Pfeil rechts
1

Angsttrulla
Hey Leute, lange kam mal nichts von mir.
aber nun liege ich hier im Bett zähle die Stunden bis ich zum Arzt komme und mache mir Sorgen. und hoffe das vielleicht noch jemand da ist der mich beruhigen kann so spät.

Ich bin seit paar Tagen erkältet. Nase zu Halsschmerzen (hatte ich nur die ersten 2Tage jetzt gehts dem Hals wieder gut) aber Ständig Niesen. Erkältung halt. Hatte 1mal gaaanz leicht erhöhte Temperatur (37,8) aber an den Tag (Abend) wo ich tagsüber Sonnenbrand bekomme habe. Also denke ich eher das es davon kam.
Fühle mich dennoch schlapp.

Nun ist es so das mir seit heute morgen auf einmal die linke Brust Seite weh tut. es fühlt sich an als würde es von der Lunge kommen. Ehrlich gesagt weis ich nicht ob es von der Lunge kommt direkt ( hatte noch nie etwas mit der Lunge)
Das ist son Stechen hin und wieder. Allerdingss hängt es nicht mit der Atmung zusammen. Der Schmerz fühlt sich eher dumpf an. Und zieht bis in die Achselhöhle und weiter bis zum Ellenbogen.
Und Kate eher an der Seite der Brust und mal oben am Ansatz.

Mein Freund sagt ich hätte mir entweder was eingeklemmt oder es kommt vom vielen Husten und Niesen. Ich habe mich aber wieder (SEHR DUMMERWEISE nebenbei gemerkt) im Internet belesen und gleich wurde mir Pneumothorax gleich vorgeschlagen. Ja das war wohl das dümmste was ich heute getan habe. Nun kann ich absolut nicht schlafen weil ich denke meine Lunge versagt.
Ich werde morgen früh gleich zum Arzt.
Allein auch weil diese verstopfte Nase mich in den Wahnsinn treibt.

Bitte kann mir jemand sagen das ich bekloppt bin und schlafen soll :)
Ich Dreh noch durch.

20.07.2020 00:27 • 20.07.2020 #1


2 Antworten ↓


Ja ich glaube auch das es eine Verspannung kommt dass macht solche Symptome bei der Lunge wären das ganz andere kannst du mir glauben. Entspanne dich.

20.07.2020 00:35 • x 1 #2


Angsttrulla
Ich danke dir sooo! <3

Ich hab einfach immer so Angst wenn ich son Schmerz hab in der Brust. Entweder Herz oder Lunge schießt mir dann sofort in den Kopf..

20.07.2020 00:36 • #3




Dr. Christina Wiesemann