen...

Mach dir bitte keine sorgen
Daran stirbt man nicht und es passiert dir auch nichts..

Alles gute und liebe grüsse

16.09.2020 18:10 • x 1 #5


MinYoongix
Danke. Ja, ich kriege manchmal Links etwas Kopfweh weil meine Verspannungen da am meisten sind.
Danke für die Beruhigung.. Dachte immer, Verspannungen sind es nur bei starkem schmerz

16.09.2020 18:18 • x 1 #6


MinYoongix
Muss ganz ehrlich sein, bin grade den Tränen nahe weil Ich mich verstanden und validiert fühle. Mein Vater schreit mich am Telefon nur an, wenn Ich Ihm erzähle was Ich wieder spüre für Symptome.

16.09.2020 18:23 • #7


Andrea0815
Ich leide auch an Missempfindungen, Kribbeln und manchmal auch Taubheitsgefühle (keine wirkliche Taubheit).
Bei mir waren alle Untersuchungen ohne Befund und ich wollte es auch nicht glauben am Anfang.
Ich habe eine ambulante Psychotherapie gemacht und war auch schonmal stationär deswegen. Da habe ich Leute kennengelernt, die ich heute noch treffe und die mich verstehen, weil sie ähnliches durchgemacht haben.
Vielleicht hilft dir Sowas ja auch.
Kopf hoch

16.09.2020 18:53 • x 1 #8


Filou
Zitat von MinYoongix:
Muss ganz ehrlich sein, bin grade den Tränen nahe weil Ich mich verstanden und validiert fühle. Mein Vater schreit mich am Telefon nur an, wenn Ich Ihm erzähle was Ich wieder spüre für Symptome.


Ich kann dich sehr gut Verstehen. Leider können die meisten es nicht nachempfinden oder wollen es nicht mal verstehen, geschweige den akzeptieren, dass baut noch viel mehr druck auf einen auf. Kopf hoch. Sei froh das du gesund bist und nur an Verspannungen leidest

16.09.2020 19:22 • x 1 #9


OBIKO
Es ist HWS. Auch davon kann man Panik Attacken bekommen. Es kommt durch die Verspannungen die sich auf einmal loesen wollen.

16.09.2020 19:31 • #10


NIEaufgeben
Zitat von MinYoongix:
Muss ganz ehrlich sein, bin grade den Tränen nahe weil Ich mich verstanden und validiert fühle. Mein Vater schreit mich am Telefon nur an, wenn Ich Ihm erzähle was Ich wieder spüre für Symptome.

Hier bei uns bist du gut aufgehoben....alle hier kennen Ängste oder andere psychische Probleme...hier gibt es immer jemand der für dich da ist....du bist auf jeden Fall nicht alleine.

16.09.2020 19:31 • x 1 #11


MinYoongix
Zitat von OBIKO:
Es ist HWS. Auch davon kann man Panik Attacken bekommen. Es kommt durch die Verspannungen die sich auf einmal loesen wollen.


Das hoffe ich. Panikattacken habe ich schon viele Jahre, allerdings waren die eher selten auf mein körperliches Wohlbefinden bezogen... Ich glaube, nach 2 Jahren äußert sich durch die Hypochondrie und die Verspannungen viel der Trauer um meine Mama.

16.09.2020 21:22 • #12


Angor
Zitat von OBIKO:
Es ist HWS. Auch davon kann man Panik Attacken bekommen. Es kommt durch die Verspannungen die sich auf einmal loesen wollen.

Hä? Was ist das denn für eine komische Theorie.
Panikattacken bekommt man, weil man Angst hat, und nicht weil sich irgendwelche Verspannungen lösen.
Und wie lösen die sich denn?
Vielleicht verrätst Du es mir mal, ich bin ständig verspannt, aber lösen tut sich bei mir nichts von allein.

@MinYoongix Nicht alle Verspannungen schmerzen, aber Du müsstes wirlich was gegen Deine Haltungsprobleme tun, es muss ja nicht erst anfangen zu schmerzen, das ist echt unangenehm, da kann ich ein Lied von singen.

Verspannungen können sich in vielen Symptomen äussern, von ziehen, drücken, brennen bis stechen und Taubheitsgefühlen z.B. in den Händen und Kopfschmerzen ist alles drin.

Und lass bitte Deine Angsstörung behandeln, höre auf Deinen Arzt. Verspannungen sind unangenehm, aber nichts Schlimmes. Also bitte keine Angst, die muss Du wirklich nicht haben

Wenns zu arg wird, ist der Orthopäde der richtige Ansprechpartner für Dich.
Es gibt auch viel, was man selber machen kann, es gibt unzählige Übungen im Netz.

LG Angor

17.09.2020 02:34 • x 4 #13


Zitat von MinYoongix:
eher ziehen/drücken und Missempfindungen. Kann das auch Verspannung sein?


Zu Beginn hatte ich auch Missempfindungen im linken Arm und zudem noch im Gesichtsbereich, Fuß.
Im Gesicht und Arm konnte man durch Dehnübungen Besserung erzielen, inzwischen merke ich auch, wie es sich bei Angespanntheit zuzieht. Da ein gründliches Durchchecken ohne Befund blieb, bleiben fast nur die Verspannungen.
Schmerzen kamen bei mir erst später dazu, erst ein diffuses Stechen in den Armen und Beinen und aktuell seit Monaten Schmerzen Bws, Lws z.T. mit Ausstrahlung in den Brustbereich. Laut Ärzten alles Verspannung.

17.09.2020 09:19 • #14


OBIKO
Zitat von Angor:
Hä? Was ist das denn für eine komische Theorie.Panikattacken bekommt man, weil man Angst hat, und nicht weil sich irgendwelche Verspannungen lösen.Und wie lösen die sich denn?Vielleicht verrätst Du es mir mal, ich bin ständig verspannt, aber lösen tut sich bei mir nichts von allein. @MinYoongix Nicht alle Verspannungen schmerzen, aber Du müsstes wirlich was gegen Deine Haltungsprobleme tun, es muss ja nicht erst anfangen zu schmerzen, das ist echt unangenehm, da kann ich ein Lied von singen.Verspannungen können sich in vielen Symptomen äussern, von ziehen, drücken, brennen bis stechen und Taubheitsgefühlen z.B. in den Händen und Kopfschmerzen ist alles drin.Und lass bitte Deine Angsstörung behandeln, höre auf Deinen Arzt. Verspannungen sind unangenehm, aber nichts Schlimmes. Also bitte keine Angst, die muss Du wirklich nicht haben Wenns zu arg wird, ist der Orthopäde der richtige Ansprechpartner für Dich.Es gibt auch viel, was man selber machen kann, es gibt unzählige Übungen im Netz.LG Angor
. Sorry Das ist falsch. Durch das HWS ist es sehr wohl moeglich Panikattacken zu bekommen, dass ist ganz klar belegt. Es ist auch falsch das man Panikattacken nur auf Grund der Psycho bekommt. Auch koerperliche Probleme, ein Hormonproblem kann zur Panik Attacken fuehren.

17.09.2020 11:44 • #15


cube_melon
Zitat von OBIKO:
Auch koerperliche Probleme, ein Hormonproblem kann zur Panik Attacken fuehren.

Das war nicht Bestandteil deines ursprünglichen posts. @Angor hat sich nur auf deine Aussage bezüglich der HWS bezogen.

Zitat von OBIKO:
Durch das HWS ist es sehr wohl moeglich Panikattacken zu bekommen, dass ist ganz klar belegt.

Wo zum Beispiel?

17.09.2020 11:59 • x 1 #16


MinYoongix
Bitte nicht diskutieren und streiten Leute. :/

17.09.2020 12:04 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

OBIKO

17.09.2020 12:06 • #18


Minime
Ich denke er meint HWS führt zu Missempfindungen und die führen zu Panik, wenn man ohnehin eine Angsterkrankung hat. Hatte auch gerade einen "woran sterben wir jetzt schon wieder Moment", weil aktuell alles zwischen den Schulterblättern mehr Brett als alles andere ist.

@MinYoongix : Verspannungen ohne Schmerzen kommen recht häufig vor. Mach dir da keine Sorgen, aber unternimm was dagegen, das wird nur schlimmer nicht besser, wenn du weiter schief sitzt oder ein unbequemes Bett hast. Vielleicht wäre es wirklich sinnvoll mal zum Orthopäden zu gehen oder Physio zu machen. Hat mir schon oft geholfen, wenn es gerade während der Angstphasen mal gar nicht mehr ging und ich wie ein Fragezeichen rumgelaufen bin. Stress kann die Verspannungen auch begünstigen, und den hat man bei einer Angsterkrankung mehr als genug.

Bei mir hilft Wärme auch recht gut, Badewanne, Wärmepflaster oder Salben, Wärmflasche.... all sowas eben. Ich werde mir wohl auch was davon gönnen heute Abend. Erst mal hab ich einen unangenehmen Termin, es könnte sein, dass sich das ganze danach in Wohlgefallen auflöst....

LG und gute Besserung
Minime

17.09.2020 12:21 • x 1 #19


OBIKO
@einfach nur zum Orthopäden@ So einfach ist das nicht ! Die meisten Orthopäden bedenken diese Problematik nicht.

17.09.2020 12:41 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel