9

Hallo ,
Ich muss es einfach niederschreiben in der Hoffnung es hilft und ich werde ruhiger.

Am Freitag hat mein Freund sich nach über einem Jahr Beziehung von mir getrennt.
Wir haben uns in unserer stammwirtschaft kennengelernt. Er hat dann ab da verlangt das ich nicht mehr dahin gehe weil er mich dort nicht sehen möchte ?! Im Spätsommer hat es dann angefangen das er mich geschlagen hat , und ab da wurde es für ihn irgendwie zur Routine. Er hat immer rum geschrien wenn es nicht nach ihm ging wurde wie gesagt handgreiflich wegen Kleinigkeiten. In unserer stammwirtschaft wenn er mit seinen Freunden dort war hat er immer so getan als würde er mich nicht kennen. Dabei wussten alle das wir zusammen sind. Und jetzt am Freitag war wieder das Thema, er wollte in die stammwirtschaft aber ich war da auch schon verabredet um dort hin zu gehen. Dann ist er wieder ausgerastet und hat mir gedroht. Letztendlich waren wir beide dort, und es lief ab wie immer er tat so als würde er mich nicht kennen. Als er von mir gegangen ist nachdem er ausgerastet ist , hat er mir über WhatsApp eine Nachricht geschickt das es vorbei ist und er mich nicht mehr will usw. Seitdem hab ich nichts mehr von ihm gehört, habe nur gehört das er das ganze Wochenende durch gemacht hat , und eigentlich kam er wenn er weg war immer zu mir.
Ich weiss ihr werdet jetzt sagen sei froh das du ihn los hast. Das werde ich bestimmt irgendwann sagen. Aber jetzt im Moment fällt mir schlafen essen usw schwer. Meine Gedanken drehen sich nur um das. Ich verstehe nicht was mit mir nicht stimmt das ich traurig bin wegen so einem egoistischen Menschen. Ich habe grad nur Schmerz in mir bin total aufgewühlt. ich versteh nicht warum weil gut behandelt hat mich nur wenn er betrunken oder er eben mal Lust dazu hatte ( schmusen usw.)
Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps wie ich dieses furchtbare Gefühl los werde denn es ist kaum auszuhalten.
Liebe Grüße

15.03.2020 09:05 • 21.03.2020 x 1 #1


10 Antworten ↓


Akinom
Grüße dich,da würde mir die Entscheidung nicht schwer fallen.....fange an dein Leben zu leben,der Schmerz wird mit der Zeit weniger! Liebe Grüße

15.03.2020 10:09 • x 1 #2



Hallo Dagoberta,

Innerer Schmerz

x 3#3


cube_melon
Zitat von Dagoberta:
...Im Spätsommer hat es dann angefangen das er mich geschlagen hat , und ab da wurde es für ihn irgendwie zur Routine
.. Dann ist er wieder ausgerastet und hat mir gedroht
..Ich weiss ihr werdet jetzt sagen sei froh das du ihn los hast.
..nur um das. Ich verstehe nicht was mit mir nicht stimmt das ich traurig bin wegen so einem egoistischen Menschen.
...ich versteh nicht warum weil gut behandelt hat mich nur wenn er betrunken oder er eben mal Lust dazu hatte ( schmusen usw.)
Liebe Grüße


Das was Dir passiert ist, halte ich für schlinm. Gewalt ist ein No-Go und zu dem halte ich das in dem Fall für eine Straftat. Es tut mir echt Leid das Du das miterleben musstest.

Von aussen ist es immer leicht so Sätze wie "verlasse ihn, denn er schadet dir" zu sagen, als das Umzusetzen wenn man in der Situation ist.
Substanzmissbrauch gepaart mit Gewalt und Verhaltensauffälligkeiten seinerseits - da kann ich dir nur raten dich absolut zu schützen und vor allen Dingen den Kontakt und die Konfrontation sofort abzubrechen.

Des Weiteren rate ich dir Hilfe zu suchen. Es gibt in jedem Landkreis Beratungsstellen für Opfer von Gewalt. Versuche da mal anzurufen. Dort kannst du Ansprechpartner, Tips und Hilfsangebote bekommen.

15.03.2020 12:54 • x 1 #3


Skinner
Hallo Dagoberta, Du hast ein Trauma erlebt, das schmerzt sehr in der Seele. Ein Beziehungsende ist wie der Verlust eines Menschen. Es gibt viele Beratungsstellen, aber untern Strich bringen die wenig, es wird viel geredet, aber das Problem bleibt und eine Lösung ist nicht in Sicht. Wenn Du dann über den Berg bist, steht dein Mann wieder vor der Tür und will es nochmal probieren. Ja so ist das Leben. Einen neuen Partner finden ist auch nicht einfach, Parship und Co. tuen so in 11 Minuten sei das Problem gelöst, aber nur 38 Prozent finden einen Partner fürs Leben. Ich wünsche Dir viel Glück.

17.03.2020 02:12 • x 1 #4


was gibt dir dieser mann, damit er so mit dir umgehen darf?

17.03.2020 02:35 • x 2 #5


Mama050717
Zitat von Skinner:
Hallo Dagoberta, Du hast ein Trauma erlebt, das schmerzt sehr in der Seele. Ein Beziehungsende ist wie der Verlust eines Menschen. Es gibt viele Beratungsstellen, aber untern Strich bringen die wenig, es wird viel geredet, aber das Problem bleibt und eine Lösung ist nicht in Sicht. Wenn Du dann über den Berg bist, steht dein Mann wieder vor der Tür und will es nochmal probieren. Ja so ist das Leben. Einen neuen Partner finden ist auch nicht einfach, Parship und Co. tuen so in 11 Minuten sei das Problem gelöst, aber nur 38 Prozent finden einen Partner fürs Leben. Ich wünsche Dir viel Glück.


Genau so ist es! Hab ich gerade selber erlebt. Man versucht alles zu verarbeiten und hinter sich zu lassen und wenn man denkt, man ist auf einem guten Weg - kommt der Ex zurück auf die Bildfläche, erzählt einem wieder die gleichen Lügen und redet sich raus etc., und alles fängt von vorn an

17.03.2020 07:47 • #6


Zitat von johannes38:
was gibt dir dieser mann, damit er so mit dir umgehen darf?


Ja , das frage ich mich auch ...
Und ich kann dir die Frage ehrlich gesagt nicht beantworten, weil ich keine Antwort darauf habe ....

20.03.2020 15:34 • #7


Zitat von Mama050717:
Genau so ist es! Hab ich gerade selber erlebt. Man versucht alles zu verarbeiten und hinter sich zu lassen und wenn man denkt, man ist auf einem guten Weg - kommt der Ex zurück auf die Bildfläche, erzählt einem wieder die gleichen Lügen und redet sich raus etc., und alles fängt von vorn an


Ja , bei uns war jetzt auch paar Tage lang Funkstille.... und dann stand er wieder da...
Wie du sagst lügen , lügen und nochmals lügen... ein Kreislauf...

20.03.2020 15:35 • #8


Mama050717
Das ist ja das schlimme daran, man kommt einfach nicht zur Ruhe... Warum hat er sich bei dir gemeldet?

20.03.2020 15:39 • #9


survivor3
Liebe Dagoberta,
du hast jetzt Liebeskummer.
Das ist ganz verstaendlich,auch wenn es eine toxische Beziehung war.
Die koerperliche/emotionale Misshandlung hast du leider lange ertragen und du konntest dich von dir aus nicht von ihm trennen.
Das wird wahrscheinlich tieferliegende Gruende haben.
Die gilt es jetzt zu erkennen und aufzuarbeiten,damit du nicht wieder in so eine Abhaengigkeit hinein kommst.
Man nennt das auch das "Zuckerbrot und Peitsche Spiel" Da hilft nur aussteigen.!

Gibt dir Zeit und Geduld zur Verarbeitung....

20.03.2020 15:41 • x 2 #10


Skinner
Hallo Dagoberta,
ich denke Häusliche Gewalt ist nicht normal, trotzdem leben viele Paare unter diesen Bedingungen zusammen.
Beide Partner haben Angst sich zu trennen und etwas neues zu beginnen, weil man nicht weiß ist der
neue der Richtige. Ich denke Gewalt hat keine Zukunft, wo ist da die Liebe.
Die Entscheidung musst du selbst treffen, höre auf dein Herz.

21.03.2020 02:30 • x 1 #11




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag